stillkind - ein paar fragen

beda0912
beda0912
21.01.2013 | 4 Antworten
hallo ihr lieben :D

nach einigen problemen am anfang stille ich meinen frosch nun voll *stolz bin*

jetzt hab ich noch ein paar kleinere fragen

1. kann man ein stillkind wirklich nicht "überfüttern"? mein kurzer ist heute sieben wochen alt und hat schon mehr als 2 kg, vom startgewicht ausgehend, zugenommen...

2. wieso spuckt der zwerg immer, BEVOR er hunger hat? da kommt immer "quark" raus. kaum ist das draußen, will er sofort an die brust. gehts jemanden auch so?

3. aktuell denk ich, der kleine mann hat einen wachstumsschub. er will seit gestern alle eineinhalb stunden an die brust, trinkt dann aber auch wie ein irrer. wie hält man sich da nachts wach beim stillen? also im liegen funktioniert bei uns nicht, muss mich schon jedes mal hinsetzen...

danke für antworten :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
@mamari78 also das mit den 2std zwischen den mahlzeiten stimmt nicht! wenn der wurm nach 30min wieder hunger kann man ihn ruhig stillen! bei meinem ist das öfters so und der spuckt auch nich!
Maischi
Maischi | 21.01.2013
3 Antwort
Hy. Stillkinder kann man nicht überfüttern, aber man kann sie zu oft füttern. Es sollten mindestens 2 Stunden zwischen den Stillzeiten liegen. Deswegen auch der Quark. Neue Milch auf alte Milch. Kotz.... Bitte nicht wachhalten in der Nacht. Findet einen gesunden Rytmus der zu euch passt. Der Anfang ist eine klare Trennung von Tag und Nacht. Am Tag ist es hell und Mama spielt mit mir, wenn ich wach bin. In der Nacht wird nur ein kleines Licht angemacht, es wird nicht gespielt und Mama ist ganz ruhig und spricht sehr leise. Und gewickelt wird nur, wenn es riecht. Wenn dein Kind durchschläft würdest du es ja auch nicht wickeln.
mamari78
mamari78 | 21.01.2013
2 Antwort
Hi. Also ich bin kein Stillprofi und bin auch noch ziemlich auf meine Hebi angewiesen, aber meine Kleine trinkt auch extrem viel. Hab meine Hebi deshalb auch gefragt und sie meinte dann, ich soll sie immer anlegen, wenn sie hunger hat und das es nicht zuviel sein kann. Im KH haben sie zu mir gesagt 30-40 ml pro Trinkeinheit alle 4-3 Stunden. Als meine Hebi das gehört hat, hat sie die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen. Sie meinte man könnte grob sagen: Lebenstage x 10 ml pro Trinkeinheit sei o.k. Schwer zu sagen wenn man stillt, aber es zeigt, dass die Kleinen immer mehr trinken. Quark kommt bei meiner Kleinen manchmal raus. Hab mir ehrlich gesagt darüber noch gar keine Gedanken gemacht. Muss ich vielleicht auch mal nachfragen. Ich schaue nachts meistens meine Lieblingsserien an, da meine Kleine auch manchmal oft kommt. Mir hilft das. Ich stille allerdings mal im liegen und mal im sitzen, je nachdem wie eilig es die Kleine hat:)
Addison123
Addison123 | 21.01.2013
1 Antwort
Also erstmla - ein Baby kann sich nicht 'überfuttern' - sie trinken nur soviel sie brauchen, denn sie trinken wegen HUnger und nicht aus langer weile! Das da Quark rauskommt ist auch normal. In dem Alter funtioniert der Magenschließmuskel noch nich richtig, so dass sie öfter spucken - egal zu welchem Zeitpunkt. Und wach bleichst du am besten, wenn du nicht im Bett stillst. Geh ins Wohnzimmer, machs dir da bequem und ein kleines Schlummerlicht anmachen. Am besten den Wurm vorher wickeln, dann bist du wach!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Altersunterschied bei einem Paar?
30.07.2012 | 26 Antworten
Habe mal ein paar Fragen?
05.07.2012 | 27 Antworten
Fester Stuhl/Starkes Pressen beim Baby?
15.06.2012 | 15 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading