Panik das meine Kaiserschnittnarbe reißt!

Magi_91
Magi_91
21.08.2012 | 2 Antworten
Guten Morgen Mamis und die es werden wollen ,
Ich bin jetzt genau 28+0 , und bis jetzt ist alles tip top , aber seit längerem denke ich darüber nach was alles passieren kann wenn die geburt ansteht, was passiert wenn meine narbei reißt und keiner bekommt es mit, und dann? was ist wenn ich die kleine verliere und selber verblute und sterbe, ja klar viele mütter und kinder werden rechtzeitig gerettet , aber es gibt trotzdem einen kleinen prozentanteil wo die ärzte zu spät reagieren, und wenn dies bei mir passiert??? was wird dann aus meinem Sohn???? dann hat er keine Mutter mehr, mir gehen zurzeit solche gedanken durch denn Kopf, und ich brauche hilfe einen Rat was ich machen soll, wäre es doch besser einen Kaiserschnitt zu machen , oder soll ich es reskieren das Leben von uns aufs spiel zusetzen????
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich glaube, Deine Hormone spielen im Moment ein wenig verrückt . Jede Schwangere macht sich Gedanken um die Geburt und die ein oder andere Vorstellung ist da von Horrorvisionen begleitet. Wenn der FA einen vaginalen US durchführt, kann er/sie die KS-Narbe sehr gut erkennen. Hätte es da Auffälligkeiten gegeben, hätte Dein Arzt das längst angesprochen. Wenn Du so arg beunruhigt bist, dann bitte doch Deinen FA, nochmal einen Blick auf die Narbe zu werfen. Oder bitte um ein Aufklärungsgespräch. Es bringt nichts, wenn Du Dich damit jetzt so verrückt machst. Ein Arztbesuch wird Dir Klarheit bringen und dann bist Du auch deutlich ruhiger. Ein KS ist im Übrigen gefährlicher, als eine Spontangeburt. Du setzt nicht Euer Leben aufs Spiel, wenn Du auf natürlichem Weg entbindest, wie etliche Frauen vor Dir! Suche da das Gespräch mit Deiner Hebamme - sie wird Dir Deine Ängste nehmen. Mach Dich nicht so fertig!
andrea251079
andrea251079 | 21.08.2012
2 Antwort
solche gedanken hatte ich auch!! da spielen die hormone auch eine grosse rolle! versuche vertrauen in dich und dein baby zu haben! wenn deine gebärmutter reisst, wirst du das auf JEDEN FALL merken ... denn das schmerzt enorm! aber die wahrscheinlichkeit ist sehr gering! das risiko bei einer einleitung eine uterusruptur zu erleiden ist viel höher z.b.! was du im vorfeld tun kannst: taste deine narbe immer wieder ab mit leichtem druck. sollte sie schmerzen teile das deinem fa mit ... aber denke dran, wenn etwas bedenkliches sein sollte, schmerzt die narbe NICHT NUR ein bisschen! du kannst mit hilfe von akupunktur, osteopathie oder auch einer speziellen narbensalbe das narbengewebe geschmeidiger und dehnbarer machen. versuche innere ruhe zu bewaren und dich zu entspannen! mir hat yoga und meditation immer geholfen. du kannst auch autogenes training machen! je ruhiger und entspannter du innerlich bist umso entspannter und lockerer wird die geburt sein!
tate
tate | 21.08.2012

ERFAHRE MEHR:

panik vor dem babybauch
18.11.2015 | 35 Antworten
Kaiserschnittnarbe
14.02.2013 | 11 Antworten
Probleme an der Kaiserschnittnarbe
10.09.2012 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading