Angst/Respekt!?

LilMomma
LilMomma
20.06.2011 | 17 Antworten
mit jedem tag der näher an den et rückt werd ich immer nervöser und mir gehts total mies!!!
ich hab richtig angst/respekt vor den schmerzen und allem drumm und dran!!!
es sind noch 27 tage und ich mach mich jetzt schon verrückt!!!
habt ihr paar tips für mich zum ablenken???
danke schonmal
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Tipps
gibts da eig keine ausser sich immer wieder zu sagen: Millionen Frauen vor mir haben ganz intuitiv u völlig Gedankenlos ihr Kind zur Welt gebracht und das werde ICH auch...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2011
2 Antwort
huhu
war auch total aufgeregt davor, bis ich 40+0 war und ich den wurm endlich im arm halten wollte. ich war auch während der geburt und so entspannter wie ich es mir ausgemahlt hatte. mach dir keinen kopf.wir frauen sind für die geburt von natur aus dafür gemacht und reagieren wenn es soweit ist viel entspannter wie man denkt. wird schon !
jacky-o
jacky-o | 20.06.2011
3 Antwort
hey
also bei meiner ersten entbindung bzw. davor war es so das ich überhaupt noch nicht damit gerechnet habe mach dir nicht so viele gedanken es wird sowieso ganz anderst als du denkst..... noch ne schöne kugelzeit
-nadine88-
-nadine88- | 20.06.2011
4 Antwort
@Muddl
versuch ich ja lauter aber dann werd ich noch nervöser.........
LilMomma
LilMomma | 20.06.2011
5 Antwort
@-nadine88-
Danke !!!! ja da wär ich auch raus gekommen ....könnte jetzt auch welche futtern!!!!wir wollen unsere kleine auch leonie nennen!!!!
LilMomma
LilMomma | 20.06.2011
6 Antwort
Hast du eine Kreissaalbesichtigung gemacht?
Beim 2. Kind habe ich eine Kreissaalbesichtigung gemacht und es waren noch viele andere Kugeltanten da *grins*. Der Arzt hat uns die Kreissääle gezeigt und die jeweiligen "Geburtstechnicken" erklärt. Außerdem fragte er, ob wir wissen, welche Schmerzmittel man während der Geburt haben kann, er klärte uns also während der ganzen Zeit über alles Mögliche auf. Vielleicht wäre dass das richtige für dich. Ich denke, wenn man weiß, was man für alternativen hat, dann gehts einem schon viel besser. Man fühlt sich nicht mehr so unbeholfen. LG teeeny
teeenyMama
teeenyMama | 20.06.2011
7 Antwort
Angst vor dem Abenteuer Geburt
Ängste , Sorgen und Zweifel, an der eigenen Gebärfähigkeit gehören zu jeder schwangeren Frau. Es ist ja auch schier unvorstellbar das es möglich sein soll aus eigener Kraft ein fertiges gut entwickeltes Baby aus dem Körper zu schieben. Und doch ist es bei allem medizinischen Möglichkeiten unsere ureigenste Bestimmung. Wir werden schwanger, gebären und stillen unsere Kinder. Aber .. wir müssen unsere Chance auch wollen! Wir müssen bereit sein an unsere Grenze zu gehen, wir bekommen unsere Kinder nicht geschenkt es ist harte Arbeit aber den Stolz, die Erlösung, die Freude, das nicht fassen können, dieses Gefühl die Welt soll stillstehen, all das bekommen wir nicht geschenkt. Ja, Geburt tut weh, aber mehr wie das es ein paar Stunden weh tut passiert nicht. Das mag sich jetzt hart lesen aber es geht vorbei. Der Schmerz hat seinen Sinn sonst wäre er nicht da. Manchmal vergleiche ich die Wehenarbeit mit einem Marathonlauf. Der Läufer denkt sich auch irgendwann, warum tue ich mir das an? Warum bleibe ich nicht einfach stehen? Wenn er diesen Punkt überläuft dann passiert es dass der Schmerz einfach sein darf. Er konzentriert sich auf das Geräusch seiner Füße auf dem Asphalt und bekommt Kraftreserven und Rauschhormone. Unter Geburt ist es häufig auch so .. der Körper schüttet körpereigene Glückshormone aus und Zeit und Raum verlieren an Bedeutung. Vielleicht ist der Schmerz auch wichtig um ganz loszulassen von unserer alten Rolle und nötig unser Herz, und die Seele zu öffnen für das Leben mit unseren Kindern, Angst vor dem Unbekannten darf sein, aber Mut, Zuversicht, Kraft, Ausdauer, Stolz, Liebe , und Freude im Herzen und der Glaube das ich das als Frau kann, sollten mindestens genauso groß sein. In jeder Frau wohnt eine Löwin und nicht nur ein ängstliches Reh! Lasst die Löwin mal raus! Bei der Geburt ist alles erlaubt. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2011
8 Antwort
@teeenyMama
ja hab ich alles schon hinter mir!!bin auch im geburtsvorbereitungs kurs
LilMomma
LilMomma | 20.06.2011
9 Antwort
@Heviane
Danke das hat mir grade echt geholfen bin jetzt viel entspannter !!!meine hände werden sogar wieder warm!!! :-) und mir sind pipi tränchen aus den augen gekullert!!!
LilMomma
LilMomma | 20.06.2011
10 Antwort
@LilMomma
Lass es auf dich zu kommen. Am besten ist, wenn du dich nicht ständig damit konfrontieren lässt. Denn die unwissenden machen einen noch mehr angst, weil sie sich das schlimm vorstellen. Und alle die schon Mama sind, haben es unterschiedlich erlebt. Wenn dich jemand fragt, ob du angst vor der Geburt hast, dann lächel die Person selbstbewusst an und sag einfach "Nein." So wirst du nicht gelöschert. Sagst du nämlich ja, wird sich über den Geburtschmerz ausgetauscht und das verunsichert dann wieder. Serien wie "Mein Baby" am besten gar nicht schauen, es sieht nämlich schlimmer aus, als es ist. Und wie oben schon gesagt, es empfindet jede anders. LG und viel Glück
teeenyMama
teeenyMama | 20.06.2011
11 Antwort
Wenn du magst,...
....lies hier mal, http://www.mamiweb.de/familie/geburtsbericht-lenja/1 Alles Liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2011
12 Antwort
@teeenyMama
ja du hast sogar recht guck mal ich hab eben wenn kinder kinder kriegen auf rtl2 geguckt und seit dem bin ich noch nervöser als vorher
LilMomma
LilMomma | 20.06.2011
13 Antwort
...
Jede macht ihre eigenen Erfahrungen, lass dich nicht verunsichern. Zurück kannst du eh nicht, da musst du jetzt durch, wie so viele andere auch. Angst haben aber auch mehrfachgebärende Frauen, das ist ganz normal und gehört dazu. Wenn es dann erst soweit ist, denkst du sicher an ganz andere Dinge, glaub mir.
darkangel77
darkangel77 | 20.06.2011
14 Antwort
@Heviane
Den Geburtsbericht hab ich gelesen. Hatte davon Pipi in den Augen... Das ist wunderschön geschrieben und trifft voll und ganz zu. LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.06.2011
15 Antwort
hallo
also ich kann dir da leider gar keine tips geben, da ich nen ks bekommen musste. und ich war todtraurig darüber. hab ein paar wochen gebraucht, bis ich mich damit abgefunden hab. Deswegen, sei froh, dass du normal gebären kannst. es ist mit sicherheit eines der schönsten erlebnisse der welt! ich wünsche dir eine wunderschöne geburt!!! glg
sandrav83
sandrav83 | 20.06.2011
16 Antwort
@LilMomma
Ich hab früher immer "Mein Baby" geschaut. Und als ich Schwanger war, saß ich heulend vorm TV, weil ich dachte, oh mein Gott, dass muss doch weh tun. Ich hatte richtig angst vor der Geburt, weil das alles so heftig aussieht... Es ist am besten, man schaut es sich nicht an. Wenn du die Geburt hinter dir hast und du schaust es dann, wirst du deine Geburt anders in Erinnerung haben, als es im TV gezeigt wird. LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.06.2011
17 Antwort
...
wieso verrückt machen? ich hab noch 2 wochen...feru dich doch drauf...dann haste bald den zwerg im arm...warum sich jetzt schon kirre machen lassen wenn du noch garnciht weisst wies wird!
linda1986
linda1986 | 21.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Habe rießen Angst! Hilfe!
13.06.2018 | 11 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten
So Angst vor den neuen Leben mit Baby
13.02.2014 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading