Psychopharmaka in der Schwangerschaft

ABueDe
ABueDe
08.02.2014 | 5 Antworten
Hallo!
Letztes Jahr habe ich schwere Depressionen bekommen und nun habe ich vor 6 Tagen einen positiven Test gehabt *freu*, welcher sehr unerwartet war. Nun meine Frage, hat jemand Erfahrung mit Antidepressiva in der Schwangerschaft? Was könnt ihr mir raten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Soweit ich weiß, aber da bin ich Laie, gibt es fast nichts, was schwangerschaftsverträglich ist und immer mit irgendwelchen Nebenwirkungen behaftet. Wenn es so schlimm ist, sollte vielleicht eine sehr engmaschige Therapie in der Schwangerschaft erfolgem beim Therapeuten, vielleicht hilft das. Stark depressive Mütter werden von den Kindern schlimmer empfunden, als wenn sie geschlagen werden . Mir hat nie eine Therapie geholfen, sondern einzig allein ich selbst und mein jetziger Mann. Ich habe selbst entschieden so nicht mehr Leben zu wollen, das Leben positiv anzugehen, allein für meine Kinder ... und auch für mich. Du lebst nur dieses eine Leben, nutze es so positiv und schön wie möglich. Nichts läuft immer gerade aus, es gibt IMMER viele Höhen und Tiefen, aber du selbst bestimmst, wie sehr sie dich runter ziehen, denn das müssen sie nicht. Und es wird wieder bergauf gehen, es wird wieder weiter gehen, du darfst nur nie aufhören zu kämpfen, das Leben ist es Wert. Auf jegliche Medikamente in der Schwangerschaft sollte immer verzichtet werden, wenn es irgendwie möglich ist. Alles Gute.
Zypta
Zypta | 08.02.2014
2 Antwort
Ich würde auf jedenfall mit dem Arzt reden! ich weiss aber, dass es möglich ist Antidepressiva zu verwenden wenn man stillt, meine Nachbarin hatte nämlich schwersten babyblues und hat medis genommen und trotzdem weiter gestillt und offenbar hat das nichts gemacht. aber klär das auf jedenfall nochmals mit dem Arzt, ev musst du umsteigen oder ganz auslaufen lassen
Nayka
Nayka | 08.02.2014
3 Antwort
Auf jeden Fall mit dem Arzt sprechen. Ich hatte damals welche die hätte ich weiter nehmen können. Ich habe sie aber trotzdem abgesetzt
Jacky220789
Jacky220789 | 08.02.2014
4 Antwort
Da sprich mit deinem Arzt. Ich musste damit absetzen bis nach dem Stillen.
Sonne121210
Sonne121210 | 08.02.2014
5 Antwort
Klär das mit deinem Frauenarzt und mit dem behandelnen Arzt!! Viele Psychopharmaka sind während der Schwangerschaft gut verträglich und können auch während der Stillzeit genommen werden!
Ponylein171
Ponylein171 | 09.02.2014

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading