Geburt einleiten

-nadine88-
-nadine88-
05.01.2012 | 10 Antworten
Hallo liebe Mamis,
kann mir hier vorab schonmal jemand sagen ab welcher SSW man frühstens eine Geburt einleiten kann?
Ich habe im vergangenen Jahr mein Baby durch eine Unterversorgung bzw. dann garkeine Versorgung durch die Plazenta verloren. Nun bin ich wieder schwanger und habe angst das dies nochmal passieren könnte, ich spiele mit dem Gedanken die Geburt so früh wie nur Möglich einleiten zu lassen. Ich weiss das meine Plazenta es definitiv nicht bis zur 40. ssw schaffen wird, das liegt bei uns in der Familie, war bei meiner Mama schon so, wir (also meine Geschwister u ich sind auch zu früh geboren)
Kann mir vielleicht jemand helfen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oh da fragst deinen fa am besten, ist ja dann gut wenn es voher abklären kannst. Alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2012
2 Antwort
Das solltest du mit den Ärzten besprechen.Ist ja ganz individuell. Ich denke, dass das unter der 36.SSW eig.nicht geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2012
3 Antwort
dann werden sie mit sicherheit einen kaiserschnitt machen, und ich würde mir keine geburt mehr einleiten lassen wollen, ne nich nochmal und schon garnet vorm et.
kathi2804
kathi2804 | 05.01.2012
4 Antwort
das man eine wunsch einleitung haben kann denke ich kaum, wen die ärtze der meinung sind das sie das baby vorzeitig holen müssen dan werden sie das auch machen aber auf wünsch lehnt fast jeder arzt ab.aber ich denke durch dein vorgeschichte wird dein gyn sicherlich öfters ultraschall machen das alles passt oder?
annagau
annagau | 05.01.2012
5 Antwort
Das Problem vor der 36 ssw ist halt das dein Baby dann als frühchen kommt und zuvor unbedingt eine Lungenreifespritze braucht. Dein Arzt wird dich jedoch sicherlich aufklären =) Viel Glück und eine schöne Kugelzeit =)
DianaSR86
DianaSR86 | 05.01.2012
6 Antwort
Ja kontorlliert mich mein arzt regelmäßig nur jetzt zwischen den feiertagen ist der abstand größer. ultraschall macht er jedesmal wenn ich da bin ohne geht garnicht mehr. ich will ihn wenn ich das nächste mal dort bin auch drauf ansprechen was er dazu sagt.
-nadine88-
-nadine88- | 05.01.2012
7 Antwort
normalerweise wird ein baby Frühstens ab der 36. Woche geholt weil dann einfach die Lunge schon reif dafür ist aber auf Grund deiner Vorgeschichte würde ich eh zu einem Kaiserschnitt raten. Aber sowas besprichst du am besten mit deinem Arzt, der wird mit dir zusammen schon die beste Entscheidung treffen. Lg
SusiTwins
SusiTwins | 05.01.2012
8 Antwort
bei deiner Vorgeschichte gehe ich auch stark davon aus, dass die Ärzte dir zu einem KS raten. Davon mal abgesehen, kann so eine Geburtseinleitung ewig dauern. Als mein Jüngster zur Welt kam, hatte ich Im KH eine Bettnachbarin bei der wurde auch eingeleitet, und der Prozess dauerte 4 Tage! Daher glaub ich kaum, dass die Ärzte bei dir ein Risiko eingehen werden bzw. dich diesem Stress aussetzen werden.
nasto98
nasto98 | 05.01.2012
9 Antwort
Unter diesen Umständen würde ich gezielt mit deinem Frauenarzt darübersprechen. Im Normalfall wird eine Einleitung zum Entbindungstermin gestartet sofern medizinische Gründe vorliegen. Ich hatte damals eine einseitige Unterversorgung, stand unter ärztlicher Kontrolle, alle 4-6 Wochen hatte ich eine Feindiagnostik ab der 23. SSW - gewartet haben sie trotzdem bis zum ET. Und dann bedeutet eine Einleitung puren Stress fürs Baby, was zu 50% in den Fällen in einem Kaiserschnitt endet, da der Kreislauf des Kindes zu sehr belastet wird. Du wirst wahrscheinlich als Risikoschwangerschaft eingestuft werden, das bedeutet eine engmaschigere Kontrolle als im Normalfall. Die Ärzte werden speziell die Durchblutung beobachten und sobald irgendwas ungewöhnlich ist werden sicherlich geeignete Schritte eingeleitet werden. Ich wünsch Dir alles Gute und versuche trotzalledem deine Schwangerschaft zu genießem LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.01.2012
10 Antwort
frühestens ab der 37woche wird ein KS gemacht aber nicht eingeleitet ... eingeleitet wird eine Geburt ab Geb.termin so hat man es mir damals erklärt. Sollte es aber vor der 37ssw sich auf den Weg natürlich machen u es besteht eine unterversorgung dann halten sie die Geburt a nicht mehr auf ... ab der 28ssw KÖNNEN die Kleinen schon eine Überlebenschance haben die wenigsten schaffen es aber so früh die fehlenden Wochen auf der Welt zu überbrücken. Lass den Arzt entscheiden wann eien Einleitung oder KS stattfindet DU hast da sowieso keine Entscheidungskraft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2012

ERFAHRE MEHR:

Geburt selbst einleiten
11.08.2015 | 13 Antworten
gel oder tablette zum einleiten?
29.06.2011 | 14 Antworten
Geburt Frühzeitig einleiten lassen?
31.12.2010 | 15 Antworten
Muss ich die Geburt einleiten lassen?
26.06.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading