Panik vor dem babybauch

muru
muru
18.11.2015 | 35 Antworten
Hallo ihr Lieben

Ich habe vor einer Woche erfahren das ich schwanger bin
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
@muru aha, na, das ist doch mal nen Punkt wo man ansetzen kann ;) Schwangerschaft bedeutet Veränderung. Veränderung im körperlichen Sinne wie auch im Geist. Nicht ist danach mehr so wie es vorher war. Soviel kann man zu 100% dazu sagen, man liegt nie falsch ;) Jedoch empfinden die Frauen jede Schwangerschaft unterschiedlich und jede Frau verändert sich unterschiedlich. Die eine genießt es total, die andere hat nur Beschwerden und ist froh wenn es vorbei ist. Die eine Frau bleibt rank und schlank und man denkt, die hat doch nur nen Ball unterm Pulli - die andere geht auf wie ein Hefekuchen und man vermutet ganze 3 Kinder im Bauch. Man kann im Vorfeld nicht sagen wie sich was wohin entwickelt. Alle haben aber eines gemeinsam: es geht nie von 0 auf 100 los, sondern immer phasenweis, in Wellen, Schritt für Schritt, so dass man genug Zeit hat sich an alles zu gewöhnen und damit auch klar zu kommen. Ich war damals 24 als ich das erste Mal schwanger wurde. Ich hab geraucht, getrunken, gefeiert, schlief unter freiem Himmel und und und ... dann war ich schwanger und alles änderte sich. Ich hab mir auch im Leben nicht vorstellen können wie es werden könnte. Der Bauch immer Größer, meine Figur im Arsch, meine Arbeit mehr oder weniger weg, mein Leben so wie bisher futsch ... alles aus. An ein Leben mit Baby gar - daran war im Traum nicht zu denken ;) Sowas regelt sich aber von alleine. Da hat die Mutter Natur ein Händchen für. Dank deiner Hormone wird alles gut und auch die anfängliche Panik wird sich legen. Solltest dies aber nicht geschehen, dann rate ich dir ernsthaft zu Gesprächen mit professionellen Dritten. Denn wenn du Panikattaken hast und wirklich ein ernstes längerfristiges Problem, dann kann sich das unter Umständen übel auf die Beziehung zwischen dir und später dem Baby auswirken. Schau also für dich selbst, ob es "nur" die Angst vor Veränderungen ist oder ob tatsächlich ein psychologisches Problem hinter steckt
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.11.2015
22 Antwort
@Manuela16112015 Ich könnte jetzt ne ganze Stange an Threads rauskramen, in denen du naja - nicht gerade nett anderen Usern gegenüber reagierst. Aber: DAS tu ich mir nicht an. Du solltest es besser wissen, nachdem du dich selbst hier wegen solchem Verhalten dir gegenüber gelöscht hattest. Und ja, rechnen kann man damit - aber was es wirklich bedeutet, weiß man erst, wenn es soweit ist! So ist es immer!
xxWillowXx
xxWillowXx | 18.11.2015
23 Antwort
@xxWillowXx ich hab nur eine frage gestellt ob man sowas nicht vorher weiß ... und sie ist ja noch nichtmal in der situation ... sie weiß erst seit einer woche dass sie schwanger ist ... bis ein bauch kommt vergehen monate ... außerdem habe ich wie gesagt meine erfahrung dazu geschrieben das ich trotz ungeplantem schwanger sein sehr stolz auf meinen bauch bin ... versteh immernoch nicht was daran jetzt nicht nett war ... ich wurde ja beleidigt und schlecht gemacht, das mach ich aber nicht und so stellst du mich aber grade hin. naja egal, ich hab keine lust ständig überall mit dir rumzudiskutieren ... versteh solche ängste nur nicht, ich persönlich hab ganz andere ängste als dick zu werden bzw zu sein, selbst das ich danach nen hängebauch hab is mir egal, macht mich zwar depri aber ich weiß warum ich den habe
Manuela16112015
Manuela16112015 | 18.11.2015
24 Antwort
hallo muru: ich denke, deine angst ist einfach ein ausdruck der unsicherheit. es kommen zeiten auf dich zu, die neu sind, die aufregend sind, die einem auch angst machen können, weil alles ungewohnt ist. der bauch ist sichtbar. für dich, für andere, er symbolisiert ja so nach aussen hin was los ist. aber glaube mir, sobald das baby immer mehr ein teil von dir wird, desto mehr gewöhnst du dich daran. es macht ja nicht plopp und du startest mit einer 9 monatskugel :) und mit sicherheit rückt das irgendwann in den hintergrund und du bist mit den gedanken eher beim kind und ob es ihm gutgeht. hab keine angst. wird alles gut :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2015
25 Antwort
@Manuela16112015 Das es dir egal ist, ist ja auch ok. Aber andere Frauen können doch auch andere Ängste haben?! Keiner behauptet, dass man nicht zu nimmt, aber dennoch miss einem die eigene Figur doch nicht egal sein. Gibt ja auch noch ein Leben nach der Schwangerschaft.
Jasi08
Jasi08 | 18.11.2015
26 Antwort
Ja, du wirst Deinen Körper teilen. Du wirst 9 Monate lang nicht allein sein. Du wirst NONSTOP Verantwortung für ein anderes Leben haben. Du wirst Dich manchmal fühlen wie in "Alien". Aber Du wirst mit dem Bauch zusammen wachsen. Du wirst Dich immer mehr dem Kind nähern. Und Du wirst der Faszination Leben erliegen ;-) . Und NEIN, das weiß man NICHT vorher!!!!!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2015
27 Antwort
Hallo Muru, vielleicht bist du verunsichert u d möchtest. Nicht mit Freunden oder Familie über die Problem sprechen aber sich dir jemanden zum Reden! Hast du eine Hebamme? Eine Freundin. Die schon Kinder hat? Eine Schwangerschaft ist eine enorme Veränderung, das kann man sich vorher nicht annähernd vorstellen ... also das der Bauch wächst schon, aber nicht die Seelischen Veränderungen ... Bist du jemande der sehr Körperbewusst und Sportlich ist?
Mamita2011
Mamita2011 | 18.11.2015
28 Antwort
liebe muru, jeder mensch hat ängste und ich bin davon überzeugt, dass oftmals ängste erst in der ss zum vorschein kommen mit denen man nicht mal gerechnet hätte. ich sehe, du wohnst in der schweiz? ich hätte da ne grupe für dich bei fb, falls du interesse hast :-) dort sind ganz liebe mamis…die meisten aus der schweiz…und es wird wirklich NIE jemand für irgendwas verurteilt. gib bescheid, falls das was für dich wäre?! ansonsten musst du vielleicht alles auch erstmal sacken lassen. vielleicht hilft es dir mit einer hebamme persönlich zu sprechen? es hilft auch ängste loslassen zu können, wenn man sich die änsgte bewusst macht, sie wahrnimmt und beobachtet was sie mit einem machen und sich dann bewusst auf etwas anderes konzentriert. am besten auf etwas erfreuliches. auf was freust du dich am meisten? ich kann dir sagen, ich war nie die frau die gerne schwanger war… mit der zeit habe ich meine perspektive gewechselt und dann beim 4ten kind erst habe ich die ss in vollen zügen genossen, trotz einigen wehwehchen. ich denke es kommt auch sehr darauf an wie du dich selbst und deinen körper annehmen kannst…aber das kannst du lernen :-) alles liebe!
tate
tate | 18.11.2015
29 Antwort
@xxWillowXx Ah okay, sorry, das wusste ich nicht! Dann nehme ich die Aussage zurück. Da ich keine habe kenne ich mich mit dem Nebeneffekt nicht aus, tut mir leid!!! :)
melina87
melina87 | 19.11.2015
30 Antwort
@melina87 Man lernt immer dazu :D Ich hab's in der ersten SS auch vernachlässigt, weil ich deiner Meinung war. Wie ich dann täglich massierte mit Öl, wurde es dann viel besser mit den Schmerzen und in der 2. SS hab ich's dann direkt gemacht. Wenn ich es mal paar Tage vergessen hatte - oha. Bei schlechtem Gewebe tut's wirklich gut :) Aber mit dem von dir genannten Irrglauben, klar, sollte man auch aufräumen ;)
xxWillowXx
xxWillowXx | 19.11.2015
31 Antwort
Hallo ihr Lieben Danke für die vielen Antworten. ich muss einfach versuchen diese Angst loszuwerden.Ich weiss noch nicht wie, aber irgendwie muss ich das schaffen. @tate..gerne trette ich bei der Gruppe bei Und an alle anderen..Danke das ihr mich verteidigt und aufbaut
muru
muru | 19.11.2015
32 Antwort
*drück*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2015
33 Antwort
Für mich hört es sich auch an, als hättest du wirklich eher Angst vor dieser neuen Situation ... schwanger sein ist schon wirklich abenteuerlich.Versuch es auf dich zu kommen zu lassen ... informiere dich über die aktuelle Entwicklung deines Babys ... vielleicht hilft dir das ... aber frag bitte nicht bei jedem "Zipperlein" Dr. Google ... glaub mir, ich weiß warum ... Wenn es nicht besser wird, such dir professionelle Hilfe. Aber ich denke, wenn du deinen Krümel das erste Mal im Ultraschall gesehen hast, wird es zumindest realer für dich werden. Alles Gute
sophie2689
sophie2689 | 19.11.2015
34 Antwort
Ach wieso panik ? Bei meiner 1. ss hab ich so ungeduldig auf den Babybauch gewarten und den hatte ich dann erst im 7. Monat :) . Jetzt bei meiner 2. Ss warte ich wieder so gespannt drauf
AskimBenimE
AskimBenimE | 19.11.2015
35 Antwort
@Manuela16112015 wäre sie in der Situation und hätte schon einen sichtbaren babybauch, würde sich der thread hier von ihr wohl auch erübrigen. Klar weiß man, dass man in der Schwangerschaft nich rank und schlank bleibt. So naiv wird wohl niemand, auch die TE nicht sein, zu denken bzw. davon auszugehen, dass nach der Schwangerschaft wieder alles schick is und man aussieht wie vorher. Trotzdem kann man ja aber Angst davor haben, auch wenn mans heute noch gar nich weiß, wieviel körperliche Veränderung nach der Schwangerschaft da sein wird. Gibt eben solche und solche. Eine ausm Kurs sah nach 2 Kindern aus, als wenn nie was gewesen wäre. Keinen Bauch mehr, gertenschlank, keine Schwangerschaftsstreifen, nichts ... andere hingegen hatten/haben eben nicht das Glück. Sei es, dass ein Bäuchlein übrig blieb, der ggf. nur schwer wieder wegzukriegen ist, überschüssige Pfunde, die man während der Schwangerschaft zugelegt hat, die u. U. auch nich mal eben einfach so verschwinden, überschüssige Haut/Gewebe, Schwangerschaftsstreifen oder sonst was.. Ich hab mir da damals auch Gedanken drum gemacht. Klar wusste ich auch, dass eine Schwangerschaft körperliche Veränderungen mit sich bringt. Ist ja nur logisch. Aber ich bin, wenns Kind da is, eben nich nur ne Frau, die ein Kind bekommen hat, sondern eben auch noch Frau, die sich in ihrer Haut wohlfühlen will. Da würde mir n Partner an meiner Seite, der mir beteuert, dass er mich so schön findet wie ich bin, auch nich viel nützen. Schließlich muss ich mich selber auch schön finden. Da finde ich es, auch wenns sich ggf. nich jede Frau darüber n Kopf macht, nur okay, wenn sich jemand darüber Gedanken macht und mitunter Ängste hat/entwickelt, wie sehr sich der Körper verändert und was davon am Ende ggf. übrig bleiben wird. Da sind Sätze wie, " weiß man das nicht eigentlich vorher? :O" alles andere als hilfreich @muru: wenn du das Gefühl hast, von deiner Angst übermannt zu werden, würde ich dir auch raten, dir professionelle Hilfe zu suchen. Ich denke aber auch, dass sich deine Angst im laufe der Schwangerschaft legen wird. Wie es schon gesagt wurde, alles geschieht schritt für schritt und es viel Zeit, sich daran zu gewöhnen
gina87
gina87 | 20.11.2015

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

kein richtiger Babybauch im 6. Monat?
08.01.2015 | 14 Antworten
Ab wann hattet ihr einen babybauch?
23.11.2013 | 11 Antworten
Ab wann sieht man den einen Babybauch ?
19.09.2013 | 14 Antworten
Hilfe! Nächtliche Panik bei 9-Jährigen
26.05.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading