Stille gerade ab - mein Lütter tut mir so leid!

Xinette
Xinette
27.09.2011 | 2 Antworten
Hallo Ihr Lieben!
Muss mal mein Herz ausschütten, ich habe meinen Lütten 6 Monate gestillt, zum Schluss war er wochenlang nachts im anderthalb bis zwei Stunden-Takt wach, weil es ihm anscheinend nicht mehr reichte - jetzt füttern wir seit einiger Zeit zu und ich habe angefangen, ihn an das Fläschchen zu gewöhnen.
Er hatte von Anfang an Probleme mit der Muttermilch, ich habe zum Schluss keine Milchprodukte, nix aus Vollkorn, nix mit Kohlensäure und natürlich keine Hülsenfrüchte zu mir genommen, aber er hatte trotzdem Blähungen, so schlimm, daß er davon nachts of wach wurde und weinte. Nun bekommt er Pre, bzw. nachts die 1er-Milch, nachmittags und abends bekommt er Brei und manchmal schläft er jetzt 10 (!) Stunden!! (happy01) (happy01)(happy01)(happy01)(happy01)(happy01) - an und für sich alles super.
ABER: er vermisst die Stillerei waaaahnsinnig, er sucht ganz hektisch und verzweifelt nach der Brust... (traurig01) Sobald ich ihn auf dem Arm habe, saugt er sich an mir fest (an der Nase, Wange, Kinn, etc.), es ist wirklich herzzerreißend!! Von der Vernunft her ist es für ihn und für uns alle besser, jetzt abzustillen, aber er ist soo verzweifelt!!!
Ich kuschele schon tüchtig mit ihm, wenn ich ihm das Fläschchen gebe, aber.... wie kann ich ihm den Abschied von der Brust einfacher machen??
Danke fürs Lesen, weiss echt nicht mehr weiter, er tut mir soo leid!! (traurig03)(tempo) (traurig03)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
falls nein
versuch es mal, ob er ihn nimmt... ich wünsche dir viel geduld und alles gute für euchbeide! auf die paar monate wäre es nun sicher auch nicht mehr angekommen, und wenn er so besser schläft und so, dann ist es doch wirklich für alle beteiligten das beste.... denk immer daran... ich würd gerne mal langsam abstillen, aber meine motte verweigert die flasche, sie trinkt einfach nicht davon und beikost einführung läuft auch seit fast 2 monaten seeeeeehr schleppend an... sie isst nicht mal ein drittel von nem gläschen ... du siehst, es gibt auch andere seiten, also mach aus eurer situation das beste und mach dir keine selbstvorwürfe! alles liebe!
Robbenlieberin
Robbenlieberin | 27.09.2011
1 Antwort
ich kann
mir sehr gut vorstellen, wie du dich fühlst und ich schätze, ich würde auch sowas denken, wenn ich dabei wäre abzustillen... ich hoffe du verstehst was ich meine ?... also wie gesagt, mir ginge es wahrscheinlich genauso wie dir, aber mach dir nicht so viele sorgen, wenn er gut ausm fläschchen trinkt, merkt er schnell, dass das satt macht und dass er sich danach gut fühlt und dann wird er das voll und genz akzeptieren.. nimmt er nen schnulli? falls ja, umso besser...
Robbenlieberin
Robbenlieberin | 27.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Trauriges Video
19.06.2011 | 36 Antworten
Oh man Sie tut mir so Leid : (
18.01.2011 | 14 Antworten
*Mein Söhnchen tut mir so leid*
23.10.2010 | 7 Antworten
stille Geburt beileidsbekundung- Spruch
24.08.2010 | 4 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading