HILFE

milenamelissa
milenamelissa
22.03.2010 | 23 Antworten
hallo Mamis!

Wollte mal fragen wer von euch schon einen Kaiserschnitt erlebt hat!?!

Bin nun 38. SSW!
Vor 5 Tagen hat sich mein Baby im Bauch gedreht!
Popo unten kopf oben!
Für Mittwoch steht SEKTIO fest!
Heute war ich im Krankenhaus VORgespräch!
Ultraschall hat gezeigt das Baby nun wieder richtig liegt KOPF unten !
Einer normalen Geburt steht nichts mehr im Wege!
Das wäre dann meien dritte Geburt!
Nun habe ich gesagt das ich trotzdem einen Kaiserschnitt durchführen möchte! Das versteht nun keiner!
nun weiß ich aber selber nicht was ich tun soll!
wie lange nach der Sektio ist man denn körperlich eingeschrenkt?
sind die schmerzen nur 2 oder 3 tage oder halten die Wundschmerzen länger an? Was ist angenehmer Sekti oder normale Geburt?
bitte um Hilfe Ich drehe gelich durch! Muss morgen im KH anrufen und sagen ob ich die SEKTIO möchte oder nicht!
PLEASE HELP
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Es ist doch bei jeder anders!
Höre auf dein Bauch!Wenn du dir für eine natürliche Gerburt sicher wärst, würdest du dich einfach freuen, dass das Kind sich gedreht hat und den KS einfach ruhig abgesagt!Wenn du dir aber nur auch ganz bisschen nicht sicher bist lasse dir einen machen.Und es ist piepegal ob die dich verstehen oder nicht, es ist dein Kind!meine erste war in der Steisslage und ich wollte natürlich, hab aber gezweifelt ob ich sie rausbringe und so war es auch, nach stundenlangem Horror NotKS in Vollnarkose.Meine 2-te war normal gelegen und ich wollte gleich einen kS weil mir wieder nicht sicher war ob ich es auf dem natürlichen wege schaffe!Die Schmerzen sind durch die Schmerzmittel erträglich und du kannst sofort nach dem Baby verlangen und sogar anlegen, wenn es dir soweit gut geht!Alles Gute vom herzen wünsche ich dir!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
22 Antwort
Kaiserschnitt
Unser drittes Kind kam mit Kaiserschnitt auf die Welt, ein Wunschkaiserschnitt. Ich habe beide Geburtarten erlebt und für mich war vom ersten Tag an klar, das der Kleine per KS aus die Welt kommen wird. Mir wurden auch von den Ärzten und Hebammen keine Steine in den Weg gelegt. Bei einem Wunsch-KS ist alles geplant, man kann sich danach richten. Ich habe meinen Kleinen direkt gesehen und bekam ihn im OP auf die Brust gelegt. Während der Wundversorgung kümmerte sich mein Mann um den Kleinen. Es war für uns beide bzw. drei eine ruhige, Schmerzfreie Geburt. Ich konnte am nächsten Tag aufstehen und nach 5 Tagen schmerzfrei nach hause.
eleonoradana
eleonoradana | 22.03.2010
21 Antwort
dankeeeeeeeeee
ich danke euch ganz ganz doll für eure vielen Antworten!!!! Mein Mann ist seit 10 minuten gegen die SEKTIO!!!! Aber ich denke ich nehme dann auch mal die normale Geburt die dann wohl noch 2 wochen dauern könnte bis es losgeht!!! VIELEN DANK!!!!!!!!!!!!!!!! Toll das es diese Seite gibt und euch die so schnell auf Fragen antworten und vor alles soooo hilfreich!!!
milenamelissa
milenamelissa | 22.03.2010
20 Antwort
Ich habe alle drei KS gut überstanden
Klar sind es Schmerzen in den ersten Tagen, aber man kann sich auch schmerzmittel geben lassen. Am zweiten Tag hab ich mich um meine Kinder kümmern können und beim ersten war ich sieben Tage im KRankenhaus, beim zweiten fünf und beim dritten nur vier Tage. Nach gut drei Wochen konnte ich mich wieder normal bewegen, nur mit dem heben hab ich mir Zeit gelassen weil ich Angst hatte... Es ist deine eigene Entscheidung. Ich habe auch eine normale Geburt gehabt-die fand ich vollkommen faszinierend und war so stolz auf mich-das war ich nach den Sectios nicht. Und die ersten Stunden ohne Kind fehlen mir immernoch
lilamima
lilamima | 22.03.2010
19 Antwort
..
bei mir dauerte das ganze ca ne dreiviertel stunde bis stunde, innerhalb von 5 min. nach dem aufschneiden waren dann die 2 da!
kloibi100
kloibi100 | 22.03.2010
18 Antwort
geburt-sektio-normalgeburt
hallo ich habe einen kaiserschnitt gehabt.bei mir ging es nicht anderes, aber dafür bin ich nicht mir ging es zwar wieder schnell gut, aber viele hatte auch große probleme und man muß mindesten´s 6 tage im krankenhaus bleiben. ich würde dir rate bekomme es auf natürlichem wege auch wenn das weh tut. viel glück.
16mausi
16mausi | 22.03.2010
17 Antwort
bei meinen drei sectios
war es so-beim ersten 7:30 in den OP, 8:06 Sohn da, erst nach elf Uhr habe ch ihn in meinem Zimmer zu gesicht bekommen beim zweiten wars Notkaiserschnitt-22 Uhr in den OP, 22:10 Tochter da, knapp eine Stunde später hab ich sie im Zinmer in den Arm bekommen beim dritten wieder 7:30 in den OP, 8:03 Sohn da und gegen halb elf hab ich ihn halten dürfen. Mein Mann war beo allen drei KS dabei und hatte die ersten Stunden sozusagen alleine mit Baby
lilamima
lilamima | 22.03.2010
16 Antwort
kann es sein
das man in Deutschland nach nem KS autofahren darf??? Bei uns in England durfte ich naemlich nicht!
suna
suna | 22.03.2010
15 Antwort
???
Keine ahnung war bei mir ein Not KS aber ich bin um 11 in op gekommen und ins zimmer kam ich erst um 16 uhr und meinen zwerg sah ich erst um 18.30 ...kannst ja auch net glei aufstehn und rumlaufen....aber bei nicht Not KS gehts bestimmt flinker mit deinem baby zum kuscheln bekommen
Hanja
Hanja | 22.03.2010
14 Antwort
Ich
hatte einen KS unter Geburt und es war der HORROR! Also ich hatte 6 Wochen ziemliche Schmerzen, es wurde jeden Tag besser, aber trotzdem. Wenn ich die Wahl gehabt hätte, hätte ich NIE einem KS zugestimmt, aber ich wurde praktisch dazu gezwungen, weil die Ärzte sich nicht anders helfen konnten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.03.2010
13 Antwort
@milenamelissa
durch das ganze drehen hatte meiner aber dann auch die nabelschnurr 2mal umd den hals und einmal umden körper gewickelt und seine hertöne sind ausgefallen:-(also musste ein sofortiger ks gemacht werden. nicht lange etwar 20min alles!
keki007
keki007 | 22.03.2010
12 Antwort
ich hatte
einen Not-KS mit meinem Kleinen und bei nem KS musst damit rechnen das du monatelang Schmerzen hast! Es ist im Endedeffekt ein schwere OP und du solltest 6 Wochen nicht Autofahren, nicht schwer tragen und 6 Monate keinen Sport machen. Ich hatte meinen KS vor 27 Monaten und spuere meine Narbe immer noch. Meine Schwester hatte vor 12 Jahren einen KS und ihre Narbe ist immer noch "wetterfuehlig" :-) d.h. sieht zieht wenn das Wetter umschlaegt. Wie gesagt ein KS ist eine schwere OP und wenn es nicht sein muss sollte man es nicht machen lassen. Warum sich unnoetig aufschneiden lassen wenns auch anders geht???
suna
suna | 22.03.2010
11 Antwort
ks
Hi also ich hatte nen Kaiserschnitt, war aber nicht geplant. Ich hatte echt lange schmerzen sodass ich net aufrecht laufen konnte danach wurde es langsam immer besser. Möchte dir aber keine angst machen da es ja bei jeden anders ist, jeder Mensch hat eine andere schmerzempfindlichkeit. Hoffe hab dir etwas weiter geholfen.
milenamami
milenamami | 22.03.2010
10 Antwort
ohhhh neee^
ihr lieben!!!! ich glaub euch aufs Wort!!! Schmerzen sinds bestimmt!!! Es ist nicht medizinisch notwendig!!! Wie lange hat es denn bei euch gedauert im ganzen , die komplette sektio?? mit zunähen und alles???
milenamelissa
milenamelissa | 22.03.2010
9 Antwort
wenn du
eine normale geburt haben könntest, nimm diese möglichkeit war, wären zu viele gründe, das jez alles hier aufzuschreiben, aber es ist immer besser für das kind, allein schon wegen der darmflora. habe zu dieser meinung aber auch viele andere begründungen. hatte vor 18 monaten einen ks, hoffe, mein 2. kind normal bekommen zu können ...alles gute dir!
Robbenlieberin
Robbenlieberin | 22.03.2010
8 Antwort
hi
also ich hatte bei meiner großen einen Notkaiserschnitt und ich kann nur sagen wenn ich die wahl gehabt hätte hätte ich mich anders entschieden. ich war 2 tage eingeschränkt aber hatte auch hinterher noch schmerzen. aber entscheiden musst du selbst lg katrin
katrin0502
katrin0502 | 22.03.2010
7 Antwort
ha
das war bei meinen 3ten auch so:-) die ersten 2 so problemlos normal und spontan entbunden der 3te hat sich in der 37ssw von quer auf normal gedreht also doch ne normale geburt!! 7 tage war ich überfällig...dann gings los....leider wurde ein not ks draus!! also die ersten 2 wochen muss sicher rechnen und 6 wochen darfst nichts aufheben was schwerer als dein baby ist!!!
keki007
keki007 | 22.03.2010
6 Antwort
Sektio
Mach lieber ne normale Geburt und lass die Sektio einer die es nötiger hat! Ich würde die schmerzen der Sektio nicht noch mal haben wollen!!!!!! Die aua schmerzen sind ein wenig länger als nur 2-3 tage ....der geburtsschmerz geht ja flink wieder weg...und is viel viel schöner lg hanja
Hanja
Hanja | 22.03.2010
5 Antwort
hallo...
ich hatte beim ersten kind eine normale geburt und bein zweiten einen KS und ehrlichgesagt , wenn ich noch ein kind bekommen würde dann lieber auf normalem weg . das dauert zwar länger , aber danach war ich eigentlich "fit" . beim KS war an gerade stehen oder laufen oder baby tragen nicht zu denken , ins bett rein , aus dem bett raus .... autsch .... ne ich würd drauf verzichten , wenn medizinisch nicht notwendig . Alles gute !
Dala09
Dala09 | 22.03.2010
4 Antwort
------
Ich würde kein Risiko eingehen und den KS wählen. Ich selbst kam falschrum zur Welt und meine Mutter ist sehr gerissen. Sie hat heute noch oft Schmerzen an einer bestimmten Stelle. Ich bin 26. Ich hatte zwei Kaiserschnitte und eine natürliche Geburt. Beides war schmerzhaft. Die Kaiserschnitte empfand ich dennoch besser, was die Heilung anging. Ich bin bei der natürlichen Geburt sehr gerissen und es hat ganze drei Wochen gedauert, bis ich einigermaßen schmerzfrei war.
Noobsy
Noobsy | 22.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten
Ähnliches erlebt?
20.09.2010 | 8 Antworten
sowas habe ich ja auch noch nie erlebt!
01.07.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading