Trennung vom Ehemann

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.08.2010 | 16 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich hab ne Frage, und zwar hat sich meine Freundin von Ihrem Mann getrennt, sie ist mit der gemeinsamen Tochter vorübergehend erstmal zu einer Bekannten gezogen .. nun ist es so das sie kein Geld hat, und sie wollte morgen auf die ARGE, wegen Unterstützung nachfragen, nun ist es ja so sie ist noch in der Ehelichen Wohnung gemeldet, hat noch keine Wohnung in Aussicht, bekommt sie überhaupt Hilfe vom Amt?

Denn ihr Mann ist ihr und der Tochter Unterhaltspflichtig, was er der Tochter zahlen müsste wissen wir, nur was muss er ihr zahlen, geht das da auch nach dem Einkommen, und wo kann man sich da hin wenden? Und hat sie überhaupt Anspruch auf HARZ4 durch den Unterhalt?

Ihr Mann verdient sehr sehr gut ..

Ich bin da echt überfragt, sie ist Rumänin spricht sehr gut Deutsch nur kann sich manchmal nicht verständlich ausdrücken, so das ich morgen mitgehen soll, darf ich da überhaupt mit rein dann?

(danke) für eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
@oOmamamiaOo
Die wird er rausrücken müssen, sobald das Jugendamt und die Arge eingeschaltet sind. Wenn ihr bei der Arge etwas erreicht wird die sich ihr Geld von ihm wiederholen! Auch das Jugendamt wird sich schnell an ihn wenden. Ach und ganz wichtig wenn es soweit ist und der Unterhalt fürs Kind ist errechnet , holt Euch den Titel und beistand. So können sie den Unterhalt jederzeit Pfänden wenn er nicht zahlt! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
15 Antwort
Achja
Wenn sie verheiratet sind, sich also Scheiden lassen ...klar muss er dann auch Unterhalt an sie zahlen! Sie bekommt auch einen Rentenanteil von ihm. Nur wenn sie ein uneheliches Kind haben besteht diese Unterhaltsklausel das er nur bis zum 3. Lebensjahr zahlen muss . Aber Ehepaare klar er muss zahlen solange bis sie ein Gehalt bezieht das ihren Lebensstandart deckt! Gerade deswegen muss sie sich einen Anwalt nehmen. Er kann sie ja sonst über den Tisch ziehen. Und auch das wird euch morgen die Arge als erstes sagen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
14 Antwort
@KruemelchenLucy
Sie hatte kein eigenes Konto das lief alles auf ihren Mann, und ich glaub nicht das der die rausrückt... Rede mit ihr morgen nochmal, bevor wir zur ARGE gehen... oh man alles so kompliziert...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
13 Antwort
Hm
Also erstmal darfst Du mit rein das ist fakt! Er wird ihr und dem Kind Unterhalt Zahlen müssen! Das kann auch das zuständige Jugendamt ausrechnen. Da kann man sich auch hinwenden. Die errechnen anhand seiner Gehaltsbescheinigung des letzten Jahres was er an Unterhalt fürs Kind zahlen muss und können sagen was er ihr zahlen müsste. ABER ich weiss nicht ob das so einfach ist wenn sie noch in der gemeinsamen Wohnung gemeldet ist. Das wiederum würde ich als erstes bei Caritas Pro Familia erfragen. Denn erst wenn diese Sachen geklärt sind habt ihr eine gute Chance bei der Arge etwas zu erreichen ohne das sie euch wegschicken. Wenn ihr morgen zur Arge geht...nehmt auf jeden Fall Kontoauszüge mit..am besten vom letzten viertel Jahr! Personalasuweiß und zur Sicherheit auch die Papiere vom Kindergeld LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
12 Antwort
...
Das weiß ich leider nicht so genau...
Caro87
Caro87 | 30.08.2010
11 Antwort
@oOmamamiaOo
hmm naja dann soll sie mal zur arge dackeln kann natürlich sein das sie auch sagen zum anwalt.
Petra1977
Petra1977 | 30.08.2010
10 Antwort
meiner meinung nach...
... darfst du au jeden fall mit, denn das ist die sache deiner freundin, ob sie dir vertraut, alles zu hören, was zwischen ihr und dem sachbearbeiter besprochen wird. dann ist es wahrscheinlich so, dass deine freundin keinen unterhalt bekommt, weil sie in der lage ist, durch arbeit selbstständig für ihren unterhalt zu sorgen, es sei denn, sie ist arbeitsunfähig, bzw. würde sie ja dann auch hartz 4 bekommen. die arge hat für dringende fälle sozialwohnungen , falls obdachlosigkeit droht, allerdings würde ich empfehelen, sich bei der arge zu erkundigen wie groß eine wohnung sein darf, um wohngeld zu bekommen und selber eine suchen.
lennox19
lennox19 | 30.08.2010
9 Antwort
@Petra1977
Ja das sagte ich ihr auch, aber sie da ein wenig uneinsichtig...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
8 Antwort
@oOmamamiaOo
wenn sie sich eh scheiden lassen will soll sie sich einen anwalt nehmen der dann gleich alles macht das ist das einfachste.
Petra1977
Petra1977 | 30.08.2010
7 Antwort
@pobatz
Achso, Sorgerecht haben beide, und das soll von beiden aus so bleiben...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
6 Antwort
@pobatz
Ja ich weiß, ich bin da völlig überfragt, da sie aber nun meine beste Freundin ist, will ich ihr natürlich helfen... 'ihr Tochter wird jetzt im September drei, also heißt das, das er ab dem 3. Lebensjahr auch wenn man verheiratet ist, kein Unterhalt mehr an die Frau zahlen muss??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
5 Antwort
...
Sie sollte sich an die ARGE wenden oder an Vereine wie Caritas, Pro Familia & Co. Dort kann und wird man sie kostenlos beraten. Wenn ihr Mann sehr sehr gut verdient, wie Du schreibst, kann es sein das die Leistung zur Sicherung des Lebensunterhaltes gering ausfällt aber es wird sicher einen Bedarf geben. LG
MsMetamorphose
MsMetamorphose | 30.08.2010
4 Antwort
@Caro87
Muss sie sich auch wegen dem Unterhalt der ihr zu steht auch beim JA erkundigen?? Oder über einen Anwalt laufen lassen, denn sie will sich auch Scheiden lassen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2010
3 Antwort
viele fragen
hast du ich denke nicht das sie geld vom amt bekommt wenn unterhaltsanspruch besteht wie alt ist denn die tochter ? unterhalt bekommst ja nur als ehefrau wenns kind unter 3jahren ist ..warum eigentlich zur arge ich würde zum anwalt auch um alles zu klären sorgerecht est..
pobatz
pobatz | 30.08.2010
2 Antwort
...
Ja darfst mit rein! Solange sie bei ist geht das! Wenn sie keine Arbeit hat bekommt sie Hilfe beim Amt! Wegen der Wohnung, da muss sie Wohnungsangebote einreichen und die genehmigen ihr dann eine! Und wegen dem Unterhalt muss sie sich ans Jugendamt wenden. Die berechnen das. Muss man dann auch alles beim Arbeitsamt einreichen. Und die werden dann berechnen ob sie ALG´2 bekommt.
Caro87
Caro87 | 30.08.2010
1 Antwort
....
klar darfst du mit rein, sie soll es erstmal beantragen, ein bekannter hatte sich auch getrennt und die arge hat ihn angeschrieben , er musste dann alles einreichen oder sie wendet sich an einen anwalt. der unterhalt wird angerechnet.
Petra1977
Petra1977 | 30.08.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

hallo Leute
16.06.2012 | 12 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading