Wie war euer Kaiserschnitt?

Tanjabagi
Tanjabagi
09.06.2009 | 18 Antworten
Hallo habe am 26.06.09 einen Wunschkaiserschnitt!
Ich habe bereits eine Tochter vor 7 Jahren auf "normalem" Weg bekommen. Das war das schliemmste das ich je erlebt habe !
Sie wurde nach über 20 Stunden mit der Saugklocke geholt und es ging wirklich um sekunden!
Ich hatte eine echte Horror Geburt !
Wurde auch geschnitten !
Habe bis gestern hin und her Überlegt ob ich es noch mal normal versuchen soll, aber ich schlafe nicht mehr, habe Angstattacken und Panik bei jeder Übungswehe !
Habe mich jetzt entschieden für den Kaiserschnitt, und Heute den Termin bekommen. Und ich muß sagen das es mir viel viel besser geht.
Wie habt ihr euren "Wunsch" Kaiserschnitt erlebt?
Danke fürs Lesen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hatte nie nen Kaiserschnitt
und bin da auch froh drüber... am 26.06. wird mein kleiner 3 Jahre alt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
2 Antwort
Grins
guck mal auf die Diskussion weiter unten :-) Sehr heikles Thema aber ich kann Dich nur zu gut verstehen ich hab Panik wenn ich nur dran denke obwohl es mein ´1. Kind ist und ich wahrscheinlich aus medizinischen Gründen nen KS brauche :-(
Schluri
Schluri | 09.06.2009
3 Antwort
oh oh
schlechtes Thema... hier ist jemadn unterwegs die mag das garnicht!!! Nich verunsichern lassen, wenn du blöde Antworten bekommst. Mach dass was für dich, dein Kind und deinen Mann das richtige ist.
Naba123
Naba123 | 09.06.2009
4 Antwort
Wunschkaiserschnitt
kann ich dir nicht sagen. Würde aber beim nächsten Kind wahrscheinlich auch einen machen. Die Schmerzen sind auf jeden Fall nicht angenehm und man kann sein Kind nicht selber versorgen. Aber es gibt ja Schmerzmittel.
calamaris
calamaris | 09.06.2009
5 Antwort
hallöchen
ich hatte einen MUSS ks .ich würde mal so sagen der erste tag ist wirklich nicht schön , ich hatte doch arg schmerzen .am 2ten tag ging es dann, eine normale geurt ist daher viel schöner.ich habe 2 normale geburten und 2 ks
harmony-chantal
harmony-chantal | 09.06.2009
6 Antwort
ich hatte einen geplanten ks
weil meine tochter sich nicht gedreht hatte und bis zum schluss bel war...bei ks hatte sich dann rausgestellt das sie die nabelschnur um den hals hatte und sich deshalb nicht in startposition drehen konnte...klar im nachhinein bin ich froh das es so gekommen ist und ich den ks gemacht hab, aber ich würde es nie wieder wollen wenn es nicht nötig ist...ich hatte lang danach noch schmerzen, konnte mich selber kaum versorgen geschweigeden mein kind...ich kann nur aus meiner erfahrung sagen das es nicht unbedingt der schönste weg einer geburt ist...aber das empfindet jeder anders...sicherlich war deine erste geburt wohl auch nicht die schönste...aber ich würde nur noch ks machen wenns echt net anders geht... wünsch dir alles gute für die geburt egal auf welchem weg!! LG :-))
Supermami_2008
Supermami_2008 | 09.06.2009
7 Antwort
mir ging es ähnlich wie dir
die ersten beiden kinder normal entbunden an die sache ran.es ist so super verlaufen, konnte am abend sogar schon aufstehen. die narbe sieht man fast gar nicht. ich wünsche dir alles alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2009
8 Antwort
Kaiserschnitt
hatte einen zwar keinen wunsch aber die schmerzen sind danch jenachdem sehr unangenehm kannst dich kaum bewegen aber liegen bleiben ist auch nicht!Man steht am selben Tag noch auf, du bekommst schmerzzäpfchen!Ja sonst ist das halt ne richtige Op mit Risiken!Aber darüber wurdeste sicherlich aufgeklärt!
Drillingsmum
Drillingsmum | 09.06.2009
9 Antwort
...
...hatte im januar mein erstes kind per kaiserschnitt geboren habe es aber auch vorher gewußt, also fast sowas wie ein wunsch ks. ich fand es nicht so schlimm. bin mittwochs ins kh, nachmittag wurde der kleine geholt, war am abend das erste mal allein auf den beinen. donnerstag konnt ich schon mit baby den gang auf und ab laufen und sonntag früh wurde ich entlassen. klar ist es eine op, klar hast du schmerzen. aber ich denke nicht das es schlimmer ist als deine erfahrung von der ersten geburt. jannik hatte keinerlei anpassungschwierigkeiten. konnte ihn 30min nach der op bei mir haben. hatte ne pda. das einzige problem was ich noch habe, spüre im bereich der narbe nichts. aber das wird noch kommen. wenn du noch fragen hast melde dich gerne! lg und alles gute, kathrin
ichbins1
ichbins1 | 09.06.2009
10 Antwort
...
Also ich finde sowas nicht in ordnung, sorry nimms nicht persönlich aber es ist in meinen augen sch, ... Ich kann verstehen das du nach einer solchen unschönen erfahrung angst hast das ist auch normal aber eine hebamme könnte dir helfen.Sprich mit ihr über deine ängste/sorgen/ deine gefühle... Wenn du einmal beim Fahrad fahren hinfällst und dir sehr weh machst hörst du dann mit dem Fahrrad fahren auf? Der Doc der das macht nun er bekommt deutlich mehr geld darfür, für den retiert es sich aber für dich? Und dein Kind hatte nicht die möglichkeit seinen Geburtstag selbst zu bestimmen, jeder Tag in deinem Bauch tut deinem Kind gut. Man kann nunmal nicht alles planen und ich finde das man sich nicht auf den op tisch legt wenn es nicht medizinisch notwendig ist. Tu dir selbst den gefallen und red mit deiner hebamme darüber. glg
sugarsex
sugarsex | 09.06.2009
11 Antwort
ich liebe dieses
Thema und meine Erfahrung zum WKS. Ich habe im Oktober 2006 einen WKS gehabt und das war ein tolles Erlebnis für mich! 2001 hatte ich einen Notkaiserschnitt und für mich sehr weil ich nicht wußte, ob ich jehmals wieder die Augen öffnen würde. LG
wassermann73
wassermann73 | 09.06.2009
12 Antwort
Ich hatte eine normale Geburt.
37 Stunden Wehen, extreme Schmerzen. Mit akutem Bandscheibenvorfall war das noch schwerer zu ertragen. Ich schrieb einen "Birth Plan", wie man das in den USA ja machen kann, in dem ich ausdrücklich verlangte, keinerlei Hilfen zu bekommen wie Schmerzmittel, intravenöse Gaben von Medikamenten aller Art, Spritzen, Schnitte u.s.w. Ja, und das bekam ich dann auch. Der Arzt kommentierte alles mit Aussagen wie: "Die Deutschen sind eben hart...Nein, Schwester, sie will nichts, und sie kriegt auch nichts!...Tja, der Damm wird so reißen, dass es ein Granatenhintern wird, aber sie hat's ja so gewollt!!!" Das war eine Mördergeburt, aber als dann alles im Gange war, konnte ich vor Schmerzen auch nicht mehr richtig deutlich machen, dass ich doch einen Dammschnitt vorziehe, weil ja alles zerfetzt wurde. Trauma pur! Aber dennoch würde ich keinen Kaiserschnitt wollen.
Mamamalila
Mamamalila | 09.06.2009
13 Antwort
Ich hatte auch einen KS...
Um deine Frage aber besser beantworten zu können, möchte ich gerne von dir wissen, was genau du wissen möchtest. Möchtest du hören, was ich für besser halte? Oder lieber, wie es nach einem KS ist? Naja, ich fang jetzt einfach mal an. Ich habe vor der PDA einen Katheter gelegt bekommen, das tat ziemlich weh. Anschließend kam ich in den OP Saal und habe die PDA gelegt bekommen, nach dem ich auf den OP Tisch saß. Dann musste ich mich ganz schnell hinlegen. Binnen von 5 Minuten war der kleine da. Dann wurde ich zu genäht. Und die PDA hielt lange Zeit an. Ich konnte mein Kind noch gar nicht wickeln, da ich den ganzen Tag nicht aufstehen durfte, wegen dem Kreislauf. Ich musste 7 Tage im KHS bleiben. Am späten Nachmittag, hörte ließ die PDA des KS nach, und ich hatte totale Schmerzen im Rücken und Bauch. Demnach würde ich überlegen nicht doch bei der Nächsten Geburt alles dafür zu tun das ich normal gebähren kann. Dazu muss ich sagen, dass mein kleiner mit dem Kopf nach oben lag und seine Beinchen auf der Brust liegen hatte, also so ähnlich wie ein V nur noch enger. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 09.06.2009
14 Antwort
hey
also ich möchte mich hier zu auch äussern :-) also ich bin am 26.08.2008 rein zum einleiten mit gel das ganze 3mal an diesem tag und mir tat alles weh danach . ich hatte auch wehen aber mein kleiner wollte trotzdem nicht . 27.08.2008 einleiten mit gel und wehen tropf ...heftige wehen 28.08.2008 wehentropf und die fruchtblase wurde gesprengt 29.08.2008 muttermund endlich bei 10 cm aber nichts passierte ausser den heftigen wehen zum schluss kaiserschnitt zwecks geburtstillstand und um 6:04 uhr war der kleine da . klar war der kaiserschnitt nicht angenehm zumindest danach zwecks den wundschmerzen , aber lieber das nochmal als tagelang heftige wehen und nichts passiert .
jessimausMD
jessimausMD | 09.06.2009
15 Antwort
@Mami_im_Netz
In Amerika kommen die Frauen bei einer normalen Geburt, so wie bei mir, spätestens nach 2 Tagen aus dem KH, bei einem Kaiserschnit nach 3-4 Tagen. Egal wie schlimm sie sich fühlen.
Mamamalila
Mamamalila | 09.06.2009
16 Antwort
:)
nur mut.so wie du dich am besten fühlst so ist es auch richtig.vor allem wenn dein arzt zustimmt.deine ruhe spürt das kind.ich hatte 1 notks undeinen ks mit pda.der erste war mit vollnarkose.also die pda fand ich super. aber eines natürlich klar die zwei wochen anch dem ks sind nicht so easy.es waere super wenn jemand zumindest 5 tage rund um die uhr da ist.wünsch dir alles gute
arda2smom
arda2smom | 09.06.2009
17 Antwort
@Mamamalila
Bei uns ist das ne Feste Regelung, du kannst dich zwar auf eigene Gefahr entlassen, wobei, wenn das kind sein Gewicht nicht hat, behalten die das Baby natürlich da. Aber wenn du auf eigene Gefahr gehst, und dann passiert dir was, zB die Narbe platzt auf, bist du nicht mehr versichert. Deshalb hab ich lieber die 7 Tage durchgehalten. Mein Schatz war total goldig, er hat mich jeden Tag besucht, er kam schon morgens ganz früh und ist erst abends so spät wie möglich gefahren, um von mir und dem kleinen ganz viel zu haben. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 09.06.2009
18 Antwort
@Mami_im_Netz
Das ist schön, wenn der Partner da mitmacht! Meiner hat die Schwestern so auf die Palme gebracht, das sie ihn fast rausgeschmissen hätten während der Geburt!!!
Mamamalila
Mamamalila | 09.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Definition aller Kaiserschnittarten
26.01.2015 | 28 Antworten
Nach Kaiserschnitt wieder schwanger
24.03.2013 | 14 Antworten
3. Kaiserschnitt in welcher ssw?
24.08.2012 | 17 Antworten
Kaiserschnitt/Wie lange im Krankenhaus
16.02.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading