angst vor geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.06.2010 | 32 Antworten
richtig richtig doll!

hat deswegen jemand nen kaisershcnitt machen lassen? ich bin echt am überlegen..

habe so angst vor den schmerzen..

und wird net nen kaiserschnitt in der 38. woche gemacht? hmm
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
Hey süße
Guck mal wenns Dir und dem Krümal gut geht dann schaffst Du das auch! Ich hatte auch riesige Angst davor aber als es Nachts los ging war die wie weg... Hab mich einfach auf das was da passiert konzentriert und garnicht so an die Schmerzen gedacht. Und es war dann auch wirklich nicht schlimm!!! Und das Gefühl nach der Geburt, der Stolz, die Freude und dieses einzigartige Gefühl vollkommener Glückseeligkeit, hast du nur nach ner Spontanen Geburt! Das gibt Dir kein Kaiserschnitt!!! Sei tapfer Du schafst das!!!!! Warst doch sonst auch nicht son schisser ;-) Ich war heute beim Zahnarzt und davor hatte ich mehr Angst... Ich drück Dir die Daumen! GLG
delila
delila | 14.06.2010
31 Antwort
...
ich hatte auch etwas angst vor der geburt und den schmerzen und alles...aber n ks wäre für mich nie in frage gekommen.... ich hab mir immer gesagt "wovor hast du angst? das is dein erstes kind und du kennst es nich was da während der geburt auf dich zukommt, ergo brauchst du auch keine wirkliche angst haben" und wenns wirklich schlimm is, gibts immernoch die möglichkeiten von pda etc... je näher der termin rückte, desto weniger gedanken hatte ich und hab alles auf mich zukommen lassen... auf pda etc hab ich vorher auch schon verzichtet, weil ich mein kind nich halb betäubt zur welt bringen wollte und alles miterleben wollte... und es war eine absolute traumgeburt trotz wehentropf und dammschnitt...und ich würde es immer wieder so machen...wunsch ks käme für mich nie in frage
gina87
gina87 | 14.06.2010
30 Antwort
Hallo
die Angst hat denke ich wohl jeder. Aber heute musst Du doch während einer normalen Geburt gar nicht so viele Schmerzen ertragen, regle das einfach schon vor der Geburt, dass Du eine PDA, Schmerztropf usw möchtest. Ich habe Freundinnen, die mit Kaiserschnitt entbunden haben, und die hoffen inständig, dass die nächste Geburt hoffentlich eine normale wird. Ich denke mal die sagen das, weil auch ein KS nicht so dolle ist. Gerade die Tage nach der Entbindung sind für sie die Hölle gewesen.
fancy78
fancy78 | 14.06.2010
29 Antwort
...
bin jetzt das 2. mal schwanger. hatte auch angst vor den schmerzen und war am überlegen ob ich diesmal kaiserschnitt machen soll. habe mich aber dann dagegen entschieden. wärend der geburt hat man zwar echt schmerzen aber wenn das kind da ist ist es vorbei und du kannst die zeit genießen. beim kaiserschnitt hast du zwar bei der geburt keine schmerzen aber dafür danach wenn dein kind auf der welt ist und das ist ja auch blöd wenn man die zeit dann nicht richtig genießen kann
janag27184
janag27184 | 14.06.2010
28 Antwort
ich hatte sowohl KS, auch als "normale" entbindungen
und muss ehrlich sagen, eine KS freiwillig? im leben nicht! die wehen sind ein schmerz, den man zwar empfindet, aber gar nicht so registriert, wie man sich das vorher vorstellt, denn unter geburt erlebst du alles wie in einem glückstaumel oder traum. vom KS hast du definitiv länger etwas. und das zu einer zeit, wo du eigentlich die erste zeit mit deinem baby genießen möchtest. du hast angst vor etwas unbekanntem, aber täglich bekommen frauen kinder. zweite, dritte und vierte kinder... würden sie es machen, wenn es so schrecklich schmerzhaft wäre?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.06.2010
27 Antwort
ich würde immer auf natürlichem wege,wenns möglich ist!
ich hab auch überlegt nen kaiserschnitt machen zu lassen.aber das ist n echt großer eingriff und deshalb ist das natürlich riskant.. und wenns nicht unbedingt sein muss würde ich dir davon abraten. ich habe meinen kleinen aufnatürlichem wege auf die welt gebracht u bin sehr sehr froh darüber. denn das war die erste hürde, die wir zusammen bewältigt haben. die schmerzen kann man natürlich nicht schönreden, aber du kannst dir z.B. ne PDA setzen lassen. damit wird der schmerz zwar nichtvollständig genommen und die presswehen musst du ertragen aber: SOBALD DU DEINEN KLEINEN ENGEL AUF DEM BAUCH LIEGEN HAST IST ALLES VERGESSEN!! ich habs meiner Mutter nicht geglaubt, aber es ist wirklich so.die Schmerzen sind sofort weg. und es ist so wunderbar, dieses Gefühl, dass du mit dem Kleinen schon etwas geschafft hast. das schweißt, meiner Meinung nach, sehr zusammen. ich wünsch dir alles Gute und hoffe du triffst die, für dich, richtige Entscheidung!
anniy92
anniy92 | 14.06.2010
26 Antwort
glaubst du
ein ks sei schmerzfrei..?NEIN, im genenteil du hast wochenlang schmerzen.manchmal sogar jahrelang narbenschmerzen!in der ersten zeit kannst du knapp dein baby halten. ich hatte leider zwei ks.der erste unter vollnarkose, da war ich relativ fit, konnte nach ein paar tagen gut laufen.ich hatte aber jahrelang narbenschmerzen bei wetterwechsel.auch konnte ich nicht mehr schwer heben ohne schmerzen. mein zweiter war mit einer pda, ich konnte 4 wochen nicht mit meiner tochter spazieren gehen, nach ein paar schritten tat es so weh.nach 3 monaten war dann aber alles gut, ich merke meine narbe nie. ich hätte so gerne normal entbunden, bei beiden.aber es wurde jedesmal nach 12 bzw 16 stunden wehen ein ks gemacht...leider....
florabini
florabini | 13.06.2010
25 Antwort
das kenne ich
den ich hatte eine horror angst vor der geburt ich habe auch werend der geburt nur geweint und als dann noch die fruchtblase platze war es vorbei doch ehrlich gesagt ist es überhaupt kein grund zum angst haben den im gegen teil es ist wunder schön ok schmerzen hat man aber denk immer so jeder schmerz bringt dich immer näher zu deinem kind und das macht am ende alles wieder gut kaiserschnitt hmm ehrlich wenn es nicht notwendig ist rate ich voll ab den ich habe leider einen notkaiserschnitt bekommen da mein sohn bei den letzten 2cm nicht mehr konnte er war fertig aber wer kann ihn das nach 14 1/2 std verübeln, aber ich hatte nach diesem kaisersschnitt sau schmerzen konnte über 1woche nicht richtig laufen weder auf dem klo alles tat super weh und auch jetzt nach über 1nem monat habe ich noch leichtes ziehn an der narbe also überlege es dir noch mal gut mit dem kaiserschnitt.lg und alles gute für deine zukunft
attyla
attyla | 13.06.2010
24 Antwort
!
Ich hatte auch total Angst, aber ich bin froh, dass ich unsere Tochter normal entbinden konnte. Unseren Sohn möchte ich auch uuuuunbedingt normal auf die Welt bringen-es gibt nichts schöneres!!!
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 13.06.2010
23 Antwort
Hallo
ich bin morgen 39+4ssw und muss dir sagen das mein Baby mit dem kopf oben liegt, muss dir auch sagen das ich meine erste normal entbunden habe und total traurig war darüber das ich jetzt ein KS haben muss. Nun war ich im KH und hatte das Geburtdgespräch, du wirst jetzt bestimmt denken hat die Macke! Ich werde meinen Burschen soweit es geht normal entbinden in Beckenendlage und wünsche mir das ich keinen Not-KS benötige. Ich sage dir ne Geburt ist ein Erlebnis und wenn du dann noch siehst wie es mit dem Kopf dort rauskommt, oh man Überleg es dir GUT viel glück
Merlepups
Merlepups | 13.06.2010
22 Antwort
Angst vor dem Abenteuer Geburt
Angst vor dem Abenteuer Geburt Ängste , Sorgen und Zweifel, an der eigenen Gebärfähigkeit gehören zu jeder schwangeren Frau. Es ist ja auch schier unvorstellbar das es möglich sein soll aus eigener Kraft ein fertiges gut entwickeltes Baby aus dem Körper zu schieben. Und doch ist es bei allem medizinischen Möglichkeiten unsere ureigenste Bestimmung. Wir werden schwanger, gebären und stillen unsere Kinder. Aber...wir müssen unsere Chance auch wollen!! Wir müssen bereit sein an unsere Grenze zu gehen, wir bekommen unsere Kinder nicht geschenkt es ist harte Arbeit aber den Stolz, die Erlösung, die Freude, das nicht fassen können, dieses Gefühl die Welt soll stillstehen, all das bekommen wir nicht geschenkt. Ja, Geburt tut weh, aber mehr wie das es ein paar Stunden weh tut passiert nicht. Das mag sich jetzt hart lesen aber es geht vorbei. Der Schmerz hat seinen Sinn sonst wäre er nicht da. Manchmal vergleiche ich die Wehenarbeit mit einem Marathonlauf. Der Läufer denkt sich auch irgendwann, warum tue ich mir das an? Warum bleibe ich nicht einfach stehen? Wenn er diesen Punkt überläuft dann passiert es dass der Schmerz einfach sein darf. Er konzentriert sich auf das Geräusch seiner Füße auf dem Asphalt und bekommt Kraftreserven und Rauschhormone. Unter Geburt ist es häufig auch so...der Körper schüttet körpereigene Glückshormone aus und Zeit und Raum verlieren an Bedeutung. Vielleicht ist der Schmerz auch wichtig um ganz loszulassen von unserer alten Rolle und nötig unser Herz, und die Seele zu öffnen für das Leben mit unseren Kindern, Angst vor dem Unbekannten darf sein, aber Mut, Zuversicht, Kraft, Ausdauer, Stolz, Liebe , und Freude im Herzen und der Glaube das ich das als Frau kann, sollten mindestens genauso groß sein. In jeder Frau wohnt eine Löwin und nicht nur ein ängstliches Reh!! Lasst die Löwin mal raus!! Bei der Geburt ist alles erlaubt. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
21 Antwort
hey
ich bin ein schisser hoch drei, was schmerzen angeht, die ich nicht beeinflußen kann..wie piercing, tatto..oder sogar mal ne schlägerei und ich hab immer gesagt, ich lass nen ks machen WENN ich mal schwanger bin....dann saß ich beim f-arzt und der sagte aus gesundheitlichen gründen könnte es sein das es ein ks wird..mir ging die kinlade runter und ich hab fast geheult! da wurde mir schlagartig klar das ich KEINEN will selbst im kreissaal nach fast 24 stunden, tierischen schmerzen und 2 PDAs hab ich gejammert das ich keinen ks will versuchs einfach, du wirst sehen, trotz aller ängste schaffen wir mehr als wir denken!
evil-bunny
evil-bunny | 13.06.2010
20 Antwort
Hey
bei meiner Tochter hatte ich auch Schmerzen bei der spontanen Geburt, ist ja normal und eigentlich auch toll, schließlich hilfst Du Deinem Kind auf unsre Welt zu kommen. Doch ich hatte nie den Wunsch nach einem KS, auch wenn ich davor Angst hatte. Mir ging es 2 Stunden nach der geburt damals schon super, am nächsten Tag gleich unter die Dusche und ich hab mich nur gut gefühlt. Keine Schmerzen, nur eben die Nachwehen. Somit lege ich jeder Frau eine spontane Geburt ans Herz, klar wenn medizinisch nicht anders möglich, dann KS. Auch für das Kind sehr positiv, da es sich beim KS nicht durch den Geburtsvorgang auf unsre Welt vorbereiten kann. Sprich auch viel mit deinem FA der kann dir bestimmt die Angst nehmen und wir natürlich auch :-)- Lg Sandra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
19 Antwort
hallo
also ich hatte eine normale geburt , und einen ks....ich würd mich wieder für die normale geburt entscheiden....nach dem ks konnte ich mich schlecht um den zwerg kümmern, dann hat sich die narbe noch entzündet, es ist jetzt 6, mon her und mir tut die narbe immer noch weh...du musst das allein entscheiden, ich kann dir nur von meinen erfahrungen schreiben, du wirst schon richtig entscheiden, lg claudi
greta1970
greta1970 | 13.06.2010
18 Antwort
huhu
die angst die du hast hatte ich auch nur bei mir waren wehen da und ich hab es durchgezogen und hab es überlebt ich war allein bei der entbindung und die schmerzen vergisst du wen du dein kind auf arm hast ich hab geweint und sie geknutscht weil das so schön war sie zu haben und zusagen ich habe meine angst überwunden und habe es geschafft. also ich würde normal entbinden und kein ks.
kathrin168
kathrin168 | 13.06.2010
17 Antwort
Achso
Ich muss den anderen zustimmen. Schmerzen hatte ich auch. Und wie !! Die ersten 2 Tage konnte ich überhaupt nicht aufstehen. Gerade gehen konnte ich die ersten 10 Tage nicht. Mann, habe ich die anderen Frauen beneidet, die 2 Tage nach einer normalen Geburt halbwegs gut gehen konnten. Zu Hause hat sich meine Narbe noch etwas entzündet. Bis alles verheilt war und ich keine großen Schmerzen mehr hatte, vergingen 4 Wochen.
bussi85
bussi85 | 13.06.2010
16 Antwort
Schmerzen
Egal ob spontan oder per KS, Schmerzen wirst du immer haben! Ich habe meine Große spontan bekommen und die Schmerzen waren dnach wie weggeblasen, aber meine Freundin hatte am 10.06. dieses Jahr einen KS und bis Samstag noch Schmerzen, konnte am 1. Tag kaum aufstehen und die Versorgung ihrer Kleinen den Hebis überlassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
15 Antwort
klar tut
eine geburt weh aber es gibt soviel möglichkeiten der schmerzlinderung ausserdem hast du die schmerzen dann gleich vergessen, denn es ist ein wunderbares gefühl dein baby in den händen zu halten, es ist auch nicht unwichtig für das baby eine geburt durhczumachen und es schweisst euch beide auch zusammen, und so ein kaiserschnitt ist auch nicht ohne schmerzen zumindest im nachhinein immerhin ist es eine bauchop, ich möchte dich zu nichts überreden aber denk noch mal genau darüber nach und rede mit deiner hebamme über deine ängste.eine schöne geburt wünsche ich dir egal auf welchem weg
1xmama
1xmama | 13.06.2010
14 Antwort
Hab zwar mit nem ks
keine erfahrung, aber ich glaube, starke schmerzen wirst du nach der op auch haben.Ausserdem:wenn du normal entbindest, wirst du vllt während der geburt bereuen, keinen wks verlangt zu haben, lässt du aber einen machen, bereust du vllt dein Leben lang, dein kind nicht aus eigener kraft auf die welt gebracht zu haben.noch was:wenn eine geburt sooooo unerträglich wäre, gäb es doch nur einzelkinder dann würde keine frau das nochmal durchmachen.Zur not gibts ja auch noch die pda
-Nickname-
-Nickname- | 13.06.2010
13 Antwort
Komm reiß dich zusammen
Ja es tut weh, aber das gehört dazu. Wir sind Frauen keine Männer. Aber wenn du glaubst du schafft es nicht, lass dir eine PDA machen. Das nimmt dir 90% der Schmerzen. Bedenke aber daß der Muttermund mind. 3 cm offen sein muss und du vorher noch eine Infusion bekommst. Sag rechtzeitig bescheid. Ich hatte bei der ersten Geburt eine PDA, es hat alles sehr erträglich gemacht. Bei der zweiten ging erst nichts weiter, plötzlich drehte sich das Kind und es war da. Beim dritten habe ich mich während der Wehen locker mit der Hebamme unterhalten. Ich war es schon gewohnt. Ich hatte überhaupt keine Angst mehr.
Lisi_Linz
Lisi_Linz | 13.06.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten
Geplanter KS oder Natürliche Geburt?
30.04.2012 | 67 Antworten
Habt Ihr Angst vor einer zweiten Geburt?
23.08.2011 | 17 Antworten
Legt sich die Angst wieder?
20.10.2010 | 7 Antworten
2 kind kurz vor termin sohn angst
28.09.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading