hilfe was soll ich machen

kleeneLeoni
kleeneLeoni
23.11.2008 | 11 Antworten
hallo ihr,

Hallo ich habe mal eine frage und ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Also meine tochter ist seit 6 wochen auf der welt und von ihrem vater habe ich mich schon währrend der schwangerschaft aufgrund von drogenkonsum und gewalt beides seiner seits getrennt.

Mein ex sprich der kleinen ihr vater und ich waren vor einer woche beim jugendamt um dort die vaterschaftsanerkennung zu machen und alles weitere wegen der unterhaltszahlung zu klären.das lief alles soweit gut nur als mein ex beim jugendamt anfing wegen dem besuchsrecht zu diskutieren war die ruhig stimmung dahin. ich sagte beim jugendamt das ich ihm die kleine ncht vorenthalten will und das auch nicht tun werde nur möchte ich vorher einen drogentest haben von ihm ( weil er sturr behauptet er würde nicht mehr koksen). das jugendamt sagte das wir beide sprich mein ex und ich das selber zu regeln hätten wie das mit dem besuchsrecht läuft.

als wir an dem tage daraus sind haben mein ex und ich uns geeinigt das er mir an dem geplanten besuchstermin ein test ergebnis vom arzt mitbringen würde. ich habe ihm auch gesagt wenn er mir nichts vorlegt lasse ich ihn nicht in die nähe der kleinen.

so heute war der besuchstag und mein ex kam und meinte er hätte es die ganze woche nicht geschafft das ergebnis beim doc abzuholen. er behauptet er wäre beim doc gewesen und hätte auch einen test gemacht. Da ich meinem ex nicht mehr traue und er zu oft gelogen hat habe ich ihm die türe vor der nase zu gemacht und ihm vorher gesagt er sollte mir nur einfach das ergebnis vorlegen und gut wäre. er meinte er würde vor gericht gehen und sich sein recht holen.

meine frage was denkt ihr darüber hab ich richtig gehandelt? ich weiss nicht ob das rechtens ist das ich einen drogentest verlange. ich muss dazu sagen mein ex ist kein gelegenheits kokser. er zieht sich mehrmals am tage ne nase und ist dadurch sehr aggressiv geworden.

wir sind nicht und waren nie verheiratet und ich habe das alleinigesorgerecht.Ich habe angst das er mir die kleine weg nimmt oder das er die kleine mit zu sich nach hause nehmen darf. der mann kann noch nicht mal mehr richtig autofahren durch den koks.

wäre lieb wenn jemand einfach mal was darauf zurück schreibt

ich will nur meine tochter vor ihm und seinen drogenkonsum schützen

lieben gruss

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
du hast richtig gehandelt
dein ex kann dir die kleine nicht wegnehmen.Er kann froh sein wenn er sie mal sieht.Ich würde sie ihm nicht mitgeben.Er kann dir zwar nen Drogentest vorlegen, aber weist du dann was er an dem Tag macht wo das Kind bei ihm ist?Was ist wenn er sich da was reinzieht.
WildRose79
WildRose79 | 23.11.2008
10 Antwort
ihr seit spitze
danke für die antworten das hat mir weiter geholfen undich weiss das ich mich beim jugendamt und beim amtsgericht infomieren werde danke das baut mich sehr auf.weil es keine einfach situation ist er lässt mich ja auchnicht in ruhe ständig sms die nicht gerade sehr nett sind und er steht oft bei mir vor der türe
kleeneLeoni
kleeneLeoni | 23.11.2008
9 Antwort
hi...
Du hast absolut richtig gehandelt, ich hätte die kleine auch nicht in seine nähe gelassen. Wenn er vor Gericht geht kann es höchstens sein das er die kleine unter aufsicht vom Jugendamt alle zwei Wochen eine stunde sehen darf. War bei einer Freundin von mir auch so. .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
8 Antwort
hallo
...nachdem du ohnehin das alleinige sorgerechgt hast kannst du so entscheiden wie du willst...und wenn du als mutter der meinung bist , dass der vater deiner tochter kein guter umgang ist, dann ist das so...aus ahmen...und da kann er hingehen wohin er will....deine argumente sind ausschlaggebend......und er muss , um weiteren kontakt zu deiner tochter zu finden, mindestens ein jahr ohne drogen gewesen sein!!!..am besten noch ein psychologisches gutachten anfordern....! Denn es gibt immer gründe, warum ein Mensch drogensüchtig ist! Aber das würd ich dann über das amtsgericht anfordern...dort gibt es eine kostenlose anlaufstelle..was dieses Thema betrifft!!! Ohnehin wäre es besser , wenn du mit deiner tochter etwas weiter wegziehen könntest, da er dann deine tochter nur stressen wird mit vorwürfen ect.....! Lass das alles nicht zu , denn drogenabhängige machen auch kein halt vor psychischen Missbrauch ihrer eigenen kinder! hoffe ich konngte dir etwas helfen lg Auszeit
Auszeit
Auszeit | 23.11.2008
7 Antwort
Besuchsrecht
Oh man das hört sich ja nicht so toll an! Ich habe mich auch von dem leiblichen Vater meines Sohnes getrennt und bin ebenfalls alleinerziehend, die Vaterschaft wurde auch anerkannt! Meiner meinung nach hast du das einzig richtige getan, den wenn er zu Gewalt neigt ist das immer ein gefährliches Thema! Ich spreche da aus eigener Erfahrung! Natürlich kann er zum Gericht gehen und um das Besuchsrecht kämpfen, aber so einfach ist das nicht. Er würde da die gleichen auflagen bekommen die du selbst von Ihm verlangt hast! Und keine Angst niemand würde dir deswegen dein Kind wegnehmen! Du kannst auf dem Jugendamt eine *Beistandschaft* beantragen, informier dich am besten mal darüber, da wirst du mit deinem Problem nicht alleine gelassen! Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir und deiner Maus ganz viel Glück! LG Nicole
liebeMama1107
liebeMama1107 | 23.11.2008
6 Antwort
danke ihr macht mir mut
danke ihr macht mir mut das ich nicht falsch handel. ich denke das ganz wird eh jetzt vor gericht gehen was er vor hat
kleeneLeoni
kleeneLeoni | 23.11.2008
5 Antwort
Hi
hallo nein mach dir keine sorgen ich finmde du hast das richtige getan, wenn ihr das ab gemacht habt das er dir das vorlegen soll und er hat es nicht dabei ist es dein recht ihm die türe zu zu machen. Und er kann schon aufs gericht gehen nur wenn du angibst das er kokst dann muss er vom gericht aus einen test machen und dann kann es sein das er nur unter aufsicht deine kleine sehen darf. Liebe Grüße Doris Sorry für vorher!
tim130808
tim130808 | 23.11.2008
4 Antwort
Hallo liebe, besorgte Mami!
ich finde es absolut richtig wie du gehandelt hast! genaue angaben kann ich dir leider nicht machen aber ich würde mich mal an deiner stelle an nen anwalt für familienrecht wenden, erstmal zu einem beratungsgespräch. da unsere region eine "drogenhochburg" ist, kann ich gut nachvollziehen wie ein mensch auf koks reagiert. laß deine kleine blos nicht alleine mit ihm und wenn er dir noch so viel verspricht! Alles Liebe
Cathy01
Cathy01 | 23.11.2008
3 Antwort
xxxx
also, ich kenne mich mit dem Recht nicht aus! Aber eins kann ich Dir sagen: Ich häte auch wahnsinnige Angst um meine Kinder, wenn ich wüsste der Vater nimmt Drogen ! Von daher verstehte ich sehr gut Deinene Angst !!! Und wenn er bei Euch in der Whg bleibt , soz. unter Deiner Aufsicht, und mit der kleinen spielt ???
FlorianundSarah
FlorianundSarah | 23.11.2008
2 Antwort
Richtig!
Hey, ich hätte wahrscheinlich genau so gehandelt. Wenn er weiterhin kokst würde ich mich mal schlau machen wie es mit mit "Besuchrecht unter Aufsicht" ich würde mein Kind auch nicht mit "so einem" alleine lassen. Lg Zicke0079
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2008
1 Antwort
hi
Hallo
tim130808
tim130808 | 23.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kann mir jemand helfen?
12.08.2012 | 5 Antworten
kann mir jemand weiter helfen ?
09.08.2012 | 11 Antworten
kann mir jemand weiter helfen?
29.07.2012 | 14 Antworten
kann mir jemand helfen?
16.07.2012 | 44 Antworten

In den Fragen suchen


uploading