Beikost / Abstillen

Addison123
Addison123
31.05.2013 | 4 Antworten
Ich hab ja vor kurzem einen Beitrag wegen Beikost verfasst. Seit zwei Wochen gebe ich meiner Kleinen ja zum Mittagessen Brei, aber irgendwie isst sie nicht mehr. Immer nur 30-40g und danach möchte sie noch an die Brust. Wie viel essen denn so Kleinen eigentlich? Ist es normal, dass sie immer noch an die Brust möchte? Ich möchte sie eigentlich schon zügig abstillen, also nicht noch 6 Monate oder so stillen und Brei geben. Wenn sie wenigstens mittags mal nur Brei essen würde, aber egal was ich mache, es reicht ihr nie. Wie habt ihr es denn so gemacht? Einfach jeden Tag aufs neue Brei gegeben und irgendwann haben sie dann mehr gegessen? Kann ich auch schon anfangen ihr Nachmittags oder zum Frühstück Obstbrei zu geben? Ich still meine Süsse momentan vor dem Mittagessen 3-4x und nach dem Mittagessen wieder so oft. Ich hab einfach das Gefühl als ob ich das Stillen aussaugt. Wisst ihr was ich meine? Bin immer fix und foxi.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
@Addison123 der getreidebrei hat mehr energie als obst oder karotte. da könntes sie von 50-60g schon gut satt sein. mein zwerg war/ist riiiiiesig und hatte dementsprechend energiebedarf. er kam jede stunde, tag und nacht, mein partner und ich waren völlig fertig. da meine milch nicht reichte, hab ich erst pre, später 1ewr zugefüttert. die abstände der mahlzeiten wurden aber erst durch den getreidebrei besser. du kannst den brei auch super mit ein/zwei löffel banane aufpeppen .
ostkind
ostkind | 31.05.2013
3 Antwort
@ostkind Vergangenen Dienstag wurde sie 20 Wochen. Ich habs erst mit Karottenbrei versucht. Da ging es solala. Zucchinibrei hat sie mir ins Gesicht gespuckt. Von Brei aus Kartoffel oder Kartoffel/Karotte hat sie einen Ausschlag um den Mund bekommen. Dann hab ich Banane probiert. Das verschlingt sie regelrecht, aber stopft halt auch. Apfel mag sie nicht. Alles mit Apfel drückt sie mit der Zunge wieder raus. Aus der Not raus hab ich ihr dann mal ein Gläschen gekauft mir Reis, Gemüse und Huhn. Den hat sie schön gegessen, wie Karotte, allerdings nur 30-40g und dann hat sie keine Geduld mehr und will an die Brust. Auf Dauer hat Karotte ja auch keinen Wert, da das bei ihr auch stopft. Mit Getreidebrei könnt ichs auch mal probieren. Danke für den Tipp! Wie viel sollte sie denn essen das sie satt wird? Und ist es normal, dass sie immer an die Brust will? Legt sich das mit der zeit? Mir fehlt halt echt die Energie... Kränkel auch ständig u denke das kommt vom stillen.
Addison123
Addison123 | 31.05.2013
2 Antwort
wie alt ist deine kleine? was für brei gibst du und drückt sie noch sehr den brei mit der zunge raus? das gefühl, "ausgesaugt" zu werden kenne ich sehr gut... also wir haben bei unserem jüngsten anfangs mit getreidebrei zugefüttert . das ging besser als obst- und gemüsebreie, von denen hatte er auch immer nur ein paar löffel genommen. später gingen die aber auch. wenn deine maus alt genug ist, kannst du ruhig über den tag immer mal ein paar löffel brei anbieten, bei obstbreien halt erstmal eine sorte und dann langsam anderes ost dazu. viel erfolg!
ostkind
ostkind | 31.05.2013
1 Antwort
Hallo, meine maus ist jetzt 12 monate alt und ich stille sie noch, bei ihr hat es sehr lange gedauert bis sie eine feste mahlzeit gegessen hat, bis vor 2 Monaten hat sie alles an fester nahrung verweigert. Jetzt isst sie Mittags ne ganze Portion.
Laura2905
Laura2905 | 31.05.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Abstillen :(
06.07.2011 | 5 Antworten
langsam Abstillen?
15.06.2011 | 12 Antworten
beikosteinführung wie schnell!
27.05.2010 | 9 Antworten
Endgültiges Abstillen,aber wie?
10.10.2009 | 3 Antworten
Abstillen und Beikost
29.04.2009 | 3 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading