Wer kann mir infos über den ablauf eines kaiserschnittes sagen?

nuvola18
nuvola18
04.11.2007 | 8 Antworten
kaiserschnitt, inofs
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
.................
also ich hatte vor 4 Wochen einen Kaiserschnitt.also als ich im OP war lief es so ab also du musst dich erst mal hinsetzen dann sprühen die dir 3 mal mit ner kalten Flüssigkeit den rücken ab dann wird dir so ein Tuch auf den Rücken gekebt dann musst du dich mit einem Katzen buckel hinsetzten dann bekommst du eine spritze im Rücken und wenn die gespritzt wurde geht alles super schnell.Bei mir wurden meine Beine und Po ganz warm und dann durfte ich mich schon hinlegen was garnicht so leicht ist wenn man kein Gefühl mehr hat vom Rippenbogen abwerts bis zur Füsse.dann überprüfen die mit nem Kalten spray und nen Kühlaku ob du was spürs bzw ab wo du wieder was merkst.dann bekommst nen Tuch vor dir aufgehangen und Sauerstoff für die Nase und am Finger so nen Puls messer.dann legt der Arzt los sobald der Schnitt gemacht wurde ist dein Kind in ca5 min da.das Nähen dauert dann ca 30 min und dann kannst du dein Baby auch schon in die Arme schließen.Also ist alles garnicht so schlimm.LG Jenny
Tyler
Tyler | 05.11.2007
7 Antwort
Kaiserschnitt
hallo, ich hatte auch einen Kaiserschnitt mit Vollnarkose, war mein Wunsch es unter Vollnarkose zu machen. Ich hatte keine Probleme. Habe das Baby bereits zu sehen bekommen, als ich aus dem OP kam. Habe dann ein Kärtchen mit seinem ersten Foto in die Hand bekommen, und die ganze zeit festgehalten im Aufwachraum. Für mich gab es da keine probleme, wie bei manch anderer Mama. Ich war froh, dass es dem Zwerg gut ging. Muss dazu sagen, war ein Notkaiserschnitt, da die Herztöne beim leichtesten anzeichen einer Wehe sofort weg waren. Ich fand es nicht schlimm. Konnte auch zwei Tage nach dem KS wieder aufstehen. Mir gings besser, als meiner Freundin, die Spinatanestesie hatte. Sie hatte furchtbare Kopfdschmerzen, und konnte sich auch eine Woche später kaum bewegen. Aber jeder muss das für sich selbst entscheiden.
Monchichi5
Monchichi5 | 04.11.2007
6 Antwort
WKS ... hier mein bericht nach 2 1/2 wochen nach ks (jetzt 8 monate her)
hatte vor ca 2 1/2 wochen einen wks. habe meiner ärztin mitgeteilt, dass ich aus diesen und jenen gründen gerne einen hätte.. der ablauf war dann folgender: um 6.00 in der früh, ab in den kreissaal, dort bekam ich einlauf u. katheder gesetzt, tat ebenfalls nicht weh .. war mir lieber als vollnarkose, da ich meine maus gleich sehen konnte, und auch bei allem ansprechbar war. eine viertelstunde später war sie da, mein mann ging mit der kleinen u. der hebamme rauf, sie wurde erstuntersucht. und mein mann und sie konnten kuscheln bis ich dazu kam. zunähen dauerte bei mir ca. einer halbe - 3/4 stunde. nach ca 4 stunden waren meine füsse wieder voll da ... wurde im aufwachraum schmerzen hat man, klar ist nun mal eine op am nächsten tag in der früh kam katheder raus, und ich stand auch das erste mal auf .. ging auch duschen... am 4 tag wollt ich unbedingt heim.. was ich auch durfte.. da mein mann mich ja "pflegte" heute gehts mir echt schon gut..klar muss man sich noch schonen.. aber der körper sagt einem eh, wenns zuviel ist. also ich würds jedesmal wieder machen. ABER es ist jedem selbst überlassen, und man sollte es sich auf jeden fall gut überlegen, und genau beraten lassen. alles gute
desdemona
desdemona | 04.11.2007
5 Antwort
ich hatte
beim kleinen auch eine ks.erst in den kreissasl und katheter gelegt bekommen.dann in den op.spritze in den rücken und dann in den op.ich habe den kleinen aber trotzdem nicht gesehen.ist ein frühchen und den haben sie gleich weggebracht.das selbe hatte ich aber auch beim großen und da war es kein ks.der hat damals auch nicht selbstständig geatmet.hatte aber keine probleme meine kinder anzunehmen auch wenn ich sie nicht gleich sehen durfte.beim kleinen wegen ks und beim großen durfte ich nicht hoch, da ich zuviel blut verloren hatte und nicht aufstehen durfte
josie
josie | 04.11.2007
4 Antwort
Kaiserschnitt
Guten morgen, also ich hatte leider einen Kaiserschnitt mit Vollnarkose....liebe Leute macht es nicht . Ihr schlft ein mit dicken Bauch und wacht auf und das kleine Wesen soll euer Baby sein... hab Tage gebraucht, bis ich mich an meine Maus gewöhnt habe. Also wenn ihr die Wahl habt dann am Besten auf natürlichen Wege. Immer wenn ich " Mein Baby" gesehen habe im Fernsehen, sind mir die Tränen gelaufen weil ich nie die Chance haben werde, eine natürliche Geburt zu haben ....wein* wein* Sarah
MamavonMaya
MamavonMaya | 04.11.2007
3 Antwort
Kaiserschnitt
Ja, man kann auch eine Vollnarkose haben, aber ich wollte das nicht, da es länger dauert bis ich wieder fit bin
biene1980h
biene1980h | 04.11.2007
2 Antwort
vollnakose
ich hatte keinen kaiserschnitt aber kann man nicht auch eine vollnakose machen!!! ich denke ja
Taylor7
Taylor7 | 04.11.2007
1 Antwort
Kaiserschnitt
also ich bekam diese Spritze in den Rücken, da fangen deine Füsse an zu kribbeln und du bist vom Bauch bis zu den Füssen betäubt. Du liegst auf diesem Tisch dann bekommst du ein grünes Tuch vor dir hochgezogen. Du wirst dann am Bauch mit diesem roten Jodzeug eingeschmiert und dann fangen sie an auf zu schneiden, man merkt garnichts, das ganze dauert ca. 30 - 45 min. mit zunähen
biene1980h
biene1980h | 04.11.2007

ERFAHRE MEHR:

Dringend brauche Infos
31.07.2012 | 9 Antworten
Wer hat Infos zur Donog Ins?
13.07.2012 | 5 Antworten
Infos zum PARI BOY und der Krankenkasse
04.02.2011 | 18 Antworten
über et eure erfahrungen?
27.01.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading