Sport in der Schwangeschaft

Alila7
Alila7
18.10.2015 | 5 Antworten
Ist es wirklich verboten in den ersten Schwangerschaftswochen Eislaufen zu gehen?
Der Arzt meiner jungen Kollegin, die keine Risiko-Schwangerschaft (im 2.Monat)hat, hat es ihr verboten, obwohl es keine Auffälligkeit gibt.
Degradiert dieser Arzt vielleicht eine Schwangere zur Kranken?
Ich habe 5 gesunde Kinder gebähren dürfen, hatte nie solche Beschränkungen, obwohl die Geburt meiner Twins u. die rasch nachfolgende Geburt ihrer Schwester alle Risiko-Schwangerschaften waren.


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Mit deinen 52 Jahren solltest du wissen wie gefährlich Eislaufen ist und wie hoch das Verletzungsrisiko dabei ist! Das hat nichts damit zu tun dass der Arzt die Gehilfin als Kranke hinstellt, das hat einfach etwas mit gesundem Menschenverstand zu tun
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 18.10.2015
4 Antwort
Der eine FA weisst halt drauf hin, der Andere denkt sich di Frauen wissen ja, das es bei solchen Sportarten ein hohes Sturz Risiko gibt...ganz ehrlich muss man unbedingt Eislaufen? ich dachte auch in di Sauna gehen sei kein Problem meine FA hat mir aber damals abgeraten wegen mehrfacher Risiko Schwangerschaft u.a. Zwillis....klar ist das blöd aber ich habe gelassen lg
Mamita2011
Mamita2011 | 18.10.2015
3 Antwort
Denke auch, dass das wohl eher ein rat wegen der relativ hohen Sturzgefahr war. Ist ja dasselbe beim Reiten. Fast jeder Frauenarzt sagt auch einer reitenden Schwangeren, sie solle während der Schwangerschaft nicht reiten, eben wegen der Sturzgefahr. In beiden Fällen muss man das im Endeffekt selber wissen. Ich persönlich geh immer mehr "Schlittschuh fallen" und nicht "Schlittschuh fahren", daher wäre bei mir so eine Einschränkung sicher sinnvoll. Aber wenn deine Freundin sehr gut und sicher Schlittschuh läuft, kann sie gehen. Sie sollte halt nur nicht hinfallen.
StefansMami
StefansMami | 18.10.2015
2 Antwort
xxxWillowXx hat alles gesagt :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.10.2015
1 Antwort
Verbieten kann der Arzt schon mal Nichts. Er kann ihr höchstens davon abraten. Vielleicht hat sie da was verwechselt. Auf Grund der hohen Sturzgefahr sagen da schon mal einige Ärzte, dass man es vielleicht lassen sollte. Ebenso wegen Überanstrengungen. Man sollte sich halt zwischendurch mal Pausen gönnen, aber das macht man ja sowieso. Man sollte da schon ein bisschen auf sein Bauchgefühl vertrauen. Wenn man sich selbst gut genug einschätzen kann, gut Schlittschuh läuft und weiß, wie man bremst, ohne sich auf die Nase zu legen - was spricht dann dagegen? In meinen Augen Nichts. Ich würde gehen.
xxWillowXx
xxWillowXx | 18.10.2015

ERFAHRE MEHR:

Darf ich in der SS auf einen Stepper?
03.01.2012 | 7 Antworten
sit ups während der schwangerschaft?
18.09.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading