Wer war auch in einem SSW Konflikt?

heaven75
heaven75
09.04.2014 | 18 Antworten
Hallo,

ich mach jetzt mal eine neuen Thread, im alten steht ja soweit alles ich bin 39 und das erste Mal (ungeplant) Schwanger. Letzte Woche hab ich es erfahren und ich glaube einer meiner schlimmsten Tage hinter mir. Der KV hat mich sehr stark unter Druck gesetzt und nix wirklich keinen Psychotrick ausgelassen um mich fertig zu machen so dass ich selbst am WE sehr an mir gezweifelt habe.

Jetzt war ich gestern bei der Beratung und gebracht hat es mir eigentlich nicht viel außer das ich erfahren habe das mir in der Not nicht mal ne Wohnung zur Verfügun steht, weil ich nicht durchgängig 5 Jahre in der Stadt war :( das hieße Allein mit Kind und Katze auf 34m² da dreht doch jeder durch oder?
Die Unsicherheit mit der Selbsständigkeit (weiß ja nicht ob ich ne Vertretung finde). Und ich müsste schleunigst noch geschieden werden damit mein Ex nicht als gesetzl. Vater gilt, Ihr seht es ist wirklich viel.

Der Rat der Beratung ich soll mir Zeit lassen um mir klar zu werden, (ja witzig die Zeit ist aber nunmal begrenzt) bitte nicht falsch verstehen ich habe wirkliche Zweifel an mir ob ich das schaffe und ob das gut für ein Kind sein kann.

Ich versuche im Moment einen Termin bei einem Therapeuten zu bekommen, denn irgendwie finde ich gerade überhaupt keine Lösung für mich mit der ich leben kann.

War jemand mal in einer ähnlichen Situation? Was habt Ihr gemacht bzw. was hat Euch geholfen?

LG
heaven
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi heaven75, ich war in ziemlich der gleichen Situation. Ich hatte gerade Pläne für die Zukunft geschmiedet. Ich arbeite in der Gastro, wollte da raus, habe alle Hebel in bewegung gesetzt, mein Abi nachzuholen, was ich ab September hätte machen können. Ich hatte ne kurze aber nicht passende Beziehung hinter mir. Wir waren jahrelang sehr gute Freunde, dachten, wir versuchen es, es hat nicht geklappt. So, dann kam die Botschaft: SCHWANGER.. ein Schock im ersten Moment, ich wusste nicht, was ich tun sollte. Ich hatte doch gerade erst Pläne geschmiedet, ich hatte mich doch gerade erst von ihm getrennt und dann sowas ... Ich ging zur Schwangerenberatung, hatte mir alle Unterstützung aufzählen lassen - nicht nur was das Geld angeht, sondern auch was die Kinderbetreuung angeht und ich muss sagen, dass ich mich da sehr aufgehoben und verstanden gefühlt habe und auf einmal sah das ganze nichtmehr so schwarz aus. Ich wusste, ich schaff das. Dann kam der nächste Arzttermin und was passiert? es stellt sich raus, dass es Zwillinge werden. Ich fiel also wieder in mein Loch. Mit einem hatte ich mit abgefunden, aber wie sollte es mit 2 werden? Wie sollte ich das schaffen? ich bin fast die Wände hochgegangen. Also bin ich wieder zur Beratungsstelle. Der gute Mann hat mich wieder sehr gut aufgefanfen muss ich sagen und hat einen Satz gesagt, der sich, ich weiß nichtmal warum, sehr eingeprägt hat: "Überlegen Sie, wie Sie sich entscheiden, aber sollte auch nur ein kleiner Teil für die Kinder sprechen, rate ich persönlich Ihnen dazu, sie zu bekommen. Sonst werden Sie damit nicht fertig." Und über diesen Satz habe ich mir lange Gedanken gemacht. Mittlerweile bin ich in der 11. Woche und so langsam freue ich mich sogar drauf. Ich bin mir sicher, dass es nicht leicht werden wird, aber irgendwie werden wir das schaffen. Ich für meinen Teil könnte glaub ich, mit einer Abtreibung nicht leben. Im ersten Moment ist es vielleicht Erleichterung, aber was ist später? Wenn das Kind den ersten Geburtstag hätte? Ich könnte nicht durch die Stadt, ohne dass mir jedes einzelne Kind in dem alter auffallen würde und ich wahrscheinlich an mein Nichtgeborenes denken müsste. Was ist, wenn du irgendwann doch noch ein Kind bekommst. Du hättest immer im Hinterkopf, dass da jetzt noch ein Geschwisterchen wäre.
quiteeasy
quiteeasy | 09.04.2014
2 Antwort
Ich merke gerade dass diese Frage hier wohl etwas fehl am Platz ist, zumindest zeigt es mir das ich nur Chat antworten erhalte. Eine Meinung: ich bin verantwortungslos und egoistisch wenn ich es behalte. Bin mal gespannt ob und welche Erfahrungen ich denn noch bekomme. LG heaven
heaven75
heaven75 | 09.04.2014
3 Antwort
Wenn du deiner Meinung nach verantworungslos und egoistisch bist und damit überhaupt nicht leben kannst, hast du doch für dich die Entscheidung schon getroffen oder nicht?
quiteeasy
quiteeasy | 09.04.2014
4 Antwort
@quiteeasy ähm das war nicht meine Meinung sondern eine von jemand anderen. Ich hatte nur zitiert was so über den Chat reinkommt.
heaven75
heaven75 | 09.04.2014
5 Antwort
Oh sorry, hab ich falsch gelesen. also ich habe gerade den anderen beitrag von dir gelesen. du hast dich doch schon entschieden ... in deinem letzten thread hast du deinen zwerg so verteidigt vor deinem freund/ex-freund, wieso jetzt wieder die zweifel?
quiteeasy
quiteeasy | 09.04.2014
6 Antwort
Ach Quatsch was ist daran verantwortungslos und egoistisch!?! Das könnte man sagen wenn du nicht schwanger wärst und trotzdem ein Kind in deiner Situation wollen würdest - und selbst da wär ich mir nicht so sicher, ob man einer Frau wirklich Vorwürfe dafür machen könnte, weil sie sich ein Herzenswunsch erfüllen will ... Also ich persönlich bin generell gegen Abtreibung und das käme für mich niemals in Frage - aber ich würde auch niemals eine Frau verurteilen, die es macht, weil ich verstehen kann, dass sie ihre Gründe dafür haben mag. Nun gut, dann mal zu dir: Wieso machst du dich überhaupt so fertig? Sicherlich mag es dir so vorkommen, als käme alles zum falschen Zeitpunkt, aber DEN einen richtigen Zeitpunkt gibt es auch nicht. Es kommt einfach immer darauf an, was du aus deiner Situation machst! ... Kann mir gut vorstellen, dass 34 m2 nicht gerade eine Villa ist, aber wenn man bedenkt, dass manche Mütter ihre Babys im eigenen Bett schlafen lassen und sie nur mit sich herumtragen, dann reichen auch wenige Quadratmeter für den Anfang aus. Als Baby braucht dein Kind nicht viel Platz, umso älter er wird, umso mehr wird natürlich der Bewegungsdrang werden ... aber immerhin hast du dann ca. 9 monate SS plus fast 8-9 Monate Babyzeit, in der du dir viele Informationen holen kannst und planen kannst ... Ich verstehe, dass du vermutlich auch Angst hast, aber was empfindest du wenn du an das Kind denkst? Hör auf dein Herz! ... Ich bin damals auch mit 16 schwanger geworden und jeder meinte: Du machst dein Leben kaputt, du wirst nie was werden und und und ... Na und?? Ich habe mit 17 mein Kind bekommen, habe geheiratet und sogar mein Abitur mit nem sehr guten Durchschnitt bedanden - obwohl keiner an mich geglaubt hat und mir Flauseln in den Kopf gesetzt haben! ... Genau aus diesem Grund denke ich, dass auch du es schaffen kannst, wenn du es auch wirklich willst! Auf jedenfall drücke ich dir die Daumen, die für dich richtige ENtscheidung zu treffen ... LG
JessYLe
JessYLe | 09.04.2014
7 Antwort
also ich kenn mich da überhaupt nicht aus, aber das dir keine wohnung zusteht, weil du noch nciht lange genug in der stadt wohnst, würde ich nochmal nachprüfen lassen. zwecks ex-mann: geh vor der geburt mit deinem freund zum JA und lass eine vaterschaftsanerkennung machen, dann wird dein ex erst gar nicht als vater registriert. kopf hoch, es findet sich immer ein weg. entscheide für dich, welcher der richtige ist, mit dem du auch langfristig leben kannst
ostkind
ostkind | 09.04.2014
8 Antwort
@ostkind Na der Ex-Freund wird das nicht machen, hat er schon angekündigt. Also hoffe ich das die Scheidung schnell durchgeht. So oder so ist es Zeit für klare Schritte.
heaven75
heaven75 | 09.04.2014
9 Antwort
@quiteeasy der Psychoterror hat seine Wirkung nicht verfehlt leider ich bin schon zusammengezuckt wenn das Handy geläutet hat. Es ist schon krass wenn dir der Ex den Tot wünscht und solche Sachen. Ich hab den Kontakt jetzt seit ein paar Tagen total abgebrochen dammit ich für mich entscheiden kann und nicht wegen äußerem Druck ... Seit er mich nicht mehr erreichen kann geht er unangemeldet einfach mal am Balkon vorbei . Ich mache es mir wirklich nicht einfach.
heaven75
heaven75 | 09.04.2014
10 Antwort
ich kann verstehen, dass du dich bei der sache nicht sehr wohl fühlst ... ich verteile niemanden, der sich gegen ein kind entscheidet, es wird seine gründe haben und die entscheidung fällt, glaub ich, keiner frau leicht. Nur machst du gerade dich entscheidung von deinem ex abhängig und das finde ich nicht richtig. ja, er macht dir momentan angst und ich verstehe, dass das echt ne besch ... situation sein muss. ABER du sagst, du hast 1000 gute freunde, die hinter dir stehen und dich unterstützen würden. irgendwann ist seine wut wieder abgeflaut, hat vielleicht irgendwann ne neue frau an seiner seite und spätestens da wirst du dich fragen, warum du es von so jemandem abhängig gemacht hast. ich will dich zu nichts drängen. ich will nur, dass du auch weiterschaust und nicht nur die momentaufnahme siehst ;)
quiteeasy
quiteeasy | 09.04.2014
11 Antwort
nicht ich "verteile" niemanden, sonder ich "verurteile" niemanden
quiteeasy
quiteeasy | 09.04.2014
12 Antwort
hallo liebe heaven, du schreibst so anschaulich, da kann ich mir gut das auf und ab deiner gefühle vorstellen ... es hält dich ja schon einige tage auf trab. wie es innerlich bei dir wirklich ausschaut kann jeder hier nur ahnen, am liebsten würd ich dich jetzt erst mal in den arm nehmen ... deine plötzliche und unverhoffte schwangerschaft, die hormonumstellung und dazu der druck von deinem „ex“ ... das alles setzt dir richtig zu, und macht es dir ziemlich schwer, gell? trotzdem erscheinst du mir auch voller energie und sehr „lebendig“. du bist so umsichtig, dass du über alles, was jetzt auf dich zukommt, richtig gut und gründlich nachdenkst, und überlegst, wie du das, was jetzt dran ist, am besten meistern kannst. beim FA warst du auch schon und vermutlich hat er dich richtig eingeschätzt ... und gespürt, dass du dein baby behalten willst, auch ohne „freund“. und wenn ich alles richtig verstanden habe, geht es für dich jetzt eigentlich nicht mehr um das ob ... sondern um das wie? deshalb wollt ich dir jetzt gerne mut machen! auch damit du dir durch den ganzen stress mit deinem ex, nicht weiterhin dein eigenes zutrauen schmälern lässt! das hast du überhaupt nicht nötig! gut, dass du dir inzwischen schon abstand verschafft hast und dich so selbst schützt!! auch wolltest du ja zu einem therapeuten gehen ... an wen hast du denn da gedacht? kennst du schon jemand? was dein lebensalter betrifft, da brauchst du dir mit 39 jahren noch keine gedanken zu machen. viele mamis bekommen ein bisschen später ihre kinder! es hat auch sicher seine vorteile, oder? was denkst du? du schreibst, dass du selbstständig bist ... darf ich dich mal fragen, was du arbeitest? wenn du selbstverantwortlich bist, dann kannst du doch gut planen und organisieren. glaubst du nicht, dass dir deine erfahrungen beruflicherseits, auch für die nächste zeit helfen könnten? hey, du schaffst es auch bestimmt bald, dir dein baby zuzutrauen! außerdem hast du so liebevoll von dem „kleinen wunder in deinem bauch“ geschrieben ... und siehst es auch als deine einmalige, vielleicht sogar letzte chance, ein kind zu bekommen, stimmts? es ist richtig schade, dass dir bei der beratung nicht so recht weitergeholfen wurde. was hast du denn vermisst, und was würdest du dir jetzt als hilfe am meisten wünschen? geh doch nochmal zu einer anderen stelle, wo du bekommst was du so brauchst und wo du dich ganz verstanden fühlen kannst! bestimmt würde dir jemand, der sich voll für dich einsetzt doch sehr guttun. hey, ich spür, dass du so voll drin hängst, aber mit unterstützung kannst du es bestimmt schaffen, hast ja schon vieles gemeistert! von herzen schick ich dir jetzt einen lieben gruß und wünsch dir ganz viel schutz und freiraum vor deinem ex, damit du dich endlich entspannt mit deiner neuen „babysituation“ beschäftigen kannst! schreibst du wieder, ich würd mich freun?! carina
carina02
carina02 | 10.04.2014
13 Antwort
@carina02 Hallo du Liebe, danke für deine Antwort. Es ist wirklich nicht leicht für mich ich schwanke von Panik ganz schnell wegmachen lassen zu nein ich kann das nicht. Ich glaube das manche vielleicht nicht so ehrlich schreiben würden wie ich aber alles hilft mir etwas klarer zu sehen. Wenn gestern eine FB eingetreten wäre, wäre ich froh gewesen am Abend bereute ich den Gedanken schon wieder weiß nicht ob das jemand nachvollziehen kann. Ja die unverhoffte Schwangerschaft und der Ex die unsichere Zukunft setzt mir wirklich zu. WEißt du das er nicht begeistert reagiert hätte ich noch verkraftet aber so beschimpft zu werden und die Tatsache das ich 1 Jahr blind war ist sehr heftig und schmerzt und schürt zusätzlich die Zweifel. Ich war gestern nochmal bei einer anderen FA keine Auffälligkeiten Woche 5+6. Danach wurde mir noch Blut abgenommen und die Arzthelferin sagte: ich war auch schon in der Situation einmal dagegen und einmal dafür ihr half zur Ruhe zu kommen um in sich hineinhören zu können. Der Rat der FÄ bitte lassen Sie sich nochmal beraten es gibt viele in Ihrem Alter die alleine und selbstständig sind. Als ich mich selbsständig gemacht hatte, haben mich alle für verrückt gehalten doch ich wollte das auch wenns meine Ehe gekostet hat Und dieses Gefühl diese Sicherheit die wünschte ich mir jetzt in dieser Zeit. Ich hab ein kleines Fußpflege und Kosmetikstudio, hatte mich damit abgefunden den Rest meines Lebens mit Arbeit zu füllen :) . Liebe Grüße Heaven P.S: das Ultraschallbild hab ich dann doch mitgenommen.
heaven75
heaven75 | 11.04.2014
14 Antwort
hallo liebe heaven, wie war dein wochenende? bist du gedanklich weitergekommen? die immer wieder schwankenden gefühle ... das alles strengt an, gell? du, ich find dich ganz mutig, weil du so ehrlich bist! und ich glaub, darauf kommt es an. dass du dir selbst auf die spur kommst, damit du dir klar werden kannst, was du möchtest, was für dich jetzt wichtig und richtig ist. das schlimme verhalten deines freundes ist sehr verletzend und ich hab das gefühl, dass du jetzt deine gesamte beziehung zu ihm in frage stellst? und du wunderst dich auch, dass du die zeit über nicht auch solche züge bei ihm bemerkt hast. konnte er das gut verdecken? vielleicht würde es dir helfen, wenn du einmal ganz unabhängig vom KV und der beziehung zu ihm, deine situation betrachten könntest. du bist 39 jahre, hast noch kein kind, bist jetzt schwanger ... wolltest du im grunde gern kinder haben? zielstrebig bist du, erreicht hast du schon einiges. das hast du mit deinem geschäft bewiesen ... dein eigenes kosmetikstudio aufgebaut, wow.. obwohl alle dich für verrückt gehalten haben. ich glaub, dass zu deinem job auch viel einfühlungsvermögen gehört, feingefühl, gespür und die freude, mit menschen zu arbeiten. und du hast es geschafft. sicher gibst du viel von dir! hast dich irgendwie auch schon damit abgefunden, dein leben nur mit „job“ zu füllen. hey, steckt da nicht verborgen eine weitere sehnsucht mit drin? die sehnsucht nach ... könnte nicht dein kind auch ein großer teil dieser sehnsucht sein ... und könnte dich den „rest deines lebens“ noch eine schöne aufgabe dazu erfüllen, wenn du jetzt JA sagst zu deinem kind, das dir anvertraut ist. ein gefühl der sicherheit, das wünschst du dir sehr, das kann auch jede frau nachempfinden. und es gibt bestimmt im leben immer wieder zeiten, in denen man sich nach einer „greifbaren“ unterstützung sehnt, stimmts? und genau da könnte dir eine „wirkliche“ beratung weiterhelfen ... eine, die mit dir einen plan machen würde, wie du es mit kind und studio schaffen kannst! mir fällt da die beratung pro femina ein. auf der internetseite gibt es einen richtig guten infoteil und eine kostenfreie hotline. die kann man ganz ohne termin einfach anwählen. du, die würden schritt für schritt alles mit dir planen! du liebe, all deine überlegungen versteh ich wirklich gut. aber weißt du, ganz viele alleinerziehende mamis haben es schon gut geschafft. weshalb solltest du es nicht schaffen? vielleicht könnte dir jemand aus deiner familie beistehen? oder freunde ... du, ich stell mir auch grad vor, was du gedacht und empfunden hast, als du gehört hast ... “alles bestens in ordnung, keine auffälligkeiten ... das kleine herzchen schlägt“. du hättest es auch schon deutlich sehen können, dein kleines "wunder", “ wirklich ganz real. hast dann vorsichtshalber weggeschaut, hast dich nicht getraut, aber dein bildchen hast du mitgenommen als deinen kleinen schatz. du, schreib doch wieder, ich denk sehr an dich carina
carina02
carina02 | 14.04.2014
15 Antwort
Carina, nochmal danke für deine Antwort, ich bin die letzten Tage einmal durch die Hölle gegangen ob ich da schon raus bin, nein noch nicht ganz. Die Beziehung zum KV ist absolut erledigt, nach erneuten Druck und Drohungen musste ich sogar die Polizei einschalten sehr rasch und auch ohne das ich eine Anzeige gemacht habe. Ich kann ihn absolut nicht mehr einschätzen ja er konnte das wunderbar 1 Jahr lang verdecken. 1 Jahr lang ich liebe dich bla bla und jetzt: denkst du ich will ein kind mit ner alten Frau und das war noch das höflichste. Das ganze ist jetzt 2 Tage her und langsam komme ich ein wenig runter und kann auch wieder was essen. Nun bei Pro Familia war ich jetzt 2 mal aber gebracht hat es mir nix außer die Abschlussworte wenn sie sich fürs kind entscheiden dann müssen sie eine Weile mit Hartz4 klarkommen und ich muss entscheiden ob ich das will, ernsthaft ob ich das will, wer will das? wer würde das mit Ja beantworten. Inzwischen weiß ich das vorher zumindest der KV rangezogen wird aber das bekomme ich gefühlsmäßig auch nicht so richtig hin weil er es ja nicht wollte auf der anderen Seite ohne Unterhalt wirds halt wirklich sehr sehr eng. Denn ichkann noch nicht sagen ob ich jemanden finde der mich im Geschäft unterstützt ob ich es halten kann usw. Als ich mit meinem Ex zusammen war wollte ich Kinder da war ich auch 10 Jahre jünger aber er wollte nicht weil er schon 2 hatte Als die Ehe zu Ende ging hab ich mir den Wunsch eines eigenen Geschäftes verwirklicht nachdem ich vorher 10 Jahre lang in einer unglücklichen Morgen hab ich nochmal einen FA Termin und auch einen Beratungstermin in einer Abbruchklinik bitte nicht steinigen aber ich hab das Gefühl ich muss alles tun um mir irgendwie klar zu werden. Ostern verbringe ich bei freunden und ich hoffe ein wenig Abstand zu gewinnen um wenigsten mal kurz nicht nachzudenken. Ach ich bewundere jeden der für sich klipp und klar entscheidungen treffen kann und nicht so schwankt wie ich. LG heaven
heaven75
heaven75 | 16.04.2014
16 Antwort
@heaven75 auch wenn es an carina war, fühl dich auch von mir gedrückt deine situation ist sehr schwierig und ich verstehe, dass du keine entscheidung findest ich bin eine, die gerade wichtige entscheidungen sehr schnell fällt. das geht zwar auch gerne mal nach hinten los, hat aber den vorteil, dass ich NICHT wochenlang über alle alternativen nachbrüte und mir gedanken mache. ich habe dann einfach eine ausgangssituation und von der aus kann ich dann planen. dass sie bei profamilia so wenig hilfreich sind ist blöd. aber mittlerweile können sie dir vllt auch nicht mehr sagen, als du jetzt vllt schon selber weißt. ich fürchte also, du mußt einfach mal in den sauren apfel beißen und eine entscheidung fällen. dann hast du eine situation, mit der du klar kommen mußt, gerade versuchst du mit beiden varianten dir die zukunft auszumahlen. das zermürbt dich auf dauer. eine auszeit bei freunden ist sicher eine gute idee. vllt hilft dir das, dich etwas zu sammeln. alles gute weiterhin!
ostkind
ostkind | 17.04.2014
17 Antwort
liebe heaven, niemand hat das recht dich zu steinigen ... und ich glaub dir, dass die letzten tage wirklich die hölle für dich waren. konntest nicht mal mehr essen…. dein schmerz über die tatsachen und die aktuellen vorfälle mit diesen mann sind sehr groß. die ganze situation ist schwer und vermutlich fühlst du dich belogen und getäuscht. alles sehr verletzend, gell! jedenfalls hast du klarheit und weißt, wie du mit ihm dran bist. und ich wünsch dir, dass du jetzt alles in deinem kopf und in deinem herzen ordnen kannst. und wieder die zuversicht bekommst, dein leben neu zu überdenken und zu planen! ich trau dir auch zu, dass du es alleine schaffst. hast doch wirklich schon bewiesen, was du drauf hast! gestern warst du nochmal beim FA. in welcher woche bist du denn inzwischen? und in dieser klinik warst du auch ... du, ich möchte dich wirklich ermutigen, jetzt nichts zu überstürzen! ich hoff so für dich, dass du deinen starkmut wieder findest und für dich und dein kind nach vorne blicken kannst! die beiden beratungstermine bei profamilia haben dir nicht weitergeholfen ... du, was hättest du dir denn erhofft? sag doch mal, was du jetzt für dich bräuchtest, damit du wieder mutig werden kannst? und pro femina, was ist damit? konntest du dir die seite mit den infos durchlesen? dort ist es möglich, echte unterstützung zu bekommen, auch richtig praktische hilfen. das geht da ganz unbürokratisch! du bekommst alles was du brauchst, so ... dass du dein baby bekommen kannst und dein geschäft nicht aufgeben musst. du, ich würd dir von herzen wünschen, dass du einen guten weg findest der dir ermöglicht, dein einziges kind dass dir all die jahre verwehrt geblieben ist, zu bekommen! für die nächsten tage jedenfalls viel kraft und vor allem hoffnung. damit du bald deine eigene standfestigkeit wieder finden kannst! lass es dir gut gehen bei deinen freunden. alles liebe schreibst du wieder? carina
carina02
carina02 | 18.04.2014
18 Antwort
hallo du liebe, jetzt wollt ich nochmal nach dir schauen weil ich wirklich die tage ganz oft an dich denken musste…. wie war das lange wochenende bei den freunden? zum glück gibt’s die, und du konntest da hoffentlich schutz und geborgenheit verspüren? hast du auch mit ihnen über deine sorgen gesprochen? und heute ... bist du wieder in deinem geschäft? wenn du magst, schreib doch nochmal und erzähl wie es dir geht? ich denk jedenfalls sehr dich! sei lieb gegrüßt carina
carina02
carina02 | 22.04.2014

ERFAHRE MEHR:

knappe 1700 g in 33. ssw
25.04.2017 | 28 Antworten
UL-Schmerzen in der 26. SSW
24.09.2016 | 15 Antworten
Fehlgeburt oder Periode?ca.Ende 5.ssw
04.05.2015 | 14 Antworten
5+2 ssw im Blut nur 380 hcg werte !
03.03.2015 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading