Sind Katzen Züchter hier?

renajosi
renajosi
14.09.2009 | 10 Antworten
Ich bräuchte mal ein bischen Hilfe und Rat von jemandem, der entweder Züchter ist, oder wirklich viiiiel Erfahrun mit Trächtigen Katzen hat =)

Zu uns, als wir vor knappen 4 Wochen unsere Perser Dame Gina zu uns holten, ahnten wir noch nicht, dass bald eine anstrengende Zeit auf uns zukommen würde =)

Die Besitzer von Gina sagten uns, dass Sie eine reine Hauskatze wäre und daher nicht Sterilisiert ist, was für uns erstmal nicht schlimm war, Sie ist 3 und würde dann von uns demnächst Sterilisiert..

Naja, vor knapp ner Woche fiel mir doch recht stark auf, dass Gina dick geworden ist, und ich dachte mir, dass das nicht nur vom guten Futter sein kann ..

Also schaute ich mir Ihren Bauch mal an, und entdeckte auch direkt die dicken Zitzen ..

Ich ging direkt mit Ihr zum TA und dieser bestätigte mir dann dass Sie Trächtig ist .. =)

Irgendwie freuen wir uns ja drauf, aber von den Vorbesitzern hätte ich mehr erwartet, denn angeblich wurde Gina wegen einer Allergie abgegeben .. Warscheinlich eine Allergie gegen Trächtigkeit =)))

Naja, wir geben unsere Gina jetzt jedenfalls nicht mehr her und freuen uns auf den Nachwuchs =)

Wir haben soweit alles vorbeireitet, Gina hat Ihre Wurfbox, tolles Futter und viiiel Liebe von uns =)

Meine Frage ist jetzt, gibt es noch irgendwas zu beachten?!

Gina ist heute den ganzen Tag schon total schmusig, schnurrt nuur rum, liegt aber auch nur rum und bewegt sich kaum ..

Was gibt es denn für Anzeichen, dass es bei Ihr los geht?!
Wir wissen leider nicht, wann Sie gedeckt wurde, 4 Wochen ist Sie jetzt alleine schon bei uns ..
Die Baby´s Strampeln schon ganz schön und Ihre Zitzen sind richtig Rosa.

Könnt Ihr mir n bischen helfen oder Tips geben?
Ich wäre ganz dolle Dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
..
Vielen lieben Dank, Ihr habt mir sehr geholfen!!!
renajosi
renajosi | 15.09.2009
9 Antwort
Galub mir du merkst es wnnßs los geht
Hatten es letztes Jahr auch mit unserer Josy zu tun. Die ist ganz ruhig geworden und hat dann so ein wenig gemaunzt. Warte einfach ab. Wenn es dann losgeht musst du nur schauen das die Babys trocken werden. und dann gleich wieder ab ins warme. Alles andere schafft die gute meistens alleine. Vielleicht zieht sie sich auch ganz zurück und ihr seht die Bescherung erst am nächsten tag
Melababe
Melababe | 14.09.2009
8 Antwort
@renajosi
hilfreich können diese seiten sein: http://www.gukamien.de/geburt.htm http://www.cattery-pale-moon.de/www.pale-moon-kitten.de/Katzengeburt.htm gerade die untere seite war mir eine sehr informative quelle.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.09.2009
7 Antwort
@renajosi
ein röntgenbild ist die üblichste methode, wie man anzahl und lage der welpen erkennen kann. ich habe gelesen, dass es bei persern öfter zu komplikationen kommen kann, als bei normalen hauskatzen. der TA müsste eigentlich den wurftermin +/- einer woche ausrechnen können. unsere katze hatte zwischendurch eine wehenschwäche, wodurch zwischen den beiden jungen 7std lagen. das ist recht lang, da man allgemein sagt, dass bis zu 4std dazwischen normal sind, darüber hinaus sollte man den TA mit zuziehen, falls komplis auftreten. ninifees wehenschwäche haben wir wieder in den griff bekommen, indem ich ihr alle halbe std 10 globulis Cimicifuga D6 in einem erbsgroßen stück leberwurst gaben. sie ist halt sehr zierlich und trug 2 dicke kleine katerchen in sich.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.09.2009
6 Antwort
und noch weiter...
sobald das Kleine da ist, die Fruchthülle vom Köpfchen entfernen, aber nicht am Baby ziehen, da es noch, über die Nabelschnur, mit der Plazenta verbunden ist, die meist ein paar Minuten später kommt. Normalerweise fängt die Mutter sofort an, das Kleine trocken zu lecken, die Plazenta aufzufressen und das Baby abzunabeln. Damit die Nabelschnur nicht zu kurz abgebissen wird, könntet Ihr etw 2-3 fingerbreit über dem Bauchnabel, die Finger dazwischenlegen und mit den Nägeln etwas abdrücken. Wir haben unsere Welpen selbst abgenabelt, mit einer sterilen Pflasterschere. Dazu haben wir die Mama trockenlecken lassen, während wir die Nabelschnur auf etwa 3cm abdrückten, ein paar Sekunden warteten und dann abschnitten. So hat man auch besser die Möglichkeit, die Mutter beim Trockenen zu unterstützen, in dem man mit Küchenrolle vorsichtig das Fell rubbelt.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.09.2009
5 Antwort
..
Oki, das habe ich soweit auch alles, also Wurfbox vorbereitet, keine Tücher wo sich die kleinen verhaken könnten =) Soweit bin ich gut vorbereitet und auch relativ gut eingelesen =) Ja, also Gina ist sooo Anhänglich, was Sie bis vor ner Woche deff. noch nicht war! Sie ist grad hinter ne Komode gehüpft und scharbt da wie ne Doofe =))
renajosi
renajosi | 14.09.2009
4 Antwort
..
Hey! Die Besitzer konnten uns nichts sagen, Sie sagten nur, dass Sie öfter mal im Garten rumgelaufen ist.... Der TA konnte nichts genaues sagen, ich werde da gleich nochmal hin gehen...Lässt mir irgendwie keine ruhe =) RB wurde noch keins gemacht, sollte das?!
renajosi
renajosi | 14.09.2009
3 Antwort
weiter gehts...
Alte Laken sind am geeignetsten, als schnell wechselbare Unterlage . Wenn wellenartige Kontraktionen Richtung Hinterleib vermehrt und regelmäßiger auftreten, am besten mit der Katze die Wurfbox aufsuchen, sich dazu setzen . während der Wehen schnurren Katzen meist, um sich selbst zu beruhigen. Streicheleinheiten sind dann für die Katze besonders wichtig, das gibt ihr Sicherheit. Kurz vor Geburt der Jungen, kann es laut werden, denn die Austrittsphase der Welpen tut weh. Dabei kann es auch sein, dass die Katze nach dem Menschen schlägt oder beißt, was aber direkt, wenn das Kleine da ist, wieder vergessen ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.09.2009
2 Antwort
da unsere jüngste katzengeburt gerade einmal
2 wochen her ist, denke ich, kann ich dir das eine oder andere schon sagen. was sagte der TA, über zu erwartendem geburtstermin? wurde ein röntgenbild gemacht? Eine Katze kann u.U. wochenlang einen möglichen Geburtsbeginn vortäuschen. Unsere Ninifee hatte Herrenbesuch, ohne, dass wir genau wussten wann. Möglicherweise können die Vorbesitzer Auskunft geben, wann ihnen die Dame mal entwischt ist, damit Ihr den mögl. Entbindungstermin genauer eingrenzen könnt. Die Trächtigkeit dauert 63-70 Tage. Kurz vor der Geburt werden die Katzen sehr anhänglich, aber auch unruhig. Sie suchen nach verschiedenen Plätzen, die sie als "Nest" geeignet finden Wenn blutiger Schleim abgeht, steht die Geburt unmittelbar bevor.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 14.09.2009
1 Antwort
schreib mal
moppelchen an die hatte vor kurzem ne katzengeburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009

ERFAHRE MEHR:

katzen
16.08.2012 | 6 Antworten
katzen baby12 wochen
11.08.2012 | 15 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
an Katzenhalter/innen :)
29.07.2012 | 5 Antworten
katzen futter
20.07.2012 | 4 Antworten
Katzenproblem
18.07.2012 | 14 Antworten
wo habt ihr eure katzen gekauft?
13.07.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading