So oft falsche Outings?

Taba
Taba
10.03.2010 | 6 Antworten
Guten morgen ..
ich lese immer wieder was von falschen Outings, ich kann mir das in der heutigen zeit gar nicht mehr vorstellen.
Ich hatte meine Fä auch darauf angesprochen und sie sagte das kann durch zu frühe Outings und schlechte Us-geräte passieren.

Meine Ärztin sagt auch erst dann was es wird wenn sie sich zu 100% sicher ist, klar besteht immer ein restrisiko, aber die heutigen Us-geräte sind doch schon so Super in der auflösung.

Ich habe erst in der 26 ssw beim 4d-us ein Outing bekommen weil man es da sehr deutlich gesehen hat, ich hatte ein paar wochen vorher beim "normalen" us zwar auch schon selbst sehen können was es wird, aber ich wollte warten bis die Ärztin sich selbst sicher ist!

Wie machen eure Ärzte das denn, sagen die schon früh was es werden "könnte" oder erst dann wenn die sich sicher sind?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
...
naja nich jeder doc hat solche guten us geräte...kosten ja auch schweinegeld die dinger...und wenn ich da an meine erste ärztin denke was die fürn gerät hatte...die hät mir warscheinlich nie sagen können was es wird...da mussteste echt dreimal hinschauen eh de überhaupt was sehen konntest...aber trotzdem haufen sachen wie nackenfaltenmessung und feindiagnostik anbieten und abkassieren obwohl das gerät dafür viel zu alt war.. nachdem sie mir dann schon fast verboten hatte ne hebamme zu nehmen hab ich dann gewechselt in der 22.ssw...ein mann..überwies mich gleich zur feindiagnostik eine woche drauf weil sein gerät dafür auch nich so speziell geeignet war und in der 23.ssw erfuhren wir dann das es ein mädel wird... das us gerät vom neuen doc is aber weitaus besser als bei der ärztin davor
gina87
gina87 | 10.03.2010
5 Antwort
. . .
Ich war damals in der 26 SSW, als ich erfahren habe, das es ein Junge wird. Mein FA meinte auch zu 90%, das es sich bei diesem "TEIL" nicht um die Nabelschnur handelt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
4 Antwort
ehm
outing kenne ich nur im bezug auf sexuelle neigung sorry.. outing fürs geschlecht des babys habe ich noch nie gehört.. find ich strange.. hört sich komisch an - aber is nur mein empfinden, weil ich s mit was andrem in vergleich setze.. ach übrigens.. unsre maus sollte bis zum 8.monat ein junge werden.. hehe.. der arzt hat immer nur kurz das geschlecht sehn können u sie hat sich schnell gedreht.. also sie wurde ein mädchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
3 Antwort
*gg*
Da Edda sich wochenlang geweigert hat, mehr als ihren Rücken zu zeigen, haben wir es "erst" in der 23. SSW erfahren...aber da war kein Zweifel möglich *g*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2010
2 Antwort
Ich habs in der 13. SSW erfahren bei der Feindiagnostik
Der Doc fragte mich, ob ich es schon wissen möchte, er sei sich zu 90% sicher. Das war genug für mich und ich hab erfahren dass es ein Mädel wird LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.03.2010
1 Antwort
...
Mein Arzt hat es mir gestern bei 22+0 gesagt, es soll ein Mädchen werden. Er hat uns die Schamlippen gezeigt und er meinte, er würde sich schwer wundern wenns doch ein Junge wird. Die Hebamme erklärte mir letzte Woche allerdings, das die geschwollenen Schamlippen dem kleinen Penis sehr ähnlich sehen und es deshalb oft zu verwechslungen kommt.. Mein Arzt ist zwar bekannt dafür, das er das Geschlecht recht schnell und treffsicher vorraussagt, aber wer weiß ^^ deswegen bleibe ich nach wie vor skeptisch und vertraue erst drauf wenn das Baby da ist *gg* ich wollte eh alles neutral kaufen :)
Sooy
Sooy | 10.03.2010

ERFAHRE MEHR:

Falsche SSW?
15.07.2015 | 10 Antworten
Soßenbinder statt Speisestärke
05.07.2013 | 4 Antworten
Zahnpasta Elmex Sensitiv
02.01.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading