Vater will Kontakt wegen seiner Mutter zum Kind

Svenja24483
Svenja24483
18.09.2007 | 7 Antworten
Justine ist 9 Monate alt, mein Ex kommt wenn überhaupt mal alle paar Monate.Wenn er kommt dann wird er gleich agressiv mir gegenüber und ist alkoholisiert.Ums Kind kümmert er sich nicht.Er sagt immer nur das seine Mutter das Kind auch mal sehen will.Da ich aus mehreren Gründen den Kontakt zu ihr nicht will, versucht mein Ex jetzt per Anwalt das Kind alle 2 Wochen mit zu nehmen.Habe aber Angst um mein Kind, da er in einem Umfeld ist wo nur Alkohol getrunken wird und auch in einer Familie schon Kindesmißbrauch an den eigenen Kindern stattgefunden hat.
Mein Anwalt ist mir keine Hilfe, er will das ich den Kontakt förder zum Vater.Das Jugendamt sieht sich als nicht zuständig und die AWO wo ich hin verwiesen worden bin, ist auch keine Hilfe.
Weiß jemand Rat?
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
.....
Er hat sie jetzt sogar gefragt ob er überhaupt einen Anwalt braucht etc., also alles Gott sei Dank positiv für mich.Er will angeblich jetzt alle 2 Wochen kommen, aber das Kind nicht mit nehmen.Er hat meiner Mama Recht gegeben und ihr zugestimmt das das Kind dafür zu klein ist und sie später selbst entscheiden soll ob sie mal mit geht oder nicht. Und zu dem Missbrauch an den eigenen Kindern: Das war nicht in der Familie bei meinem Ex, sondern in dem Bekanntenkreis von ihm!
Svenja24483
Svenja24483 | 04.10.2007
6 Antwort
.....
Sorry konnte mich leider nicht vorher dazu melden. Ich hatte es versucht mit einem anderen Anwalt, bekomme aber leider keinen anderen bewilligt.Müsste dann die Kosten selber tragen und leider habe ich dafür kein Geld.Das Jugendamt hier in Meinerzhagen kann man vergessen.Da bekommt man nur gesagt das sie dafür nicht zuständig sind, da es eine Streitigkeit zwischen mir und meinem Ex ist und sie nur 6 Härtefäalle annehmen.Sie könnte mir nur ein klärendes Gespräch mit meinem Ex anbieten oder mich direkt zur AWO verweisen, sprich zur Familienberatung.Und zu diesem Gespräch hätte ich meinen Ex selbst überreden müssen! Also bin ich zur AWO und die haben mir auch nicht weiter geholfen.Da kam auch nur was von einem Gespräch gemeinsam mit meinem Ex etc. und ich solle mich beim nächsten Treffen anderthalb Stunden mit ihm alleine treffen und mit Kind und später solle meine Mama sagen das wir doch bitte zum Kaffee kommen sollen.Meine Mama war bei jedem Treffen dabei da sie ihn auf dem Teppich halten kann und er dann nicht gleich an die Decke geht. Meine Mama sollte eigentlich auch mit zu diesem Gespräch bei der AWO aber die Frau hat sie nicht mit rein nehmen wollen und hat dann immer gegen sie gestichelt, warum auch immer.Dabei habe ich der Frau gesagt das meine Mama diejenige ist, die mich während der SS aus dem Loch geholt hat.Jetzt sind wir da das meine Mama meinen Ex vollgelabert hat und mit ihm ganz ruhig Klartext geredet hat
Svenja24483
Svenja24483 | 04.10.2007
5 Antwort
mir ging es genau so
Hallo hier ein paar Tips von mir , mir erging das auch so , aber ich konnte verhindern das er Besuchs konntakt bekommt , hast du das alleinige Sorgerecht geh zum jugendamt schildere deinen fall die helfen dir auch und such dir eine rechtsamwältin für familienrecht die hilft dir auch weiter solltest du hilfe brauchen werde ich dir so gut eas geht helfen ok kannst dich immer an mich wenden , ich habe es hinter mir und habe jetzt ruhe nur nicht unter kriegen lassen denk dran hast immer einen der hinter dir steht würde mich freuen dir zu helfen lg
sternenfee1974
sternenfee1974 | 18.09.2007
4 Antwort
such dir schnell einen
anderen anwalt, bevor es zu spät ist und dein ex das kind alle zwei wochen mitnehmen darf. so viel wie ich weiss, kannst du dem vater das umgangsrecht verbieten, wenn du genügend beweise hast, dass das kind wenn es bei ihm ist gefährdet ist......er muss dann beweisen das es nicht so ist und da er alkohol trinkt würde ich darauf bestehen, das er erst mal eine entziehung machen soll, bevor er sich noch mal dem kind nähert, denn er ist auch in so einem zustand für dich und andere eine gefahr, wenn er so agressiv wird.......du hast angst das kann ich gut verstehen......sag mal woher kommst du? vielleicht kann ich dir bei der suche nach einem anwalt helfen wenn du magst....meld dich einfach mit ner e-mail
goldfisch87
goldfisch87 | 18.09.2007
3 Antwort
frage?
wusstest du das vorher schon mit dem kindesmißbrauch in der familie??? wenn ja warum hast du mit ihm ein kind??? ich würde alles daran setzen das er und die familie nicht das kind bekommen kann dir leider auch kein rat geben... aber viel erfolg
Taylor7
Taylor7 | 18.09.2007
2 Antwort
.....
Ich weiß ganz genau was du durchmachst.Ich habe das gleiche durch wie du, zwar ist bei uns kein Alkohol im Spiel und Kindesmißbrauch, aber du hast kaum Chancen was dagegen zu machen.Das Jugendamt macht alles nur noch schlimmer, so war es bei mir. Eine Mutter versucht ihr Kind zu schutzen und als Dank wird ihr das Sorgerecht entzogen, das ist Deutschland und die Gesetze hier.Habe mein Sorgerecht zwar noch und auch alleine aber wenn ich irgentwann nicht aufgehört hätte wäre ich es bestimmt losgeworden.Ich bin bis zum Oberlandesgericht gegangen und aus meiner Erfahrung, bekommt der Vater immer was es will, so traurig es ist.Es kann ja sein das es von Gericht zu Gericht anders ist aber die Väter bekommen immmer mehr Rechte.Ob Jugendamt oder Richter alle sagen die wollen nur das beste fürs Kind aber die Realität zeigt was anderes.Ich habe Grichtsurteile gelesen wo Mütter ihre Kinder nur beschützen wollten und nicht klein bei gegeben haben und als dank das Sorgerecht verloren.Ich kann dir nur raten wenn du merkst du läufst gegen eine Mauer und erreichst nichts, versuche auch wenn es dir noch so schwer fällt mit dem Erzeuger für dich die beste Lösung zu finden.Meiner kommt alle drei Wochen, wobei die Entfernung von 400 km da is und das ganze geht jetzt schon 3 Jahre und mir ist jedes mal noch schlecht wenn es wieder so weit ist.Ich wünsche dir auf jeden Fall dafür alles alles gute und drücke dir die Daumen das er vieleicht doch noch das Interesse daran verliert.Lg
Schmeil79
Schmeil79 | 18.09.2007
1 Antwort
anwalt
such dir einen anderen und hör dich um ob da vielleicht einer gelobt wird. mein anwalt ist mir eine große stütze und ich kann nur sagen obwohl er auch familienvater ist und eine glückliche familie hat hat er einen sehr stark resignierten charakter gegenüber solcher väter die meinen machen zu müsse was sie wollen und sich nicht um das wohl der kinder zu kümmern.du kannst auch gern wenn es soweit ist wegen deinem ex vor gericht deine bedenken vorbringen aber du kannst nur via gericht etwas erreichen und wenn er stark alkoholiesiert kommt und aggressiv ist geh zum gericht und veranlass eine unterlassungsklage so das er dich in ruhe lässt und vorallem das kleine
mamamia84
mamamia84 | 18.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Vaterschaftsrecht!?
20.06.2011 | 9 Antworten
sol ich kontakt zu meinen vater suchen?
24.04.2011 | 3 Antworten

Fragen durchsuchen