Kindergarten, Oma einspannen, zu Haus bleiben oder doch 2 Kind?

Luona
Luona
18.02.2011 | 9 Antworten
Hallo ihr lieben,

bin gerade ziemlich am grübeln wie es bei uns weiter gehen soll. Unsere Tochter ist jetzt 16 Monate alt. Nun steh ich vor der Entscheidung sie mit 2 Jahren in den Kiga zu stecken oder ein weiteres Jahr zu Hause zu bleiben. Da es aber bei uns im Ort keine für mich taugliche Kigamodell gibt müßte ich die Omas miteinspannen. Wir wollen auf jeden Fall ein zweites Kind. Es steht also auch zur Debatte dieses gleich "nachzuschieben". Dann könnte meine Tochter mit 2, 9 Jahren in den Kiga und das 2. dann mit 2 Jahren. Dann könnte ich nach inges. 4 Jahren Elternezeit wieder in die Arbeit zurück. Echt ne schwierige Entscheidung .. Hab irgendwie mit allen Varianten ein schlechtes Gewissen ("außer mit der 2. Kind-Variante"). Möchte einfach die Zeit mit der kleinen genießen und mich am liebsten so lange wie möglich allein um sie kümmern. Kiga = schlechtes Gewissen gegenüber der Maus und den Omas. Zu Hause bleiben (das 3. Jahr Elternzeit beanspruchen) = schlechtes Gewissen gegenüber meinem Mann, da er sich weiterhin allein um den Lebensunterhalt von uns kümmern muß. Mensch keine Ahnung - gebt mir einen Rat! Wie Handhabt ihr das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hallo
mir blieb nicht viel übrig, als dazuzuverdienen. Meine Mama wohnt zum Glück mit im Haus und hat meine Kids von Anfang an mitbetreut . Dann leg ich noch ein paar Stunden drauf. Ich bin zufrieden mit diesem Ablauf und meiner Mama überaus dankbar.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
8 Antwort
Hallo
Ich bin ungeplant schwanger geworden mit unserem 2. tun sich dann leichter wenn sie früher anfangen müssen, wenn ein älteres Geschwisterkind schon im Kiga ist und ich kann mir hier in der Stadt ein andere Arbeit suchen ev auch bessere Arbeitszeiten die ich nicht wieder wegen Kinderwunsch karenzieren muss. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
7 Antwort
hi
mal ganz ehrlich. Die Zeit mit den Kleinen geht soo schnell vorbei. Genieße diese Zeit, solange es geht. Nicht umsonst gibt es die 3 Jahre Elternzeit, auch wenn viele Mamis heute schon viel früher in den Beruf zurückkehren. Ich denke, wenn man finanziell nicht unbedingt darauf angewiesen ist, sollte man guten Gewissens die Zeit mit seinem Engel verbringen. Frag doch mal deinen Mann. Vielleicht macht es ihm gar nix aus, allein für euch zu sorgen. Unsere Kinder sind relativ dicht zusammen. Fiona wird im November 3 und geht auch erst dann in den Kindergarten. Mara wird im April 1. Ich fange dann mit 6 Std/Wo wieder an zu arbeiten. Ich arbeite dann Nachmittags, wenn mein Mann heim kommt. Die Kleine soll mit 2 in den KiGa. Mach dir doch nicht so einen Druck. Setz die Verhütung ab und schau, was passiert...
mäuslein
mäuslein | 18.02.2011
6 Antwort
sehr schwierig...
ich weiß nur, dass ich bei solchen dingen - also die wirklich wichtig sind - auf mein herz höre! es ist bestimmt nicht schlecht, zwei kinder mit geringem altersunterschied zu bekommen! bei uns wird es mit dem zweiten noch eine ganze weile dauern, da ich noch studiere und das auf jeden fall fertig haben will, bevor das zweite kind kommt... und ganz ehrlich: wenn ich keine so schöne kita gefunden hätte, wäre ich auch lieber 3 jahre zu hause geblieben, anstatt das "nach dem geringeren übel" zu entscheiden. leider kann dir die entscheidung keiner abnehmen.. wichtig ist auch, mit deinem mann alles ganz genau zu besprechen ich wünsche dir alles gute! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
5 Antwort
re
Ich habe mich fürs zuhause bleiben und 2. Kind entschieden. Es ist auch eine finanzielle Frage. Bei mir wäre es so gewesen, dass ich erst eine Stelle hätte suchen müssen. In meinem Beruf mit Schichtbetrieb ist das nicht immer einfach, alles zeitlich unter einem Hut zu bekommen. Wenn man dann einen anderen Job macht, stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand zeitlich und finanzell lohnt. Verdiene ich genug, um unterm Strich noch was herauszubekommen? Kindergruppen für ab 1 Jährige sind ja auch teurer wegen dem höherem Pflegeaufwand und und und. Wir haben uns alles durchgerechnet und fanden, dass wir mit einem Gehalt gut klar kommen und ich die komplette Zeit zuhause bleiben kann. Naja und da ich die Kinder zeitlich eh nicht soweit auseinander halten wollte, hat es gut gepasst.
Doro1980
Doro1980 | 18.02.2011
4 Antwort
...
..ich denke, das müsst Ihr ganz genau abwägen. Auch die 2.-Kind-Variante sollte aber in sofern ein schlechtes Gewissen auslösen, da Ihr ja dann "nur" im daheim zu bleiben ein weiteres Kind zeugt. Ist das dem 2. Kind gerecht? Hast Du dann wirklich die Zeit für deine große? Denk daran: ein 2. Kind macht auch wieder viel Arbeit und was ist dann, wenn dieses 2 wird? Kommt dann das schlechte Gewissen wieder? Soll dann Nr. 3 her??? Auch das solltet Ihr bedenken. Also, ich persönlich finde nicht, daß Kinder einen Schaden nehmen, wenn sie mit 2 in die Krippe kommen. Im Gegenteil, sie können sich dann wieder weiterentwickeln. Ok, ich sehe das auch aus meiner Perspektive . Wichtig ist nicht, wieviel Zeit Du mit dem Kind verbringst, sondern wie intensiv diese Zeit genutzt wird. Schaut Euch die Kindergärten an und die Reaktion Eurer kleinen. Vereinbart eventuell Probetage um zu testen und entscheidet dann LG
Biene_321
Biene_321 | 18.02.2011
3 Antwort
Hallo
Meine Kinder sind 10 Monate auseinander. Sie gehen beide mit 3 Jahren in den Kindergarten und werden vorher von mir zu Hause betreut. Ich könnte sie in die Kita stecken, aber davon halte ich unter 3 Jahren ziemlich wenig. War dann insgesamt 4 Jahre zu Hause und geh dann wieder arbeiten. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2011
2 Antwort
Nachwuchs
Hallo! Ich mit Zwillingen kann Dir nur gleich zum 2. Kind raten. :-) Ansonsten würde ich die Oma nicht fest einspannen. Hängt auch davon ab, wie alt die Oma ist. Ein Kiga mit besseren Öffnungszeiten findest Du bestimmt in der nächsten Stadt. Dann kannst Du in Teilzeit arbeiten gehen. Teilzeit = Du verdienst auch Geld und hast noch Zeit für das Kind. Und die Omas springen dann ein, falls das Kind mal krank ist und nicht in den Kiga kann und Du keinen Urlaub nehmen kannst. Viel Glück!
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 18.02.2011
1 Antwort
ich hab das gemacht wo ich mir sicher war
was ich wollte und was mich glücklich macht.. du solltest nach deinem herz entscheiden was das sagt
Taylor7
Taylor7 | 18.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Haus kaufen-kridit ohne eigenkapital
07.01.2012 | 21 Antworten
Ba service haus scheck
21.12.2011 | 3 Antworten
Mit den Eltern in ein Haus ziehen?
28.09.2011 | 14 Antworten
Haus Kaufen, Haus Bauen?
03.08.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading