Startseite » Forum » Alleinerziehend » Mutter » kann man das umgangsrecht verbieten übers jugendamt?

kann man das umgangsrecht verbieten übers jugendamt?

kleiner_schasi
kan mir jemand helfen ?ich krieg im august mein kind und meine frage ist kan ich meinem ex das umgangsrecht übers jugendamt verbieten?
weil es ging auseinander weil er einige scheiße am stecken hat wie zb drogen urkundenfälschung geldstrafen und so.er kriegt sein leben nicht geregelt hat nur umgang mit kiffern und dealern deswegen ist es größten teils auseinander gegangen weil er es mir verheimlicht hatte und einiges mehr..er hatte eigene wohnung wahr aber nie dort weil er ständig bei der mutter oder bei kollegen gepennt hat..3 monate nach der trenung hat sich rausgestellt das ich schwanger bin ihm war jedes mittel recht was zu einer schwangerschaft führte zu dem zeit punkt.ich möchte ihm gerne den umgang verbieten lassen wegen der ganzen vorgeschichte und weil er seit februar für ca 4-5 jahre im knast ist.er hat von der schwangerschaft nix mitbekommen und wird es die erstn paar jahre auch nicht..sein lösungsspruch war kinder würden sich schnell an eine person gewöhnen können..das kind wird mit ihm nichts anzufangen wissen weil es ihn nirgendswo zu ordnen kann er wäre völlig fremd und jetzt is meine frage halt kan ich ihm den umgang verbieten lassen wegen der ganzen scheiße die da is und zum wohl des kindes..ich hab seit längerem einen neuen freund habe und er sich um das kind kümmern will da wir zusammen bleiben und eine zukunft aufbauen wollen.wird also nicht ausbleiben das sich der kleine an meinen freund gewöhnt und ihn als vater ansieht.
von kleiner_schasi am 31.05.2008 15:37h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Jacki2000
Dein Neuen Freund,
Als Vater angeben, wenn ihr auch Heiraten wollt, sagst du halt du hast dein Ex mit dem neuen Betrogen, und bist von Ihm Schwanger!!!
von Jacki2000 am 08.01.2009 01:27h

10
Vickismam
nichts sagen
Aus meiner eigenen aktuellen Situation kann ich Dir nur raten, den Vater Deines Kindes nicht anzugeben. Nur so hast Du beste Chancen, dass Dein Kind keinen Umgang mit ihm hat. Du mußt Dir allerdings klar darüber sein, dass Du so auch keinen Unterhalt für Dein Kind von ihm bekommst. Wenn ich nochmal zurückspulen könnte, würde ich geheim halten, von wem mein Kind ist. Ich bin übrigens auch ohne Vater aufgewachsen. Ich hatte ihn nie vermisst, ich kannte es ja nicht anders. Das mit dem "das Kind braucht beide Eltern" kann ich nur eingeschränkt unterstützen. Meiner Meinung nach ist das nur notwendig, wenn das Kind bereits eine Beziehung zu beiden Elternteilen hat. Und auch dann sollte der Umgang mit der jeweiligen Person genauer geprüft werden. Wie schwer ist es, dass ein Vorbestrafter einen Job erhält. Aber als Vater/Mutter kann man sich anscheinend alles erlauben und bekommt dennoch Recht auf Umgang mit dem Kind. Mir fehlt dafür jegliches Verständnis!!
von Vickismam am 01.07.2008 00:00h

9
kleiner_schasi
hmm..
er hat mit der ganzen schwangerschaft nix zu tun er hat davon garnix mitbekommen habe es erst gut im 3 monat erfahren da waren wir schon auseinander.er sitz ja wie ich weiß seit februar für paar jahre im bau und wie er mir letztens in einem brief mitteilte meinte er er hätte schon mit seinem anwalt gesprochen weil er umgangsrecht haben das wir das unteruns erst mal regeln sollten bevor das noch vor gericht landen würde aber er kennt meine meinung dazu das weil ich hab ihm aber von vorne rein gesagt das er sich aus meinem leben raus halten soll das er sein leben leben soll und das ich es nicht will das er umgang und so hat zum wohle des kindes..sein jüngerer bruder kam jetzt letztens auch schon an wegen dem kind das ich das doch nicht machen könnte das ich ihm das nciht antuhen kann und hin und her..meinem ex und seinem bruder passt es nicht das ich nen neuen freund habe er ist die hälfte der schwangerschaft dabeigewesen und mitgemacht und die launen und wir wollen uns eine zukunft aufbauen.jetzt meinte der jüngere bruder von meinem ex das mein freund es sich nicht einfallen lassen sollte den kurze dan so an sich zu gewöhnen weil sobald mein ex aus dem knast kommen würde würden die ihm dan zeigen wer der vater wäre und wen mein ex dafür wieder in den bau kommen würde aber das wäre es den beiden das dan wert.. von der familie meines ex hab ich die ganze zeit keine hilfe bekommen..
von kleiner_schasi am 13.06.2008 17:20h

8
Binlein
Vater nicht angeben!
Bei uns gab es auch viel Ärger, hast du einmal den Vater angegeben, hat er immer besuchsrecht - ja auch drogensüchtige haben umgansrecht! -wenn du bedenken hast, dass er deinem kind nicht gut tun wird, dann halte ihn gleich aus deinem leben raus, noch hast du die chance dazu!!! Wenn dein Kind dann alt genug ist, kannst du ja mit ihm drüber sprechen, wer sein vater ist. Aber vorerst würde ich wirklich niemanden angeben, sonst hast du nur krieg! Ich ärgere mich immernoch, dass ich einen angegebn habe, und habe ihn 2 mal die woche in der wohnung und bekomme 1-2 anwaltsbriefe die woche.
von Binlein am 12.06.2008 18:40h

7
Nele-Nici07
hallo
ich würde das dem jugendamt sagen wie der ist. wenn du nicht willst das der das kind sieht, dich kann keiner zwingen das du ihm das zeigst. der vater meiner kleinen darf die kleine auch nicht sehen. der hat mich schläge angedroht und wollte das ich das kind abtreibe und jetzt wo es da ist will er es sehen. der hat sich in der schwangerschaft nicht gemeldet und wollte das es weg geht und so, so jemand brauch das kind nicht zusehen. ich habe das alleinige sorgerecht. beantrage das. lg nele-nici07
von Nele-Nici07 am 08.06.2008 22:00h

6
DARKLADY04
FRAGE ZWECKS UMGANGSRECHT STREIT
TIP MEINER SEITE , WENN DU DIR EINE ZUKUNFT MIT DEINEM NEUEN VORSTELLEN KANNTST , WIRDE ICH DIR RATEN , DAS DEIN NEUER DAS KIND ADOPTIERT , SOMIT VERFALLEN ALLE RECHTE GEGENÜBER DEM BIOLOGISCHEM VATER , ABER DAS BESUCHSRECHT KANNST DU DEM BIOLOGISCHEM VATER NICHT NEHMEN ABER DEINERSEITS VERWÄHREN. GGLG DEINE DARKLADY UND ANDRÉ73 !
von DARKLADY04 am 31.05.2008 16:09h

5
kleiner_schasi
umgang
klar soll das kind später erfahren wer sein erzeuger ist das will ich ja nicht vorbehaten aber er in einem alter wo es das kind auch begreien und ferstehen kann dan soll es selber entscheiden ob es kontackt haben will oder nicht
von kleiner_schasi am 31.05.2008 15:58h

4
Nazke85
..............
Da ihr beide nicht verheiratet seit bist automatisch du die einzige erziehungsberechtigte Person. Wenn du ihn also nicht als Vatre eintragen lässt hat er auch kein umgangsrecht, muss aber auch kein Unterhalt Zahle. Wenn du von HarzIV lebst sind die aber total geil drauf den Vater zu ermitteln. Ich würde aber auch darüber nachdenken ob dein Kind nicht dass Recht hat zu erfahren wer sein Erzeuger ist, man möchte ja schließlich wissen von wem man abstammt. Aber dass musst du natührlich endscheiden. Wenn du ihn eintragen lässt kannst du aber auch beim Familien gericht auf das alleinige Umgangsrecht klagen und bei der Geschichte hast du garantiert erfolg schließlich ist ja das Kindeswohl gefährdet. Egal wie du dich entscheidest ich wünsche dir und deiner neuen Familie alles gute
von Nazke85 am 31.05.2008 15:48h

3
susa72
Sprich mit dem Jugendamt
wenn die Bedenken haben, werden die einen betreuten Umgang veranlassen. Ganz verbieten kannst Du den Umgang sicher nicht, wenn er sich um das Kind kümmern will.
von susa72 am 31.05.2008 15:47h

2
Yvonne0605
ich würd
es dem JA so sagen wie es war.. und auch deine Bedenken äußern.. ich mein niemand kann einem vater verbieten sein kind zu sehen... außer halt es läuft auf salking oder so raus... liebe grüße
von Yvonne0605 am 31.05.2008 15:43h

1
lonaa
gib einfach keinen
vater an sag du hattest ne disco zeit mit vielen one night stands und weist nicht wer der vater ist allerdings bekommst dann auch kein unterhalt mehr lg lonaa
von lonaa am 31.05.2008 15:39h


Ähnliche Fragen



Umgangsrecht
27.01.2012 | 11 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter