Hodenhochstand bei 2-jährigem

Mausi0406
Mausi0406
01.05.2008 | 3 Antworten
Hallo!
Bei meinem Sohn wurde am Dienstag festgestellt das der rechte Hoden sich nicht da befindet wo er hinsollte, sondern ständig wieder in die Leiste rutscht. Jetzt machen wir eine Therapie mit Kryptokur, die den Hoden in den Hodensack wandern lassen soll.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht ob das wirklich hilft oder ist eins eurer Kinder vielleicht wg. Hodenhochtand operiert wordern?
Würde mich über Berichte freuen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Antwort
Mein Sohn hat auch einen Hodenhochstand, das wurde gleich bei der U1 im KH festgestellt, mit 10 Monaten beginnt die Hormontherapie. Wenn das ohne Erfolg bleibt wird mit 12 Monaten operiert, so ist das bei uns üblich. LG Sabine
NoahMalik
NoahMalik | 01.05.2008
2 Antwort
hodenhochstand
Nach der Geburt war erst alles normal. Es war alles da wo es sein sollte. Im Herbst wurde es dann schon festgestellt, aber die Kinder haben zeit bis sie 2 werden. Bzw. die Hoden haben Zeit bis dahin nach unten zu wandern.
Mausi0406
Mausi0406 | 01.05.2008
1 Antwort
der Sohn einer
Freundin ist letzten Donnerstag operiert worden. Er ist 10 Monate alt, fast 11. Ich hab gestern mit ihr telefoniert. Er ist in der Früh operiert worden und sie sind um 14Uhr wieder heimgegangen. Er hat keine Schmerzen und ist so fröhlich wie vorher. Sie hat vorher eine hormontherapie probiert, aber die hat leider nicht geholfen. Warum hat man das bei deinem Sohn erst jetzt erkannt? Bei Nik war das schon bei der Geburt klar.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Flug-Urlaub mit 2 jährigem Kind
27.01.2011 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading