Geburtsvorbereitende Akupunktur

Thatsmeee
Thatsmeee
31.01.2012 | 11 Antworten
Hallo Mamis,
ich habe mich zur Geburtsvorbereitenden Akupunktur angemeldet. Sie soll bewirken, dass das Gewebe lockerer wird, der Muttermund soll weicher werden und auch die Schmerzen etwas erträglicher, alles in allem soll es die Geburt erleichtern.
Hat jemand von euch da Erfahrungen gemacht?
Freue mich über viele Beiträge ;)
Lg Bauchmausi und ich (36.ssw)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@Thatsmeee das hab ich auch nie selbst gemacht wär auch nicht gut drangekommen ;)
lila25
lila25 | 01.02.2012
10 Antwort
@ lila25 : Himbeerblättertee trinke ich auch, immer eine Woche lang, dann eine Woche Pause usw Dammmassage hab ich auch angefangen, aber ich komm da jetzt schon nicht mehr wirklich gut ran :
Thatsmeee
Thatsmeee | 31.01.2012
9 Antwort
ich habs in meiner ersten schwangerschaft auch gemacht und die geburt meiner tochter dauerte von der ersten wehe bis sie da war 6, 5 stunden. bin mit 4cm offen ins kh. und es ging super voran ob es daran gelegen hat kann ich natürlich nicht sagen aber ich dachte ich probier alles aus und hilfts nicht so schadets nicht. bin jetzt wieder schwanger und werde es wieder machen.
lila25
lila25 | 31.01.2012
8 Antwort
hallo, ich hab welche ab der 34.ssw bekommen und bei mir hat es rein GAR NICHTS gebracht, aber ich denke da is vllt auch jeder körper anders keine ahnung, versuch es und geh ohne vorurteile an die sache ran
AugustMama2011
AugustMama2011 | 31.01.2012
7 Antwort
ich hab auch ab der 36 Woche angefangen und dann jede Woche eine Behandlung gehabt. Aber ehrlich gesagt, hatte ich einfach nur Schmerzen danach. Mir taten die gesamten Beine auch noch Tage danach weh. Bei mir hat es auch nichts weich gemacht... aber vielleicht hilfts ja bei Dir
kathyseelig
kathyseelig | 31.01.2012
6 Antwort
@Thatsmeee Bei meinen Freundinnen /Bekannten habe ich mich umgehört, die waren nicht allzu begeistert. Ich selber wünsche mir noch ein Kind und wenn es soweit ist will ich es selber probieren..aber wie gesagt, dann sehr früh
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2012
5 Antwort
Hm :( ich werde es trotzdem machen. Hat es denn bei euch einen positiven Effekt erzielt?
Thatsmeee
Thatsmeee | 31.01.2012
4 Antwort
@Thatsmeee ich habe mich damals erkundigt und man kann damit schon sehr früh beginnen und dann ist es auch wesentlich effektiver. Jetzt hast du da quasi gar nichts mehr von
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2012
3 Antwort
@HelenaundEric : Das hat mir die Ärztin und die Hebamme gestern bei der Klinikvorstellung anders erklärt. Sie meinten ab der 36.ssw fängt man an, jede Woche 1x bis zur Geburt...
Thatsmeee
Thatsmeee | 31.01.2012
2 Antwort
HelenaundEric stimme ihr zu...mir hat man das auch früher empfohlen!!
piccolina
piccolina | 31.01.2012
1 Antwort
Dafür ist es jetzt schon zu spät. Bei der nächsten Schwangerschaft würde ich damit damit spätestens in der 30.SSW anfangen. Für einen speziellen Tee wäre es auch schon zu spät
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2012

ERFAHRE MEHR:

wehen anregen mit akupunktur
22.10.2014 | 7 Antworten
Akupunktur in der ssw
06.04.2011 | 12 Antworten
Geburtsvorbereitende Akupunktur?
18.11.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading