14 ssw: Jungen-Outing, kann das noch falsch sein?

Zuuli
Zuuli
21.06.2012 | 10 Antworten
Hallo zusammen! :)

Gestern haben sie einen Ultraschall bei mir gemacht und die Ärztin war überzeugt, dass es ein Junge wird. Man hat einen kleinen Schiepel auch gesehen, aber mein Freund und ich waren soooo überzeugt, dass es ein Mädchen wird. Vor allem ich. Ich hab sie immer schon innerlich abgesprochen und mir vorgestellt wie es ist mir ihr Hand in Hand zu spazieren. Und auch jetzt bin ich noch auf der Mädchen-Seite.

Aber die Wahrscheinlichkeit ist wohl nicht so hoch, dass da ein Irrtum vorliegt, oder? Bei den meisten stimmt die Prognose, oder?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Sorry, aber man kann auch mit einem Jungen Hand in Hand spazieren gehen ... Was ist das denn für ein Argument?! Ihr solltet Euch freuen, wenn das Kind gesund auf die Welt kommt ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2012
2 Antwort
also das ist ja recht früh und in dem stadium kann es wirklich noch irren. ich bin in der 19.ssw und habe in der 16 ssw mein jungen outing bekommen zu 70%. aber so richtig verlassen tue ich mich auf die aussage noch nicht. wenn es nächste woche dabei geblieben ist und sie mir weiterhin das geschlecht bestätigt, werde ich endlich shoppen gehen. wir haben bereits 2 mädels und über unseren 70% buben würden wir uns riesig freuen, die sollen nämlich auch ganz schnuckelig sein:-)
bald4
bald4 | 21.06.2012
3 Antwort
Das ist schon sehr zuverlässig. Bei einem Mädchen wäre das anders, da muss man länger auf die Erkennung warten.Einen Jungen sieht man der 11.SSW. Man muss immer damit rechnen, dass es etwas anderes wird als das Wunschgeschlecht. Wenn man ein bestimmtes Geschlecht haben will dann sollte man das mit dem Schwangerwerden sein lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2012
4 Antwort
Ja, bei den allermeisten stimmt die Prognose Nur wenn das Kind sich so gut wie nie zeigt kann die Erkennung falsch sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2012
5 Antwort
Klar, wir werden uns riesig freuen, keine Frage! ;) Ich hatte nur so ein sicheres Gefühl!
Zuuli
Zuuli | 21.06.2012
6 Antwort
Bei uns stimmte es:)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2012
7 Antwort
Ich bin heute 12+6 und habe heute FA-Termin. Vielleicht sieht man ja schon was.Ich wünsche mir auch ein Mädchen
Mullemauz
Mullemauz | 21.06.2012
8 Antwort
also meist ist es schon zuverläßig, bei Mädels sieht man 3 parallele Linien und bei Jungs halt die Hoden und ich denke es ist wirklich selten, dass man sich da vertut.
olgao
olgao | 21.06.2012
9 Antwort
Also ich war auch in der Situation, dass ich mir ein Mädchen "gewünscht" hätte. Ich habe bereits eine Tochter und wollte gerne noch ein Mädel. Natürlich ist das Geschlecht egal, hauptsache es ist alles gesund, aber man darf den Mamas nicht übel nehmen, wenn sie sich etwas mehr wünschen, das heißt nicht, dass sie sich über das andere dann weniger freuen. Ich konnte auch nicht verstehen, WARUM der Wunsch nach einem Mädel größer war, es war einfach so. Als ich in der 17+2 SSW war, wurde festgestellt, dass es ein Junge wird. Bei der nächsten Untersuchung hab ich dann immer noch ein bisschen "gehofft" dass es doch ein Mädchen wird - aber es bestätigte sich wieder ein Junge! Bin nun 22+6 und freue mich auf unseren Sohnemann! :) Glg
lila1
lila1 | 21.06.2012
10 Antwort
Also der "Schniepel", den meine Frauenärztin gesehen hat und von dem ich sogar ein Foto habe, war später die Nabelschnur und meine Tochter liegt gerade in ihrer Wiege und schläft. Will dir da keine Hoffnung machen, aber ich würde generell die Feindiagnostik abwarten. Die haben da bessere Geräte und alles. Und ner Kollegin und meiner Frisörin ist es genauso ergangen wie mir.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2012

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading