Was braucht man unbedingt im ersten Jahr ?

Elisabeth007
Elisabeth007
14.03.2014 | 17 Antworten
Hallo :) Was war für euch ein absolutes "Must have" für euren kleinen Schatz und was hatte sich eher als Fehlkauf erwiesen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Ergänzend zu meinem ersten Eintrag muss ich sagen, jetzt wo ich die anderen Einträge gelesen habe, sind mir auch noch diverse Sachen eingefallen die ich persönlich nicht gekauft habe bzw. froh, dass sie geschenkt waren. Was ich generell sagen kann: man wird mit jedem Kind entspannter, will heißen, dass man mit immer weniger Zubehör klar kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
16 Antwort
Fläschchenwärmer und babyphone waren unsere fehlkäufe beim ersten Kind. Beim zweiten Kind hatten wir keine.
Leyla2202
Leyla2202 | 14.03.2014
15 Antwort
achso, schlafsäcke und baumwollbabydecke zum pucken oder überdecken erscheinen mir noch wichtig, und ein warmer fußsack für kiwa/buggy, das wars dann aber auch schon
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
14 Antwort
für mein zweites kind werde ich für das erst jahr folgendes kaufen, auf alles andere verzichte ich: - bodys, je zehn stück 50/56 und 62/68 - strampler, je 7 stück 50/56 und 62/68 - je 3 unterziehpullover, 2 jäckchen, 2 mützen, 3 paar söckchen - wenige spucktücher, 2 moltonunterlagen - kinderwagen, ab 6 monate ein buggy - babyschale fürs auto - wickelkommode mit wickelauflage, einmalwickelunterlagen - ganz wenig babyspielzeug - babybadewanne - federwiege als schlafplatz - keine pflegeprodukte außer mandelöl zum baden und weleda babycreme fürn popo, falls er mal gerötet ist. - windsalbe oder kümmelöl und kümmelzäpfchen für bauchschmerzen - babybürste - waschlappen fürn popo, waschlappen fürs gesicht, waschlappen für körper ansonsten würde ich absolut gar nichts weiteres kaufen, auch mein zweites kind würde gestillt werden, daher wären fläschchen überflüssig, schnuller würde ich auch beim zweiten von vorn herein weglassen klamotten, etc kann man nach größe und jahreszeit nach und nach etwas ergänzen, war bei uns allerdings nicht nötig, ich hatte viel zu viel und hab mich hinterher sehr geärgert, warum ich hosen und t-shirts viel zu viele hatte, viel zu viel schnickschnack, viel zu viele pflegeprodukte, viel zu viel spielzeug. wickelkommode und babybadewanne nutzen wir heut mit 19 monaten bei kleidergröße 86/92 immernoch und darauf hätte ich nur sehr ungern verzichtet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
13 Antwort
Fehlkauf: Babybett, Kinderwagen, Wickeltisch, Spucktücher . Gut: Stillkissen, Tragetuch, Manduca, Babywiege mit Feder, Schlafsäcke
Zypta
Zypta | 14.03.2014
12 Antwort
Fehlkauf wüsste ich jetzt nicht. Ist aber auch schon länger her. Aber was ich nicht hatte und diesmal unbedingt wollen würde, wäre ein Kinderwagenmuff und Pucksäcke.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
11 Antwort
Jetzt bei dem Kind einen Babykostwärmer, schneller gehts mit heißem und kalten Wasser :P . Einen cooltwister . Die Babybay habe ich geliebt und war froh sie zu haben, ebenfalls meine Manduca und den Babyknast. Lg
Babyschildi
Babyschildi | 14.03.2014
10 Antwort
Und vergessen hab ich noch das stillkissen. Ich hab zwar nicht gestillt aber in der Ss war es mit dem bauch super bequem zu liegen und hinterher den kleinen darein gelegt als rausfallschutz. Auch heute schläft er damit noch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
9 Antwort
Bei uns war der wickeltisch der absolute fehlkauf. Flaschenwärmer hatten wir auch aber würde gaaaanz selten mal benutzt. Absolut super war bei uns das tragetuch weil er sonst nie ruhig gewesen wäre und ich zu nichts mehr kam. War allerdings ein Geschenk ausm kh zur Geburt hat mich also nichts gekostet. Dann hätte und hab ich auch heute noch son Geräuschding wo man zb den Herzschlag der Mutter anmachen kann. Sehr beruhigend. Braucht er heute mit 13 Monaten noch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
8 Antwort
Fehlkäufe für UNS: Babybett . Essentiell für uns: Tragetuch und Tragehilfe, Stillkissen und -hat zwar nix mit Baby zu tun, aber erleichtert den Alltag doch ungemein - der Geschirrspüler!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
7 Antwort
flaschenwärmer war bei uns öfters im Einsatz, weil mausi immer recht lange trank und zwischendurch auch lange zum mal aufstoßen brauchte, bis es dann weitergehen konnte..da war der wärmer in den die flasche zwischendurch dann kam, sehr gut..die milch wäre, so lange wie das gedauert hat, am ende sonst kalt gewesen flaschen hatten wir von avent..mit allen anderen kam mausi nich klar Wickeltisch haben wir keinen gekauft..sah ich gar nich ein, soviel Geld für son teil zu bezahlen, wenns nachher irgendwo im keller steht, weil mans sonst nirgends mehr hinstellen kann wir haben uns selber einen gebaut..ne kleine kommode mit 2 Türen ausm Wohnzimmer genommen, ausm Baumarkt holz gekauft und daraus ne platte gemacht die hinten 2 holzbalken als Standbeine hatte, die dann einfach auf die kommode gelegt wurde...Umrandung aus holz gemacht, damit keiner runterfallen kann, wickelauflage rauf und fertig..hat vielleicht zusammen 20€ gekostet und die kommode konnte nach der wickelzeit wieder ganz normal zurück ins Wohnzimmer was später dann auch praktisch war, war so ein wannengestell..da war ein einhang für ne babywanne dran den man ausziehen und die wanne einhängen konnte..rechts die ausgezogene wanne, links dann die auflage zum wickeln und anziehen...war lange im Einsatz und es lohnte sich badeeimer hatte ich auch , aber das war gar nich unser fall..mausi fühlte sich nich wohl drin und mir gefiel die Handhabung damit auch nich wirklich da war ne normale babywanne deutlich besser stillkissen brauchte ich eigentlich nich, weils stillen ja nich ging und ich fürs fläschengeben auch nich zwingend eins brauchte, aber mausi lag damit gerne aufm Sofa und nutzt das ding heute mit 5, 5 noch gerne als kissen in ihrem zimmer unterm Hochbett..kostete mit 10-15€ nun auch nich die welt windeleimer und sone heizlampe hab ich nie gehabt und brauchte ich auch nie Stubenwagen bekamen wir geliehen..hät ich mir für die kurze zeit auch nie gekauft so teuer wie die sind...und hätten wir ihn nich geliehen bekommen, hätten wir keinen gehabt und gut wärs gewesen..da reicht auch n normales gitterbettchen aus reisebett Laufstall hatte ich keinen aus platzgründen und brauchten wir auch nich.. ne trage oder tuch hatte ich auch nich und brauchte ich auch nich..
gina87
gina87 | 14.03.2014
6 Antwort
Flaschenwärmer war bei uns auch Fehlkauf, aber es ist erleichternd, dass wenigstens alle anderen auch diesen Fehler machen Und man braucht kein extra Babydeckenkissenbezug, diese leichten Babydecken sind 80 x 80, da passt ein normaler Bezug. Die Warnung bekam ich von einer Bekannten, die tatsächlich einen Extra Bezug für viel Geld aufgeschwatzt bekam und dann feststellte, dass ihre Kissenbezüge auch passen. Ein Stillkissen fand ich gut. Und die Krabbeldecke ist immer noch ein schöner Ort zum Spielen. Aber beides kein MUSS. Ansonsten ist alles Geschmackssache, ob und welches Tragetuch man benutzt, welche Fläschchen, ob Beistellbett oder Stubenwagen, welcher Kinderwagen, ob man einen Wickeltisch haben will, ...
76Katrin
76Katrin | 14.03.2014
5 Antwort
also das must have bei mir waren die Adapter für den Kinderwagen. Also sie noch im maxi cosi drinnen war, musst ich nur das untergestell vom wagen mitnehmen. die sind echt gut, wenn man nicht so viel platz im Auto hat. Ja und der Flaschenwärmer war am Anfang gut, aber jetzt ist es mit der Thermoskanne echt super.
HoppelHase2013
HoppelHase2013 | 14.03.2014
4 Antwort
Also Flaschenwärmer brauch man wirklich nicht :-) thermoskanne ist da besser . Tragegurt habe ich bei meiner großen das ganze erste lebensjahr genutzt und bei unserem kleinen nur die ersten 4 monate und danach nur noch 3-4 mal er war mir einfach zu schwerr . Mein must have ist defenitiv der olaf nasensauger ..der hat uns echt schon bei vielen erkältungen die nächte - das essen wesentlcih erleichtert :-)
Mona19_84
Mona19_84 | 14.03.2014
3 Antwort
@grinsekuchen Meine Kinder zum Beispiel haben das gar nicht gemocht mit den Tragetüchern/Tragegurten. Wir hatten zum Glück zum Testen mal welche. Daher würde ich jedem empfehlen, wenn man vorm Kauf die Möglichkeit des Testen hat, diese Möglichkeit zunutzten. Denn die Sachen sind, wenn mich nicht irre, teilweise auch recht preisintensiv.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
2 Antwort
Das Babyfon war bei uns der Fehlkauf. Den Flaschenwärmer haben wir auch nicht nicht wirklich gebraucht, da wir die Flaschen immer frisch zubereitet haben und es nie Reste gab. Aber da er ein Geschenk war, hat er uns zumindest nichts gekostet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014
1 Antwort
Einen Flaschenwarmer brauchte ich kaum da wir zuhause die Flaschen immer frisch zubereitet haben u nachts bzw unterwegs hatte ich eine Thermoskanne mit u selter ging viel schneller!Brei hab ich wenn die Mengen größer wurden in der Mikrowelle warm gemacht einen tollen tragegurt bzw Tuch kann ich jedem im ersten Jahr empfehlen u Klamotten sowie Kinderwagen kann man auch gut gebracht kaufen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.03.2014

ERFAHRE MEHR:

Braucht man unbedingt einen Stubenwagen?
04.02.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading