Johanniskraut in der Schwangerschaft

Murmelmaus07
Murmelmaus07
16.09.2011 | 3 Antworten
Hi.Also ich nehme seit einiger Zeit AntiDepresiva, darf es aber laut Arzt in der Schwangerschaft nicht nehmen.Nun habe ich Johanniskraut bekommen, das ich nehmen soll, und wohl auch ein Antidepresivum sein soll.Jetzt mache ich mir aber doch Gedanken.Kann das Johanniskraut meinem Baby auch schaden?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nein es kann deinem baby
NICHT schaden
tate
tate | 16.09.2011
2 Antwort
Also
mir hat man erklärt das Johanniskraut in der Frühschwangerschaft nicht genommen werden soll, da das früher auch als ABtreibungsmittel benutzt wurde und Wehen auslöst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2011
3 Antwort
hmm
genau weiss ichs nicht, mir hat nur eine Bekannte erzählt, dass der Arzt ihr gesagt hat, sie solle keine beruhigende Mittel in der schwangerschaft nehmen, vorallem von Johanniskraut hat er abgeraten aber der arzt hat abgeraten. Frag am besten ganz genau bei deinem Frauenarzt nach, der/die kann dir am Besten Auskunft geben. Besser 10mal nachfragen, bevor was passiert.
jgallego
jgallego | 16.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Einnahme von Pille und Johanniskraut
24.05.2017 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading