Risikoschwangerschaft, in welchen Abständen zum Arzt

Blue83
Blue83
15.04.2009 | 5 Antworten
Hallo Mami's

ich wurde ja als Risikoschwangere eingestuft, da ich bei unserem Sohn das Hellp Syndrom hatte, trotzdem muß ich bloß alle 4 Wochen zu den Untersuchungen und mein FA meinte die achten einfach vermehrt auf meine Werte wenn schon einer nicht mehr so im Normbereich ist. Nun ist meine Freundin Hebi und meinte ich soll den FA wechseln als Risikoschwangere muß ich alle 2 Wochen hin und nicht alle 4. Ein Freund von der Mutter meiner besten Freundin ist Notarzt und dessen Frau auch Hebi und die sagen auch das sei verantwortungslos alle 4 Wochen normal sei bei Risiko alle 2. Ich fühlte mich bei meinem FA eigendlich immer wohl und auch gut aufgehoben er hat jedoch auch meine Schwangerschaftsvergiftung nicht erkannt (trotz Eiweiß im Urin und Wassereinlagerung in Beine, Hände und Gesicht) und 3 Tage später ist mir ja die Blase gesprungen in der 34.Woche und beim Not-KS wurde es dann festgestellt weil meine Leberwerte so in Keller gingen das ich auf Intensiv mußte für 24 Std und die haben zu mir noch gesagt das ich grßes Glück hatte das mir die Blase gesprungen ist 2 Tage länger und unser Sohn hätte es nicht überlebt, nun hab ich ja natürlich Angst da ich ja ein erhöhtes Risiko von 25% habe das es wieder passiert (obwohl mein FA sagt er hatte noch keine Frau die sowas hatte und bei der nächsten Schwangerschaft dann auch, aber einmal ist ja immer das erste Mal) udn es wird nicht rechtzeitig erkannt. Bin ich bin deswegen grade echt etwas überfragt ob man wirklich alle 2 Wochen hin müßte/sollte dann und ob ich wirklich wechseln sollte ..

Kann mir dazu vielleicht jemand was sagen oder ein Rat geben

Danke schon mal für eure Antworten (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
also
ich würde an deiner stelle den FA wechseln, wenn er bei der 1ten SS trotz Eiweiß, Wassereinlagerungen... es nicht erkannt hat, dann hat er meiner meinung nach versagt.. geh lieber nicht mehr hin, find ich.
Na-teilchen
Na-teilchen | 15.04.2009
4 Antwort
oki danke euch
habe am 21. wieder ein Termin und wenn ich dann wieder erst in 4 Wochen ein bekomme werde ich mal die anderen FA bei mir abtelefonieren wie das bei denen so ist, danke euch
Blue83
Blue83 | 15.04.2009
3 Antwort
hm also
ich war auch ne risikoschwanger und war von anfang an alle 14 tage beim arzt... zum schluss jeden 2 tag.... würde glaub ich schon wechseln
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
2 Antwort
....
ich denke auch das dein fa versagt hat....ich war damals auch als risikoschwanger eingestuft....ich war kurz vor der vergiftung...mein fa hat mich sofort in frühzeitigen mutterschutz geschickt als ich so viel wasser bekommen hab und auch der blutdruck nicht mehr so gepasst hat.... mein fa hat zu mir gesagt das ich jede woche zu ihm kommen soll zur kontrolle...aber da er weiter weg ist hat er gemeint das ich auch zu meiner hausärztin gehn kann...war dann einmal in der woche bei meiner hausärztin und alle 2 wochen ca. beim fa.... alle 4 wochen ist echt zu wenig... wünsch dir alles gute
baby080808
baby080808 | 15.04.2009
1 Antwort
also
ich würde an deiner stelle den FA wechseln, wenn er bei der 1ten SS trotz Eiweiß, Wassereinlagerungen... es nicht erkannt hat, dann hat er meiner meinung nach versagt.. geh lieber nicht mehr hin, find ich.
Na-teilchen
Na-teilchen | 15.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Zum Arzt gehen und wenn ja zu welchem?
01.06.2015 | 11 Antworten
mit 40 immer risikoschwangerschaft?
17.01.2013 | 20 Antworten
Magen DarmWann mit Kleinkind zum Arzt?
12.10.2012 | 9 Antworten
Risikoschwangerschaft und arbeiten
12.10.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading