Was soll ich nur tun?

Mama-Gummibaer
Mama-Gummibaer
01.11.2011 | 14 Antworten
huhu ihr lieben ich brauche mal wieder eueren Rat,


Ich habe meinen Sohn 8 Monate alt bis jetzt super gestillt hat alles wunderbar funktioniert! Seit dem er 6 Monate alt war hatte er Beikost bekommen und ich wollte ihn noch bis er 12 Monate alt war Abends nach dem Abendessen Stillen und Morgens. So und da liegen die Probleme ich hab alles durch Abends Alle Breis alle Abendgläschen und Fläschen nichts möchte er er will Milch aber meine Milch wird weniger und weniger und ich bin auch sehr sehr traurig darüber. Aber das liegt wahrscheinlich daran, das ich wenn er abends mal wieder nicht richtig gegessen hatte noch die Milch hatte. Ich habe nun zwar einen Brei gefunden Von Alete den Stracciatella zum Anrühren den er gerne isst allerdings isst er nie richtig und sich auch nicht satt! Er wacht immer noch nachts auf und möchte die Brust haben und das an schlimmen nächten sogar 3-4 mal! Ich habe sogar schon auf meine kinderärztin gehört und ihm abends ein Brot gegeben was er gerne isst aber eben niee ganz auf!

Auch alles was Folgemilch angeht hab ich schon durch er verweigert jede Sorte von A-Z was soll ich nur tun wenn meine Milch ganz versiegt was scheinbar nicht mehr lange dauert denn, ich habe die ganze Stillzeit über nicht meine Tage bekommen und heute habe ich sie bekommen meine Frauenärztin meinte das liege daran das die Hormone die beim Stillen ausgeschüttet werden würden nicht mehr ausreichend da sind und es deshalb zum Eisprung kommt.

Ich weiss einfach nicht mehr weiter habt ihr noch irgendwelche iddeen? Wie gesagt er bekommt nur noch Abends die Brust.

Ich danke euch für eure Antworten und Tips

Lg Bea
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Guten Morgen
gehe die Sache mit dem stillen und dem Brei ruhiger an. Dann wird sicher auch die Milch wieder mehr. Ich habe meinen Sohnemann am Morgen, Abend und in der Nacht gestillt bis er sich im Alter von knapp 16 Monaten selber abgestillt hat. Am Morgen trank er noch an der Brust und am Abend drehte er sich auf einmal weg und wollte nicht. Von dem Tag an trank er dann ganz normale Milch die er vorher nicht mal anschaute. Als er ca 9 Monate war hatte ich auch mal kurzzeitig etwas weniger Milch, aber nach 2 Wochen hatte sich das wieder gegeben. Wichtig ist das Du Ruhe zum stillen hast und lasse Dir nicht einreden er sei zu "groß" fürs stille. Solange es für Dich und Deinen Sohn OK ist dann ist es gut so dass Du stillst. Mein Sohnemann hat auch lange nicht durchgeschlafen, auch als ich nicht mehr gestillt habe muss kein Kind durchschlafen. Sollte Deine Milch doch ganz weg bleiben dann mache Dir keine Sorgen. Spätestens dann wird Dein Sohn auch andere Dinge besser zu sich nehmen, denn von selber verhungert kein Kind.
coniectrix
coniectrix | 02.11.2011
13 Antwort
@Mama-Gummibaer
Nichts zu danken ;) Wünsche dir alles Gute. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
12 Antwort
..
ihr habt mich wirklich sehr aufgebaut mit euren "Feedbacks" ist echt ein schönes gefühl mal wieder ermutigungen zu hören und nicht immer nur "du musst aufhören er ist zu lange schon an deiner Brust" usw. , das muss ich echt zugeben! Ich danke euch :)
Mama-Gummibaer
Mama-Gummibaer | 02.11.2011
11 Antwort
@Mama-Gummibaer
Ja das ist wohl war ;) Also immer alles ruhig angehen lassen, dann klappt das schon Ich wünsche dir auf jedenfall noch alles Gute, dass du deine Still-/Zweisamkeit weiterhin genießen kannst Echt, das ist einer der schönsten Zeiten mit den Kindern und ich vermisse sie heute sehr... Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
10 Antwort
@Mama-Gummibaer
Ja das ist wohl war ;) Also immer alles ruhig angehen lassen, dann klappt das schon Ich wünsche dir auf jedenfall noch alles Gute, dass du deine Still-/Zweisamkeit weiterhin genießen kannst Echt, das ist einer der schönsten Zeiten mit den Kindern und ich vermisse sie heute sehr... Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2011
9 Antwort
@dulceCorazon
das ermutigt mich auch wieder ein bisschen denn es ist schön zu wissen das es auch noch so andere Schlawiner wie meinen kleinen Schatz gibt :)
Mama-Gummibaer
Mama-Gummibaer | 02.11.2011
8 Antwort
@klaerchen
mein sohnemann hat schon 8 Zähnchen der 9. ist am durchbrechen :)))) du hast recht vielleicht lass ich mir da viel zu sehr reinreden!! Ich werd versuchen ruhiger zu werden und mir ein Dickes Fell gegen solche "Angriffe" :P zuzulegen dann klappts vielleicht wieder besser. WOW 14 monate das ist ja toll ich finde sowas sollte es öfters geben! hattest du Tage wo deine Milch mal besser mal schlechter einschoss?
Mama-Gummibaer
Mama-Gummibaer | 02.11.2011
7 Antwort
@Mama-Gummibaer
ich habe in der tat bis ich wieder arbeiten musste, also 14 Monate morgen noch gestillt. Meine Lütte hat aber auch, trotz voll stillens ab dem 7. Monat nachts durchgeschlafen. Durchschlafen bedeutet allerdings in dem Alter auch nur 6-7 Stunden. Hmmm. Und ich hatte allerdings für die Tage, wenn ich echt dachte, jetzt geht gar nix mehr, immer nen kleinen Vorrat MuMi in meinem Gefrierfach und hab die dann gegeben. Mit den Breien musst du dich ja nicht festlegen. keiner schreibt dir vor, wann du welchen Brei geben sollst UND keiner hat dir vorszuschreiben, wann du die letzte Stillmahlzeit deines Kindes ersetzt! Ich persönlich halte es für sinnvoll das VOR der Stullenmahlzeit zu tun, aber meine Motte bekam ihre ersten Zähne auch erst mit 9 Monaten. Lass dich nicht stressen und entscheide für euch beide aus deinem Bauch heraus.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 01.11.2011
6 Antwort
@Mama-Gummibaer
Wenn du weiterhin Milch für deinen Schatz hast, dann still auch auch weiter. Ich kann wirklich verstehen, dass du es nicht aufgeben willst, es ist ja auch etw ganz besonderes. Ich wollte anfangs so schnell wie möglich aufhören, aber nach den ersten 3 Monaten wollte auch ich nicht mehr aufhören. Mit etwa fast 9 Monaten fing mein Sohn dann auch so an wie deiner und wollte nicht recht essen... da habe ich ihn auch nur noch abends gestillt und so abgestillt. Aber eine andere Milch? ne da wollte er nicht. Erst ein Jahr später oder so konnte ich ihn von Kakao überzeugen. Und echt, ich hatte alles versucht. Meine Breiwahl war dann ersteinmal Milchbrei Bananne bis er dann nur noch Stacciatella wollte. Also mach dir keinen großen Stress. Still ihn und wenn du dann irgendwann abstillst, dann geh das mit der anderen Kosr einfach langsam an. Manche Kinder essen fast alles, andere wie auch mein Sohn dazu zählt, sind sehr wählerich ;) Wünsche euch alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2011
5 Antwort
...
@klaerchen 09 ja hab auch schon die Herzhaften Breie probiert er verweigert alles und wenn ich ihm Brot geb dann isst er es zwar aber er isst sich eben nicht satt so als ob er sich denkt neeeee ein bisschen Apettitt brauch ich noch für meine Milch :). Vielleicht hast du recht und es liegt am Stress denn ich weiss das es Frauen gibt die Nur noch Morgens und Abends Stillen und das über ein Jahr hinaus. Jeder in meiner Familie drängt mich zum Abstillen, meine Mutter die der meinung ist das es reicht denn er ist ja schliesslich fast 9 monate alt und ich verwöhne ihn dadurch nur auch im Freundeskreis beäugen sie mich als ob ich vom Mars komme wenn ich sage das ich lieber zuhause bleiben möchte da ich meinen Sohn noch Stille Abends und mir das auch nicht nehmen lasse. Ich denke das ist wahrscheinlich der Grund dafür!
Mama-Gummibaer
Mama-Gummibaer | 01.11.2011
4 Antwort
@Klaerchen09
Das mit dem "wohl oder übel" war ja nicht böse gemeint Das bezog sich ja darauf, dass sie gesagt hat, dass sie glaubt bald nicht mehr stillen zu können... und wenn keine Milch mehr da ist, wie soll sie dann weiterhin stillen?? Ich gebe dir Recht dabei, dass es vermutlich auch mit dem Stress zu tun hat, aber der Kleine ist bereits 8Monate gestillt worden und das ist richtig gut. Sollte es aber nun leider doch passieren, dass er nicht mehr gestillt werden kann, dann muss sie das ja anders regeln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2011
3 Antwort
Hallo
leider ist es so das die Nachfrage das Angebot regelt. Brot hat mein Kleiner auch ganz lange gebraucht bis er mal eine Scheibe geschafft hat. Hab ihm bis er fast 2 Jahre alt war immer noch Brei, bzw. später Joghurt nach der halben Scheibe Brot gegeben. Ansonsten denke ich das, das nächtliche Stillen auch viel gewohnheit ist. Vielleicht versuch mal ob sich Dein Kleiner nachts auch mit Schnulli oder Händchen halten, oder ähnliches zufrieden stellen lässt. LG
Chau
Chau | 01.11.2011
2 Antwort
gib ihm doch abends
nen herzhaften Brei. Oder hast du das auch schon probiert? Das die Milch scheinbar versiegt, liegt sicher am Stress, den du dir machst. Das kann ganz schön kräftezehrend sein. Wenn du weiterhin stillen willst, dann mach das und lass dir nicht einreden, dass du dann "wohl oder übel" aufhören musst. Vielleicht ist es ja nachts auch einfach nur Durst, weniger der Hunger. Probier es aus. Aber gib nicht gleich auf, so eine Umstellung dauert immer ein paar Tage und es wird nicht gleich von heute auf morgen klappen.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 01.11.2011
1 Antwort
...
Ich denke, dann musst du wohl oder überl bald mit dem STillen aufhören... und was den Brei anngeht, da kannst du nicht viel machen außer es ihm immer wieder anbieten, bis er es annimmt. Du musst dir das auch so vorstellen, wenn du immer etw leckeres bekommen hast wieso solltest du dich dann mit etw anderem zufrieden geben?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Huhu
20.08.2012 | 4 Antworten
mal eure meinung
11.08.2012 | 33 Antworten
Mens Beschwerde
19.07.2012 | 4 Antworten
Hallo zusammen
18.07.2012 | 4 Antworten
hab mal ne
17.07.2012 | 1 Antwort
huhu
10.07.2012 | 14 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading