⎯ Wir lieben Familie ⎯

Jemand Erfahrung mit Einleitung?

19chazzy86
19chazzy86
25.12.2011 | 45 Antworten
Bin jetzt 40+5 und war heute aufgrund des Feiertags zur Kontrolle im KH, die Ärzte sagte, ich solle mir doch mal mit meinem FA Gedanken darüber machen, wie es weitergehen soll..

Nach 10 Tagen über ET solle eingeleitet werden, würde mich aber dann für Mittwoch eintscheiden. Meiner Bauchmaus geht es laut CTG und US sehr gut, MuMu ist 2-3 fingerdurchlässig. Wie funktioniert das Einleiten? Ist die Erfolgsquote hoch, also dass es nicht mit nem KS endet? Ist es schmerzhafter als eine Geburt die natürlich beginnt?

Danke euch schonmal und wünsche euch noch frohe weihnachten :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

45 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hatte zwei Einleitungen und keinen Ks. Kenne ja nur Einleitungen, daher weiß ich nicht, ob es ohne nicht so schlimm ist. Hab mir, weil es sehr ange dauerte und die Wehen heftig waren eine PDA geben lassen. Fands ok. Aber mein Mumu war auch noch zu bei beiden. Also, das geht bei Dir sicher bald los. Habe 15 Tage übertragen.
deeley
deeley | 25.12.2011
2 Antwort
ich denke das ist unterschiedlich, persönlich hab ich die künstlichen wehen als schmerzhafter empfunden, und soweit ich informiert bin, verrichten die künstlichen auch wesentlich weniger arbeit . warum nach 10 tagen? 14 tage früher oder später is doch normal? aber mach dich nicht verrückt, wart ab entspann dich und dann kommts kind schon von allein . schätz ich jetzt mal
evil-bunny
evil-bunny | 25.12.2011
3 Antwort
ich hatte die 2 geburt auch mit einleitung, da sich unser zwergchen nicht alleine auf den weg machen wollte. war schon et+10 und hatte morgens um 11 uhr eine 1/4 dosis vom einlet-gel bekommen, um zu gucken, wie und ob es anschlägt und es haute auf anhieb hin. um 15 uhr bekam ich die ersten wehen, mein mumu ging innerhalb von einer std um 7 cm auf, ging dann zwar alles viel zu schnell, sodass ich nen kurzen wehenblcokertropf bekam, weil ich nimmer konnte nach 1 min wehe, 30 sek, pause, 1 min wehe, 30 sek pause, 1 min wehe 4 minten pause . um 18.29 war unser schatz dann da - nach nur 3 1/2 std wehen . also bei mir ging es super, ohne ks . aber unser schatz hatte die nabelschnur 2 mal um den hals, von daher hatten wir glück, dass es so schnell und gut verlief. allerdings machen die net so schnell nen ks, wennß´s net wirklich notwendig wäre . wünsche dir alles gute und eine schöne geburt ! lg, mia
mama-mia82
mama-mia82 | 25.12.2011
4 Antwort
@evil-bunny das stimmt, es wird wohl bei jedem anders sein . also mein fa sagte nach 10 tagen wird eingeleitet und die ärztin im kh eben sagte, evtl. auch früher. und der 10. tag wäre dann am geburtstag meiner schwester- finde doppel-geb. nicht so toll und wenn man dann schon einfluss nehmen soll, warum denn nicht!? mir wäre es naätürlich schon am liebsten, wenn sie sich von selbst auf den weg macht ;)
19chazzy86
19chazzy86 | 25.12.2011
5 Antwort
@19chazzy86 Das Kind kommt garantiert nicht am Tag der Einleitung. Warte doh noch länger. Meine erste Einleitung hat 40h gedauert und die zweite nach 10 Tagen sogar 4 Tage.
deeley
deeley | 25.12.2011
6 Antwort
Bei mir wurde 40+2 eingeleitet. Bun an tropf um zu schauen wie es dem bauchzwerg geht. Bin gleich drauf angesprungen und war sehr sehr schmerzhaft. Hatte keine Schmerzmittel. Würde nicht mehr einleiten lassen. 10.30uhr an den tropf 14:30uhr Baby da.
wossi2007
wossi2007 | 25.12.2011
7 Antwort
@mama-mia82 okay, das hört sich ja recht positiv und somit ganz aufbauend an ;) ich danke dir! möchte natürlich ganz unvoreingenommen an die sache rangehen, soweit wie möglich.. Meine erste kam 40+2 von ganz allein- im Hochsommer, vielleicht ist es meiner Bauchmaus einfach zu kalt und ungemütlich da draussen.
19chazzy86
19chazzy86 | 25.12.2011
8 Antwort
Tendenziell kriegt man nach ner Einleitung eher nen KS, sagen die Statistiken ;) aber das muss dich ja nicht treffen. Ansonsten sagte mir die Hebamme damals das eine Einleitung um einiges Schmerzhafter ist in den ersten Stunden als wenn die Wehen natürlich einsetzen, oft kommen die Wehen auch schneller hintereinander - ich hatte letztlich keine Einleitung und trotzdem alle Minute ne Wehe. Aber wieso schon nach 10 Tagen einleiten frag ich mich auch . ich persönlich hätte bei gut versorgtem Kind nicht vor 14 Tagen einleiten lassen.
Sooy
Sooy | 25.12.2011
9 Antwort
@deeley klar kann das Kind am Tag der Einleitung kommen.
wossi2007
wossi2007 | 25.12.2011
10 Antwort
@wossi2007 Kann, aber ich kenn's anders.
deeley
deeley | 25.12.2011
11 Antwort
Also ich war 7 tage vor der entbindungstermin im kh weil fruchtblaße geplatzt ist morgends bis abends um 19.40 keine wehe bzw keine richtigen dann bekam ich wehenfördernte mittel in den tropf und um 20:10 war der kleine schon da ohne komplikationen meine mumu war vor der einleitung 3 fingerdurchlässig.
BabysitterJenny
BabysitterJenny | 25.12.2011
12 Antwort
@deeley oh, so sieht man, wie unterschiedlich die erfahrungen sind :/ hmm, nur wenn sie dieses jahr noch kommen würde, hätte es einige vorteile, zb. mein mann und ich haben dieses jahr gut steuern bezahlt und dieses jahr geheiratet- NEIN, es wäre ein toller Bonus und ausschlaggebend ist für mich natürlich das Wohl meines Babys und da die Ärzte meinten, ich solle mir gedanken machen und dass wir es nächste woche angehen lassen, wollte ich mich halt informieren.. muss am dienstag aber wieder zum fa und werde dann ein ausgiebiges gespräch mit ihm führen ;)
19chazzy86
19chazzy86 | 25.12.2011
13 Antwort
Ich wurde bei beiden Kindern eingeleitet. Bei der Grossen war ich bei 41+0 und wurde mit Gel eingeleitet und bei der Kleinen wurde ich bei 40+4 mit einem Tropf eingeleitet. Leider habe ich keinen Vergleich, aber die Schmerzen werden oft als schlimmer eingestuft, als bei einer spontanen Geburt, weil sie meisstens in wenigen Sekunden von 0 auf 100 schiessen. Bei mir hat es glücklicherweise beide Male gut angeschlagen. Die Grosse war nach 1 1/4 Stunden da und die Kleine nach knapp 2 Stunden, ab der 1 richtig heftigen Wehe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.12.2011
14 Antwort
also ich war genau 41+0 und ich hab mir nachgeholfen mit den wehen bin in die badewanne mit warmem wasser und hab es immer heisser gemacht und was dabei gut hilft ist ein glas sekt trinken am nächsten morgen konnte ich ins kh fahren weil die wehen alle 5 minuten kamen
angel2510
angel2510 | 25.12.2011
15 Antwort
@angel2510 Hilft aber auch nur wenn das Baby sowieso bereit ist zu kommen - wenn das KInd noch nicht will, dann hilt auch alles nachelfen zu Hause nichs mit baden, Treppen steigen und Sex haben
Sooy
Sooy | 25.12.2011
16 Antwort
@angel2510 danke :) das mit dem baden versuch ich schon seit gut 2 wochen- jeden Abend gönne ich mir ein entspannendes, wärmeres Bad.. Mit dem Alkohol ist so ne Sache, das ist was, dass ich keinesfalls ausprobieren werde- weil es halt alkohol ist. Bin aber immer noch guter Dinge, dass sie sich binnen der nächsten 2 tage von selbst ankündigt ;) vielen dank für deinen bericht :)
19chazzy86
19chazzy86 | 25.12.2011
17 Antwort
also ich hatte beide erfahrungen einleitung beim ersten und normale beim zweiten und ich fand die schmerzen der wehen bei dem zweiten schlimmer und die geburt hat länger gedauert bei meinem grossen nur 10 minuten bei der kleinen 1 std 45 min
angel2510
angel2510 | 25.12.2011
18 Antwort
Ich habe bei ET+7 einleiten lassen, weil ich ABSOLUT keinen Bock mehr auf schwanger sein hatte xD Habe am 02.10. 2 Tabletten gelegt bekommen, die letzte gegen 19 Uhr. Und um 01:30Uhr am 03.10. fingen die Wehen an. Als ich dann gegen 6.45Uhr zum CTG anmarschierte war MuMu 8cm geöffnet. Da es nach Stunden und nach der PDA immer noch nicht "flutschen" wollte, war ich froh, als der Arzt kam und sagte das ein KS gemacht wird.Und um 16:22Uhr war mein kleiner Mann dann auf der Welt =) War leider nicht meine Traumgeburt aber naja.
Miyavi
Miyavi | 25.12.2011
19 Antwort
dann versuch es mal die temperatur des wassers zu steigern das hilft auch meistens schon
angel2510
angel2510 | 25.12.2011
20 Antwort
@angel2510 Alkohol in der Ss . wie abartig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.12.2011
21 Antwort
@19chazzy86 bei mir war der muttermund auch zwei bis drei cm offen und da hat das baden geholfen
angel2510
angel2510 | 25.12.2011
22 Antwort
@LiselsMama warum abartig das war nen tip und es war nur ein bischen sekt keine grosse flasche
angel2510
angel2510 | 25.12.2011
23 Antwort
@Miyavi Und mich haben Sie 4 Tage mit Einleitung gequält. Ging es deinem Kind schlechter, oder warum haben die dann einen KS gemacht?
deeley
deeley | 25.12.2011
24 Antwort
ich kann dir dann nur noch rizinusöl empfehlen ins heisses wasser hat bei mir geholfen als die ärzte meinten sie leiten nicht ein ich aber 1 woche voher wegen herzprobleme schon im kh war weil das kind es verursacht hat. habe es abends schon reingehockt danach schön warm eingepackt den bauch am nächsten morgen war die fruchtblaße geplatzt und sie musste einleiten und ich hatte wehen aber bis des mal ganz offen war waren die wieder weg und musste einleiten lassen.Ich muss aber dazusagen rezinusöl ist nicht ganz ohne es ist immer ein risiko dabei genauso wie bei anderen methoden zur einleitung ich würde es nur machen wenn ich weiß meinem kind geht es sau gut und er wird es verkraften
BabysitterJenny
BabysitterJenny | 25.12.2011
25 Antwort
den tip hab ich von ner bekannten bekommen
angel2510
angel2510 | 25.12.2011
26 Antwort
@deeley Der Arzt kam zwischendurch immer wieder rein. Am Ende war dann klar, dass ich weder die Kraft dazu hatte weiter zu machen. Noch hatte mein Sohn die Kraft sich durchzudrücken. Man möge dazu sagen, dass ich wirklich Wochen lang davor kaum geschlafen hatte und entsprechend schon erschöpft war. Die Wehen gingen nämlich schon direkt im 5-10 Minuten Takt os, wodurch ich nicht schlafen konnte. Ich war am Ende meiner Kräfte.
Miyavi
Miyavi | 25.12.2011
27 Antwort
Nur mal so als kleiner Tip am Rande: Heisses baden kann Kreislaufprobleme verursachen und ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut für Mutter und Kind sein soll. Das Baby entscheidet, wann es will und da bewirkt weder ein heisses Bad, noch Sex, Treppen steigen oder Alkohol etwas, denn weder durch das eine, noch durch das andere schüttet das Baby das Hormon Östrogen aus, was zum Star der Geburt führt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.12.2011
28 Antwort
des mim heißen wasser hilft nicht immer bei mir war auch eine drinnen die war auch so weit und erst 1 woche später war mal was los.Also ohne zusätze nur heisses wasser und alk
BabysitterJenny
BabysitterJenny | 25.12.2011
29 Antwort
@Miyavi Ich war auch am Ende und hab die 4 Tage Einleitung nicht geschlafen. War schrecklich, aber die wollten keinen KS machen. Mh . Tut mir leid, dass es bei Dir so lief.
deeley
deeley | 25.12.2011
30 Antwort
@angel2510 Nur ein Bisschen Sekt ? Was ist das denn für eine Aussage ? Auch in einen Tropfen Sekt steckt Alkohol und wenn man schwanger ist, sollte Alkohol ein absolutes NoGo sein, egal, ob eine Flasche, ein Glas oder nur ein Tropfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.12.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Einleitung 39+4 ssw
02.02.2017 | 7 Antworten
Einleitung mit Zäpfchen - wie lang?
19.06.2013 | 8 Antworten
Einleitungs erfahrungen 40 +2 ssw
31.07.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x