Vor 2 Tagen erfahren, dass ich schwanger bin ... Schock. Ohne Ausbildung, 22

NCAH123
NCAH123
15.05.2019 | 42 Antworten
Hallo zusammen,

Ich bin 22 Jahre alt. Mein Freund und ich sind seit 5 Jahren zusammen. Ich habe mich dazu entschlossen mein Studium abzubrechen und im August eine Ausbildung anzufangen. Das heißt, dass ich bis dato weder eine Ausbildung noch meinen Bachelor in der Hand habe. Mein Freund ist ebenfalls in der Ausbildung (noch 2 Jahre). Am Montag habe ich erfahren, dass ich in der 9. Woche + 3 bin und war geschockt. Ich war davor vor 6 und vor 3 Wochen beim FA und er meinte, ich wäre nicht schwanger. Und am Montag dann diese Nachricht. Meine Familie (Eltern) sagen, dass ich abtreiben soll, da ich jetzt eine tolle Ausbildung mit Perspektive machen kann und mein Leben versaue und mein Kind im Armut aufwachsen würde. Die Mutter meines Freundes, sowie auch mein Freund sind der selben Meinung. Wenn ich mir vorstelle, dass dieses kleine etwas in mir arme, Beine, Augen und ein Herz hat bricht es mir das Herz zu wissen, dass es bei einem Abbruch im Müll landet. Dieses Wesen Ist unschuldig. Wiederum weiß ich, dass ich die Ausbildung nicht antreten darf und nichts nach Plan laufen wird und alles kompliziert sein wird. Mein Vater (sonst stark) stehen die Tränen in den Augen und er sagt, wenn ich nicht abtreibe bin ich dumm. Er mag meinen Freund überhaupt nicht (durch alte Geschehnisse) und sagt, wenn es jemand wäre der ausgelernt wäre und einen Job hätte dann würde ich mich freuen aber ihr beide habt nichts .. er sagt auch, dass ich mir nicht vorstellen soll, dass es meine schuld ist und ich das Wesen töte sondern alleine der Arzt es soweit kommen lassen hat.. ich kann mir mich auch nicht mit einem dicken Bauch vorstellen und meine Zukunft habe ich mir auch anders vorgestellt ... ich bin komplett durcheinander. Ich weiß nicht, ob ich abtreiben soll oder nicht ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

42 Antworten (neue Antworten zuerst)

42 Antwort
@NCAH123 Das freut mich, dass du dein Baby behältst! Viele reagieren erstmal komisch wenn jemand früh schwanger und Mutter wird, aber man kann es trotzdem beruflich schaffen. Du bekommst das schon hin und wirst es nicht bereuen dein Kind behalten zu haben! Dann eine schöne Schwangerschaft!
sunshine296
sunshine296 | 19.05.2019
41 Antwort
Vielen Dank für deine Worte, Ich habe mich für das Kind entschieden ... mir haben so viele Leute dazwischen geredet , dass ich es nicht schaffen würde. Aber ich weiß, dass ich das alles jetzt nicht für mich mache. @sunshine296
NCAH123
NCAH123 | 19.05.2019
40 Antwort
Ich möchte dir auch gern noch was schreiben. Ich habe auch gerade meine Ausbildung angefangen gehabt, da war ich quasi auch schon schwanger. Ich bekam ein Beschäftigungsverbot und war nur 2 bis 3 Monate bei der Berufschule. Dann kam meine Tochter zur Welt und ich bin dann noch 1 Jahr in Elternzeit gewesen. Dann bin ich in eine neue Klasse wieder eingestiegen. Das ging alles ohne große Probleme. Da ich dort aber im Schichtdienst arbeiten musste und einen langen Weg zur Arbeit hatte, habe ich nochmal eine neue Ausbildung angefangen. Die war besser zu vereinbaren mit Kind. Und ich habe es geschafft diese mit 1, 1 abzuschließen. Es ist also möglich, wenn man es nur möchte und sich anstrengt. Ich hatte trotz der Ausbildung noch Zeit für mein Kind und das war mir auch wichtig. Ein Kind bedeutet nicht dass man nicht mehr arbeiten oder etwas erlernen kann. Man muss dann eben gut organisiert sein und vor allem durchhalten! Du siehst dass mein Weg auch nicht geradlinig war, ich es aber trotzdem geschafft habe. Für mich wäre nie in Frage gekommen deswegen das Kind abzutreiben. Es gibt genug finanzielle Unterstützung und du würdest ja auch erstmal dein Ausbildungsgehalt bekommen, dann das Elterngeld plus KinderGeld. Und falls das dann nicht reicht gibt es weitere Unterstützung. Du schaffst das schon!
sunshine296
sunshine296 | 19.05.2019
39 Antwort
Nein wir haben ein Kondom verwendet, was aber wohl UNBEMERKT geplatzt ist. Die Pille und alles was mit Hormonen ist darf ich nicht zu mir nehmen. Zudem wurde mir vor 2 Jahren gesagt, als ich die Pille abgesetzt habe, dass ich sehr schwer Kinder bekommen kann ... deshalb habe ich niemals damit gerechnet, dass es dann doch so „einfach“ wird ... @babyemily1
NCAH123
NCAH123 | 19.05.2019
38 Antwort
@NCAH123 Du kannst es schaffen, meine Eltern bekamen mich mitten im Studium und Mama hat ihr Studium geschafft
Phoebs
Phoebs | 18.05.2019
37 Antwort
Sag mal Linus2014, was ist das denn für eine Aussage? Diese Aussage mach mal Frauen gegenüber die nach einer Abtreibung keine Kinder mehr bekommen konnten oder keine mehr bekommen haben, weil es danach nicht mehr geklappt hat. Ich glaube kaum, daß diese Frauen Deine Äußerung genauso toll finden wie Du! Diese Aussage ist total kalt, abgebrüht und einfach total unüberlegt. Karriere kann man genauso später auch noch machen. Die TE ist gerade mal 22 Jahre. Es kann aber auch passieren, daß bei der Abtreibung etwas schiefgeht und sie danach keine Kinder mehr bekommen kann. Ihre Karriere kann sie auch noch machen, wenn das Baby mal auf der Welt ist. Es gibt Kitas, es gibt Halbtagsausbildungen usw.! Wer unbedingt Karriere machen will, kann das auf jeden Fall auch mit Baby. Nicht gerade der einfachste Weg aber kein Weg, den man nicht gehen kann! Und noch was: Man kann sich auch gewählter ausdrücken wenn man mit einer Meinung hier nicht einverstanden ist. Der Ausdruck "bullshit" muß echt nicht sein. Die TE hat nicht verhütet und ihr Freund anscheinend auch nicht! Sie sind wissentlich das Risiko eingegangen, ein Baby zu bekommen. Jetzt ist es passiert und die TE überlegt tatsächlich, dem Baby das Leben zu nehmen. Das ist total daneben! Wenn man die Pille nicht verträgt muß man mit dem FA über andere Verhütungsmethoden sprechen. Da gibt es gerade für die Frau mehr als genug Möglichkeiten wie z.B. 3-Monats-Spritze, Spirale, Diaphragma und noch andere. Oder mal eine Pille ausprobieren, die niedriger dosiert ist. Aber es einfach drauf ankommen zu lassen und wenn es dann tatsächlich zu einer Schwangerschaft kommt, dann abtreiben. Sorry, geht gar nicht! Wenn man schon so naiv ist nicht zu verhüten und zu glauben: "Wird schon gutgehen.", dann muß man auch für die Folgen geradestehen und sich nicht feige aus der Affäre ziehen indem man dann das Baby dafür büßen lässt, daß man nicht in der Lage war, vernünftig zu verhüten. Und wenn ich den Fokus auf meiner Karriere habe dann muß ich penibel auf Verhütung achten und spiele nicht "Russisch Roulette". Dann brauche ich auch nicht abtreiben! Und wenn es doch passiert muß ich eben die Folgen und die daraus resultierende Verantwortung tragen. Da solltest auch Du mal drüber nachdenken bevor Du hier ungerechtfertigterweise Kritik übst.
babyemily1
babyemily1 | 18.05.2019
36 Antwort
Linus: dein kommentar ist voll daneben sorry Es ist ein großer Unterschied ob man sagt kinder später auch noch ok oder ob schon eins gezeugt ist. Das ist doch kein wegwerfprodukt. Gehts noch ???????
Brilline
Brilline | 18.05.2019
35 Antwort
, , DU und DEIN FREUND habt NICHT verhütet, IHR BEIDE seid VERANTWORTLICH für die Existenz dieses kleinen Wesens! '' der größte bullshit den die welt gelesen hat. sorry. es gibt unzählige menschen die ein kind abgetrieben haben damit sie erstmal karriere machen können. gerade in der heutigen zeit ist das sehr wichtig. kinder kann man immer noch bekommen
Linus2014
Linus2014 | 18.05.2019
34 Antwort
Ich erinnere Dich nur noch an einen Satz von Dir oben im Eingangsthread, den ich wirklich für sehr, sehr wichtig halte: "Dieses Wesen Ist unschuldig." DU und DEIN FREUND habt NICHT verhütet, IHR BEIDE seid VERANTWORTLICH für die Existenz dieses kleinen Wesens! Und nur weil es jetzt bequemer wäre für EUCH soll es sterben! War ja auch schon so bequem sich nicht um andere Verhütungsmöglichkeiten zu kümmern, wenn man die Pille nicht verträgt! Dann lieber ohne Verhütung und mit Risiko! Jetzt habt ihr den Salat und wer soll dafür bezahlen? Nein, nicht ihr beide, sondern das UNSCHULDIGE WESEN! Ist ja auch so einfach und absolut eine faire Entscheidung! Entschuldige, daß ich das jetzt so hart schreibe, aber es ist die Wahrheit. Es gibt wirklich einige Gründe für eine Abtreibung, aber ihr habt wirklich keinen logischen Grund!
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
33 Antwort
Wie willst Du - wenn Du das Baby behälst - die Ausbildung machen? Du fehlst direkt am Anfang mehrere Monate duch den Mutterschutz. Die kannst Du nicht aufholen. Warum sprichst Du nicht mit dem AG darüber, ob Du die Ausbildung nächstes Jahr anfangen könntest? Dann wäre Dein Kind alt genug für die Kita und Du würdest nichts verpassen.
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
32 Antwort
Du willst das Leben Deines Babys für die Karriere beenden? Überleg Dir das wirklich sehr gut. Ich denke ich bin hier nicht die Einzige, die Dir sagen würde, daß Du das bitter bereuen würdest. Es gibt wie hier auch schon geschrieben wurde, soviele Möglichkeiten sich Unterstützung und Hilfe zu holen, daß Du wirklich absolut keinen Grund hättest das Baby abzutreiben. Manchmal muß man einen etwas unbequemeren Weg gehen. Anstatt zu überlegen, dem Baby das Leben zu nehmen solltest Du Dich besser mal beim Jobcenter nach Ausbildungsmöglichkeiten für Schwangere erkundigen. Die gibt es. Bevor ich auch nur im Mindesten einen Abbruch in Betracht ziehen würde, würde ich wirklich ALLE Chancen nutzen an Deiner Stelle die sich mir bieten und nicht einen Arbeitsvertrag unterschreiben mit dem Hintergedanken Ich treibe ja höchstwahrscheinlich ab. Ob der Job Dir wirklich noch Spaß machen kann wenn Du weißt er hat das Leben Deines Kindes gekostet - ich weiß nicht.Das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
31 Antwort
Und ich habe Montag meinen Termin in KH für die Voruntersuchung des Abbruchs. Am Montag werde ich denke ich wissen, wie ich mich entscheide und mich dann je nach dem an das Unternehmen wenden. @babyemily1
NCAH123
NCAH123 | 17.05.2019
30 Antwort
Das habe ich tatsächlich! ICH WEISs NICHT OB ICH DAS BABY BEHALTE! Warum soll ich mir dann die Chance nehmen lassen und gerade wenn ich mein Baby behalte, ist es das beste was ich tuen konnte. Ich habe mit einem Anwalt gesprochen und mit meiner Tante die bei der Agentur für Arbeit ist. Es gibt Möglichkeiten. Und wie gesagt, eine Abtreibung steht im Raum. @babyemily1
NCAH123
NCAH123 | 17.05.2019
29 Antwort
Ich finde es ehrlich nur nicht gut von Dir den Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Wenn Du die Ausbildung im August anfängst bist Du ja schon ca. im 7. Monat. Dann bist Du nur ein paar Wochen in der Firma und gehst dann ab der 36. SSW in Mutterschutz bis zur Geburt. Danach ist der Mutterschutz ja auch nochmal 8 Wochen. Die ganze Zeit muß dann der AG finanzieren, obwohl er von Deiner Arbeitskraft so gut wie nichts hat. Je nach Job kann es sogar sein, daß Du direkt ein BV bekommst, weil es für Dich dann zu anstrengend wäre mit der Babykugel und der AG keine andere Möglichkeit hat Dich anderweitig einzusetzen. Dazu kommen dann noch die ganzen Fehlzeiten durch den Mutterschutz und die Geburt. Du kannst das doch gar nicht mehr aufholen und könntest dadurch sogar vielleicht erst gar nicht zur Prüfung zugelassen werden. Nach dem Mutterschutz wirst Du bestimmt auch nicht sofort wieder zur Ausbildung zurückkehren können. Also was soll das mit dem Unterschreiben des Vertrages? Zudem hast Du dann noch jemand anderem dann die Möglichkeit einen Ausbildungsplatz zu bekommen verbaut. Du kannst die Ausbildung eigentlich gar nicht wirklich machen und unterschreibst trotzdem. Hast Du über all diese Dinge eigentlich mal nachgedacht? Anscheinend nicht wirklich.
babyemily1
babyemily1 | 16.05.2019
28 Antwort
Ich finde das Verhalten Deiner Eltern einfach unmöglich. Ich würde sie fragen, ob sie Dich damals auch abgetrieben hätten, nur weil es gerade nicht passt. Was Deine Mutter da macht, indem sie sich neben Dir eine Zigarette anzündet ist einfach absolut ekelhaft finde ich. Dich mit solchen Aktionen unter Druck zu setzen zeugt nicht gerade von Mutterliebe. Anstatt Dich zu unterstützen versucht sie, Dich damit zu einer Abtreibung zu zwingen. Da kann man echt nur noch den Kopf schütteln. Es gibt wie wir hier schon geschrieben haben genug Möglichkeiten, sich Hilfe und Unterstützung zu holen. Das ist heutzutage kein großes Problem mehr. Andere Frauen haben es auch geschafft und waren wirklich froh, sich für das Baby entschieden zu haben. Du hast wirklich keine triftigen Gründe für eine Abtreibung. Ihr werdet zwar nicht im Reichtum schwimmen, aber ihr werdet auf jeden Fall klarkommen. Am Anfang braucht das Baby nicht wirklich arg viel. Das ist alles zu schaffen.
babyemily1
babyemily1 | 16.05.2019
27 Antwort
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen... Du bist nicht die einzige die ungeplant schwanger wurde..ich finde es ehrlich gesagt viel erschreckender das dir jeder aus deinem nahen Umfeld zum abbruch rät Klar is das jetzt mit der aussicht auf die Ausbildung ein denkbar schlechter Zeitpunkt, aber du bist weder beim gespräch noch bei unterzeichnung eines Vertrages verpflichtet von einer Schwangerschaft zu berichten...viele sagen es auch erst nach vollendung der 12. Ssw, wenn die erste kritische zeit rum is..und bis dahin hast du noch gut zwei wochen ... Und Probezeit hin oder her, gekündigt werden darfst du während der zeit auch als azubi nicht... Du hättest ja auch während der Ausbildung schwanger werden können..dann wärst du in der gleichen Situation, außer das du mit der lehre schon weiter wärst , aber vom Prinzip wäre es das gleiche... Und du hast dich doch eigentlich schon für den wurm entschieden, wenn man deine zeilen liest.. Es gibt staatliche hilfen usw. .. Nich grad reichtum, aber es könnte schlimmer sein..andere sind viel mieser dran.. Lass dich beraten bevor du womöglich Entscheidungen triffst, die du nur auf drängen anderer triffst und später wahrscheinlich sehr bereuen wirst
gina87
gina87 | 16.05.2019
26 Antwort
Huhu@Lejana34 Ich habe den Arbeitsvertrag unterzeichnet und mich mit einem Rechtsanwalt und er hat gesagt, dass ich nichts zu befürchten habe. Erst recht nicht, weil ich noch nicht weiß, wie ich mich entscheiden werde. Wobei ich dazu tendiere das Kind zu bekommen. Aber irgendwie ändert sich meine Meinung auch jeden Tag.. Mein Freund möchte das nicht, von meinem Vater kann ich keine Unterstützung erwarten und die Mutter von meinem Freund findet es auch total abwegig, dass ich dieses Kind bekomme und macht sich sogar Zigaretten im Auto neben mir an. Hätte ich die Unterstützung, würde es mir zwar leichter fallen aber irgendwie kann ich mir mich einfach nicht mit einem Bauch vorstellen ..
NCAH123
NCAH123 | 16.05.2019
25 Antwort
Hallo Liebe, habe mich eben hier reingelesen.. Wie hast du dich denn heute entschieden mit dem Arbeitsvertrag? Das war jetzt ja erstmal der größte Druck, dass du dir im Klaren werden musstest, wie du jetzt reagieren willst. Für den Rest hast du ja doch noch ein bisschen Zeit. Auch um dich beraten zu lassen. Wäre der Gedanke dein Studium doch abzuschließen denn eine Option für dich? Das hört sich gut an, auch wenn es wohl nicht dein Traumjob werden würde. Hoffe du kannst heute Abend mal durchatmen, die Nachricht von der Schwangerschaft ist für dich ja auch noch ganz frisch. Kannst du denn mit jemand reden momentan?
Lejana34
Lejana34 | 16.05.2019
24 Antwort
...stellt wissentlich keine Schwangere ein....
130608
130608 | 16.05.2019
23 Antwort
Du machst es Dir recht kompliziert...wenn Du schon das Studium gekündigt hast , dann hast Du erst einmal nichts....kein Arbeitgeber stellt wissentlich eine Schwangere ein ...irgendwann sieht man den Babybauch und Du kannst es auf Dauer nicht verheimlichen...wenn es nur noch ein Jahr braucht um den Studiengang zu beenden , dann würde ich das Studium nicht kurz vor Schluß in die Ecke schmeißen , dann hast Du auch etwas vorzuweisen ... ....Du kannst auch innerhalb des Studiums ein 1 Jahr Elternzeit nehmen ....dann bist Du halt 1 Jahr später als ursprünglich geplant fertig...
130608
130608 | 16.05.2019

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Seit 2 tagen nur 2-3 tropfen blut
22.05.2016 | 15 Antworten
seit tagen bruststechen :-( normal ?
18.07.2012 | 4 Antworten
Bin unter schock!
17.03.2011 | 60 Antworten
durch schock - periode verschoben?
18.01.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading