Mit 16 Jahren zum Kindsvater

Normi1993
Normi1993
27.04.2018 | 21 Antworten
Hey zusammen,
Ich hätte eigentlich nur eine kurze Frage und zwar:
Meine Freundin ist 16 und schwanger möchte aber nicht bei ihrer Familie mit dem Kind leben und möchte zu mir in die Wohnung ziehen als Familie .
Also was wären vorrausetzungen wen es überhaupt gehen würde?

Die frage ist dass überhaupt möglich oder kann da dass JA nicht einen Strich durch die Rechnung machen ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hm also von der rein rechtlichen Seite her: Gegen eine Familienzusammenführung kann keiner was einwenden, insofern du dir nicht durch Drogen, Alkohol oder Gewaltverbrechen irgendwo einen Namen gemacht hast ;) Faktisch ist es sogar so: Die kindsmutter ist unter 18. Sie kann das Sorgerecht nicht ausüben. Entsprechend ist eine Vormundamschaft via Amt oder Familie notwendig. Erkennst du die Vaterschaft an, hast DU aber das Sorgerecht, bis sie 18 ist. Dann geht es auf euch beide über. Bis dahin hat sie aber auch gleichwertiges Mitspracherecht. Entsprechend werdet ihr euch so oder so auf dem Jugendamt einfinden müssen. Denn für die Vaterschaftsanerkennung müsst ihr da hin Die können euch auch gleich weitergehend beraten dort.
xxWillowXx
xxWillowXx | 27.04.2018
2 Antwort
Die Anerkennung geht schon vor der Entbindung. Sorry
xxWillowXx
xxWillowXx | 27.04.2018
3 Antwort
Wie alt bist du? Wen die Familie nicht zustimmt, geht das nicht. Sie ist keine 18 und kann das nicht selbst entscheiden. es ist auch keine Basis mit 16 eine Familie zu gründen. das Sorgerecht fürs Kind übernehmen entweder Ihre Eltern oder das Jugendamt. wenn Sie nicht zu Hause bleiben will, wird das Ja ein Mutterkindheim ins Spiel bringen.
eniswiss
eniswiss | 28.04.2018
4 Antwort
@eniswiss Völliger Humbug. Meine Schwester hat auch das erste Mal mit 15 entbunden. Mit einer gemeinsamen Sorgeerklärung kann er als Vater das gemeinsame Sorgerecht erhalten. Ein Vormund entfällt in dem Fall. Die kindsmutter mag zwar noch nicht geschäftsfähig sein, aber sie hat ein recht auf Mitbestimmung. Mit der Erlaubnis der Eltern, können die 2 auch zusammen ziehen. Das ist Gesetzlich geregelt
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.04.2018
5 Antwort
@xxWillowXx Aber nur , wenn ihre Familie zustimmt, der Partner kann das Sorgerecht über sie nicht bekommen, und wenn er altersmässig weit über ihr ist, wird eventuell das Ganze auch dem Staatsanwalt vorgelegt
eniswiss
eniswiss | 28.04.2018
6 Antwort
@eniswiss Eventuell, aber nicht generell. Und wenn dann geht es nicht zum Staatsanwalt. Dein halbwissen ist Kurios. Wenn dann geht es direkt zum Familiengericht und nicht zum Staatsanwalt. Der hat mit Familienangelegenheiten NICHTS zu tun. Formloser Antrag am Familiengericht für die gemeinsame Sorge reicht vollkommen aus. Dann geben Jugendamt und Beistand vom Kind eine Beurteilung ab und das war's. Wenn er nicht gerade Alkohol oder Drogen konsumiert, ist das mittlerweile seit 2013 alles kein Problem mehr.
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.04.2018
7 Antwort
@xxWillowXx wenn der Vater ein bestimmtes Alter überschritten hat, wird ermittelt, ob es sich um einen Pädophilen handelt. arbeitest du im Amt weil du es so genau weisst?
eniswiss
eniswiss | 28.04.2018
8 Antwort
@eniswiss Aber nicht mit 25 und 16 ... Nein. Aber wie gesagt meine Schwester. Hat mir 15 entbunden. Kindsvater 23. Und ich selbst bin mit dem Familiengericht derzeit das 2. Mal im Gange. Da gibt es keine Staatsanwaltschaft. Ist Fakt. Auch Fälle wegen nachstellung landen vorm Familiengericht und das ohne Staatsanwalt. Auch persönlich mitgemacht ;) Wenn hier wegen Pädophilie ermittelt werden SOLLTE, dann ist dies ein völlig anderer und separater Vorgang und hat Nichts mit dem Sorgerechtsfall zu tun. Zusammenfassend bedeutet dies für einvernehmlichen Sex mit Personen unter 18 Jahren: - Sex mit leiblichen Kindern, egal welchen Alters sind immer strafbar. - Sex mit Kindern unter 14 Jahren ist immer strafbar, soweit man das Alter kannte oder dies billigend in Kauf genommen hat. - Sex mit Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren ist nur dann strafbar, wenn man mit dem Jugendlichen in einem Ausbildungs- Erziehungs- und Betreuungsverhältnis steht, dem Jugendlichen Geld für die sexuelle Handlung bezahlt, eine Zwangslage des Jugendlichen ausnutzt, die sexuelle Unreife des Jugendlichen ausnutzt und Strafantrag von den Eltern gestellt wird, - Sex mit Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren ist nur dann strafbar, wenn man mit dem Jugendlichen in einem Ausbildungs- Erziehungs- und Betreuungsverhältnis steht, dem Jugendlichen Geld für die sexuelle Handlung bezahlt, eine Zwangslage des Jugendlichen ausnutzt,
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.04.2018
9 Antwort
du bist im Familiengericht tätig? ich habe viele Jahre Gutachten in Deutschland fürs Gericht gemacht und habe eine in der Schweiz eine Praxis als Kindertherapeutin
eniswiss
eniswiss | 28.04.2018
10 Antwort
@eniswiss Hab ich nie geschrieben. Ich habe aber aktuell durch meinen ex damit zu tun. 2011 und 2013 gab es Neuerungen zu den Gesetzen. Die sollte man bei seinen Aussagen auch berücksichtigen. Es bringt hier niemanden was, aus uralten Gesetzen Rückschlüsse zu ziehen. Du machst ständig irgendwo Panik, die eigentlich nicht notwendig ist. Es ist faktisch sogar so, dass die Jugendliche einen Missbrauch anzeigen müsste, bevor da irgendein Gutachten gemacht wird. Mit 16 haben die Eltern selbst da auch keine handhabe mehr. Gegen den zusammenzug ja. Aber nicht wegen vermeintlichen Missbrauch. Eben um solche falschen Vorwürfe zu umgehen. Und das Familiengericht ist nicht die Stelle, die Missbrauchsvorwürfe klärt.
xxWillowXx
xxWillowXx | 28.04.2018
11 Antwort
@eniswiss Therapeutin? Erschreckend, wenn man sich deinevso oft falschen, sinnfreien und empathielosen Beiträge anschaut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2018
12 Antwort
Aber sag mir doch gern, welche Art Therapie Du ausübst? "Kindertherapeutin" ist hier zu lande leider kein geschützter Begriff, das kann alles sein und jeder kann sich so nennen. Daher wäre ich mehr als interessiert daran zu wissen, welche Art Therapie Du mir welcher Ausbildung ausübst. Eine liebe Freundin ist Ärztin in der Schweiz, eine andere Krankenschwester. Ich würde zu gern wissen, wie Deine Art der Arbeit einzuordnen ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2018
13 Antwort
Seitdem die Indikationsstellung für Elektroschocktherapie sehr streng geworden ist, und ja, das wird tatsächlich immernoch praktiziert, und nein, nicht nur in Sibirien, Rumänien oder den USA, sondern auch in westlichen Industrienationen, gibt es nur noch kommunikationsbasierte Schocktherapie. Und wenn wir mal ehrlich sind , es gibt da draussen so einige helikoptereltern- gesteuerte, emotional völlig weichgespülte Konsumschmarotzerchen, deren Eltern mit dem halben Sorgerecht nicht klar kommen, denen die Message: "Life sucks, deal with it, you whimpy!" auch mal ganz gut tut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2018
14 Antwort
ich finds blöd, wenn hier so rumgestritten wird ... sorry ... jeder darf doch seine Meinung sagen ... ... und letztendlich entscheidet das zuständige Jugendamt oder Familiengericht individuell und die Eltern werden sicher auch noch dazu befragt ... denn sie ist noch minderjährig ... Informiert Euch beim zuständigen Jugendamt was für Voraussetzungen von Euch erwartet werden ... Allerdings gehört zu einer Erziehung auch mehr als Luft und Liebe ...
130608
130608 | 29.04.2018
15 Antwort
Es geht hier doch nicht um Meinungen. Es geht darum, dass tändig schlichtweg falsche Dinge als Fakten verbreitet werden und um einen meist unmöglichen Ton. Hier ist eh so wenig los, das trägt doch nur dazu bei, dass es noch schlimmer wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2018
16 Antwort
Dajana ... dann lies mal ihre 1. Antwort von unten ... sachlich und klar ... ich sehe da nichts unfreundliches ... es ging ihr da noch nicht ums gemeinsame Sorgerecht , sondern ums zusammenziehen der beiden ... ... der TE wollte wissen welche Voraussetzung er haben muss, damit er mit der 16jährigen Freundin zusammeleben kann , weil sie nicht bei den Eltern bleiben möchte ...
130608
130608 | 29.04.2018
17 Antwort
@130608 1. Habe ich zuerst kommentiert. Der TE wollte wissen, was auf ihn zukommt. 2. Sind Hinweise auf Missbrauchsvorwürfe nach wie vor Unschön und die Aussage schlicht falsch. Dies zu korrigieren, sehe ich Persönlich nicht als unhöflich an. Wieso muss man ständig so eine Panik verbreiten?
xxWillowXx
xxWillowXx | 29.04.2018
18 Antwort
Hätte sie sich den Satz mit der Basis verkniffen, wäre ich ggf. bei Dir. Es geht aber nicht nur um diesen Thread, sondern um ein Verhaltensmuster. Den Rest hat Willow bereits erklärt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2018
19 Antwort
Ich hab das mit eniswiss und willow gar nicht als Streiterei empfunden, sondern dass zwei Leute unterschiedlicher Meinung sind. Ist doch eigendlich normal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2018
20 Antwort
Nun ja ich beantworte das mal eher aus der wohnungstechnischen sicht: ihr seid halt beide sehr jung und würdet daher denn auch keine miete bekommen, ihr könntet euch nicht einfach so was mieten, das wird denke ich das größere Problem werden. Und was ihr halt auch nicht außer Acht lassen dürft - schwanger zu sein ist eine sache, aber wenn denn das Kind da ist freut man sich über jede unterstützung die man bekommen kann, auch innerhalb der Familie. Was ist denn los, wie ist denn ihr Verhältnis zur Familie, wo liegt da das Problem?
Eisbecher
Eisbecher | 29.04.2018

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Zweite Fremdelphase mit zwei Jahren?
13.06.2016 | 6 Antworten
termin beim jugendamt
25.11.2014 | 10 Antworten
Schwanger mit 39 Jahren ! Wer noch ?
09.09.2013 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading