grosse Angst vor der Geburt (KANN NICHT AUF DEN ALTEN THREAD ANTWORTEN)

basya
basya
04.01.2009 | 57 Antworten
ICH KANN IRGENDWIE NICHT ANTWORTEN


ich bin von einem Freier schwanger , ich weiß nur den Namen mehr nicht . Das macht mir am meißten angst ob der mann irgendwelche krankheiten hat.
einen hiv test mache ich noch nächste woche, wenn dieser positiv sein sollte werde ich abtreiben.

dazu kommt ich bin drogenabhängig heroin und pyschich krank .
ich weiß seit 2 wochen das ich schwanger bin davor hab ich jeden tag drogen genommen , das hat bestimmt schon das kind geschädigt. der frauenarzt konnte mir auch nichts genaues sagen, das würde man bei weiteren verlauf erst feststellen.

DAHER kommt die angst vor der geburt das mir was passiert , den durch jahrelange drogen einnahme hab ich schon mein körper geschädigt.

danke für antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

57 Antworten (neue Antworten zuerst)

57 Antwort
du
ihm die liebe geben kannst, die es braucht. ich rate dir auch wenn das kind HIV haben sollte, ihm ein recht geben solltest zu leben... auch wenn es behindert sein sollte etc.. es kommt ja nicht nur abtreibung in frage kannst es ja auch adoptieren oder so. aber änder um gottes willen dein leben... hast in deinem alter noch so viel vor dir. ich weiß jetzt was du denkst, was will denn die 19 jährige von mir die hat ja keine ahnung, aber ich find jeder hat seine meinung zu der er steht. wenn du antworten als beleidigend ansehen solltest.... solltest du deine frage am besten nicht hier stellen und mit einer vertrauensperson drüber reden.... ich wünsch dir alles gute und ich hoff du entscheidest dich für das richtige
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
56 Antwort
ich weiß nicht
was ich dazu sagen soll ...schließlich stehen hier ja schon tausende antworten zu dem thema.... aber ich finde es echt besch..... das du nur an dich denkst zB. DAHER kommt die angst vor der geburt das MIR was passiert. ich mein HALLO ????? du hast ein kind im bauch und du denkst an deine gesundheit ??? nehmen wir mal an das kind hat kein HIV, was DANN??? da du ja erst vor kurzen erfahren hast das du schwanger bist und schon in der 2. woche bist, weiter drogen genommen hast und ich denke das du sie auch noch weiter nehmen wirst, wird das kind genauso abhängig sein da es ja damit geboren worden ist... wenn du jetzt einen entzug machen WÜRDEST nehmen wir mal an, macht DEIN kind das selbe durch. SOOO. dann glaube ich nicht das sie diesen entzug machen wird, da sie ja in ihrer frage nur über sich nachgedacht hat und nicht über den wurm im bauch, man ließt nur ICH ICH ICH ein satz mit dem baby... sei dir am besten im klaren ob du für das baby sorgen kannst...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
55 Antwort
wenn du
es jetzt schaffst keine drogen mehr zu nehmen dann wird es deinem kind auch gut gehen und auch dir kraft geben das alles zu überstehen. menschen die nicht in deiner situation sind werden dich schlecht verstehen und nur du musst den willen haben alles zu schaffen und das wirst du auch. alles gute für dich und dein baby. liebe grüsse judy
judy09
judy09 | 04.01.2009
54 Antwort
Ich bin sehr dafür
dass sie Hilfe bekommen, um ein besseres Leben zu führen. Und wie sie leben, denken und was sie wahrnehmen, habe ich ja, wie schon ausgeführt, lange, lange mitbekommen. Ich kann sogar sehr gut damit umgehen und habe bislang auch keine Probleme mit abhängigen Menschen. Nur bitte, einmal weiter denken...... Und noch einmal.... JA, auch wir können schlechte Mütter sein.!!! Hab ich vorhin schon geschrieben. Und wer hat dich beleidigt? Abschließender Satz: Und in Zukunft wünsche ich mir dann das gleiche Verständnis für die Mami, die gewagt hat, ihr schlechtes Gewissen über 3 Gläser Sekt-O-Saft an Silvester hier zu erleichtern, oder die Mami, die 1 Zigarette raucht in der Schwangerschaft....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
53 Antwort
klar
hat jeder seine meinung und es ist kein thema um iwem über den kopfzu streicheln, oder zum schön reden aber sieh es doch mal sie hat/tut drogen nehmen und wird ungewollt schwanger, is müll sie muß sich entscheiden was sie will. aber wenn man sich mal die ganzen meinungen durchliest könnte man meinen sie ist schwanger geworden und hat dann angefangen drogen zu nehmen. ja ich habe auch schon drogenabhängige und auch deren babys gesehen es ist wahrlich nichts schönes dran. doch sollte man auch berücksichtigen das ein drogenabhängiger ein ganz andere wahrnehmung hat. und auch solche menschen in solchen situationen haben hilfe und unterstützung verdient um ein besseres leben führen zu können!
skyxxx
skyxxx | 04.01.2009
52 Antwort
auch ihr könnt schlechte mütter sein
auch ihr könnt schlechte mütter sein . ab jetzt werde ich euer beschimpfungen net mehr lesen könnt ihr euch sparen
basya
basya | 04.01.2009
51 Antwort
...
ich würde mal sagen keiner der nicht in dieser Situation war, darf sich darüber ein Urteil bilden. Klar für diejenigen unter uns die noch nie mit Drogen zu tun hatten klingt Drogenmama, ev. HIV und schwanger dann noch von einem Freier total daneben - aber ich denke sie ist echt in einer notsituation und da braucht sie alle unterstützung die sie kriegen kann. Ich wünsch dir für den HIV Test viel Kraft bis zum Ergebnis... wenigstens weißt du einen Namen wo du dann im Falle eines Falles Ansprüche stellen könntest... . Ich glaube am schwierigsten für dich wird es wohl sein die Schwangerschaft ohne Rückfall durchzuziehen, aber wenn du dich aufraffst und an dein Kind denkst dann wirst du das auch durchziehen! Alles GUTE!
bengale84
bengale84 | 04.01.2009
50 Antwort
Danach ist es leider
aber noch nicht vorbei.... Und produktiv? Meinung ist Meinung und ich weiß wie Kinder von drogensüchtigen Müttern aussehen, da wir in der Verwandtschaft selbst eine Heroinabhängige haben. Mal ganz davon abgesehen, dass man weggedröhnt wirklich nicht in der Lage ist, sein Kind zu versorgen. Und wenn die Hauptsorge mir gilt, ob ich bei der Geburt sterben kann, stimmt mit mir irgendetwas nicht und wie hier schon einmal gesagt wurde... Angst bei der Geburt zu sterben, aber nicht vor dem nächsten Schuss, der mein Schlüssel zum Jenseits sein kann????? Wie gesagt, einen Herointoten, ein Heroinbaby live und in Farbe reichen, um meine Aussagen zu machen.... Ich werde ihr bestimmt nicht über's Köpfchen streichen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
49 Antwort
Ein kalter Entzug dauert ca. 14 Tage.
.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
48 Antwort
sry leuts,
aber reicht es net langsam??? ich denke alle haben es verstanden was das für ne große sch... ist!!! anstatt das ihr hier mal was produktives schreibt schreibt ihr dauernd sachen die sie nur nieder machen. wenns kein fake ist, ist hier eine schwangere die sehr große probleme mit sich hat und etwas hilfe gebaruchen könnte! dafür gibts das hier doch oder täusche ich mich da? ihr solltet euch evtl mal vor augen führen das die welt nunmal nicht nur aus blumen und lollis besteht. klar drogen sind sch... aber nun ist das kind nunmal schon in den brunnen gefallen! es ist eine schwere situation und ich denke mal keiner von uns kann sich vorstellen wie es in der situation ist und kann sich somit ein urteil darüber bilden!!! sry aber grad regt mich das echt auf
skyxxx
skyxxx | 04.01.2009
47 Antwort
das ist meine meinung!
und jeder normale mensch gibt mir recht! weil selbst wenn jemand sagt bekomm das kind viell. wirds besser das ist völliger blödsinn !! weißt du das ? Nein ! genau das ist es ! wenn man sich fürs kind entscheidet solls die frage nimmer geben schaff ichs oder schaff ichs nicht?? dann gibt es nur noch ein Ich Schaffe Es ! Nimm das nicht ernst oder nimms mir nicht böse, aber bitte erst denken dann reden!
Mischa87
Mischa87 | 04.01.2009
46 Antwort
also das du einen entzug machst glaub ich dir
Aber sei mir nicht böse , du bist nicht in der lage ein kind groß zu ziehen und die reife hast du auch bei weitem nicht das ist meine meinung! ein kind wenns dir nicht mehr passt kann man nicht einfach in eine ecke stellen , wie einen dreckigen schuh! ein kind heißt viel viel mehr : 24std.job, braucht liebe, geborgenheit und vor allem einen festen halt , ein kind schaut auf die eltern hoch , ein kind muss man auch was bieten können es hat wünsche etc. ! ein kind da muss man auch gannnnnz viel nerven und geduld haben und genau das denke ich hast du nicht für ein kind! so leid es mir tut aber du hast die reife noch nicht! und bevor das kind darunter leidet mach es weg wer weiß ob es überhaput noch gesund zur welt kommt?! mach deine therapie schau wie das alles klapt, mach erst job , sparr dir geld weg, such dir ein ordentlichen partner und dann hat kein mensch mehr was dagegen, aber so nicht!
Mischa87
Mischa87 | 04.01.2009
45 Antwort
Sorry, eine GUTE MUTTER
hat keine Angst, dass ihr bei der Geburt etwas passiert, eine gute Mutter hat Angst, dass ihrem Kind unter der Geburt oder während der Schwangerschaft etwas passiert. Aber, dass du Entzug gemacht hast in 2 Wochen.... Hut ab. Da bist du wahrscheinlich die einzigste, die das in der kurzen Zeit geschafft hat. Natürlich gibt es auch NIcht-Junkie-Mütter die Mist sind. Das ist wohl wahr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.01.2009
44 Antwort
genau
Mutter und Drogen passt einfacht nicht zusammen. du hast recht du bist keine schlechte Mutter, WEIL DU IN MEINEN AUGEN GAR KEINE BIST.
Shazadi
Shazadi | 04.01.2009
43 Antwort
Der Entzug dauert aber Länger
Wie zwei Wochen!!!!
123Nicole81
123Nicole81 | 04.01.2009
42 Antwort
Ja wenn du clean bist,
dann überleg dir ob du das bleiben kannst und willst und schau dass du dein Leben in den griff kriegst am besten mit Hilfe und krieg das Kind.
winnetouch
winnetouch | 04.01.2009
41 Antwort
@basya
mal so nur vom gefühl: willst du ein kind ein kleines geschöpf was deine liebe braucht und dir auch alle liebe dieser welt gibt???
skyxxx
skyxxx | 04.01.2009
40 Antwort
Achja und die Therapie hast du jetzt in 2 Wochen...
durchgemacht, wem willst den den sch***** erzählen????
Nisi88
Nisi88 | 04.01.2009
39 Antwort
AAAAAAAHHHH ich dreh durch!!!!
Willst du uns jetzt erzählen das du ne gute Mutter bist??? Ne Mutter die Drogenabhängig ist, ist für mich keine Mutter....wie willst du denn dem Kind gut tun, wenn du dir selbst noch nichtmal gut tust?????
Nisi88
Nisi88 | 04.01.2009
38 Antwort
Tine118
Du hast vollkommen recht!!
123Nicole81
123Nicole81 | 04.01.2009

1 von 3
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten
Geplanter KS oder Natürliche Geburt?
30.04.2012 | 67 Antworten
Habt Ihr Angst vor einer zweiten Geburt?
23.08.2011 | 17 Antworten
Legt sich die Angst wieder?
20.10.2010 | 7 Antworten
langsam angst vor der 2 Geburt
23.07.2010 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading