Geburtsschmerzen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
22.01.2009 | 10 Antworten
Hallo, man hört ja ganz oft von den Schmerzen bei einer Geburt, dass es wehtut, kann ich mir vorstellen, aber wie genau tut es weh?
Sind es die Wehen oder einfach dass sich das Kind halt durch den "Liebeskanal" gezwängt werden muss? Das steht nämlich nirgendwo, und auch nicht wie es sich anfühlt(zB bei der Mens=Krämpfe, Kopfschmerzen=Dröhnen, aber Geburt?)
Ist vielleicht ne bescheuerte Frage, aber es interessiert mich einfach und ich weiß es ja nicht(meine erste SS und soll auch meine einzige bleiben).
LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi
also ich denke das kann Dir auch nicht wirklich jemand beschreiben. Dieser Schmerz ist weder mit Kopfschmerzen noch mit Krämpfen noch mit sonst was zu vergleichen. Tut mir leid aber ich kann es jedenfalls nicht beschreiben. Man überlebt es... soviel ist sicher und ein schöneres Geschenk gibt es nicht!!! Es lohnt sich! L.G
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2009
2 Antwort
Ich würde es so beschreibtn
Die Eröffnungswehen sind wie sehr sehr starke Menstruationskrämpfe und die Presswehen als müßtest du unbedingt mal groß und drückst und drückst und ...
lilamima
lilamima | 22.01.2009
3 Antwort
................
eins vorneweg-jede ss und jede geburt is anders. was dir andere mamas erzählen muss nicht heissen das es bei dir auch so ist!!!! also ich hab 3 kinder geboren und ich muss sagen das es wehtut-klar aber wie sich das genau angefühlt hat? hm...ich persönlich fand es absolut erträglich aber ist eben immer anders
finnmann
finnmann | 22.01.2009
4 Antwort
ich habe
weniger gemerkt das das köpfchen daraus kommt, ich hab mehr die wehen gemerkt. habe auch nicht bemerkt das ich gerissen bin. aber bei mir ging die genurt eh extrem schnell. denke das empfindet vielleicht auch jede frau wieder anders. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.01.2009
5 Antwort
abgesehn davon
das man es überlebt muss man sich auch nicht quälen sondern man kann sich ja auch was gegen die schmerzen geben lassen
PHOENIX05
PHOENIX05 | 22.01.2009
6 Antwort
naja wie es sich genau anfühlt kann ich dir nur von mir beschreiben
irgendwie schon wie regelschmerzen die wehen so ein ziehen und so wenn des baby sich durch geburtskanal drängt hat es sich bei mir so angefühlt als würde ich groß müssen und auch so ein ziehen druck usw aber das es richtig weh getan hat nicht weil ich mir immer dachte mein kind kommt gleich auf die welt es kommt auch drauf an wie schmerzempfindlich du bist lg nadine
lu-2007
lu-2007 | 22.01.2009
7 Antwort
Es steht nirgenswo
weil man es nicht beschreiben kann. Jede Frau hat zum einen andere Schmerzen und zum anderen unterschiedliche Verhälnisse zum Schmerz. Wenn du den Schmerz zulässt und als gegeben hin nimmst läßt es sich leichter ertragen als wenn du dagegen ankämpfst. Diese Erfahrung muß jeder für sich machen. Ich sage nur soviel ich war Überrascht wie weh das tut, und ich hatte noch nicht mal Geburtswehen, weil ich per KS entbnden habe. Aber die Übungswehen waren auch schon heftig. Damit hast du aber schon eine gute Vorberetiung wenn die kommen und es trifft dich bei der Geburt nicht wie aus heiterem Himmel.
Dorimom
Dorimom | 22.01.2009
8 Antwort
schmerzen
jede mama empfindet diesen scherz anders-was wirklich weh tut, ist, wenn die schultern durch gepresst werden.es zieht , drückt, man hat nicht wirklich zeit, sich in dem moment auf den schmerz zu konzentrieren.du spürst den schmerz u denkst-ich halt das nicht mehr aus-im nächsten moment ist das baby da u du kannst dich zwar noch an die scherzen erinnern-hast danach aber keine genaue beschreibung mehr dafür.weil es nicht mehr wichtig ist-die neugierde auf das kleine etwas ist größer.........so war es bei mir viel glück u wenn es zu dolle weh tut-schimpf auf eva-wegen ihr müssen wir diese prozedur ertragen........
Janos
Janos | 22.01.2009
9 Antwort
hallo
Ich will dir zwar keine angst machen aber das sind schmerzen die jehdenfalls ich persönlich noch nie in meinem Leben hatte. wo ich in den presswehen gelegen hatte Musste ein kaiserschnitt gemacht werden da sie im Becken feststeckte. Aber ich hätte nicht gedacht so häftig die schmerzen auch sind Paar std später weist du nicht mehr wie der schmerz genau war.Asser das es weh tat. Ich rate dir wenn du es nicht mehr aushältst lass dir eine PDA geben unglaublich dann sind die schmerzen erst mal weg.
inkatinka
inkatinka | 22.01.2009
10 Antwort
Geburtsschmerz
Ich habe die Eröffnungsphase - in der Regel der weitaus längste Teil der Entbindung und auch die Pressphase als absolut gut auszuhalten empfunden. Schlimm, aber das dann auch sehr, war für mich jeweils die sogenannte Übergangsphase - da hat man quasi pausenlos Wehen, die nächste fängt an, wenn die andere noch gar nicht zuende ist. Also es gibt keine Erholsekunde. Diese Phase ist relativ kurz, bei mir höchstens 1h, bei manchen noch kürzer und bei manchen auch ein wenig länger. Der Rest der Geburt, wie gesagt, und auch das Auspressen des Babys war dann gut auszuhalten. Aber alles kann bei dir ganz anders sein, manche haben diese Übegangsphase mit pausenlosen Wehen auch gar nicht, das Schmerzempfinden ist unterschiedlich, wie auch immer , es ist eine Grenzerfahrung, auf die man sich eigentlich nicht wirklich vorbereiten kann, weil sie alle Vorstellungen übersteigt. Leichter hat man es wirklich, wenn man versucht alles loszulassen: sämtliche Kontrolle, ... Aber du schaffst das schon!lg
Kornblümchen
Kornblümchen | 23.01.2009

ERFAHRE MEHR:

bitte um rat.
16.02.2015 | 16 Antworten
Angst vor der Geburt
06.07.2010 | 11 Antworten
Kein Kaiserschnitt
04.11.2009 | 4 Antworten
hey ihr lieben
09.10.2009 | 15 Antworten
Sind Einzelkinder wirklich so arm?
24.08.2009 | 15 Antworten
Wie war es bei euch nach der Geburt?
26.05.2009 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading