Er will das ich abtreibe!

dasa2201
dasa2201
19.01.2014 | 19 Antworten
Hallo ihr lieben habe mal eine frage hab schon so viel gesucht und nichts hilfreiches gefunden!

Also ich bin 24 Jahre habe einen Sohn 3 Jahre alt und mein Freund 4 Jahre zusammen Vater von unserem Sohn und 27!

Nun ja ich bin Schwanger 7. Woche!

Er ist Montage arbeiter verdient genug Geld ich gehe auch Teilzeit arbeiten und verdiene auch.

Zusammen Einkommen von 2757 €
Ausgaben für alles 2220€

Wo benzin und einkauf alles mit drin ist!

das heißt 537 € bleiben jeden Monat über für Luxus ;)

Nun ja er möchte das ich dieses Kind abtreibe da er es finanziell nicht gut findet und wir dann nicht mehr klar kommen würden!!!

Versteht einer von euch die begründung?

Kann mir einer einen rat geben ihn umzustimmen!

Klar alle werden jetzt sagen trenn dich von ihm du schaffst das alleine.

aber die liebe ist hier auch eine wichtige rolle.

er sagt der zeitpunkt jetzt ist scheiße und kann es nicht!

und wenn ich es behalte verlässt er mich!

wo ist sein finanzielles schwarzes loch wenn man 500 € im monat über hat?

wie kann ich weiter mit ihm reden das er sich noch umstimmen kann?

ich weiß nicht weiter...

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Der Papa vom Luca wollte auch dass ich abtreibe aber ich habe mich dagegen entschieden und bin froh dass ich den kleinen Pups habe. Ich möchte gern noch ein weiteres Kind haben aber ich möchte dieses Jahr meine Ausbildung anfangen um den 2 Kind dann was bieten zu können. Du musst für dich entscheiden was du möchtest nicht der Vater von deinem Kind. Ihr habt ja schon ein Kind, ein Geschwisterchen wäre doch auch super oder nicht? Du ganz alleine musst es entscheiden, weil du die Mama bist un dass Kind immer zu dir gehören wird wenn der Vater sich ausm Staub macht Alles gute dir
Elektro
Elektro | 19.01.2014
2 Antwort
ich sag dir jetzt MEINE meiung dazu er liebt dich ja... dann geht man durch dick und dünn egal was passiert und für was man sich entscheidet was willst du? es ist dein körper! es ist deine psyche! ich persönlich könnte nie abtreiben ich würde sagen nimm uns oder lass es was?!... du brauchst zeit zum bedenken?... naja jetzt zu spät!!.... aber all das was ich sage muss nicht für DICH wichtig sein DU musst entscheiden und da bringt es auch nichts im forum nachzufragen dir alles gute und das du/ihr euren weg findet
blaumuckel
blaumuckel | 19.01.2014
3 Antwort
hallo.ich würde das kind nicht abtreiben.da würde ich es riskieren die kinder ohne vater aufwachsen zu lassen. aber die entscheidung liegt bei dir alleine
nicos_mami
nicos_mami | 19.01.2014
4 Antwort
ein kind aus finanziellen gründen zu töten finde ich moralisch absolut unvertretbar! es ist ja nicht so, dass die menschen in deutschland in pappkartons hausen müssen. ausserdem verdient dein freund echt nicht schlecht! kommt etwa dem lohn gleich der mein mann hat und wir haben 4 kinder und wohnen in der schweiz...vielleicht hast du schon mal über die hohen ausgaben gehört die in der schweiz herrschen! da mein mann pensumsabhängig verdient war es dieses semester auch echt mehr als knapp...aber das war einfach pech! nun hat er mehr schüler und das gehalt wurde etwas aufgestockt und wir können auch wieder aufatmen....jedoch hatten wir zu jedem zeitpunkt was VERNÜNFTIGES zu essen auf dem tisch und ein warmes haus! ausserdem arbeite ich seit januar als tagesmutter und verdiene nun auch ziemlich was dazu...du siehst man findet immer irgendein weg mit dem man dann auch rundum zufrieden sei kann :-) in eurem fall kann ich die angst ehrlich nicht nachvollziehen...sorry... man kann sich finanzielle probleme auch selbst machen indem man dinge "braucht" die man eigentlich nicht braucht ;-) würde mein freund/ mann wollen, dass ich aus einem solchen grund abtreibe, dann wäre für mich persönlich die beziehung sowieso in erster linie mal in frage gestellt, weil ich mit so einer einstellung nicht zurecht käme. aber das musst du schlussendlich selbst entscheiden! alles was ich dir raten kann ist auf dein gefühl zu hören und wenn dieses dir sagt, du möchtest das kind behalten dann behalte es, "egal" was dein freund meint! man kann nie wissen was in zukunft sein wird und eine sicherheit hat man schon gar nicht, wie heutzutage fälschlicherweise immer wieder angenommen. also rate ich dir/ euch; macht euch frei von materiellem und vergesst nicht das wesentliche in diesem leben. die chancen stehen gut, dass du eine abetreibung bereuen würdest... alles gute!
tate
tate | 19.01.2014
5 Antwort
Liebe- wo ist die bei ihm wenn er dich vor so eine Wahl stellt. Würde wg einem Mann niemals mein baby abtreiben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2014
6 Antwort
Also ich bin echt schockiert, dass dein freund dich vor so eine Wahl stellt. Ganz ehrlich in solchen Situationen erkennt man den wahren Charakter! Mal ganz offen gesagt: den schwarz kann er reinstecken aber für die Konsequenzen nicht gerade stehen?! Sorry aber wie ist er denn drauf?! Es gehören immer zwei dazu und nur aus angst den partner zu verlieren ein Kind abzutreiben käme für mich niemals in frage denn das könnte ich mit mir selber und meinem gewissen nicht vereinbaren.
dessimaus
dessimaus | 19.01.2014
7 Antwort
Garnicht. Denn eine umstimmung könnte bedeuten das er sich nie mit dem kind identifiziert. Er könnte es unbewusst immer ablehnen. Er muss da absolut allein drauf kommen und sich entscheiden. Liebe hin oder her, nur um ihn nicht zu verlieren würdest du das tun? Eure Beziehung wird dann eh zum scheitern verurteilt sei . Das verzeihst du ihm niemals , das diese Abtreibung nur der Grund ist das er noch da ist. Teile ihm deine Entscheidung für das kind mit. Für sich soll er sie allein treffen. Reden hilft da nicht mehr viel. Ich habe meinen Mann bei beiden Kindern immer vor Die Wahl gestellt. Obwohl ich diejenige war Die erst das 2.nicht wollte. Als ich für mich Die Entscheidung traf sagte ich ihm " das kind bleibt, wenn du gehen willst dort ist Die Tür" Klar auf die Gefahr das er geht aber es war mir egal auch bei aller Liebe. Du entscheidest auch für dich, diese Option solltest du ihm auch offen halten.
daven04
daven04 | 19.01.2014
8 Antwort
Euer monatliches Einkommen ist wirklich gut davon träumen andere viele Familien in Deutschland müssen trotz Arbeit mit viel weniger auskommen. Wie du entscheidest musst du wissen aber nur mal als denk Anstoß. Er liebt dich sagt er aber wenn du das Kind bekommst ist er weg... Ist das wirklich liebe? Eigentlich geht man durch. Dick und dünn. Dich vor so eine Wahl zu stellen finde ich moralisch nicht vertretbar. Stell dir mal die Frage ob du ihn noch lieben kannst wenn du abgetrieben hast nur weil er es so wollte und du ihn damit halten möchtest. Ich glaube das bringt eine so große Kluft mit sich die eine Beziehung auf kurz oder lang scheitern lässt. Ich könnte es nicht. Nicht aus finanziellen gründen und schon gar nicht weil mein Mann es so will klar man liebt seinem Partner aber sein Kind doch auch. Möglicherweise war es der erste Schock?
Jacky220789
Jacky220789 | 19.01.2014
9 Antwort
er stellt Dich vor die Entscheidung, entweder er oder das Kind. Egal, wie Du Dich entscheidest, einen von beiden wirst Du verlieren. Überlege Dir für Dich, wer Dir wichtiger ist, Dein Kind, dass Dich immer bedingungslos lieben wird, oder der Mann, der zu Dir sagt, wenn Du nicht das machst, was ich will und was für mich am besten ist, bin ich weg. Liebe hin oder her, ich würde mich nicht erpressen lassen. Und was ist es von seiner Seite aus für eine Liebe, wenn er das von Dir verlangt? Dann soll er gehen. Nur sage ihm, bevor er die Türe hinter sich zumacht, daß er trotzdem nicht um seine finanziellen Verpflichtungen kommt.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 19.01.2014
10 Antwort
Ganz erlich, auch wenn Du dem druck von deinem freund nachgibst, wird die Beziehung einen tiefen riss haben und wahrscheinlich in Zukunft an dieser AP scheitern.Wenn Du selber nicht 100% die Abtreibung selber willst, wirst Du darunter sehr leiden und deinen freund dafür verantwortlich machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2014
11 Antwort
Ja aura hat total recht du musst es wollen nicht er
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2014
12 Antwort
Ich würde den Depp abschießen! Er oder das Kind? Ganz klar das Kind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2014
13 Antwort
Entscheide so wie du willst. Also hör nicht drauf was er sagt, sondern gehe danach, was du selbst möchtest. Wenn du dein Kind behalten möchtest, dann behälst du es und wenn du für dich selbst sagst dass das Kind grad nciht in DEIN Leben passt, dann kannst du die Entscheidung für einen Abbruch auch vor dir selbst rechtfertigen. So wie du hier aber schreibst, wie unverständlich die finanziellen Sorgen von deinem Freund für dich sind, gibts wohl nur eine Lösung. :) Also Herzlichen Glückwunsch zum Krümel! Und vielleicht gibt sich das mit den finanziellen Sorgen von deinem Freund noch, es ist ja noch sehr früh...
Zenit
Zenit | 19.01.2014
14 Antwort
Ohne die anderen antworten gelesen zu haben... Für mich hört sich das nach ner faulen ausrede an! Von dem Einkommen ernähren andere 3-4 Kinder... Er hätte doch sowieso die wenigste Arbeit damit! Würde mein Partner mich vor die Wahl stellen könnte er sowieso gehen! Entscheide nach deinem Herzen!!!! Wenn du ihm zu Liebe abtreibst bezweifle ich das du ihn danach noch genau so lieben kannst wie vorher...
delila
delila | 19.01.2014
15 Antwort
redet mal ganz in ruhe mit einander. wenn das alles nciht geplant war, dann ist es erstmal ein schock für ihn, ganz klar. und natürlich hat er angst, dass nun nochmehr verantwortung auf seinen schultern lastet. erkläre ihm in ruhe, was eine abtreibung bedeutet, wie es dir dabei mit deinen gefühlen geht. nimm ihn mit zu einem beratungsgespräch, dass ihr vor einer abtreibung eh machen müßtet.
ostkind
ostkind | 19.01.2014
16 Antwort
Er ist ein A....loch. Wer A sagt muss auch B sagen. Oder hast Du ihn die SS untergejubelt? Ich glaube, wenn ein Mann kein weiteres Kind möchte - unter keinen Umständen, dann sollte er persönlich dafür sorgen. Nun ist er mit dran. Du hast nun keine große Wahl. Eventuell zwei Kinder ohne Kerl oder eins mit A....loch. Oder eins ohne ihn. Was ist das größere Übel? Vielleicht gewöhnt er sich doch noch an das Zweite...
gabriana
gabriana | 19.01.2014
17 Antwort
Ich habe von einer Methode der Gesprächsführung gehört, die ich privat aber noch nie angewandt habe: Um herauszufinden, ob etwas ein Vorwand ist oder ein echter Grund, soll man fragen: "Wenn dieser Grund nicht wäre, gabe es sonst noch einen Grund, der dagegen spricht?" Vielleicht findest Du so heraus, ob es ihm wirklich nur ums Geld geht. Übrigens: Vielleicht ist er einfach ein vorsichtiger Mensch, der denkt, wenn Dein Einkommen wegfällt, weil du mit zwei Kindern doch nicht mehr arbeiten kannst oder willst, dann wird es doch enger. Vielleicht zahlt Ihr noch einen Hauskredit ab oder sowas. Ich würde nicht immer alle Leute als A...löcher bezeichnen und zur Trennung raten, wenn man nicht beide Seiten kennt.
76Katrin
76Katrin | 19.01.2014
18 Antwort
hallo dasa, das ist schon blöd für dich, wenn dein freund so ablehnend gegenüber eurem 2. kind ist. ich versteh, dass du so ratlos bist. du selbst freust dich über dieses kind, nehm ich an... wie war das denn bei eurem sohn, hat er sich da gefreut? ist er gern vater? und seit wann wisst ihr jetzt eigentlich von der schwangerschaft? ist das alles noch ziemlich frisch...zumal für einen mann ;-) du hast geschrieben, dein freund meint, dass der zeitpunkt jetzt schlecht ist. welchen grund hat das denn? finanziell? oder weil euer sohn erst 3 ist? oder…?- das hieße ja jedenfalls auch, dass er nicht grundsätzlich ein weiteres kind ausschließt. wann wäre es dann für ihn wieder besser? kannst du eigentlich überhaupt grad mit ihm in ruhe über die schwangerschaft und über eure gefühle reden oder blockt er da ab? die drohung dich zu verlassen, wenn du das baby behältst, kommt da schon echt herb rüber. wie geht es dir dabei? das setzt dich doch sicherlich unter druck und macht dir angst, stell ich mir vor. möchtest du dir vielleicht bei einer beratungsstelle hilfen holen? kannst mal bei der hotline von profemina anrufen. die wird immer wieder wärmstens empfohlen. da ist eine beraterin gleich am telefon und du kannst vielleicht als erstes einfach mal fragen, wie du jetzt am besten mit deinem freund reden kannst. die haben bestimmt einen guten tipp für dich. viel mut und gutes durchhalten jetzt! glg isabell
isabell98
isabell98 | 20.01.2014
19 Antwort
Hallo, wenn Geld der einzige Grund ist... rechne mal nach, was ihr an Kindergeld dazu bekommt! Hey, von so einem Einkommen träumen wir nur und wir haben 3 Kinder. Es geht ALLES, wenn man nur will. In Deutschland kriegt man doch auch Sozialleistungen, wenn es doch nicht reichen sollte, man muss sich nur kümmern. Und ein Geschwisterkind ist toll für euern Sohn! Ihr seid dann eine richtig schöne Familie. Der Vater muss lernen, dazu zu stehen, er war ja wohl daran nicht unbeteiligt. Letztlich kann dich NIEMAND ZWINGEN, dein Baby abzutreiben. Wenn er es versucht, sei es mit psychoterror oder gar mit Gewalt, geh deinen Weg allein weiter. Doch dazu kommt es ja hoffentlich nicht. Zeige ihm, dass du dich auf dein Baby freust. Liebe spielt eine Rolle? Das soll ja auch so sein. Dann kann man auch gemeinsam durch solche Momente der VEränderung gehen und gemeinsam zu dem stehen, was man erzeugt hat. Tu nichts, was du nicht tun willst! Es ist dein Körper! Das neue Leben darin ist DEIN Baby. Viel Glück.
sommergarten
sommergarten | 20.01.2014

ERFAHRE MEHR:

Abtreiben oder behalten?
09.05.2015 | 38 Antworten
Ich werde abtreiben
24.02.2015 | 46 Antworten
Abtreiben oder nicht ?
27.08.2013 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading