Welchen nachnamen würdert ihr geben?

jazz83
jazz83
10.02.2011 | 18 Antworten
Hallo zusammen, ich bin von meinem Mann getrennt, nächste Woche ist die Scheidung. Ich habe kurz nach der Trennung wieder einen neuen Partner kennen gelernt. Jetzt ist mir so mal in den Kopf gekommen, wenn wir ein Kind bekommen würden, welchen Nachnamen ich dem Kind dann geben sollte.

Ich bin noch nicht schwanger aber wenn es weiter so super passt mit meinem Freund könnte ich mir vorstellen mit ihm ein Kind bekommen. Vor allem wollte ich auch nie ein einzelkind.

Nur da ich ja verheiratet war, und ich nicht weiß ob ich nochmal heiraten möchte, wüsste ich nicht wie ich das mit dem Nachnamen machen sollte.

Denn eigentlich gehört der Nachname ja zu meinem Ex mann das Kind wäre aber ja dann von meinem Freund. Und ein kind heißt wie Mama das andere wie Papa, also ich weiß auch nicht ob das des beste wäre.

Wie habt ihr das denn gemacht, oder kennt ihr welche, die in der gleichen Situation standen? Oder was denken die darüber, die nicht in der Situation sind?

Es wäre ja echt was anderes, hätte ich meinen Geburtsnamen noch, aber dass ist ja nicht mehr möglich den zu ändern, bzw. ich könnte ihn ändern nur mein sohn nicht ohne einwilligung des KV.

Traurig ist halt auch, was ich noch dazu sagen muss, mein Mann war sich bei der Hochzeit damals nicht mehr sicher, sich mit uns ne Zukunft vorzustellen, aber geheiratet hat er mich trotzdem, weil seine Eltern wollten, dass das Kind so heißt wie er. Wir haben damals erst geheiratet, als unser Sohn schon auf die Welt gekommen ist.

Danke schon mal für eure Antworten.

Schönen Tag noch und Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
...
naja dann sag deinem Ex doch, dass er erwachsen ist und selbst entscheiden soll und nicht seine Eltern. Sag ihm auch, dass es für dich blöd ist, weil euer Sohn einen anderen Namen hat wie du. Das es dir unangenehm ist zB beim Arzt oder wenn du irgendwann dann wieder ein Kind haben möchtest und die Geschwister dann verschiedene Namen haben usw
bb26
bb26 | 10.02.2011
17 Antwort
@bb26
also in ruhe kann ich mit ihm darüber schon reden, ich denke er würde a meine ansicht verstehen und mir auch zustimmen, bis ja bis er dann mit seinen eltern geredet hat und dann heißt es wieder entweder du lässt es so oder meine eltern schalten wieder nen anwalt ein wie immer halt. die versuche nicht nur mir das leben zur hölle zu machen sondern auch meinem partner, den wurde sogar schon gedroht wenn er mit mir zam bleibt wird ihm mal aufgelauert. weißt des ist mehr als scheiße sowas. und wer muss darunter ständig leiden, unser sohn, weil er immer zwischen einen konflikt steht, wen darf er lieb haben wen nicht, weil oma ihm immer das alles einredet. und deswegen will ich auch den namen los werden.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
16 Antwort
@261107
aber von deinem ersten mann hattest du kein kind oder??? Ja ich finde es gibt nie eine Garantie dass eine Partnerschaft oder Ehe lang hält, ob man früh oder spät heiratet, ob man nach paar monaten oder jahren heiratet, entweder es funktioniert oder nicht. bei meinem ex und mir hats nicht funktioniert, aber was dann nach gekommen ist ist echt traurig vor allem weil ich nie was gemacht habe was sie verärgert hat. hoffe echt ich bekomme das hin, entweder dass mein sohn und ich wieder meinen geburtstnamen annehmen könnten oder dann mein neuer partner bei einer hochzeit, sollte es soweit kommen.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
15 Antwort
...
ich würde den Mädchennamen wieder annehmen und in Ruhe mit dem KV reden, ob er auch einwilligt, dass euer Kind deinen Namen annimmt. Solltest du noch ein Kind bekommen, dann wieder deinen Namen. Also, dass ihr dann alle gleich heißt. Solltest du deinen jetzigen Freund irgendwann mal heiraten, dann kann er ja auch deinen Namen annehmen
bb26
bb26 | 10.02.2011
14 Antwort
@jazz83
das kenn ich, bei uns ging alles mehr als schnell!!! Also: Als ich meinen Mann kennenlernte war uns kalr DAS IST DER PARTNER! Dann ging alles sehr schnell, nach zwei wochen bin ich aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen bei Thorsten ein, Scheidung eingereicht, das war Mai 06 im April 07 hat sich Mausi angekündigt im Nov kam sie dann, Sep. 07 die Scheidung. Mai 08 zweite Heirat, Januar 09 Haus gekauft Hund und Katze gleich dazu tja...kanns kommen!!! Wir sind mehr als glücklich es so gemacht zu haben uns mussten uns viel dumme Sprüche anhören!!!!!
261107
261107 | 10.02.2011
13 Antwort
@chrysantheme
Ja für das würde es sich auf jeden fall rentieren zu kämpfen. Vor allem weil mein jetziger Partner auch ein viel besserer Papa ist. Mein Exmann holt nur sein Sohnum ihn zur Oma zu bringen. der weiß null von ihm, es kommen auch keine Fragen wie es ihm geht. Das umgangswochenende ist er nur bei Oma und Opa und da wird er dann auch noch aufgehetzt, das mein neuer partner böse sei und mein sohn ihn nicht lieb haben dürfte und so weiter, quasi gehirnwäsche betrieben. nur das JA schaltet sich auch nicht ein, da sie sagen dass soll der Papa selber mit seinen Eltern klären. Da würde ich dann wenigstens bei einer erneuten Hochzeit mal a ein Recht haben. Wie gesagt in anderen umständen würde ich darüber ja gar nicht nachdeenken aber der Name hat für mir nur noch negatives.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
12 Antwort
@261107
Darf ich dich mal was fragen??? Wann hast du dann das zweite mal geheiratet, nach der Scheidung gleich??? Wielange warst du mit deinem Exmann getrennt als du deinen Neuen Partner geheiratet hast. Also mein Ex und ich sind jetzt über ein Jahr getrennt, meinen Partner habe ich jetzt schon fast ein Jahr, nur wir werden immer blöd angeschaut wenn wir sagen wir könnten uns evtl. vorstellen mal zu heiraten. dann sagen immer die leute erst grad geschieden und schon wieder von ner Hochzeit reden. Aber dass ist ja noch nicht wirklich sicher wir haben da nur mal drüber geredet.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
11 Antwort
@jazz83
ojeee, ja so is das oft... meine ex schwiemu mischt sich auch immer noch überall mit ein... na i hoff i konnt dir ein bisschen helfen... wenns so weit ist, lass dich einfach im standesamt beraten die kennen da alle gesetze und § das wird schon.. is nicht immer ganz leicht , aber ich denk dür unsere zwerge lohnt sich der viele papierkrieg immer! wünsch dir alles gute!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
10 Antwort
@chrysantheme
Na gut zu wissen. Ich denke mein Exmann wäre evlt. schon dafür nur seine Eltern eben nicht, die wollen dass das Kind unbedingt ihren Namen hat. OK verstehe ich auch, aber unter anderem umständen, sie haben und machenmir momentan immer noch das leben zur hölle, ständig kommt von seinen Eltern im Namen des Sohnes anwaltschreiben , was sie alles wollen und ändern möchten. Schlimm obwohl nicht ich mich von ihrem Sohn getrennt habe sonder er sich von mir. ich habe damals 4 Monate lang gekämpft aber er hat sich dann für seine 12 Jahre jüngere Affäre entschieden. Nur dass ich jetzt auch wieder mien Glück gefunden habe dass wollen alle selbst mein Exmann nicht akzeptieren. Schon traurig.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
9 Antwort
@jazz83
nein man KANN bei einer hochzeit dem erstgeborenen den künfigen familiennamen geben.. das ist iwie ein gesetz zum wohl des kindes damit es sich quasi nicht ausgeschlossen dann fühlt...-es wird aber trotzdem derr vater um einwilligung gebeten- falls der vater des erstgeborenen aber gar nicht damit einverstanden ist , gibt es die möglichkeit der behördlichen namensänderung, ... d.h. die behörde darf zum wohl des kindes entscheiden dass eben das erstgeborene kind den namen bekommen darf auch wenn der vater nicht einverstanden ist... und bei einer solchen konstelation wird eigentl immer FÜR die namensänderung entschieden... so hat es mir der standesbeamte erklärt..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
8 Antwort
@chrysantheme
Dachte dass man den Namen des erstgeborenen, wenn der Vater ein anderer ist, den namen auch trotz Hochzeit mit einem anderen mann ohne adoption nicht ändern kann??? Also dachte ich müsste einen Doppelnamen annehmen, damit wenigstens mama noch so heißt wie das erste Kind??? Wusste nicht, dass mein Sohn dann bei einer Heirat nochmal den namen ändern kann, aber muss da nicht der KV mit einwilligen??? Wie gesagt ichmache mir da schon drüber gedanken, weil wenn dann die situation da ist, steh ich wieder mit fragen da.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
7 Antwort
Als unsere Maus kam
war ich gerade geschieden und für uns war klar, irgendwann werden wir heiraten, daher bekam Mausi direkt den Namen vom Papi und vier Monate später habe ich ihn auch bekommen!
261107
261107 | 10.02.2011
6 Antwort
...
bei mir is es so dass mein großer noch den nachmamen von meinem ex mann hat, den drürfte er ändern wenn ich wieder heirate damit dann alle familienmitglieder den selben nachnamen tragen... so einfach mit meinem mädchennamen für zwerg war das zwar nicht.. es wär einfacher gewesen wenn wir ihm den namen von meinem jetzigen schatz-also den vater vom zwerg- gegeben hätten, aber da wir davon ausgehen iwann zu heiraten und dann würde mein schatz gern meinen nachnamen annehmen, haben wir zwerg eben gleich meinen namen gegeben.. es is haufen papierkram, aber das kannst alles im standesamt erledigen, die erklären dir auch ganz genau was alles möglich ist , was sinnvoll ist... also mein standesbeamte war da wirkl toll er hat sich sehr viel zeit genommen und uns alle möglichkeiten ganz genau erklärt.... das würd ich dir raten dass du da einfach nen termind dann machst und dir das alles erklären lässt, dann kannst immer noch entscheiden...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
5 Antwort
@Chrissi1410
Also es würde schon gehen, den nachnamen meines Freundes dem Kind zu geben, auch wenn wir nicht verheiratet wären. Nur wie gesagt dann heißt das kind wie mama das andere wie papa. Würden wir heiraten, dann würde ich nen Doppelnamen annehmen, aber ich weiß nicht wirklich, ob ich noch mal heiraten möchte, da ich so viele schlechte Erfahrung gemacht habe vorallem im Trennungsjahr. Und darum komm ich mit meinem Nachnamen a nimmer so klar, weil ich alles negative mit dem Nachnamen verbinde, vorallem weil ich ja jetzt weiß, dass er mich nur deswegen geheiratet hat, eigentlich sollte es ein gesetz geben dass dann die Frau den namen entscheiden kann. Aber da hat ja der KV a wörtchen mit zu reden.
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
4 Antwort
@chrysantheme
Ja aber geht das denn überhaupt so einfach??? Also dass das Kind den Geburtsnamen von der Mama wieder annehmen kann??? Also ich denke das mein Mann nach langem erklären schon dafür wäre nur seine Eltern werden ihn dann wieder unter druck setzten. Es ist halt einfach ne blöde situation und ich weiß nicht wie ich das handhaben soll. Wo muss ich mich denn wohin wenden??? Ich finde es halt a blöd irgendwie wenn das eine kind wie mama heißt das andere wie papa und mama und papa sind net verheiratet, also würden wir heiraten würde ich nen doppelnamen nehmen. Nur nach dem was alles in der Ehe und im Trennungsjahr passiert ist verbinde ich auch viele negertive sachen mit dem Nachnamen
jazz83
jazz83 | 10.02.2011
3 Antwort
schwierig
normalerweise bekommt ein Kind ja den Namen der Mutter, wenn das aber der Name Deines Exmannes ist, ist das natürlich ganz blöd, und das würde ich auch nicht wollen. Geh am besten mal zum Einwohnermeldeamt und lass Dich beraten, was Du in Deiner speziellen Situation machen kannst, da spielen bestimmt auch rechtliche Dinge eine Rolle. Am einfachsten wäre es natürlich, wenn ihr heiraten würdet, dann kann Dein neuer Mann Deinem Kind seinen Namen schenken, aber wie das genau geht, weiß ich nicht. Frag da mal nach.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 10.02.2011
2 Antwort
...
hallo ich hab meinen mädchennamen wieder angenommen. mein kleiner wurde zwar noch geboren bevor die scheidung durch war, darum hat er noch den namen von meinem ex. aber wie gesagt ich hab jetz meinen mädchennamen wieder angenommen und gleich auch beantragt dass mein zwerg meinen mädchennamen bekommt denn mit meinem ex hat der kleine ja nu wirkl nix zu tun drum möcht ich auch nicht dass er seinen namen hat...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
1 Antwort
Hi
bin nicht in so einer Situation. Aber, wenn Dein Exmann der Namensänderung eures Sohnes nicht zustimmt, also für euch Deinen Mädchennamen. Dann würde ich de"neuem" Baby den Namen Deines Freundes geben.
SrSteffi
SrSteffi | 10.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was zutrinken geben ?
17.08.2012 | 9 Antworten
kleinbei geben
13.08.2012 | 2 Antworten
Baby den Nachnamen des Vaters geben
05.08.2012 | 12 Antworten
suche jungennamen passend zum nachnamen
15.05.2012 | 19 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading