Wie soll ich mich verhalten?

971974
971974
12.02.2009 | 11 Antworten
Habe meiner Chefin sagen müssen das ich schwanger bin da ich mit Blutungen ins KH mußte und es so aussah als ob ich das Baby verliere bin jetzt 7Woche.Habe Sie dann angerufen und Sie hat mich am Tel. so runter gemacht und meinte Sie sei enttäuscht von mir wie ich es darauf anlegen kann schwanger zu werden und das ich Ihr die letzten 8 Jahre immer eine gute Mitarbeiterin war und nun aber total sauer auf mich ist Sie hat mich so beschimpft das habe ich noch nie erlebt von Ihr. Bin dann erstmal Krank geschrieben worden und dan mußte ich Sie nochmal darüber Informieren wie lange ich ausfallen werde. Also rief ich Sie nochmal an und da sagte Sie Wort wörtlich: Meinen Sie wirklich es ist gut wenn Sie wieder arbeiten kommen Ich will doch nicht das Sie Ihr Kind verlieren. In einer so anzüglichen art und weise sagte Sie das genau 2 mal zu mir. Nun bin ich am Ende meiner Kräfte und Nerven was soll ich machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Frage
ich an deiner stelle würde auf so was sch.... sorry aber geh doch zum anwalt sie darf dich nicht feuern wenn sie das vor hat aber erlich gesagt würde ich aus so eine chefin verzichten du kannst sie sogar anzeigen wegen beleidigung das bist du nicht wert du bist auch nur ein mensch und hast eine Würde oder wie siehst du das so naja wenn ich an deiner stelle wäre würde ich kündigen glg Nina
sternenfee123
sternenfee123 | 12.02.2009
10 Antwort
Hallo
Ohhhh, das kommt mir so bekannt vor, kann da auch ein lied von singen! hatte auch ganz extreme probleme mit meiner chefin! hab auch über 7 jahre in dem betrieb gearbeitet und gemacht und getan und sie hat mich so rund gemacht! hab mir das einige wochen angeguckt und dann ist die bombe explodiert, weil sie mich regelrecht gemobbt hat....längere arbeitszeiten, keine freien tage usw!!!! sie meinte dann auch zu mir, daß es wohl besser wäre, wenn ich mir eine bescheinigung vom arzt holen würde und das hab ich dann auch getan! der stress und das ganze drumherum war einfach zu viel für mich und ich wollte mein kind auch nicht gefährden, bekam dann ein beschäftigungsverbot und bin ab dem 4ten monat zu hause gewesen. hätte wirklich gerne gearbeitet, aber nicht unter solchen bedingungen! versuch noch einmal mit deiner chefin im guten zu reden und ansonsten gehst du zu deinem frauenarzt und besprichst das mit ihm....wünsch dir alles, alles gute und laß den kopf nicht hängen!
Dini1978
Dini1978 | 12.02.2009
9 Antwort
Ärger mit der Chefin
Da ist ja wohl ein Hammer, was bildet sich deine Chefin den ein, du kannst doch Schwanger werden wann du willst du bist bist doch nicht ihre Sklavin.Rede mit deinen Frauenarzt über das was sie zu dir gesagt hat und frag ihn nach einem Beschäfigungsverbot, das hört sich ja schon nach einer drohung von ihr an.Was hast du später vor, willst du dann wieder dort weiterarbeiten wenn dein Baby da ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
8 Antwort
arbeiten
also ich weiß ja nicht wie es in deutschland ist, aber sobald du schwanger bist hast du kündigungsschutz. sie kann dich nicht zwingen zu hause zu bleiben. du kannst nur in vorzeitigen mutterschutz gehen und das muß vom amtzarzt bewilligt werden. aber zu hause bleiben ohne krankenstand ist ja wie arbeitsverweigerung, informier dich bei der arbeiterkammer. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
7 Antwort
hallo
is ja echt ne frechheit echt...es is doch deine entscheidung ob du schwanger wirst oder nich und selbst wenns ungeplant wäre kann sie dir sowas nich vorwerfen...rede mit deinem arzt darüber und lass dir notfals ein beschäftigungsverbot erteilen..auch wenn du keine blutungen hast stress und mobbing sind auch nich gut fürs kind...
gina87
gina87 | 12.02.2009
6 Antwort
frag doch deine Chefin ob Sie in 20
Jahren keine neuen Mitarbeiter brauch! Für sowas würde ich nicht mehr arbeiten! Lass dir ein Arbeitsverbot schreiben!! Du brauchst noch so viel Kraft für das Kind!
jasy08
jasy08 | 12.02.2009
5 Antwort
Hey
Lass dich Krankschreiben lass dir nen Arbeitsverbot aussprechen und freu dich auf ein Kind kündigen kann sie dich nicht. Hab das auch durch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
4 Antwort
Unfassbar !!!
Bist Du Rechtsschutzversichert? Du solltest das vorsichtshalber schon mal mit Datum und Uhrzeit notieren. Denn DAS geht gar nicht. Das klingt ja nahezu bedrohlich. Und sei bloß vorsichtig, wenn sie auf die Idee kommt, dass Du irgendwas unterschreiben sollst. Neulich war hier eine, die hatte auch einen Chef, dem sie jahrelang vertrauen konnte und der ihr, nachdem sie mitgeteilt hat, dass sie schwanger ist, einen Aufhebungsvertrag zum Unterschreiben gegeben hat und behauptete, danach würde sich nichts ändern und alles sei super und sie seien Freunde wie immer. Ein Aufhebungsvertrag ist eine Kündigung. Und sie hatte sie blauäugig unterschrieben. Nimm Dich bloß in Acht, das sind fiese Vorwürfe, die sie da macht und ich muss ehrlich zugeben, dass ich an Deiner Stelle so nicht arbeiten könnte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.02.2009
3 Antwort
das ist ja das letzte
Ist deine Chefin irgendeiner Kammer angeschlossen Ihk Oder so was ? da kannst sie melden Denn SIE hat es bestimmt nicht zu bestimmen wann du schwanger wirst und hat schon erst recht kein recht da so drüber zu reden und allein die aussage das es doch besser wäre wenn du vielleicht nicht mehr arbeiten kommen würdest wegen dem baby ist ja schon fast ne Kündigung Hintrer der Hand gesagt Erkundige dich was deine rechte sind damit du genau bescheid weist was du beim Nächsten mal sagen kannst Vielleicht kannst dich ja auch für den Rest der Schwangerschaft krankschreiben lassen ? Nimm dir das nicht so zu herzen bitte gute Besserung
mami1980
mami1980 | 12.02.2009
2 Antwort
oh je
Du Ärmste, das ging mir auch so - ich musste meinem Chef auch in der 7. Woche sagen - wegen Blutungen - dass ich liegen muss. Er war auch nicht begeistert. Erstmal wünsch ich Dir dass alles in Ordnung ist und Deine Schwangerschaft gut verläuft. Zum Anderen: Du bist seit 8Jahren bei der FIrma? Dann hast du es nicht "darauf angelegt" und das war eine sehr unüberlegte Antwort Deiner Chefin. Zudem ist es Dein Wunsch und Deine Entscheidung. Also: ich hoffe die Blutungen hören auf - lass dich krankschreiben. Wenn es sein muss die ganze Schwangerschaft über - arbeitsunfähig. Zumindest falss du am Arbeitsplatz gemobt oder von ihr angegangen wirst. Nein, Schwangerschaft ist keine Krankheit - aber man sollte auch nicht als Aussätzige behandelt werden dürfen! Alles alles Gute!
Ayanah
Ayanah | 12.02.2009
1 Antwort
...
frage deinen fa nach einem beschäftigungsverbot!!! aber ich verstehe echt net das die sich so aufregt, verstehe es so das du da jetzt 8j bist, darfst du jetzt net schwanger werden nur weil du da arbeitest? sie darf dich ja auch nicht kündigen und du darfst das ebenso wenig. was ist das denn für arbeit? körperliche? dann rede mit deinem arzt das dir das einfach zu viel ist. lg anna
skyxxx
skyxxx | 12.02.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie soll ich mich verhalten?
13.10.2009 | 8 Antworten
Essverhalten beim Frühchen
21.09.2009 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading