Wie lange kann es nach der Einleitung der Wehen noch dauern?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.05.2009 | 12 Antworten
Hallo,
Ich habe mal eine frage, am 01.05.2009 hatte ich offiziell meinen Entbindungstermin jetzt bin ich 7 tage drüber, ich habe auch Wehen aber die kleine maus hat nicht wirklich lust sich auf den weg zu machen:-) langsam muss ich aber sagen das es sehr anstrengt wird, auf jeden fall hat mir heute der Arzt gesagt das am So. 10.05. die Wehen eingeleitet werden, ich habe jetzt ein bisschen angst wie lange kann es dann noch dauern bis Sie kommt? Ist eine Einleitung schmerzhaft? Und kann ich dann auch damit rechnen das die kleine am 10.05. Geboren wird? Falls jemand erfahrungen mit SS. Einleitungen hat könntet ihr mir eventuell antworten ich wäre sehr dankbar für jeden tipp und für jede antwort!
Schönen Abend noch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Bei meiner Nachbarin wurde vor zwei Monaten eingeleitet,
sie war 10 Tage über ET!!! Morgens um 8 Uhr sollte sie im KH sein, um 8.30 Uhr wurde ihr der Wehentropf angelegt, und um 11.40 Uhr am selben morgen war die kleine Tochter dann da, ging also ruck zuck und war nicht schmerzhafter als die anderen Geburten, es ist nämlich ihr 4. Kind!!!
engel1508
engel1508 | 08.05.2009
11 Antwort
Einleitung
Ich kam am ET+3 bereits ins KRankenhaus, weil meine Maus recht gross und schwer geschaetzt wurde. Tja, da bekam ich dann diese Tabletten, aber ich hatte nur leichte Wehen. War dann total genervt und wollte eigentl. nur nach Hause und dort warten was passiert. Klar ist das anstrengend zu warten, aber ich sage dir, dass es im Krankenh. noch bloeder ist. Am 3. Tag im Krankenh. kam sie dann endlich. Wuerde gar nicht mal sagen, dass es wirklich durch die Tabletten ausgeloest wurde. Es ging einfach so los mit starken Wehen und nach 6 Std. war sie nach einer super schoenen Geburt Da waren noch andere Frauen, bei denen eingeleitet wurde und bei denen hat es auch so im Schnitt 3 Tage gedauert und wirklich ALLE wollten lieber wieder nach Hause. Ich glaube das naechste Mal warte ich auch lieber bis sie kommt und auch, wenn sie knapp ueber 4 Kilo war und 57 cm lang braucht man meiner Meinung nach nicht einleiten. Die kommen eh, wann sie wollen... Wuensche dir auch eine schoene Geburt!!!
Canadien
Canadien | 07.05.2009
10 Antwort
@Michele26
danke für die aufmunternden worte, ich hoffe nur das es alles gut geht , ich werde dann bescheid sagen wann, und wie lange es noch dauert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
9 Antwort
einleitung
Bei mir hat es insgesamt zehn std.gedauert.Erstmal waren die Wehen ganz leicht und dann mit jeder weiteren std.stärker.Zum schluss waren die Wehen so heftig das ich net mal ne min.Pause zwischendurch zum luft holen hatte.War echt net toll und will ich auch net nochmal haben!Aber wie gesagt, bei jeder ist es anders.Drück dir die Daumen das deine Maus hoffentlich beschließt alleine, ohne hilfsmittel, auf die Welt kommt und du eine unkomplizierte Geburt hast!Viel Glück!
mouna2005
mouna2005 | 07.05.2009
8 Antwort
@EriksMutti
6 tage doch soooo lange, ich hab jetzt echt ein bisschen angst, also kann man garnicht generell sagen das es so und so lange dauert, schade wir haben gedachtdas wir wenigstens mit dem 10.5 rechnen können wir sind doch schon soooooooooooo nervös!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
7 Antwort
Einleitung
Bei mir haben die 4 Tage eingeleitet. 3 Tage mit Kapseln, am 4 Tag mit nem Gel, was direkt an den MuMu aufgetragen wurde. Tat beides nicht weh. Bei mir hat nichts angeschlagen. Am 5 Tag hatte ich dann einen Kaiserschnitt. Da das alles nichts gebracht hatte.
DeniseHH
DeniseHH | 07.05.2009
6 Antwort
Hallo
Bei mir wurde letztes Jahr die Geburt eingeleitet. Mein kleiner Mann, sollte eigentlich am 10.12.08 zur Welt kommen. Aber er hatte leider keine Lust gehabt. Deshalb wurde bei mir am 20.12. die Geburt eingeleitet, Ich bekam alle 2 Stunden, eine Tablette musste dann meistens für ne Stunde am CTG ran. So gegen 20 Uhr, ist bei mir die Fruchtblase geblasst. So gegn 22 Uhr kamen immer öfters die Wehen und am 21.12 kam um 0:12 Uhr mein kleiner Sohn. Ich hatte auch Angst gehbat, konnte die Nacht davor nicht schlafen, Das ist völlig normal Ich drücke dir ganz fest die Daumen, du schaffst das schon.Und denle an dich ganz liebe Grüße Michele
Michele26
Michele26 | 07.05.2009
5 Antwort
.
Bei mir wurde die Geburt per Wehentopf eingeleitet. Allerdings hatte ich auch schon einen Blasensprung und mein MUMU war 4 Zentimeter geöffnet. Innerhalb von ca. 6 Stunden war unsere Kleine Maus dann aber da :-)) Hat bei mir zum Glück nicht lange gedauert!!!!
Zoe08082008
Zoe08082008 | 07.05.2009
4 Antwort
Einleitung
ist nicht Schmerzhaft...nur die Wehen dann, wenn du sie kriegst! Meine Einleitung hat insgesamt 6 Tage gedauert! mit einer Pause dazwischen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
3 Antwort
...
ich hatte auch eine einleitung lag dann 33 stunden in den wehen und am ende hat ich einen Kaiserschnitt aber bei jedem ist es anders
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
2 Antwort
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaalso
bei mir wurde beide male eingeleitet. beim großen hatte ich sofort heftige wehen und das 18stunden. zum schluss waren wir beide fix und alle und er mußte schnell mit saugglocke geholt werden. mein kleinster ließ die einleitung total unberührt. leichte wehen nix besinderes. ließ mir zum schlafen ne spritze zur beruhigung geben uns schwups platzte die blase und der zwerg war nach einer stunde da :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.05.2009
1 Antwort
....
bei mir hat es 6 tage gedauert bis die ärzte mal entlich was gemacht hatten
sweetheart3103
sweetheart3103 | 07.05.2009

ERFAHRE MEHR:

wie lange dauern rastas am ganzen kopf?
11.05.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading