Die Weihnachts und Osterlüge

palle1479
palle1479
12.03.2008 | 17 Antworten
Man erklärt Kindern immer man darf nicht lügen. Und was machen die Erwachsenen? Besonders zu Ostern und an Weihnachten? Das Christkind kommt und bringt die Geschenke, der Osterhast versteckt Eier. Ich erinner mich damals ganz genau an dem Tag als ich meine Mutter dabei erwischt habe als sie die Osternester versteckt hat.. das resultat: Ich war bitter enttäuscht als ich so erfahren musste dass es gar kein Osterhasen gibt und demnach auch kein Christkind. Das mit dem Nikolaus lasse ich mir ja noch eingehen. Aber ich möchte meinem Kind diese enttäuschung gerne ersparen und auch die Tatsache dass ich es Jahr für Jahr angelogen habe. Denn für mich war es damals eine Lüge. Ich habe sehr lange an die 2 geglaubt, so ungefähr bis zum 7. Lebensjahr. Meine Mutter hat es auch nicht auf die Reihe gebracht es irgendwie zu verheimlichen, denn das währe ja wieder eine Lüge gewesen.
Ich möchte mal gerne wissen wie ihr darüber denkt. Aber bitte ohne Streit!
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Palle das finde ich gar nicht so falsch was du sagst.
ich war damals auch enttäuscht als ich erfahren habe das das Kristking eigentlich meine mutter war und dass es alles eine Lüge war, aber ich habe von meiner Oma damals eine sehr gute Erklärung dafür bekommen. udn die würde ich auch an mein Kind weiter geben. mein Oma sagte: "Es ist richtig dass deine Mama den Weihnachtsmann, und Kristking vorgetäuscht hat. Es ist ein Mythos der die Kinder Glücklich macht und Freude ins Leben bringt. und ohne weihnachtsmann gäbe es kein Wihnachten und Ohne Kristkind auch keine Geschenke und freude im gesicht der Kinder. Deine Mutter hat ihr bestes getan um dir zu zeigen dass auch eine Unwikliche welt gibt, an die man glaubt, und die einen Glücklich macht. Es ist nicht falsch durch eine "lüge" jemanden Glücklich zu machen, solange es keinen schaden anrichtet! ;) ich glaube fest daran dass es keine LÜGE in dem sinne ist.
angels-mami
angels-mami | 12.03.2008
16 Antwort
Osterhase und Co...............
Ich finde Palles Einstellung völlig in Ordnung, ich kann es Nachvollziehen wenn es eine so herbe Enttäuschung für sie war das sie ihrem Kind das ersparen möchte.Jeder sollte selbst entscheiden.
marquise
marquise | 12.03.2008
15 Antwort
......
du hast aber geschrieben das du deinem Kind die Enttäuschung sparen möchtest.
jessiunit
jessiunit | 12.03.2008
14 Antwort
ok......
also ich hab es damals selber rausgefunden als unser nachbar sich als weihnachtsmann verkleidet hat. ich war stolz darauf, dass ich so "schlau" war und es herausgefunden habe. an enttäuschung kann ich mich nicht erinnern.
boehsesbunny
boehsesbunny | 12.03.2008
13 Antwort
Niergendswo steht dass ich mein Kind so erziehen will
ich wollte lediglich eure Meinung dazu hören und wie ihr euch gefühlt habt als ihr erfahren habt dass es die 2 gar nicht gibt!!!!!!!!!!!!!!!
palle1479
palle1479 | 12.03.2008
12 Antwort
........
Auserden finde ich das man einem Kind ein Stück seiner Kindheit abnimmt wenn man es nicht erzählt. im Kindergarten glaubt jedes Kind dann daran auser eines nicht . Das find ich nicht schön.
jessiunit
jessiunit | 12.03.2008
11 Antwort
ich find nicht das es eine lüge ist!
eher ein stück heile welt auch wen die enteuschung kommt das es nicht war ist das es sie giebt.Wen ich gewust hätte das es sie nicht giebt dan ist es kein richtiges fest und enteuscht werden sie früher oder später immer mal ich denke auch das es eher auch was mit dem richtigen leben zu tun hat wen sie enteuscht sind ich kann mich nicht mal daran erinern das ich enteuscht war ich habe meiner ma gesagt das ich schlauer bin als sie das sie denkt das es sie giebt also den oster hasen oder christkind.
Anne-Kathrin
Anne-Kathrin | 12.03.2008
10 Antwort
@solomama
ich habe nicht gesagt dass ich mein Kind so erziehen will, das kommt von alleine, Verwandte, Kindergarten, klar wenn ich dann das Gegenteil behaupte dass ich dann so wie so wieder als Lügnerin da stehe weil es es ja von anderen vermittelt bekommt.
palle1479
palle1479 | 12.03.2008
9 Antwort
ja....
meine bekommen das auch so erklärt...aber glaub mir in der kita fangen die schon an mit *den weihnachtsmann gibts nicht bist du doof* und der so kam meine großer mit 5 jahren an. er glaubt zwar auch erst mit ca 7 jahren nicht mehr dran aber für die kids gibts doch nichts schöneres als diese Feste/Anlässe! klar ist man als kind endtäuscht, aber es gibt ja später trotzdem immer noch was, also warum im kleinkindalter was anderes erzählen? di ewerden dass schon früh genug rausfinden, nur sollten die dann den mund halten gegenüber den kleinen geschwistern die noch dran glauben!
tatti79
tatti79 | 12.03.2008
8 Antwort
es sind doch FANTASIE-NOT-LÜGEN
es gibt doch nichts schöneres, wenn sich kinder zu den anstehenden feiertagen noch so unbeschwert hinfiebert. kein kind wird deswegen nen knacks bekommen. ich finde, es wird dadurch den kindern diese feiertage etwas näher gebracht, was sie bedeuten und woher sie kommen. man kann die geschichte dazu erzählen. ist doch ne schöne sache. nur durch dieses kommen die familien wieder richtig zusammen und genießen die zeit.
mikasa
mikasa | 12.03.2008
7 Antwort
ich find es
totalok.schießlich sind wir alle so aufgewachsen, und erst der gedanke an weihnachtsman, osterhase usw macht es doch für kinder umso schöner. ich hab davon auch kein trauma erlitten. ich find es eher unverständlich von dir, dass du deine kinder schon im kiga mit streit gesprächenkonfroniteren willst. von 20 kindern glauben halt 19 daran, deins wär das einzige was den standpunkt vertritt es gebe diese personen nicht. kinder können gemein sein, vergiß das nicht. auch das der weihnachtsmann im tv, in der werbung , auf dem weihnachtsmarkt und auch bei den erzieherinen vertreten wird hast du wohl "vergessen". dann lieber mit einer schönen Lüge als mit konfrontationen a´la weihnachtsmann aufwachsen, und schon als kind die welt nicht verstehen können.
boehsesbunny
boehsesbunny | 12.03.2008
6 Antwort
Es ist keine Lüge
Nur die Aufrechterhaltung einer schönen Geschichte Alle Kinder glauben daran, nur Dein Kind nicht, weil Du ihm von Anfang an die Wahrheit vermittelt hast. Und damit nimmst Du Deinem Kind eine Möglichkeit an etwas zu glauben. Es ist nur der Oserhase oder der Weihnachtsmann - Gestalten die jahrhundertelang Tradition haben. Und wenn sie alt genug sind kommen sie meist selbst dahinter und werden sich im darauffolgenden Jahr wieder auf die Geschenke freuen und auf Eiersuche gehen Die kindliche Pfantasie ist größer als wir Erwachsenen glauben ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.03.2008
5 Antwort
lüge?
ich finde net, dass es eine lüge is. es is doch auch für kinder eine schöne, spannende vorstellung oder? ich kann mich net erinnern, wie ich damals die "wahrheit" erfahren hab, von daher werd ich wohl auch net enttäuscht gewesen sein. übrigens: meine mutter sagte immer zu mir, wenn zu weihnachten der himmel rötlich war: die engelchen backen plätzchen für weihnachten. und ich bin jetzt 28, ich weiss es stimmt net, aber immer wenn ich zu weihnachten oder in der adventszeit n rötlichen himmel seh, denk ich gerne daran zurück. lg pams
pams
pams | 12.03.2008
4 Antwort
eigentlich hast du recht
also, ich werde meinem kleinen nicht erzählen, daß das christkind die geschenke bringt. ich erzähle ihm, daß wir weihnachten feiern, weil das christkind geboren wurde...die geschenke-das kann er gern wissen, kommen von mama... und ostern? da machen wir ostereiersuchen- die mama versteckt hat und das spiel gibts halt nur zu ostern... ich find das nicht schlimm...ich bin selbst so aufgewachsen...aber blöd ist, wenn man das seinen spielkameraden dann erzählt und die sagen, daß sie einem nicht glauben, weil bei denen halt das christkind kommt u geschenke bringt.... ;-) das war blöd...
alisea29
alisea29 | 12.03.2008
3 Antwort
.......
ich war auch entäuscht als ich es erfahren habe. Aber ich finde das es als Kind schön war daran zu glauben.wenn ich gewusst hätte das meine Eltern es sind die Geschenke kaufen hätte ich mich nie so auf die Tage gefreut.
jessiunit
jessiunit | 12.03.2008
2 Antwort
ach herjee....
das sind doch die schönsten lügen der kindheit finde ich..also ich denke nicht, das ein kind soooschrecklich enttäuscht ist, wenn es später mal merkt, daß osterhase und christkind nicht existieren.ich finde, man kann sewin kind in der beziehung ruhig "anlügen".obwohl ich das garnicht als lüge empfindemuß ich sagen....
emely-maus
emely-maus | 12.03.2008
1 Antwort
------
also ehrlich gesagt finde ich deine einstellung gar nicht so schlecht ich muss aber dabei sagen das ich meinen kleinen sohn genau dasselbe sagen und bis jetzt plagt mich mein gewissen noch nicht!!! ich bin auch damit aufgewachsen und fand die vorstellung das der osterhase die eier versteckt oder das christkind nachts in unsere wohnung ist und die geschenke bereit legt immer sehr schön!!!!
summer0721
summer0721 | 12.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: