wann wird denn eine geburt eingeleitet wenn man über den et ist?

Schnuli_25
Schnuli_25
04.09.2010 | 14 Antworten
erst wenn es dem kind schlechter geht?oder auch auf wunsch der mutter?aber eingeleitete wehen sollen wesentlich schmerzhafter sein, oder?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Also
Bei mir wurde beim dritten Kind eingeleitet, weil das FW am ende sehr wenig war und die Plazenta schon ab der 30.woche sehr stark verkalkt war. 10Tage vor Termin bin ich ins Krankenhaus und am 3.tag ist er geboren. Ich hatte erst wehen als sie mir die FB geöffnet hatten.Leandro ist dann innerhalb von nicht mal 45 minuten geboren worden. Beim ersten Kind hatte ich einen wehentropf und es war keine schöne Geburt.Meine mittlere kam ohne alles und das war soweit die schönste Geburt. Ich bin zwar nicht gegen das einleiten, nach meiner Erfahrung, aber wenn es nicht nötig ist, würde ich es schon eher vermeiden.
Guiliana
Guiliana | 04.09.2010
13 Antwort
hi
egal wie es die jetzt geht du willst nicht eingeleitet werden, glaub es mir, ich dachte ich sterb und hab dann lang net mal ne pda bekommen weil der muttermund net aufging, hatte wehen im minutentakt, hatte schmerzen, die kaum auszuhalten waren, und bekam erst 4 stunden nach dem gel und 34 stunden nach anfang vom einleiten überhaupt ne pda. dein zwerg kommt schon noch und am ende will keine mehr und kann auch keine mehr aber das ist doch normal. ach ja bei mir wurde eingeleitet weil meine zuckerwerte ins unendliche schossen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
12 Antwort
@Schnuli_25
hm aber deine hebamme kann sich da auch net sicher sein. denn der muttermund kann sich innerhalb von stunden komplett öffnen.. mach dich net verrückt..liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
11 Antwort
@Schnuli25
Bei meiner ersten ging es mir bis zuletzt supper hatte kaum beschwerden mrekte kaum die Vorwehen. Kann gerade aml einen Tag später. Bei meiner lezten hattes ich zum schluß alles was man in einer Schwangerschaft haben kann und wenn die nicht eingeleitet hätten wer weis wann sie dann gekommen wäre. Allso abwarten jede geburt ist anders.
Sari06
Sari06 | 04.09.2010
10 Antwort
Ein
verantwortungsvoller Arzt leitet nur dann ein, wenn es für das Kind notwendig ist oder wenn es der Mutter so schlecht geht, dass gleichsam das Wohl des Babys gefährdet ist. Ich glaube nicht, dass ein Arzt aufgrund von den üblichen SS-Beschwerden einleitet, auch wenn fast jede Mutter meint, dass ihre Beschwerden schlimmer sind als die von allen anderen . Eine Einleitung muss nicht unbedingt schmerzhafter sein, als wenn das Baby von alleine kommt. Es kommt wohl auch auf die Art der Einleitung an. Ein Wehentropf gibt z.B. mehr Kasalla als eine Tablette oder Wehengel - zumindest häufig. Ich habe bei ET+10 von alleine Wehen bekommen, kam aber nach 12 Stunden an den Wehentropf, weil der Kopf so nicht runter kam. Und da muss ich sagen, hat der Spaß dann tatsächlich bei mir aufgehört. Ich bin schon davon überzeugt, dass die Wehen da nicht mehr "natürlich" waren. Ich habe mir dann aber eine PDK geben lassen und von da an ging es sehr schön schnell. Ist also immer eine Alternative.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
9 Antwort
@sari 06
bin noch nicht drüber, hab am 25. et, meine hebamme ist der meinung ich werde übertragen, da ich noch keinerlei beschwerden habe
Schnuli_25
Schnuli_25 | 04.09.2010
8 Antwort
Hallo
Bin bei drei Kindern eingeleitet wurden. Zweimal weil mir die Fruchtblase geplazt ist und ich keine richtigen wehen bekamm. Das dritte mal weil ich darauf bestanden habe und meine FA auch meinte es reicht jetzt und mich +berwiesen hat. Im Kh wollten sie erst nicht habe dann erkärt das ich zuhause noch drei Kinder habe und die diese Woche alle untergebracht sind . Sie meineten dann wir warten noch einen Tag und am nächsten Tag haben sie eingeleitet. Hatte zwar immer starke wehen aber es dauerte bei mir 1, 5 bis 3 std komplete wehen. Bei der letzten geburt hatte ich nur 15min Presswehen bis sie da war. . Wie weit bist du denn drüber?
Sari06
Sari06 | 04.09.2010
7 Antwort
einleiten
bei mir wurde nach 14 tagen eingeleitet, und auch nur weil ich n riesen theater gemacht hab dass ich nimmer heim geh. die wollten mich nomml 3 tage lang heimschicken... mein erster is von selber gekommen und meine kleine wurde eingeleitet, ich hab also den direkten vergleich, bei mir war beides von den schmerzen her gleich schlimm, ich fand die 2te geburt irgendwie schöner als die erste, weils schneller ging.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
6 Antwort
...
ich hatte gebettelt, weil ich das gefühl hatte erdrückt zu werden, mir gings echt schlecht... es wurde nix gemacht und im nachhinein bereut... mittlerweile hab ich in der akte im kh stehen einleiten wenn gewünscht... normalerweise wird bei uns im kh 10 - 14 tage nach et eingeleitet, wenn es dem kind so lange gut geht...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 04.09.2010
5 Antwort
Hmm
Das kommt auf das KH an. Bei mir wurde schon 38+1 SSW eingeleitet, aber weil es nicht mehr anders ging. Aber meistens ist es so 10-14 Tage nach ET. Die eingeleiteten Wehen sind schon hammer, aber ich weiß nicht, wie sich normale Wehen anfühlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
4 Antwort
hi
also das wird eigentlich nicht auf wunsch gemacht sondern nur wenn du mehr als 14 btage drüber bist oder der mutter kuchen verkalkt oder fruchtwasser zu wenig wird oder so wenn es deinem baby schlecht geht ...oder dir... ja einleiten kann man auf verschiedene arten zb wehen tropf oder gel ... also ich hatte einen blasensprung... hatte auch wehen aber nicht so starke darum habe ich einen wehentropf bekommen die schmerzen gingen auch gleich los ... die hat das immer verstärkt... als es dann zuuuu schmerzhaft wurde habe ich eine pda bekommen die wehen wurden immer mehr aber weh getan haben sie nicht mehr ...leider ging es nach 10 std immer noch nicht weiter der mumu darum musste dann leider ein kaiserschnitt gemacht werden!!! mit gel kenne ich mich leider nicht so aus!!!
Chaya1987
Chaya1987 | 04.09.2010
3 Antwort
hi
das is von kkh zu kkh ganz verschieden ... normal heisst es am 14 Tag nach ET muss es da sein! Bei uns wird es spätestens am 10 tag geholt ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
2 Antwort
meist
10-14 tage nach ET
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2010
1 Antwort
....
Also, ich wurde 14 Tage nach ET eingeleitet - KIND und MAMA gings gut, also sah man keinen Grund das früher zu machen. Wenn es Dir schlecht geht, dann kann man das sicher etwas früher nach dem ET schon machen. Na ja, meine eingeleiteten Wehen waren schon doll, aber ich hatte auch nur jede Stunde eine Rückenwehe - bekam dann einen WEHENTROPF und dann habe ich mir eine PDA geben lassen, weil das ganze sich über 40 h hinzog und ich keinen Bock mehr hatte und auch Fieber bekam. Na ja, noch einmal würde ich nicht 14 TAge übertragen. Ich werde spätestens 4 Tage über ET einleiten lassen .... mach das Theater nicht mehr mit. Bin ja in einem Monat etwa wieder dran ... mal sehen, wie es läuft .
deeley
deeley | 04.09.2010

ERFAHRE MEHR:

wer hat alles über 4000g babys geboren?
01.01.2012 | 14 Antworten
wie wurde bei euch eingeleitet und wann?
26.10.2010 | 17 Antworten
Ab wann wird das Kind geholt?
13.02.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading