Ich kann nicht mehr!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.01.2009 | 11 Antworten
Hallo ihr!

Also, ich bin jetzt in der 20. ssw. und bekomme seit ca. zwei Wochen immer mal wieder einen harten Bauch.
Möglich Ursache:

ich habe eine Kollegin, die mich ständig nur schwach anredet.
Letzte Woche war ich krank und da meinte sie zu einem Kollegen, dass sie sich jetzt dann auch mal eine Woche Urlaub gönnt so wie ich. Sie unterstellt mir auch laufend, dass ich immer früher gehe und meine Stunden nicht ordentlich abrechne. Das ist alles so gelogen. Ich mache sogar überstunden(arbeite auch Samstags, obwohl es nicht im Arbeitsvertrag steht) obwohl ich es ja eigentlich gar nicht darf.

Am montag war ich dann arbeiten und heute Nacht hat meine Tochter Fieber bekommen. Ich dachte mir heute morgen, jetzt fährst du trotzdem schnell zur Arbeit um deine Sachen weg zu arbeiten, damit das nicht an den anderen hängen bleibt, wenn ich mit meiner Kleinen daheim bleiben muss. Also hab ich meine Tochter mitgenommen und geh ins Büro, da sitzt sie. Erster Satz: Was soll das? Ich habe ihr erklärt, dass ich wieder gehen muss, weil Selina krank ist, aber meine Arbeit schnell wegschaffen wollte, damit sie alle das nicht machen müssen. Darauf hat sie geschrien, sie hätte auch gern ne halbe Stunde länger mit ihren Töchtern gefrühstückt und wenn sie gewusst hätte, dass ich so früh komme, wäre sie nochnicht da. ich habe ihr gesagt, dass es nur nett gemeint war und ich auch gleich wieder weg bin, weil die Kleine Fieber hat .. dann aht sie mich angebrüllt, dass sie die Geschichten von meinem kranken kind nicht mehr hören kann.

Was soll das? Ich bin echt am Ende mittlerweile. Leider ist sie auch eine Vorgesetzte. Ich habe aber meinem Chef noch ein Email geschrieben, wo ich die Anschuldigungen nochmal aufgeführt habe und ihm erklärt dass ich das nicht mehr so hinnehme.

Was würdet ihr tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ignorieren!
Immer höflich bleiben, am besten garnichts sagen, nicken und weiter arbeiten. Bloß nicht drauf eingehen oder diskutieren. Lass sie einfach reden! Kontaktiere deinen Chef und erkläre ihm die Situation. Aber ihr gegenüber würde ich einfach garnichtmehr wirklich reagieren. Höflich grüßen, wenn sie was sagt lächeln und nicken und weiterarbeiten.
scarlet_rose
scarlet_rose | 27.01.2009
2 Antwort
hi
Die Dame scheint wohl private probleme zu haben die sie an dir auslässt. Hast du einen guten arzt dem würde ich das mal schildern das du den stress nicht mehr aushälst. SS und kind gehen immer vor. Nicht das das noch ein frühchen wird wegen so einer schnepfe.
melmag
melmag | 27.01.2009
3 Antwort
lass
dich krank schreiben, erkläre deinem arzt die situation, denn das ist mobbing pur. sage dem chef, du willst ein gespräch mit ihm und ihr also zu dritt und erzähle alles haarklein. kläre deine anderen kollegen auch darüber auf. schreie nicht zurück, bleibe ganz ruhig versuche es zumindest und gib einen blöden ruhigen spruch zurück, das ärgert solche menschen am meisten! wenn gar nix mehr geht, kündige..... sonst macht es dich kaputt! alles gute!
mami7777
mami7777 | 27.01.2009
4 Antwort
ich würde persönlich
mit dem Chef reden.Das geht doch nicht was die macht.Hast sie schonmal gefragt, warum sie dich so behandelt?
WildRose79
WildRose79 | 27.01.2009
5 Antwort
**********
Hmm, ist schon krass. Aber ich finde es schon mal gut, dass du deine Chefin informiert hast. Würde abwarten, was sie dazu sagt. Denke aber auch mal an dich und nutze das Mutterschutzgesetz, also keine Überstunden usw. Wenn sich nix ändert: erzähle deinem Frauenarzt davon. Ich kenne einige die wegen Mobbing das Beschäftigungsverbot bekommen haben. Alles Gute und viele Grüße von Kaufbeuren nach Augburg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2009
6 Antwort
kenne dass
war bei meiner SS damals fast genauso schlimm!!! Ich habe dann mit meinem FA gesprochen weil ich so fertig war mit der ganzen Situation in der Arbeit, und ich hatte vor dieser SS schon eine FG gehabt!!! Der FA hat mir dann ein Beschäftigungsverbot rausgeschrieben, weil es nicht mehr tragbar war, wurde auch gemobbt wegen der SS!! Der Arbeitgeber hat auch keine Nachteile, du bekommst dein Gehalt weiter vom AG und dein AG von deiner KrankenKasse, so war es bei mir!!! Denke an deine Kinder dass ist das wichtigste, weil ist irgendwann mal was, dann dankt dir doch keiner!!!
jazz83
jazz83 | 27.01.2009
7 Antwort
Joa hätte mich auch beim
Chef ganz oben beschwert. Die ist wahrscheinlich einfach nur eifersüchtig, oder sie kriegt einfach kein Sex zuhause. Wenn die mich dazu bringen würde soviel stress zu haben das ich wehen bekomme, dann wäre die Arbeitsstelle zu klein. Aber sag dem obersten chef das du von ihrem Rumgezicke Schwangerschaftsprobleme bekommst. LG
CindyJane
CindyJane | 27.01.2009
8 Antwort
mobbing
hallo also für mich sieht das ganz nach mobbing aus. ich finde du hast recht, daß du deinem chef die sache nochmal geschrieben hast. aber lass dich auf keinen Fall unterkriegen und pass auf dich auf, denn stress ist für dich und dein baby nicht gesund. ich glaube ich könnte nicht so ruhig bleiben würde ihr wahrscheinlich meine meinung sagen. also pass auf dich auf. alles liebe
blueeye
blueeye | 27.01.2009
9 Antwort
Es gibt im Moment nur eines, was zählt: dein ungeborenes Kind!!
Lass dir von so einer Kollegin nichts einreden oder vorwerfen - erst recht nicht, wenn dir dein Körper genau das signalisiert, was du auch schreibst: "Ich kann nicht mehr!". Du hast dein Möglichstes getan - bitte tue nicht noch mehr und renne zur Arbeit. Du läufst Gefahr, dein Kind zu verlieren, das sollte dir mehr als klar sein. Geh zum Arzt, schildere deine Situation und lasse dich, wenn nötig, ganz krank schreiben. Und den Chef sprichst du am Besten persönlich - und sei vor allem ehrlich. Er weiß sicher, was für eine fleissige Mitarbeiterin du bist und will dich nicht verlieren. Er wird eine Lösung finden. Mit der anderen Person rede nur noch das nötigste und gehe aus der Situation raus, wenn´s zu arg wird. Sage ihr, dass du dir nichts unterstellen lässt und dass du dir durch die Streitereien Sorgen um dein Kind machst - und dass sie doch verstehen möge, dass du dich daher solchen Ärgernissen lieber entziehen möchtest. Und: schlag ihr vor einen Yoga-Kurs zu machen o. eine Kur! LG
miasofi
miasofi | 27.01.2009
10 Antwort
mobbing
pass auf dich und dein baby auf... und wenn es zu arg wird, schildere es deinem hausarzt oder frauenarzt, damit der dich krank schreibt... ich hatte auch mal nen mobbingfall - war damals allerdings nciht schwanger... weil das mobbing aber vom chef kam hab ich gekündigt und mcih bis zur kündigungsfrist krank schreiben lassen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2009
11 Antwort
nicken, lächeln, Arschloch denken und dann krank melden
ganz klarer Fall von Mobbing... Erklär das deinem Arzt auch genau so wie uns und lass dich 5 Wochen krankschreiben...Hab ich auch gemacht...Dann bin ich wieder arbeiten gegangen-nach einer Woche wieder das gleiche Theater:und wieder 5 Wochen....Lass die doch deine Arbeit mitmachen, ist ihr Pech...Entweder sie benimmt sich, oder sie arbeitet für 2. PS: wenn sie sich krankmeldet, nachdem sie vorher sagt:"ich gönn mir ne Woche Urlaub", dann ist das krank mit Ankündigung und das ist ein fristloser Kündigungsgrund... Lass dir das nicht bieten, sondern denk an dich und deine Schwangerschaft und dein Kind...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading