Probleme auf der Arbeit!

Peppels1
Peppels1
23.07.2013 | 25 Antworten
Hallo! Also mein Problem: ich arbeite im Einzelhandel (Filialleitung) und in meinem Laden sind es zurzeit +34° mein Kreislauf hält das einfach nicht durch ( SSW14)!! Jetzt hab ich das meinem FA gesagt und der meint ich muss mit meinem Arbeitgeber reden denn es wäre seine Aufgabe mir einen Arbeitsplatz zu bieten der für mich bzw. Die Schwangerschaft ok ist!! Der wieder rum möchte das ich etwas vom Arzt (zb. Beschäftigungsverbot) bringe ... Also was soll ich tun??denn mein Arzt macht das aus so einem Grund einfach nicht!!! Kennt sich da jemand genau aus??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
du wirst ja auch kein beschäftigungsverbot bekommen du kannst ja generell arbeiten dennoch kannste mit deinem arzt mal reden und sagen das die gegebenn umstände nicht gut sind für die ss
Irgendwann92
Irgendwann92 | 23.07.2013
2 Antwort
Ja wie oben schon geschrieben habe ich das ja schon gemacht ...
Peppels1
Peppels1 | 23.07.2013
3 Antwort
Natürlich wäre es für Deinen Arbeitgeber günstiger wenn Du ein BV bringst. Die bekommen das komplette Geld dann von der Knappschaft zurück. Notfalls hol Dir das BV von einem anderen Arzt, so kann Dein Arbeitgeber jemand anderes für die Zeit einstellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2013
4 Antwort
Hab den gleichen Job. Da es ja nicht nur warm ist, sondern man auch den ganzentag schwer heben muss ect hab ich bei meinem Arzt direkt BV bekommen. Mein Arzt hat das verstanden und von meinem AG war es auch so gewünscht. Mach deinem Arzt klAr das dein Chef keinen anderen Arbeitsplatz für dich hat oder such dir einen anderen Arzt.
Leyla2202
Leyla2202 | 23.07.2013
5 Antwort
wie wäre es denn wenn du dir mal eine zweite meinung vom anderen fa einholst was der dazu sagt?
jasminminnie
jasminminnie | 23.07.2013
6 Antwort
ich hab meine fä auch in dieser ss gewechselt. hatte bei den ersten beiden eine andere und die war auch sehr penibel was das an ging. meine jetzige hat sofort zugestimmt als ich ihr von meiner arbeit hinter der fleischtheke erzählt habe und nun bin ich seit der 14sw auch im BV.
jasminminnie
jasminminnie | 23.07.2013
7 Antwort
Na ja, bei den Temperaturen im Moment, wäre ja viele Berufssparten leergefegt. Auch bei uns im Büro knacken wir problemlos die 35 Grad und in den neuen Räumen ist es deutlich kühler als in den alten ... Kein Wunder, dass der FA wegen den Temperaturen kein BV aussprechen möchte. Das gilt ja dann schließlich auch im Winter noch ... Macht ja keinen Sinn ... Gegen Kreislaufproblemen hilft viiel trinken ... Wirklich viel. Zusätzlich noch zu der Menge, die man als Schwangere sowieso noch extra trinken sollte ... Ist auch die Frage, was dein Ziel ist. Wenn du jemals wieder in deinen alten Job zurück möchtest, dann würde ich die Zähne zusammen beißen. Die heißen Tage sind ja nicht ewig ... Und wenn du erstmal ne richtige Kugel hast, dann ist ja wieder kalt ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.07.2013
8 Antwort
Ja ... Darüber hab ich auch schon nachgedacht ... Aber ich finde ihn sonst soo toll!!!
Peppels1
Peppels1 | 23.07.2013
9 Antwort
Klar Zähne zusammen beißen is natürlich auch sehr einfach wenn einem schwarz vor Augen wird weil man den Kunden grad zum richtigen Regal bringt ... Da wir ja auch Mega unterbesetzt sind brauch ich auch keine Tipps das ja auch ein Mitarbeiter solche arbeiten übernehmen kann ... Ich muss auch ehrlich sagen das es mir wichtiger ist das es mir und dem Baby gut geht als das mein Chef den ich max. 1x im Monat sehe mich noch mag!! Aber danke für die anderen Tipps!!
Peppels1
Peppels1 | 23.07.2013
10 Antwort
@Peppels1 in erster linie ist dein chef dafür zuständig, dir annehmbare arbeitsbedingungen zu verschaffen. er macht es sich natürlich sehr leicht wenn er sagt, geh zum arzt und hol dir ein BV. aber im rahmen seiner möglichkeiten muß er erst einmal schaun, wie er dir das arbeiten gemäß mutterschutzbestimmungen schwangeren-tauglich wie möglich macht. ich würde das nochmal bestimmter von ihm einfordern. wenn der dann klar sagt, er kann dir keine gerechten arbeitsbedingungen bieten, lass dir das schriftlich geben und dann gehst du damit zum FA, womit einem BV nichts mehr im wege stehen sollte.
ostkind
ostkind | 23.07.2013
11 Antwort
Super danke ostkind!!
Peppels1
Peppels1 | 23.07.2013
12 Antwort
mein frauenarzt wollte mir auch bei besch..verbot geben. dann hab ich zu einem andern gewechselt der mir sofort eins gab. wenn dich der arzt nicht ernst nimmt und den ernst der lage nicht begreift kann du den vergessen such dir schnell ein andern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2013
13 Antwort
meine chefin hat mir darmals auch nahe gelegt ich solle ein bes..verbot bringen. es nützt dem betrieb nix wenn man ständig krank geschrieben ist. das ist scheiße zum planen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2013
14 Antwort
Warum hab ich mit so einer Reaktion gerechnet? Klar, weil meine Antwort nicht die war, die du hören wolltest. Also, dein FA kann dir nur dann ein BV ausstellen, wenn dein Leben oder das deines Kindes gefährdet ist. Dein Chef kann nur ein BV ausstellen, wenn dein Arbeitsplatz nicht mit den Vorgaben des Mutterschutzgesetzes vereinbar ist. Aber ner Schwangeren in der 14. Woche kann durchaus zugemutet werden, mal ein paar Meter zum nächsten Regal zu gehen ... Das ist weder gesundheitsgefährdend, noch findest du dazu was im Mutterschutzgesetz. Gut, nen 20l-Sack Katzenstreu dürftest du dem Kunden nicht mehr in den Einkaufswagen laden ... Was du hast, ist ein Kreißlaufproblem. Da gibt es auch in der Schwangerschaft - neben viel Trinken - diverse Mittelchen. Und bis diese wirken und du deinen Kreißlauf im Griff hast, kannst du deinen FA mal auf einen Krankenschein ansprechen. Aber ein BV, das bis zum Ende der Schwangerschaft gilt, macht eigentlich nur Sinn, wenn absehbar ist, dass wir bis zum nächsten Frühling weiterhin Temperaturen von über 30 Grad hätten ... Und wirklich, dir kann es egal sein, was dein Chef von dir hält, wenn du nach der Elternzeit nicht mehr zu deinem alten Arbeitgeber zurück willst ... Aber ein Wiedereinstieg als Filalleitung ist - wenn der Arbeitgeber sich sperrt - in der Regel nur in Vollzeit und in einer Filale nach Wahl des AGs üblich ... Also, von daher ... Jetzt die Karriere mit Kind planen und den Chef vielleicht nicht ganz verprellen ... Sofern du irgendwann zurück möchtest und da dann auf das Entgegenkommen deines AGs angewiesen bist ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.07.2013
15 Antwort
Liebe aliceimwunderland ... Ich glaube du verstehst mein Problem nicht ... Da ich hier jetzt nicht diskutieren möchte bitte ich dich einfach deine Meinung für dich zu behalten!! Schönen Abend noch!!
Peppels1
Peppels1 | 23.07.2013
16 Antwort
Dann könnte es sein, dass du dein Problem nicht hinlänglich beschrieben hast. Konnte mich nur auf weniges und triviales beziehen ... Aber schon klar, ich halt bei deinen Fragen ab jetzt den Schnabel ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.07.2013
17 Antwort
@AliceimWunderla so was dummes hab ich heut noch ned gelesen. es reicht ein verbot auszustellen wenn die gesundheit von mutter oder kind gefähret ist, nicht das leben. ja klar sie soll einfach mehr trinken und dann ist wieder alles gut. die könnte zb an die kasse sitzen, aber mach das mal 8 stunden am tag. ich würde ein verbot holen und gut ist. ich habs bei beiden ss gemacht. mir gings scheisse und ich habs nicht eingesehn mir den arsch aufzureisen. für was? ich war zuvor all die jahre so gut wie nie krank.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2013
18 Antwort
aus dem grund stellt der fa auch kein bv aus, das ist schon richtig. er kann dich krank schreiben. das ist halt im moment ein akutes problem. nicht bis zum et. wenn dein ag ein bv möchte, dann soll ers doch selber aussprechen.
SrSteffi
SrSteffi | 23.07.2013
19 Antwort
@nachtblut 'es reicht ein verbot auszustellen wenn die gesundheit von mutter oder kind gefähret ist, nicht das leben.' Sorry, stimmt. Da hab ich mich etwas zu knapp ausgedrückt. Genau genommen müsste es heißen: 'Werdende Mütter dürfen nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Zeugnis Leben oder Gesundheit von Mutter oder Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet ist.'
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 23.07.2013
20 Antwort
das geht nicht. 8 st an der kasse zu sitzen in dem zustand. allein die rückenschmerzen die noch kommen werden hinzu kommt noch der kreislauf. natürlich stellt ein arzt das verbot aus. es ist nicht zumutbar. auch nicht in ein paar wochen. mach das deinem arzt klar. du bekommst das volle gehalt weiter bezahlt während du nach 6 wochen krank schrieben nicht mehr das volle bekommst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.07.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Probleme auf Arbeit
11.01.2012 | 18 Antworten
Arbeit bei LIDL oder ALDI?
03.11.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading