Rauchen in der ss

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.02.2013 | 68 Antworten
ich weiss ich brech hier ein böses thema an aber mädels wie steht ihr zu dem thema hand aufs herz?
seit meinem kh aufenthalt mach ich mich wahrscheinlich selbst fertig wie ungerecht es ist wenn frauen rauchen bis zur geburt aufs stillen verzichten um zu rauchen und deren schwangerschaft super verlief und gesunde kinder bekommen.

aber frauen die wirklich auch aufs rauchen gänzlich verzichten fürs baby - od wunschbaby um es zu zeugen - die probleme haben in der ss und angst haben müssen um ihre babys.

wie steht ihr zu diesem fiesen thema?
ich rauche nicht und habe auch aufgehört zu rauchen als ich die pille abgesetzt habe.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

68 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
41 Antwort
Egal wie. Rauchen schädigt. Es schädigt schon Vorher. Es schädigt das Spermium unser Erbgut. Das heißt.. jeder der mal geraucht hat muss damit rechnen das unser Nachwuchs mit irgendwelchen Gendefekten, Allergien und, weiß Gott was es noch, gibt auf die Welt kommt. Rauchen schädigt demnach nicht nur in der SS sondern auch schon im Vorfeld. Wir Alle wissen das und machen es trotzdem.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
42 Antwort
mein mann hat niiiiiiie geraucht einmal probiert aber nicht weiter geraucht er sagte er hat davon gehustet es hat nicht geschmeckt so hat er nicht geraucht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
43 Antwort
Rauchen hat auch teils dramatische Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit und sogar auf das Erbgut. Grundsätzlich haben Raucher deutlich schlechtere Chancen, ein gesundes Kind zu bekommen. Denn jede Zigarette verändert die in jeder Körperzelle enthaltene Desoxyribonukleinsäure . Bis zu 10.000 Mutationen können durch die giftigen Substanzen ausgelöst werden. Viele dieser Schädigungen können wieder behoben werden. Spezielle Reparaturtrupps, bestimmte DNS-Reparatur-Enzyme sind in der Lage, genetische Veränderungen wieder in Ordnung zu bringen. So kann im Rahmen der DNS-Verdopplung eine falsch zugeordnete Base ausgetauscht und durch die richtige ersetzt werden. Doch nicht immer ist diese Eingreiftruppe in der Lage, Mutationen wieder rückgängig zu machen. Also am besten sollte kein Mensch mehr rauchen! Wir tuen uns Allen keinen Gefallen damit. Ich bin selbst Raucher gewesen. Habe 12 Jahre geraucht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
44 Antwort
Für mich ist das wirklich ein rotes Tuch denn ich habe aufgehört zu rauchen und hatte viel angst in dar ss! Leider musste meine Maus 14 tage nach der Geburt auf intensiv wegen erbrechen :-( konnte nicht stillen wie ich wollte hab nachts ohne mein Kind schlafen müssen und im kg lag eine Frau bei mir im zimmer die hat über ein Päckchen in der Ss am Tag gebraucht und war mega genervt das ihr Baby immer nur geweint hat!mir tat das Kind so Leid! :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
45 Antwort
rauchen in der ss geht gar nicht.no way.ich bin nichtraucherin aber mein mann ist raucher.ab dem zeitpunkt wo ich ss war zum ersten mal musste er zum rauchen auf den balkon.und das ist heute noch so.und rauchen im auto in meiner gegenwart und der der kinder darf er auch nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
46 Antwort
Sofort aufhören, kippen wegschmeissen und amen:) Der restliche quatsch vonwegen aufhören sei schlecht fürs baby wegen Entzug usw, alles müll. Das ist nur was für weiber die ihr schlechtes gewissen besänftigen wollen um weiter qualmen zu können. Das is doch wie wenn man nem säugling ne kippe in mund stecken würde. Allein diese vorstellung eckelt mich davor in der ss oder stillzeit son ding anzufassen. Dasselbe mit alkohol. Meine meinung, lg
youngmama2010
youngmama2010 | 08.02.2013
47 Antwort
@moggl35 Anscheinend bist du auch noch stolz drauf. Was viele gar nicht erwähnen: wie denkst du wohl wie sich das für ein ungeborenes anfühlt bei jedem zug einer kippe? Schon mal daran gedacht das es sich in dem moment unwohl fühlt oder sogar schmerzen hat?! Ein wesen dessen organe gerade frisch entstanden sind? Kannst dich noch daran erinnern, als du deine erste kippe geraucht hast? Den meisten gehts danach hunds übel, ich will nicht wissen wies dann nem baby dabei geht! Ganz krass gesagt: als eigene mutter der 1. mensch zu sein, der seinem kind schadet ist schon traurig!
youngmama2010
youngmama2010 | 08.02.2013
48 Antwort
du als meine kleine auf die welt kam lag ich mit einer zusammen die hat auch geraucht und als das baby da war auch ich konnte das einfach nicht verstehen wie man das so ein kleinen würmchen antun kann !!!ich bin strikt gegen das rauch in der schwangerschaft und danach das geld kann man wieder fürs kind gebrauchen !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2013
49 Antwort
Moggl35 ist nicht stolz drauf. Zitat: "Ich bin nicht stolz drauf, beileibe nicht, " und "bin es aber gleichzeitig leid, mich immer und immer wieder dafür rechtfertigen zu müssen, dass ich es nicht gemacht habe und alle rauchenden Mütter als Rabenmütter verteufelt werden." Ich kenne sie persoenlich, habe viel Zeit mit ihr und ihrer Familie verbracht, und ich kann aus tiefster Ueberzeugung sagen, dass sie alles andere als eine Rabenmutter ist. Anscheinend war sie halt einfach zu jung, um die Tragweite ihrer Handlungen zu verstehen. Es gibt ja reichlich andere hier, die sogar im den Stimmungen von Dingen schreiben, die sie in der SS machen oder eben nicht machen, so dass es einem mit den Ohren schlackert. Wollen wir mal hoffen, dass das auch einfach Unerfahrenheit und Unueberlegtheit ist, und nicht, dass diese Frauen sich alle als Rabenmuetter entpuppen.
Kerstin_K
Kerstin_K | 08.02.2013
50 Antwort
Is mir scheiss egal, ich bin auch jung mutter geworden und ich habs auch geschafft. Das sind nunmal die konsequenzen davon. Die sollte man tragen können.
youngmama2010
youngmama2010 | 08.02.2013
51 Antwort
Scheissegal, hm? Schade, dass so selten Diskussionen ganz ruhig und vernuenftig ablaufen koennen.
Kerstin_K
Kerstin_K | 08.02.2013
52 Antwort
Ich hab vor 2 Tagen das Rauchen aufgegeben, wegen der SSW, aber hatte letzte Nacht eine Fehlgeburt erlitten... Da ich jetzt schon 2 Tage "rauchfrei" bin, werd ich sicher nicht nochmals eine anzünden...denn es soll nicht bei der FG bleiben, sondern es wird weiter geübt, nur dieses Mal mit den besten Vorraussetzungen, rauchfrei, gesund und viele Vitamine... Nicht verqualmt etc. Schlussendlich tue ich es ja auch für mich...
Kruemelchen89
Kruemelchen89 | 08.02.2013
53 Antwort
Hab bei meinem ersten Kind geraucht, war 18 und der groschen fiel nicht über -.- Er ist mittlerweile 8 Jahre, Klassenbester in jedem Fach, total schlau, hat jedoch neurodermitis....vll kommts vom rauchen vll auch nicht, sucht es euch aus. Bei meinem 2. Sohn hab ich geraucht bis zur 32. SSW, musste dann ins KH wg fr+ühzeitiger Wehen, hab dann von heut auf morgen aufgehört und es kam ein total gesunder und stattlicher Junge zur Welt. Ohne Probleme oder Entzugserscheinungen. Bei meiner Tochter hab ich gar nicht geraucht und was ist? Probleme mit der Haut, Neurodermitis und ist nicht in den Griff zu bekommen....aber sonst gesund.
DianaSR86
DianaSR86 | 08.02.2013
54 Antwort
Ich habe in meinem Leben nicht einmal geraucht, deswegen wirds wir nicht schwer fallen, darauf zu verzichten. Aber ein bisschen wehmütig bin ich beim Thema Alkohol schon, auch wenn ich natürlich keinen Tropfen anrühre, weil ich mich gern auf ein zwei Bierchen mit Freunden treffe. Aber ich denke, sobald man weiß, dass man die Verantwortung für 2 Leben trägt ist es einfach selbstverständlich, dass man die bestmòglichen Startbedingungen herstellt. Auch wenn man alles richtig macht, kann ein krankes Kind geboren werden oder schlimmeres, aber man muss das Risiko ja nicht wissentlich mit Giftstoffen fördern.
Zenit
Zenit | 09.02.2013
55 Antwort
@DianaSR86 Würde mich richtig schämen..! Meine Mutter hat auch geraucht, bin ihr sehr dankbar für den ganzen scheiß, den ich hab! Rede mit ihr kein Wort mehr und will mit ihr auch nicht's mehr zu tun haben.
isi_maus
isi_maus | 09.02.2013
56 Antwort
ich finde es traurig denn entweder kind oder kippe genauso rauchen in der stillzeit! klar ärzte und so sollten sich nicht einmischen aber ich habe eine gute ärztin die hält bei sowas nicht hinterm berg! kinder sind nun mal das unschuldigste des lebens aber schon breite schultern von geburt an haben um das zu ertragen was erwachsene mit ihnen anstellen und angestellt haben. und ja ich hab im kh ne alkoholfreie sektsause mit meiner bettnachbarin gemacht aber wir hatten schon zimmerkoller wegen der raucherin und waren fix und alle irgendwie mussten auch wie uns auf stimmung halten - mein gott es war alkoholfreier sekt und das ich das gepostet habe ja und? ich rauche nicht und führe meinem kind pro zug keine 450 giftstoffe zu! für unser wunschkind hab ich so einige sachen in meinem leben geändert - ich bin noch ruhiger geworden denn stress bekommt mir nicht und rauchen mein gott die 20eur in der woche kann ich ins sparschwein tun babys sind teuer gaaaaaanz lieb gesagt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2013
57 Antwort
Also ich bin gegen Rauchen in der SS und Stillzeit. Eine meiner früheren Freundinnen hat die ganze SS über geraucht und Ihr Sohn kam mit einer stark vergrößerten Niere auf die Welt, die im Alter von 6 Monaten operativ entfernt werden musste. Eine ehemalige Arbeitskollegin hat während Ihrer SS geraucht und Ihr Kind kam mit einer Fehlbildung zur Welt. Ich will jetzt nicht behaupten, dass dies nicht auch ohne Rauchen geschehen wäre, aber sie haben es damit begünstigt. Jetzt während ich mit meinem 2 Kind im KH lag, hatte ich eine Zimmernachbarin, die während der SS geraucht hat und auch immer noch rauchte, obwohl sie Ihr Kind stillte. Und Sie hat nicht wenig geraucht, sie war alle 15 - 20 min. daraussen beim Rauchen. Gut, es sei Ihr überlassen, es ist die Gesundheit ihres Kindes, doch dieses kleine Würmchen hat Tag und Nacht nur geschrien, weil es auf Entzug war. Ich find sowas unverabtwortlich und es zeugt gerade nicht von Stärke seinem ungeborern so etwas anzutun.
Sasika80
Sasika80 | 09.02.2013
58 Antwort
@isi_maus Wieso sollt ich mich schämen? Die Frage war wie wir dazu stehen und ich habs nunmal gemacht und kanns auch nicht mehr Rückgängig machen. Ich bin froh darüber das meine Kinder gesund sind, aber ja ihr könnt es euch trotzdem aussuchen ob mein Grosser neurodermitis hat weil ich geraucht habe, oder von den Genen ist, DENN meine jüngste hats auch, trotz allem das ich nicht geraucht habe und sie sogar gestillt hatte. Also wieso sollt ich mich schämen???? Vor 10 Jahren wars noch nicht dieses grosse Thema rauchen aufhören bla bla bla....da hat mir meine FA sogar noch gesagt "Rauchen reduzieren, nicht aufhören, das schadet dem Kind"....
DianaSR86
DianaSR86 | 09.02.2013
59 Antwort
Rauchen in der SS geht garnicht, punkt, aus, ende. wer´s doch tut, ist das Letzte, sorry!! mein Bruder wird im Juni Vater und ich kann mich gar nicht drauf freuen Tante zu werden, weil seine dämliche Freundin raucht. ich freu mich erst wenn das Kind gesund ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2013
60 Antwort
ich finde es gut wenn wir sachlich bleiben denn fakt ist es ist jedem selbst überlassen und diskussionen mit pro und kontra sind super. es geht um keine rechtfertigung nein will ich auch nicht erzeugen.keep cool baby.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.02.2013

«3 von 5»

ERFAHRE MEHR:

rauchen in der schwangerschaft
29.07.2012 | 10 Antworten
Kinder brauchen immer länger Windeln
14.06.2010 | 10 Antworten
Rauchen und Pille, welche Pille?
13.01.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading