Alle Sinne auf 200% - normal?

msky
msky
31.10.2010 | 13 Antworten
Hallo Mamis!
Ich bin ein Papi und wende mich an das einfühlsamere Geschlecht:
unser "Leander" wurde am 28.10.2010 geboren und für meine Frau und mich hat sich ein wunderschöner Wachtraum bewahrheitet. Er ist bildschön, zuckersüß und so .. ach ich weiß auch nicht .. ich platz gleich auseinander, so toll ist er - das denkt jede(r) Mami und/oder Papi von seinem Baby. Vielleichtz mache ich zuviel Alarm, aber ich merke, dass ich total versessen auf ihn bin und ich mir ziemlich viel Gedanken mache, und es mich auf die Palme bringt, wenn jeder ihn begrabbelt und weckt: "Oh guck mich mal an .. hier lächel doch mal für´s Foto!". Das kotzt mich an! Ich möchte, dass er in Frieden schlafen kann und dass er aufwacht, wann´s ihm passt, außer wenn er gefüttert werden muss - das verzeiht er sehr schnell. Aber zuviel Familie und das typische Gefummel und Gerummel geht mir gegen denn Strich und ich werde sehr fuchsig. Und ich bin dadurch allgemein sehr unentspannt. Wenn er weint/schreit, bin ich sehr gerne zur Stelle und drücke ihn ganz doll an mich und weiß gar nicht, wohin, so doll betüddel ich ihn. Und er beruhigt sich dann auch. Ich glaube, ich bin wahnsinnig überfordert mit meinen Emotionen, nicht weil ich das nicht gewöhnt bin, sondern weil ich nicht weiß, wohin mit meiner Liebe und Fürsorge. Meine Frau ist davon sogar etwas entnervt, weil sie auch denkt, dass ich ihrer Familie schlechte Laune entgegenbringe, wenn die ihn betätscheln. Ich habe nun die Befürchtung, dass ich damit eher Schaden anrichte, als dass ich damit nütze. Ob das Eifersucht ist, oder überschwingliche Beschützerinstinkte? Ich meine .. er ist ja erst wenige Tage jung. Vielleicht mache ich mir zuviele Gedanken und das Ganze legt sich nach einer Zeit. Mami und Söhnchen sind beide noch im Krankenhaus und ich darf nachts nicht bleiben. Ich finde kaum Schlaf, allein Zuhaus, so sehr fehlen mir beide, dass ich ziemlich oft weinen muss. Und Mami ist selber ziemlich gebeutelt von postnatalen Emotionsschwankungen. Ich denke, sowas hilft ihr auch nicht besonders. Trotzdem macht mich das fertig, wenn ich meine Familie nicht bei mir in meiner Nähe habe.

Ich bin generell sehr empatisch und meine Frau kennt mich als liebevollen Menschen. Aber ich glaube, dass ich es jetzt übertreibe!? Kann jemand der Mamis mir sagen, ob das "normal" ist und ob sich das nach einer Zeit wieder aklimatisiert und seinen gewohnten Gang geht, oder ob ich vielleicht ein überbehütender Papi werden könnte, der dringend was dran ändern muss?

Ich hoffe auf konstruktive Tipps und Meinungen ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Fortsetzung 2
zum essen wecken er wird wach wenn er hunger hat. Schlaflose nächte gehören dazu wenn man ein kind bekommt und meistens enden die auch recht schnell nach dem ich meine schwiegerfamilie raus geschmissen hab weil die den kleinen nicht schlafen lassen konnten und er wenn wir da waren auch nicht schlafen durfte und nur erschöpft auf meinem Arm einschlafen konnte weil da hat es sich keiner mehr getraut ihn zu wecken und ich dann nicht mehr hingefahren bin da sagte sogar meine Hebamme das es unmöglich ist. er hat dann mit knapp 6 wochen durchgeschlafen. Und im freundeskreis bei mir ging das auch recht schnell. Einer braucht eben länger der andere weniger lang.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 31.10.2010
12 Antwort
Fortsetzung
und sie war mir gleich zu anfang unsympathisch und kam an mit einem sektglas mit multisaft und meinte sie müsste meinen fast dreijährigen sohn zwingen zu trinken ich ich sagte er will nicht und ich will das erst recht nicht und sie soll das lassen sie hat es natürlich nicht gelassen und während des essens hat mein fast dreijähriger sohn ihr weil sie weiter nerven musste die zunge raus gestreckt war nicht okay aber er eben noch nicht mal drei Jahre! Da kam prompt die hand meiner schwiegermutter und wollte ihm auf den mund hauen! Ich sagte nicht ins gesicht hauen ich will das nicht! Mein kind wird grundsätzlich nicht geprügelt! Finde diese erziehungsmaßnahmen nicht gerade angemessen und schon agr nicht das verhalten meiner noch schwiegermutter! Naja in der zwischenzeit hab ich kaum noch kontakt mein sohn will da auch nicht mehr hin und ich würde ihnen mein kind auch nicht mehr geben. Und was ganz wichtig ist so klein der kleine auch ist aber weiß wann er was braucht ihr müsst ihn nicht
Yvonne1982
Yvonne1982 | 31.10.2010
11 Antwort
Okay also ich kann dich verstehen!!!!!!!!!
Das war bei meinem Sohn auch so das die Familie von meinem ex ihn ständig antatschen musste wenn er schlief haben beide gesgat das wir das nicht möchten aber wie schon all die Jahre davor auch ist es wieder mal so gelaufen das sie sich nicht daran gehalten haben kam im laufe der Jahre sogar noch schlimmer! Meine Hebamme damals
Yvonne1982
Yvonne1982 | 31.10.2010
10 Antwort
Noch was
Zu viel Rumreichen macht das Baby auch völlig Aufgedreht , dsas ist immer eine schöne Ausrede. Sie braucht ruhe. das mit der Schlechten Laune verbreiten wurde mir auch vorgehalten . Wenn der Besuch weg geht sage ich auch immer das die kleine Ruhe braucht , und wir auch .Möchten nicht Sauer sein . Unsere Emma war im KH nur bei mir und Mama , ich habe sie nicht abgegeben. Heute findet meine Frau das gut das ich vor 3 Wochen so gehandelt habe.
supapapa2
supapapa2 | 31.10.2010
9 Antwort
ist bei mir auch so
Niemand darf darf zu unserer Kleinen und sie einfach so anfassen oder ähnliches. Ich Stelle mich davor wie ein Türsteher. Sogar den Dackel meiner Mama habe ich ausführlich an Emma Schnuppern lassen mit dem Hintergrund zu Wissen das Hunde bei Säuglingen diesen Extremen Beschützer Instinkt haben. Klappt auch Super , niemand darf an Emma ran . Nur PAPA, MAMA , OPA , OMA. Anderer Besuch hat da ganz schlechte Karten . Das bleibt auch so , Ich hasse es wenn sie die kleine immer an tätscheln wollen . Und accchhhh ist die Süss . Schläft sie schon durch , Stillst du noch . Hallo 3 Wochen Alt und ey was geht dich das an . Immer diese aufgezwungenen Arzt / Krankenhaus Gespräche , man wie ich das Hasse.
supapapa2
supapapa2 | 31.10.2010
8 Antwort
Das
ist doch schön das du dir Gedanken machst--warts ab du wirst da noch lockerer, obwohl ich ja für mich sagen muss das wir wirklich das Glück haben das wirklich niemand eins unserer Kinder betäschelt und rummgefrimmelt hat.Würde das selber auch nicht tun, schauen ja aber alles andere sollte man den Eltern überlassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
7 Antwort
das ist normal
und es ändert sich wenn das baby erstmal zuhause ist und du dich dran gewöhnt hast. glaube mir es wird momente geben da wünschtest du das baby wieder in den bauch deiner frau! es ist aber alles normal was du empfindest, dieser beschützerinstinkt muß ja sein, weil so ein baby ja hilflos ist.das hat die natur schon gut eingerichtet
florabini
florabini | 31.10.2010
6 Antwort
Hy,
ja das ist normal. Mir ging es auch so. Ich wollte niemanden an meinem Baby ranlassen. Habe mir damals den ganzen Besuch ins KH geholt, weil da ja eh noch alles drunter und drüber geht. Wo ich dann zuhause war durfte uns keiner besuchen. Man muss ja selber erst mal klar kommen und man will die zeit zu dritt geniessen. Ich glaube ich hatte einen Monat gebraucht eh ich dann bereit für besuch war und da wusste ich auch wann er wach war. Also konnte der Besuch sich auf ein waches kind freuen. Würde dir raten auch erst mal ein "Besuchsverbot" zu machen. Damit ist die Verwandtschaft bestimmt nicht einverstanden, aber es gibt euch genug zeit das baby kennen zu lernen und auch schlaf nach zu holen. Und erst wenn du und deine frau wieder dazu bereit seit, ladet ihr euch jemanden ein.
gentil86
gentil86 | 31.10.2010
5 Antwort
...
dazu muss ich noch sagen das es meinem mann am anfang auch so ging. er hat sich viel gekümmert und liess nix an uns heran kommen.neben der arbeit hat er alles noch erledigt, war nur unterwegs für uns.da ich auch chronisch krank bin macht er sich doppelt sorgen und wehe elias ist mal krank, da schlagen gleich bei ihm die alarmglocken und ich muss wegen jeder kleinigkeit zum arzt rennen mit ihm.nunja jetzt wo es mir besser geht, übernehme ich das umsorgen des kindes da mein mann oft über 24std schichten hat und wenn er heim kommt ist er platt.verständlich, das er dann auch mal seine ruhe möchte.wir lassen ihn diese auch. es ist doch wunderbar wenn du bzw ihr so überglücklich seit. aber ich glaube das du deine emotionen sehr bald unter kontrolle haben wirst, vor allem wenn eurer schatz etwas älter geworden ist, ihr euch an die neue situation gewöhnt habt und der alltag wieder eingekehrt ist. mach dir keine sorgen, es wird dir keiner böse sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
4 Antwort
hallo
das kennen wir auch zu gut.unser sohn ist 8 monate und das gefummel und begrabsche und guck mal hier und mach mal si und abknutschen und knuddeln bis er schielt hört noch nicht auf. und ich finde das mein schwiegermonster und die oma meines mannes es vollkommen übertreiben.nun wohnen wir bei denen um die ecke und dennoch zählen sie die tage wie lang sie ihn nicht sehen und dann meinen die doch gleich "wir möchten dich doch auch aufwachsen sehen" haalllooo? als wenn wir ihn den kleinen vorenthalten...das nervt mich ja soooo sehr. zumal wenn sie dann mal aufpassen dann schläft er die meiste zeit und ist erst kurz wach wenn wir ihn wieder abholen, dann wird sich noch beschwert das sie ja gaar nix von ihm hatten.was kann ich dafür das er da gut schlafen kann.vielleicht schläft er da auch um den ganzen knustchen und knuddeln zu entkommen *lach* aber gerade wenn sie soooo klein, gerae geboren, schlafen sie ja nochmehr und dann wird das baby förmlich "wachgeschaut" also ich verstehe dich zuu gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
3 Antwort
hallo msky
erstmal zolle ich dir respect das du so offen über deine gefühle sprichst bez:schreibst echt bewundernswert kenne das von meinen mann nicht naja also es ist normal das du am anfangen angespannt bist wenn alle in betütteln so balt deine frau u dein sohn zu hause sind legt sich das denn dann beginnt eure gemeinsame zeit TIPP: wenn dein kleiner weint renne nicht gleich ihn u nehme ihn hoch aber glaube mir das wehre nicht so gut wenn er sich dran gewöhnt den wenn du mal auf arbeit bist u deine frau mit ihn alleine ist kann sie ihn auch nur so beruhigen am besten nimst du dir abens ne stunde für dich u den kleinen so das deine frau ne stunde nur für sich hat dafür wehre deine frau dir ganz bestimmt sehr dankbahr naja ansonsten wünsche ich euch alles alles gute lg taddy2010
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.10.2010
2 Antwort
freiheit
Lieber msky, wunderschöner text. Ich lebe allein und bin in der 36.ssw und würde mir wünschen einen so feinen papi für meinen sohn bald zu haben. also zunächst mal auch glückwunsch an deine frau! und natürlich glückwunsch zu deinem sohn!! Mein Rat an dich, lässt sich in einem einfachen satz zusammenfügen: LIEBE IMPLIZIERT IMMER AUCH FREIHEIT!!! Der Mensch neigt dazu, Liebe mit Überfürsorglichkeit u. manchmal auch Besitzanspruch zu verwechseln. Wahre echte Liebe aber, lässt frei, teilt das glück mit anderen und kann auch gelassen loslassen, wenn nötig. Ich wünsche dir, dass an stelle der überschäumenden liebe , ein stück gelassenheit tritt. Dann wirst du mit sicherheit ein wundervoller papa werden! alles gute
Shui
Shui | 31.10.2010
1 Antwort
Natürlich solltest Du es nicht übertreiben und Dir immer wieder vor Augen halten,
dass sich Dein kleiner Schatz nicht abnutzt, wenn auch Andere ihn vernarrt anschmachten. Aber das scheint Dir ja selbst auch bewusst zu sein. Du bist jetzt in der Rolle des Beschützers für ein zauberhaftes, kleines Wesen, dass Dich braucht, liebt und Dein Herz im Sturm erobert hat. Da ist es doch ganz normal, wenn Du Dich zu einer sinnbildlichen Löwenmutter entwickelst. Das spricht für Dich und Du wirst mit der Zeit lockerer werden, weil Du aufhörst 'Gefahren' zu wittern, glaube mir Beobachte Dich halt nur immer selbst und hinterfrage Dich gelegentlich, ob es für den Kleinen einengend sein könnte, wenn Du ihn so wachsam wie jetzt umkreist, dann wird Dir sicher auch eher auffallen, wenn er selbst ein wenig mehr 'Luft' vom beschützt und behütet werden braucht.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 31.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ist mein Kind Normal?
29.07.2012 | 8 Antworten
Ist das normal
21.07.2012 | 2 Antworten
Is des normal?
11.07.2012 | 6 Antworten
ist das normal?
11.12.2011 | 19 Antworten
19 SSW ist das normal
16.10.2011 | 1 Antwort
ist das normal
08.03.2011 | 5 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading