Wieviel trauer und aufregung verträgt ein Ungeborenes?

Florian022008
Florian022008
28.08.2010 | 3 Antworten
Bin in der 33ssw.während ich hier sitze und dies hier schreibe, heule ich wieder.
Grund: Wir haben gestern Mittgeteilt bekommen das wir unsere Hündinn einschläfern müssen.Der schwerste Schritt steht mir noch mit meinem Sohn bevor, dem ich das ganze noch erklären muss. Ich weiß leider noch nicht wie ..
Nun hab ich das Problem, das ich kaum Ruhe finde, nur noch heule, schon Bauchweh habe und es mir wirklich alles andere als gut geht ..

Meine frage: Wieviel trauer und aufregung ist noch gut für ein Ungeborenes.. wird es das ohne weiteres überstehen? ich versuch schon imemr an das kleine zu denken, damit ich es nicht verliere ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Mir kommen die Tränen..
Das tut mir sehr leid... Ich weiß was das bedeutet und was es für ein Herzschmerz ist. Ich musste letztes Jahr meinen 18-Jahre alten Kater einschläfern lassen. Und nach knapp über einem Jahr bin ich immer noch nicht darüber weg. Ich war zwar noch nicht schwanger, aber ich habe im 5 Monat auch ein Horror Erlebnis mitmachen müssen, wo ich auch nur geweint habe. Ich denke man kann die Trauer nicht verschieben oder einfach abschalten. Du solltest nur versuchen dich nicht so gehen zu lassen wie ich es getan habe. Denk an dein Baby. Jemand geht und ein neues Leben entsteht. Auch wenn man das nicht möchte und sich quält, leider ist das Leben so... :( Deine süße hatte bestimmt ein schönes Leben bei dir/euch. Wünsche dir/euch alles Gute und viel Kraft!!
anioleczek
anioleczek | 28.08.2010
2 Antwort
Zu deiner Frage
Bei meiner großen ist in der Schwangerschaft mein Cousin Tödlich mit dem Auto verunglück , da habe ich auch viel geweint. Doch irgendwann merkte ich das es nicht gut , für mich und das Baby ist und habe es dann erst einmal wie eine Buch Seite umgeklappt .
NADINE_HERDEN
NADINE_HERDEN | 28.08.2010
1 Antwort
viiiieeel!
Meine Cousine saß die ganze Schwangerschaft hindurch immer wieder am Bett ihres Bruders. Zu Beginn ihrer Schwangerschaft ging er wegen Sehstörungen in KH, da waren schon viele Metastasen im Gehrin - als sie im 9.Monat war ist er gestorben. Ihre Tochter ist ein lebenslustiger, intelligenter Mensch, hat jetzt bis inklusive Matura nur Einser im Zeugnis, ist in einer Band, in einem erfolgreichen Damenfootballteam, und beginnt nun zu studieren. Sie ist einer der beeindruckensten, liebsten Menschen, die ich kenn. Die Geburt eines Kindes tröstet die Familie oft über Verluste ein wenig hinweg.... Mach Dir also um Dein Baby keine Sorgen!
BLE09
BLE09 | 28.08.2010

ERFAHRE MEHR:

Baby verträgt die Muttermich nicht?
10.08.2014 | 8 Antworten
Trauer um eine Erzieherin
26.10.2013 | 9 Antworten
wieviel lärm verträgt neugeborenes?
18.05.2013 | 8 Antworten
Aufregung pur
27.09.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading