Falls mir was passiert

moni1972
moni1972
05.05.2008 | 13 Antworten
Hätte mal eine Frage, vielleicht weiss ja eine von euch, wie das ist:
Ich bin alleinerziehend und habe auch das alleinige Sorgerecht. Mein Schatz ist jetzt 10 Wochen alt. Wie wäre das denn nun, wenn mir was passiert? Wer kriegt dann die Kleine? Der Papa? Das möcht ich nämlich nicht. Der hätte ja ohnehin keine Zeit, sich richtig um sie zu kümmern. Der würde sie wohl zu seiner Schwester stecken, die wohnt ein Stockwerk über ihm und hat selber drei Kinder. Da würde sie dann wohl mit aufwachsen. Meine Mutter könnte sie nicht mehr nehmen, die ist bereits 72 Jahre alt. Ich hätte halt gerne, dass mein Bruder sie bekommen würde. Kann ich das irgendwo so festlegen lassen? Oder wie ist das rechtlich überhaupt?
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Im Todesfall
Hallo! Ich weiß von meiner Schwester , dass man beim Notar was machen kann. Und zwar kann man beglaubigen lassen, dass dein Bruder die Vormundschaft bekommt. Bei ihr hat es um die 35, -€ gekostet.
ramona-leon
ramona-leon | 13.05.2008
12 Antwort
Sorgerecht
Hallo, ich habe mich auch danach erkundigt und es ist richtig, dass zuallererst der Vater in betracht gezogen wird. Allerdings kannst du eine schrigtliche Verfügung aufsetzen, in der du die Gründ nennst, warum dein Kind nicht zum Vater sollte und eine Empfehlung aufsetzen. Diese kannst du dann entweder bei einem Anwalt, aber auch beim JA hinterlegen. Diese Empfehlung wird dann vor Gericht berücksichtigt, heißt aber noch lange nicht, dass es dann auf jeden Fall auch so gemacht wird. Lieben Gruß
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.05.2008
11 Antwort
testament
Hey ich habe das Gleiche Problem gehabt, der Vater meiner beiden Kinder hat mir oft gedroht mich um zu bringen und mir die kinder zu entführen, daraufhin hab ich beim Notar ein Testament gemacht, das besagt das das Sorgerecht an meine Eltern, bzw.Schwester geht.Man kann das allerdings auch beim Jugendamt machen.Hat mir damals 50€ gekostet. Kann icnue empfehlen, meistens kommen sonst die kinder ins heim ehe eine Sorge gerichttlich entschieden wird.
bigmama6778
bigmama6778 | 09.05.2008
10 Antwort
Falls mir was passiert....
Hallo, ich habe mein Testament bei einem Notar gemacht und darin festgehalten bei wem meine Tochter leben soll. Bei mir ist es meine Schwester, das wird dann vom Vormundschaftsgericht berücksichtig. Mehr kann man nicht tun. In der Regel hält sich der Richter auch an den letzten Wunsch der Mutter, das erklärte mir jedenfalls die Notarin so. Die Kosten liegen im allgemeinen in Höhe des Vermächtnisses bzw. des Einkommens. Ich habe dafür nicht mehr als 20, -- Euro ausgegeben. Das Testament wird bei Gericht hinterlegt und du bekommst zwei Ausfertigungen, einmal für dich und einmal für deinen Bruder. Ich hoffe, das dir die Informationen weiterhelfen. LG Puppimaus
Puppimaus66
Puppimaus66 | 06.05.2008
9 Antwort
.....
Ich bin auch alleinerziehend, habe aber geteiltes Sorgerecht, da ich verheiratet war. Allerdings hätte ich auch ein sehr großes Problem, wenn meine Maus zu ihrem Vater müßte. Sie ist zwar alle 2 Wochen zu Besuch und liebt ihn, aber nciht er kümmert sich, sondern seine Frau, wenn Mausi nciht grad von einem Verwandten zum anderen geschickt wird. Ich habe mich nach der Tennung bei meinem Anwalt erkundigt. Erst mal würde Mimi zum Jugendamt kommen, da mein ExMann Soldat ist und nur alle 2 Wochen zuhaus. Dann wird die Situation meines Mannes und seiner Familie begutachtet. Dann wir entschieden. Mein Anwalt meinte aber auch, ich könnte ein Testament verfassen und den Wunsch äußern wo mein Kind hin soll und eine kurze Begründung. meine Eltern und Familie würden auch um die Kleine kämpfen, da sie sie über alles Lieben und wissen, dass mein Ex noch ein Kind hat, aber nciht die finanziellen Mittel.
aurelie81
aurelie81 | 05.05.2008
8 Antwort
hallo nochmal
es gibt kein testament das ist blödsinn....testament macht man wenn finanzielle dinge abklärt, aber bei kindern gibt es sowas nicht. und das mit dem geteilten sorgerecht ist auch blödsinn. wenn dir was passiert, wird das sorgerecht erst dem jugendamt übertragen, aber der nächste verantwortliche ist der leiblich vater, und der wird auch in rechenschaft gezogen....und da kannst du nichts machen-ist blöd.ich weiß....
juljen
juljen | 05.05.2008
7 Antwort
hallo
also ich studiere solzialpäd. und muss dich leider enttäuschen.. das kind würde dann zum vater kommen. ich weiß ja nicht, ob er besuchsrecht hat???? aber selbst wenn er das nicht hätte, würde das sorgerecht im ernstfall, erst einmal dem jugendamt übertragen. dann wird geschaut wie die verhältnisse beim vater aussehen, sehen die gut aus. für das jugendamt, wird dein kind dahin gehen müssen... es gibt keine möglichkeit, es vorher fest zulegen, wo das kind hin kommt! der vater wird immer vorgezogen, und in rechenschaft gezogen, wennd er mama was passiert... allerdings kann dein bruder, das sorgerecht anfechten, wie es dann aber in deinem fall ausgehen wird, kann ich dir nicht sagen, denn das hängt vom urteil des jugendamtes ab
juljen
juljen | 05.05.2008
6 Antwort
@ Solo-Mami
Was meinst Du?
Jacqueline84
Jacqueline84 | 05.05.2008
5 Antwort
Die Frage ging mir
auch schon ofter durch den Kopf! Zu meinen Eltern würde Larissa nicht wollen, meine Schwester hasst mich und mein Bruder lebt in Düsseldorf. da ist das Verhältnis noch so einigermaßen. Er ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder, wie auch meine Schwester, aber wie gesagt - sie hasst mich. Ich weiß auch nicht. Wenn man einen Paten oder eine Patin finden würde. früher war das doch so, dass die Paten dann das Kind genommen haben...
Mamamalila
Mamamalila | 05.05.2008
4 Antwort
KANN MAN ES EINFACH SO ÜBERALL MACHEN???
Und weiß einer wieviel das kostet??? LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.05.2008
3 Antwort
Klingt vielleicht blöd...
...aber wenn Du es so willst müßtest Du es in einem Testament erwähnen das Dein Bruder sie bekommt... Anders wird es wohl kaum gehen...
Jacqueline84
Jacqueline84 | 05.05.2008
2 Antwort
der papa bekommt die kleine nur wenn ihr geteiltes sorgerecht habt...
da du das alleinige hast, wird dein schatz wohl an deine eltern gegeben.....
pazallegria
pazallegria | 05.05.2008
1 Antwort
Gute Frage ... darüber hab ich mir noch nie Gedanken gemacht
Ich denke dass es eine Möglichkeit gibt so eine art Verfügung per Notar zu erstellen wo alles geregelt ist im fall des Falles LG PS: bin gespannt auf die weiteren Antworten
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

was passiert
08.03.2009 | 9 Antworten
Was passiert nach 1 Jahr Elterngeld?
22.01.2009 | 16 Antworten

Fragen durchsuchen