Immernoch ratlos

mirikaudi
mirikaudi
04.08.2014 | 13 Antworten
Allo mamis...wie schonmal vor einer zeit berichtet bin ich immernoch schwanger.jetzt anfang 9.woche und immernoch habe ich keinen Entschluss gefasst ob ich abtreiben soll oder es behalten soll.nochmal kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 28jahre alt und habe einen sohn von 4 jahren.da ich viele jahre in spanien gelebt hatte habe und dort mit meinem exmann selbstständig war habe ich noch keine abgeschlossene Ausbildung. Deshalb bin ich mit meiner familie anfang letzten jahres wieder nach Deutschland gekommen um dies nachzuholen. Vor 3monaten hatte ich mich von meinem mann getrennt.da ich jem neues kennengelernt habe.man muss bedenken dass das bei uns schon lange nicht mehr lief.auch hatten wir davor schon über 1jahr kein Liebesleben mehr gehabt..durch den ganzen stress den ich durch die trennung hatte hatte ich leider ein paarmal die pille vergessen. Jetzt bin ich anfang 9.woche schwanger.mein jetziger freund sagt das er sich ein kind wünscht.nur nicht jetzt.er macht sich auch gerade selbstständig und wird nicht viel zeit haben.aber wenn ich mich dafür entscheide müsste er es akzeptieren.das tut mir alles so weh.ich habe angst vor einer Abtreibung. Kann ihn auch verstehen. Da wir erst kurz zusammen sind.ich wollte endlich eine Ausbildung machen.die ich dadurch wieder vergessen kann.und es tut mir auch ihn zu meiner Entscheidung mehr oder weniger zu zwingen.und habe angst dass er dadurch dem kind nicht genügend liebe geben kann.er nimmt es jetzt halt so hin.weil er keine andere wahl hat.und ich habe tierische angst niemehr eine Ausbildung zu finden.man muss bedenken dass ich schon 28 bin.ich möchte meinen kindern auch mal etwas bieten können. Alle argumente spreche eig dagegen.nur meine angst vor der abtreibung ist einfach so gross.ich könnte nur noch weinen. Bitte um hilfe
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@armeskaenguru - klingt ja bei dir wie ein Umtausch bei Deichmann... Also wenn du dich wirklich so unwohl fühlst, lass dir die Option für eine Adoption- das kannst du noch bis zum Ende deiner Schwangerschaft entscheiden und du musst dafür dieses kleine Lebewesen nicht zerstören... Ich bin auch nach 2 Monaten Beziehung schwanger gewesen und nun bin ich mit ihm verheiratet und wir planen das dritte...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2014
12 Antwort
@armeskaenguru finde es echt heftig zur abtreibung mut zu machen ; viele wünschen sich welche und bekommen keine und sie treibt ab weils zeitlich nicht passt.... *kopfschütttel* ach ja abtreibung ist ja die neuste Verhütungsmethode ich vergas
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2014
11 Antwort
Hallo Du bist 28. Jahre alt und hast schon ein Kind. Du hast keine Ausbildung, könntest nun aber eine beginnen. Nun bist Du ungewollt schwanger von einem Freund, mit dem Du erst seit 3 Monaten zusammen bist. Weshalb hast Du Angst vor einer Abtreibung? Wovor fürchtest Du Dich? Es ist ein Routineeingriff und Du musst Dich davor nicht fürchten. Die meisten Frauen bereuen es nicht, sind danach erleichtert und würden wieder so entscheiden, weil es in ihrer Situation die richtige Entscheidung war. Eine erneute Schwangerschaft danach ist möglich, wenn Du und Dein Freund später ein Kind möchtet. Lieben Gruss tm
armeskaenguru
armeskaenguru | 05.08.2014
10 Antwort
also ich bin der meinung wenn du jetzt schwanger bist behalte es..... weil in meinen augen hast du kein weiteres kind mehr verdient wenn du jetzt abtreibst.... ich bin hart ja aber erst eins umbringen und 3 jähre später eins behalten dann wieder geht mal gar nicht.... auch adoption ; mache ne offene dann kannst es wenns "zeitlich" passt wieder zurück holen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2014
9 Antwort
Ich habe bei uns in der Tageszeitung mal etwas von der Möglichkeit für Mütter gelesen, ihre Ausbildung in Teilzeit zumachen. Man hat dann in der Woche weniger Stunden. Dafür dauert die Ausbildung ein Jahr länger. Vielleicht kannst du dich ja auch mal in diese Richtung infomieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.08.2014
8 Antwort
Ich glaube nicht, dass es sehr hilfreich ist, wenn man von seinen eigenen schrecklichen Erfahrungen berichtet. Die Situation ist nicht schön, aber was solle die Leute dir hier sagen. Die meisten hier wünschen sich Kinder oder haben sie. Such dir jemand, der dir wirklich helfen kann. Eben so etwas wie Pro Familia. Hier kannst du auch gleich die berufliche Situation klären. Außerdem packen die Berater nicht ihre eigene Erfahrungen und Emotionen mit rein. Da geht es nur um deine Gefühle und Fakten. Mehr kannst du nicht stemmen! Ich wünsche dir alles gute und das du die für dich richtige Entscheidung triffst.
Tine2904
Tine2904 | 05.08.2014
7 Antwort
Hallo ... Also ich persönlich kann von einem Abbruch echt nur abraten.. Ich habe es vor mehr als elf Jahren getan war zu dem Zeitpunkt 16.. War leicht zu beeinflussen .. Ich habe danache starke depressionen gehabt weil ich nie damit klar kam ein kleines Wesen einfach ausgelöscht zu haben.. Nun habe ich eine vier jährige Tochter und sie ist mein größtes Glück ... Als ich sah wie sie sich entwickelte und als sie geboren war würd mir wieder Einmal klar was ich da eigentlich getan habe ...natürlich ist es manchmal nicht leicht oder passt gerade nicht doch irgendwie geht es immer ... Man bekommt es doch hin ! Natürlich ist es ganz allein deine Entscheidung nur hab ich es so bereut und möchte nur wahnen .. Es hört sich so leicht an doch keiner kann einem sagen wie man danach fühlt -.-
svenjamarie
svenjamarie | 04.08.2014
6 Antwort
Achso, genau, wollte auch noch fragen ob du denn schon bei ProFamilia oder ähnlichem warst?!
Zypta
Zypta | 04.08.2014
5 Antwort
Das ist sicher keine leichte Situation. In Bezug auf eine Ausbildung kann ich dir jedoch dennoch Hoffnung machen. Denn glücklicherweise gibt es in Deutschland, gerade für Mütter, die Möglichkeit mit Kindern ihre Ausbildung gut abzuschließen zum Beispiel, wenn du diese über ein Bildungswerk machst. Du bekommst darüber viel Unterstützung, sie helfen dir wo sie können, egal ob es um die Stellensuche, den Ausbildungsplatz, Probleme am Arbeitsplatz, das Lernen oder vieles mehr geht. Zwar verdienst du in dieser Zeit nur geringfügig etwas, aber die Möglichkeit einer Ausbildung wird dir auch in deinem Alter mit zwei Kindern nicht verwehrt bleiben. Du wirst deine Entscheidung dennoch alleine treffen müssen, aber warte nicht zu lange, denn umso länger du wartest umso mehr kleines "Menschlein" trägst du in dir. Und es spricht nicht "nur" deine Angst vor einer Abtreibung dagegen...wenn du verstehst was ich meine. Ich wünsche dir alles Gute für deinen weiteren Weg.
Zypta
Zypta | 04.08.2014
4 Antwort
Wenn nur ein kleiner zweifel besteht dann ist eine Abtreibung nicht der richtige weg. Eine Ausbildung kann man auch mit 30 noch machen und wie heißt es so schön aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Warst du denn schon bei einer SchwangerschaftsKonfliktBeratung?
Jacky220789
Jacky220789 | 04.08.2014
3 Antwort
Ich höre da eher raus dass Du dieses Kind nicht möchtest und es nur aus Angst einer erneuten Abtreibung nicht weg machst. Ich würde Dir dann eher zu raten es zur Adoption frei zu geben. Dann brauchst Du weder abzutreiben noch auf Deine Ausbildung verzichten. Das Kind hätte es woanders dann sicher besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2014
2 Antwort
Egal was alles dagegen sprich, das Kind zu bekommen... Solange dir bei dem Gedanken der Abtreibung nicht wohl ist, solltest du es lassen.. Das bereust du dein ganzes Leben! Wenn du den Zwerg bekommst findet sich ein Weg... und du wirst ihn Lieben.. Mach dir doch keinen Kopf um deinen Freund?! Es geht einzig und allein um dich... Wäre ich in der Situation, würde ich das Kind behalten und wenn der Vater sich nicht kümmert, zur Not auch allein dafür gerade stehen... Sorry wenn sich das hart anhört... Aber wenn nur der kleinste Hauch von einem Zweifel ist, lass es bleiben... du kannst es nicht rückgängig machen! Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.08.2014
1 Antwort
Ich glaube du hast deinen Entschluss schon gefasst nämlich das Baby zu BEHALTEN :)
Memories
Memories | 04.08.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

40+2 - wir laufen immernoch ;)
27.11.2012 | 12 Antworten
15ssw und immernoch keine bewegung
01.07.2012 | 6 Antworten
immernoch zu hause:(
15.08.2011 | 11 Antworten
zt 42 immernoch keine mens
16.05.2011 | 3 Antworten
mich schauderts immernoch
13.02.2011 | 21 Antworten
Immernoch auf Namenssuche
05.12.2010 | 16 Antworten
Mann schläft immernoch
21.10.2010 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading