Kennt ihr das?

Ashley1
Ashley1
30.04.2008 | 13 Antworten
Irgendwie bin ich grad total von meiner Cheffin enttäuscht. 3 Jahre war ich immer gut genug, war die beste Mitarbeiterin, hab alles bekommen, was ich wollte. Kaum war ich schwanger, unterstellte sie mir Absicht, was schonmal der totale Schlag ins Gesicht war. Ich war nur noch der Depp .. hatte immer Probleme mit den Lohnabrechnungen, musste für schwangere unmögliche Dinge machen ..

Irgendwann reichte es, da bin ich ins Beschäftigunsverbot gegangen. Ich hatte auch Frühwehen, hab weitergearbeitet. Als ich ins BV ging motze sie rum das ich ja nur schwanger und nicht krank bin und das sie das ne Frechheit findet usw. Das ist jetzt 4 Wochen her. Seitdem nicht ein Anruf, auch nur eine Frage, wie es mir geht.

Ich find das ganz schon blöd und gemein.
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
nicht aufregen
bin in einer ähnlichen Stuation, aber ich habe mir nun gesagt das es nicht lohnt sich darüber aufzuregen. Denn selbst wenn es Absicht war Schwanger zu werden, ist es doch deine Entscheidung. Sieh jetzt aber nur nach vorn und freu dich auf dein Kind!!!!denn das ist allemal besser als das Verhältniss zu Chefs.Ich jedenfalls suche mir nun eine neue Arbeit. Denn wenn eine Mutter von 3 Kindern nicht verstehen kann, das man Schwanger wird, tja dann tut mir meine Chefin nur leid. also lass den Kopf nicht hängen....
dine1505
dine1505 | 30.04.2008
12 Antwort
ja, das mit dem Ausfall und dem Geld,
was sie von der Kasse zurück bekommt hab ich ihr auch gesagt. Da behauptete sie, das stimme nicht. Aber das ist so... Mich kotzt das nur so an, das ich immer gut genug war, und aufeinmal mit Füßen getreten werde. Aber, ok, ich hab mein Gehalt...mir ist das egal. Ich wunder mich nur, wie man sich doch immerwieder in Menschen täuschen kann.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
11 Antwort
Das ging mir auch so
kaum das ich sagte:"ich bin schwanger", da war ich nix mehr wert.Wurde echt fertig gemacht und meine Chefs besaßen auch die Frechheit zu sagen ich bilde mir das alles ein wegen der Hormone und solle doch nicht rumzicken...meine Hausärztin schrieb mich dann immer krank wenn ich am Ende war.Sie meinte so mit Schwangeren umzugehen wäre unter aller Sau...Jetzt bin ich glücklich weil ich kaum Gedanken an die Arbeit verschwenden muss und zur Ruhe gekommen bin...
stitchie81
stitchie81 | 30.04.2008
10 Antwort
Die Krönung war ja schon der Anfang der Schwangerschaft...
Ich hab damals im Altenheim gearbeitet. Ich hab ihr das in der 6. Woche gesagt. Aber, dem Endkunden hat sie das verschwiegen. Weil sie der Meinung war, das die mich dann tauschen . Ich hab mich dann meinem kollegen anvertraut, mit dem ich meistens gearbeitet hab und der hat dann für mich die schweren Arbeiten gemacht. Sonst hätte ich das Kind sicher verloren. Ich hab sie mehrmals drauf hingwiesen das sie das schon sagen muss...und dann sagte sie nur, das dies nicht mein Problem ist, und ich doch froh sein soll, solang wie ich noch Schichtzulagen bekomme.
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
9 Antwort
ist doch egal für deine chefin den ausfall bezahlt doch eh 100% die kasse
und ja nun fehlt ihr eine arbeitskraft.... aber du bist ja nicht ewig schwanger!! lass dich nicht ärgern ... ändern kann man da jetzt so oder so nix....
claudimaus81
claudimaus81 | 30.04.2008
8 Antwort
Wundert dich das erlich ?????
Das ist heute leider die Regel:(. Aus den Augen aus dem Sinn.Die kommen nur wenn Sie was wollen ! Leider ist es so.Da kannst du dir vorher den Ars... aufgerissen haben, daß interessiert keinen mehr. Lg ISa
pampers64
pampers64 | 30.04.2008
7 Antwort
nicht direkt
aber ich hatte auch schon starke wehenartige schmerzen, nachts. ich bin dann zum arzt, hab alles beschrieben und der hat gesagt, dass ich alles etwas langsamer angehen soll. es ist zwar alles in ordnung, muttermund ist zu, kind ist gesund, aber normal sind diese schmerzen nicht. gestern hat mein mann dann gefragt, was der arzt gesagt hat. ich hab ihm dann gesagt, ich soll nicht mehr so lange spaziergänge machen, ohne pause, soll treppen vermeiden... er hat mich dann unterbrochen und gefragt, ob ich auch erwähnt hätte, dass ich hypochonder bin und gerne übertreibe. ich hab nur heulen können und war sehr entäuscht von ihm.
Supermami86
Supermami86 | 30.04.2008
6 Antwort
Ich freu mich auch auf das Baby...
und das BV war das beste, was ich machen konnte. Aber, ich find´s irgendwie schon gemein. Das letzte Mal, als ich mit ihr sprach, war der Satz..."naja, sagen sie mir dann mal irgendwann wann sie wiederkommen". Ganz schön gemein, oder?
Ashley1
Ashley1 | 30.04.2008
5 Antwort
Aber hallo!!!!
Wenn du Frühwhen hattest, dann ist es vollkommen verständlich, dass du ins BV gehst. Sollst du das Kind verlieren??? Versteh einer die Leute. Hat deine Chefin selber Kinder??? So wie sich das anhört, anscheinend nicht. Ich bin in der Ausbildung schwanger geworden und als ich das gesagt habe, wurden mir sofort sämtliche Aufgaben, bei denen ich schwer heben hätte müssen, strikt untersagt. Ich hab damals Praktikum im Altenheim gemacht und durfte dann nur noch mit Leuten arbeiten, die nicht im Rollstuhl saßen und wenn dann nur die, die reine Fliegengewichte waren. Also ehrlich. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Du hast genau das richtige getan. Klar bist du schwanger und nicht krank, aber lieber ins BV gehen, als dann auf Grund von zu schwerer Arbeit das Kind zu verlieren.
mapakiti
mapakiti | 30.04.2008
4 Antwort
kenn das
ich habe fast 9 jahre bei meinem chef gearbeitet...und las ich schwanger wurde hat er sogar keine löhne mehr an mich bezahlt!!!!
kairo2
kairo2 | 30.04.2008
3 Antwort
Da sieht man mal wieder wie
kinderfreundlich doch der deutsche Staat ist. Meine Freundin ist jetzt im 5. Monat und hat vom Arzt auch ein BV. Aber ihre Chefin ist zum Glück nicht so ein Tier. Sie macht sich eher Sorgen um das ungeborene Leben und um die Mama...
JaLePa
JaLePa | 30.04.2008
2 Antwort
nicht
aufregen... ich hatte sowas auch schon... zwar nicht wegen der schwangerschaft, aber da war ich die super mitarbeiterin für die juniorchefin und es war bekannt, dass kein mensch mit dem seniorchef klar kam... ich war diejenige die es dort 1, 5 jahre ausgehalten hat... hab in dieser zeit min. 15 neue kolleginnen gehabt, weil eine nach der anderen ging... als ich dann auch kündigte, haben sie mir auch ständig eins reingewürgt... auf einmal waren sie ja nie richtig mit mir zufrieden und so n scheiß... aber 4 monate vor de rkündigung hatte ich noch ne gehaltserhöhung von der chefn bekommen... nur net aufregen, bringt nix... leider ist es oft so...
bottermelkfresh
bottermelkfresh | 30.04.2008
1 Antwort
das es aber
nicht die feine engliche art ......die spinnt doch, kopf hoch freu dich auf dein baby u lass sie reden
sophie25ssw
sophie25ssw | 30.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kennt sich jemand mit Milien aus?
21.11.2007 | 5 Antworten
ich habe grippe wer kennt
20.11.2007 | 4 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: