Ich will hier echt

lilly28
lilly28
05.02.2009 | 26 Antworten
keinem was böses, meinte es vorhin nur gut! Und an alle Mamis die glauben Sie tun ihrem Baby was gutes es ihm Eltern Bett schlafen zu lassen, naja vielleicht vielleicht auch nicht und vielleicht auch nur jetzt und später werden Sie´s vielleicht bereuen.Egal ob man sein Baby einfach nicht viel schreien lassen will oder man meint es fühlt sich so wohler oder weil man es einfach in seiner nähe haben will, ich fnde es ist keine gute Lösung
Ist jedem selbst überlassen das ist klar

Ich musste mit meinem Sohn aus Arbeit´s gründen bei meiner Schwester schlafen
ging die ersten 3 Jahre so danach hab ich meine Arbeitszeiten wegen Kindergarten verändert hatte meine eigene Wohnung mein Sohn sein eigenes Zimmer wollt im lernen allein zu schlafen und es dauerte 2 Jahre bis es wunderbar klappte.
In den ersten Wochen hat er schrecklich geschrien obwohl ich ihn nicht allein ins Zimmer brachte sondern ich blieb dabei, trotzdem
Und ich glaub es ist viel schrecklicher sein Kind dann so zu sehen als wenn es von Natur aus lernt allein in seinem Bett zu schlafen
Und selbst jetzt ein Jahr danach kommt mein Sohn noch immer mit fast 6 Jahren zu mir ins Bett, weil er die nähe die er angelernt bekommen hat, noch immer sucht
Und nehmt mal an euer Kind fährt mit der Schule mal ein paar Tage weg, es wird nicht funktionieren weil er ohne Mama einfach nicht schlafen kann
Ich hab mir über sowas damals keine Gedanken gemacht aber ich bereue es das es so war, in meinen Augen der grösste Fehler , trotzdem jedem selbst überlassen u
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist gut möglich, aber...
... es gibt auch noch andere Beispiele. Ich und meine Schwester waren auch "Familienbett"-Kinder. Mann, wir haben das damals soooo genossen!! Mit etwa 2 Jahren bin ich dann selbstständig und vor allem freiwillig ins nebenstehende Bettchen "ausgewandert". Mit 5 Jahren bin ich dann in den Kindergarten gekommen, sah dass meine beste Freundin auch alleine schlief und wollte von nun an auch ein eigenes Zimmer... :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
2 Antwort
....
sorry drei jahre und ein paar monate oder tage ich ja noch was anders... das man ein kind nicht drei jahre bei sich schlafen läst kann ich verstehen aber ab und zu oder wenn es krank ist oder so finde ICH persönlich nicht schlimm... mache das mit meiner tochter auch und ich habe keine probleme das sie in ihrem bett schläft!
Chelly1985
Chelly1985 | 05.02.2009
3 Antwort
...
Oh, das kenne ich von meiner Cousine, sie musste noch mit 8 Jahren Mama neben ihr haben, damit sie einschläft! Geht gar nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
4 Antwort
dazu kann ich nur sagen
meine tante hat 4kinder...alle haben im elternbett geschlafen von anfang an...und so mit 3-4 wollten sie nicht mehr...da wollten sie von allein im eignen zimmer schlafen..es gab kein geschrei, kein weinen nichts....also wer sagt das es immer ein drama sein muß....auch kleinere machen schon einen abnablungsprozeß durch und wollen dann oft im eignen zimmer sein, also nur weils bei dir nicht funktioniert hat wieso muß mans dann anderen schlecht reden?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
5 Antwort
nee..
ehrlich.. wie du schon sagst, es bleibt jedem selbst überlassen.. und ich bin gewiss kein verfechter des familienbettes - ich hab auch noch nen partner und hatte bzw hab auch spass an der zweisamkeit, aber.. wenn es die situation es erforderte, sprich meine kinder.. die nähe gesucht haben, dann haben sie sie.. natürlich auch bekommen. wenn sie krank waren. schlecht geträumt haben.. oder einfach so.. bei uns sein wollten - stellenweise lagen wir zu viert im bett und ich finde.. das macht überhaupt nichts.. was ist so schlimm daran.. einen 6 jährigen noch im eigenen bett liegen zu haben?? auf klassenfahrten bezogen oder generell auf das schlafen .. außerhalb.. die kinder bestimmen das tempo selbst, ab wann sie bereit dazu sind.. meine kinder sind heute 12 und 13 jahre jung.. und es gibt da überhaupt keine schwierigkeiten - im gegenteil, außerhalb zu schlafen, stellt kein problem dar! man macht soviele fehler.. da bin ich überzeugt von.. alles richtig gemacht zu haben!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
6 Antwort
ich habs auch zugelassen
mit anderthalb fing es an und es hat bis heute nicht geändet sie ist mittlerweile 5j es ist oft sehr nervig und man als paar bleibt teilweise auf der strecke ich kann regelrecht drauf warten das meine kleine kommt mir bricht es dann echt das herz sie wieder zurück zubringen sie weint dann immer und meist geht sie dann ins wohnzimmer auf die couch schlafen aber das ist auch nicht die loesung weiß manchmal echt nicht weiter
pink-lilie
pink-lilie | 05.02.2009
7 Antwort
finde auch
das jeder in seinem Bett schlafen soll. Man ist am anderen Tag auch viel besser drauf wenn man ausgeschlafen hat und seine Ruhe in der Nacht hatte. Auch die Kinder. Meine Kinder schlafen beide in ihren eigenen Betten. Das klappt prima.
ellu
ellu | 05.02.2009
8 Antwort
ich habe..
keines meiner kinder im bett schlafen lassen. weder als ich alleinerziehend war noch das ich einen partner habe! Selbst wenn meine kinder krank sind kommen die nicht in meinem bett.. alleine wenn man bedenkt, das das im elternbett schlafen eines von vielen gründen ist, das plötzliche kindstot fördert. nee danke das reskiere ich lieber nicht! Und man will doch auch mal mit seinem partner kuscheln oder auch mehr... und dann das kind daneben? das grenzt in meinen augen an sexuelle nötigung gegenüber dem kind.. nee meine baby´s schlafen schön in ihrem betten und haben ruhe ohne von anderen gestört zu werden! Ich weiss hört sich gemein an, aber ich vertrete nur meine meinung =)
Baby-Josie
Baby-Josie | 05.02.2009
9 Antwort
Nähe angelernt??!!!
Wie kann man bitte einem Kind Nähe anlernen???!!! Sollte normal sein!!! Und was für ei Käse wenn das Kind mal mit der Schule wegfährt, dann ist das was ganz anderes, weil dort alle Kinder ohne Mama und Papa sind, im übrigen fahren Kinder mit 6 noch nicht mit ihrer Klasse weg, also brauch man sich darum keinen Kopf machen, sondern eher darum ob das Kind genug Liebe bekommt.
Ramonal77
Ramonal77 | 05.02.2009
10 Antwort
Verschieden
Eigentlich kann man dieses Thema sowieso nicht pauschal beantworten. So verschieden wie Kinder und ihre Bedürfnisse sind, so verschieden sollten auch die jeweiligen Lösungen dazu ausschauen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
11 Antwort
Elternbett..
unser Zwerg schläft mal hier mal da, d.h. mal in seinem Bett, mal in unserem Bett--vorallem dann wenn es ihm nicht gut geht, und er unsere nähe sucht.... Ich weiß noch das mein Bruder und ich öfter bei meiner Mom mit im Bett geschlafen haben, wenn unser Vater mal öfter auswärts arbeiten war. Und wir waren da schön älter...aber ich finde es schön morgens aufzuwachen und ihn in meinen Armen zuhaben und noch zu kuscheln...
Gina08
Gina08 | 05.02.2009
12 Antwort
..
ich meine mit dem kind daneben, das hatte meine tante gemacht. genau wie zärtlichkeiten austausch und der junge hat daneben gelegen und geschlafen und der junge wird nun 11 und schläft immer noch im elternbett.. das ist doch nicht normal oder
Baby-Josie
Baby-Josie | 05.02.2009
13 Antwort
so
zu der frage oben kann es sein das dein kind einfach durcheinander war durch das hin und her? Mein sohn jetzt 12 monate schläft hin und wieder bei uns im bett ich es ist nichts schlinmmes wir genissen alle die nähe. zum thema natur zeige mir zb ein tier das seine brut zum schlafen aus dem nest schmeisst wäre mir neu hmm. meistens lege ich meinen sohn wieder zurück wenn er ne weile geschlafen hat. und es klappt wunderbar er hat nun mal seine phasen wo er das braucht mehr nähe und die verweigere ich ihm nicht. und wenn das jemanden stört ist mir das sowas von egal pööhh
Mamajustin
Mamajustin | 05.02.2009
14 Antwort
hallo
also meine kinder haben beide von anfang an in ihren bettchen geschlafen.....
stippy25
stippy25 | 05.02.2009
15 Antwort
Mir ist aufgefallen,
dass soviele Mütter immer Angst haben, dass das was sie ihren Babys "angewöhnen" oder durchgehen lassen, würde sich durch die gesamte Kindheit ziehen. Aber Kinder entwickeln sich weiter... die Bedürfnisse ändern sich mit zunehmendem Alter...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.02.2009
16 Antwort
Ich bin auch kein Fan vom Familienbett
Meine Mädels haben von Anfang an im eigenen Zimmer geschlafen. Und trotzdem steht meine Große schläft sie jeden 2. Freitag bei mir ... hat sich so eingebürgert, aber das ist OK so Für Kinder ist es aber sehr wichtig ein eigenes Bett von Anfang an zu haben und darin auch alleine einschlafen zu können. Und das mit der Klassenfahrt: die Kids bekommen so oder so Heimweh - egal ob Elternbett oder nicht LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 05.02.2009
17 Antwort
lilly28
bin da voll und ganz deiner meinung...man kann sicher nicht alles verallgemeinern aber im grundsatz hast du vollkommen recht...
stippy25
stippy25 | 05.02.2009
18 Antwort
also ich muss sagen ich finde das familienbett oder wie das heisst auch niocht toll
mein sohn ist zwar erst 17 monate aber der hat bis jetzt nur einmal in unserem bett vor kurzem geschlafen weil der so krank war und ich ihn nicht alleine lassen wollte... aber ich fand das echt schlimm .. wenn ich mich gedreht habe, hatte ich angst das ich ihn aus dem bett schubse oder erdrücke.. und der mochte das auch nicht , wahrscheinlich weil wirs nicht gewohnt sind.. aber jeden tag da hätte ich aber keine böcke drauf.. vorallem ein kind muss doch auch lernen selber zu schlafen und wie will man dann mal mit dem partner zu 2t sein ??
tatjana1987
tatjana1987 | 05.02.2009
19 Antwort
Elternbett
also unser Sohn 8 Monate, hat auch mal bei uns im Bett mit geschlafen, aber es tat keinem von uns wirklich gut. Mein Mann hat ein sehr festen und tiefen Schlaf, und hatte immer Angst er könnte sich nachts auf das Baby legen oder mit dem Arm übers Gesicht ect. ich hatte immer Angst ich deck ihn noch zusätzlich mit meiner Bettdecke zu wenn ich schlafe
Blue83
Blue83 | 05.02.2009
20 Antwort
tztztz
mein sohn ib ihr es glaubt oder nicht schläft gerade in seinem bett er hat die ersten 6 monate nur bei uns im bett geschlafen. und trotzdem schläft er da und ich bin sogar manchmal traurig denn ich habe die zeit wirklich genossen. Und zum thema zweisamkeit wenn das bett belegt war hatten wir noch genug ausweich möglichkeiten in der ganzen wohnung
Mamajustin
Mamajustin | 05.02.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Geschlecht jetzt wirklich sicher?
29.08.2012 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading