Euer Gefühl nach Eurem Kaiserschnitt

Knutschkugel84
Knutschkugel84
04.09.2009 | 10 Antworten
Ich habe am 05.1..2008 meine Zwillinge per KS zur Welt gebracht. Die OP war geplant, da meine Tochter als "führendes Kind" -bei einer normalen Geburt hätte sie die ganze Arbeit machen müssen- bis zum Schluss nur ein Schätzgewicht von knapp 2000g hatte und mir das zu heikel war.
Ich hatte also lange genug Zeit mich auf den KS vorzubereiten bzw mich mit dem Gedanken anzufreunden.
Eine Woche vorm angesetzten termin war es dann soweit und ich fand´s GRAUENHAFT! Zwar ist die OP absolut komplikationslos verlaufen, beide Kinder waren kerngesund und mein Mann durfte Händchen halten aber ich and die ganze Erfahrung einfach nur fürchterlich und noch heute, knapp zwhn Monate später überfällt mich jedesmal ein ganz komisches und beklemmendes Gefühl wenn ich daran denke. Manchmal hab ich regelrecht dden Eindruck, ich sei traumatisiert oder sowas ..

Nun wollt ich mal fragen wie es Euch heute so geht? Fühlt ihr euch manchmal auch so oder habt ihr die Geburt trotz des KS als etwas schönes erlebt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
huhu
Ich hatte 2 KS... Der 1 war horror, not-ks mit vollnarkose und 5 stunden danach erst meine kleine gesehen und habe viel blut verloren bin 2 tage später beim hinsetzten kurz ohnmächtig geworden . Den 2 ks hab ich mir gewünscht ... das war wunderschön ! Ich hatte einfach solche angst das ich wieder geburtstillstand habe und wieder ks mit vollnarkose ! lg
LadyFee
LadyFee | 04.09.2009
9 Antwort
Mir geht`s trotzdem gut...
Meine Zwillinge wurden auch per KS geholt. Der verlief mit Komplikationen. Die Mädchen waren mit 2320 und 2010g superfit und kerngesund von Anfang an. Ich hatte innere Blutungen , und mußte 24h später Not-operiert werden und bekam 7! Blutkonserven... Angeblich wär ich echt fast draufgegangen. Ich hbe leider kaum Erinnerung an die ersten 4 Tage mit meinen Zwillis... An den KS selbst kann ich mich noch relativ gut erinnern, und das fand ich alles noch ganz in Ordnung. Und es war auch schön, als die Kleinen dann da waren... Erst Stunden später kamen diese furchtbaren Schmerzen, die ich tatsächlich für Nachwehen gehalten habe. Meine Mädchen sind jetzt 16 Monate alt, und es geht mir gut. Ich würde zwar auch mal gern ein Kind richtig entbinden, aber es war absolut nicht grausam für mich...
twinnimam
twinnimam | 04.09.2009
8 Antwort
ks
Meine Zwillinge wurden per Notkaiserschnitt geholt und mussten anschliessend für fast drei Monate in der Kinderklinik bleiben. Mit dem KS hatte ich eigentlich keine Probleme eher damit das ich die Kinder erst eineinhalb Tage später sehen durfte und sie so lange in der Kinderklinik bleiben mussten.
Hünna
Hünna | 04.09.2009
7 Antwort
hi
ich hatte auch einen ungeplanten KS wegen einer Schwangerschaftsvergiftung, das ist jetzt drei Wochen her und ich muss sagen, mir gehts ähnlich wie dejavue5 und kati3010. Ich habe meinen Kleinen erst am nächsten Tag gesehen und da ich den KS unter Vollnarkose hatte fehlen mir auch die ersten schönen Momente. Es fühlt sich wirklich an als würde etwas fehlen und auch wenn ich den Kleinen über alles liebe hab ich manchmal das Gefühl als hätte ich ihn nicht selbst geboren. Ich würde keiner Frau einen KS empfehlen wenn es nicht unbedingt sein muss und ich hoffe das ich nie wieder einen haben werde falls ich noch mal schwanger werde. LG
Efeu
Efeu | 04.09.2009
6 Antwort
das gefühl kenne ich
bei meinem sohn habe ich mich als schlechte frau gefühlt, weil ich es nicht schafte mein kind normal zu endbinden.nach 18 stunden hatte ich einen geburtsstillstand, die ärtze entschieden sich für einen ks.leider unter vollnarkose, ich habe mein kind dann erst am nächstenn tag gesehen...ganz schrecklich... mein zweites kind wurde dann leider auch ein ks, weil sie sich unter der geburt nicht ins becken drehen wollte und nach 12 stunden wehen, ihre herztöne viel zu hoch waren.die geburt habe ich unter einer pda miterlebt.dieses mal habe ich nicht das gefühl was verpaßt zu haben.nachdem ich wieder im kreissaal war, hatte ich auch schon mein baby im arm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2009
5 Antwort
Ich hatte einen WKS
nun ja...ich empfind nix beklemmendes, wenn ich an die Geburt denk. Eher im Gegenteil, aber ich denke das sieht eben auch jeder anders. Ich für meinen Teil finde ich hab das richtig gemacht und bereu auch nichts.
thereallife
thereallife | 04.09.2009
4 Antwort
Hallo
Ich hatte ebenfalls einen ungeplanten KS aufgrund Geburtsstillstand nach 19h Kampf. Zu allem übel dann auch noch mit Vollnarkose.Und ich kann nur sagen, am liebsten nie wieder, aber man kann sich es nicht raussuchen.ich hätte so gern spontan entbunden oder wenigstens KS mit Bewusstsein.Mir fehlt ein Stück mit meiner Tochter u das sind die ersten min. Ich konnte sie erst sehr viel später bewusst wahrnehmen, u das ist für mich persönlich als Mama nicht leicht, hab da auch ne weile daran zu kauen gehabt. Wenn ich dann im Fernsehen sehe, wie die Babys nach der Geburt einen auf den Bauch gelegt haben, muß ich echt weinen, denn dieses Gefühl hatte ich nicht. lg
kati3010
kati3010 | 04.09.2009
3 Antwort
hmhm
ja ich hab meine zwillis auch per kaiserschnitt bekommen! war auch geplant allerdings war zuerst teilnarkose geplant ich hatte dann aber doch ne vollnarkose bekommen! mein mann durfte nicht rein ich habe sie nicht schreien hören und nicht nackt gesehen... die kinder selbst habe ich erst am nächsten tag gesehen! jede krankenschwester kannte meine kinder schon nur ich nicht! tja ich würde es nie wieder tun!!!!! meine freundinen erzählen alle von der geburt und ich? ich weiß nict was eine geburt ist und ich habe schon 2 kinder haha ich weiß nicht was wehen sind nicht wie es ist wenn die fruchtblase platzt ich weiß gar nix!....
dejavue5
dejavue5 | 04.09.2009
2 Antwort
Also mein Kaiserschnitt war auch geplant!
Denn meine süsse wollt sich damals nicht drehn. Ich empfand es super, und hatte auch hinterher keine Probleme! Das empfindet vielleicht jeder anders LG Natalie
bosna
bosna | 04.09.2009
1 Antwort
Ich selber hatte auch
einen Kasierschnitt, allerdings als Notsituation, denn ich hab nen HELLP Syndrom entwickelt. Und ich habe meine Tochter nach der Sectio nihct gehsen, weil sie gleich auf die Intensiv kam , denn da konnte sie sie gleich versorgen udn mussten keine angst haben wegen der temperateur. Von daher kann ich dir nihct ganz so viel weiterhelfen. ich kann nur sagen, dass ich nihct finde, dass ich etwas verpasst habe oder so, denn ich wusste dass es wichtig für meine Tochter und lebenswichtig füpr mich war!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten
Eurem Baby zuliebe
08.08.2010 | 14 Antworten
Schlechtes Gefühl, komische Gedanken
10.04.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading