Bei behinderung abbruch

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.05.2008 | 31 Antworten
hallo
habe mal ne frage
wenn ihr schwanger wärt und spät erfahren würdet das euer kind eine behinderung hat würdet ihr es dann noch wegmachen lassen oder bekommen und zur adoption freigeben

brauche hier kein gezicke oder übelste beschimpfungen jeder kann sachlich seine meinungen äussern danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

31 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Baby mit Behinderung....
Keine Frage.... Ich würds bekommen!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
2 Antwort
+++++++++++++++++++++
hmmmmmmmmmmm wenn es lebensfähig wäre?bekommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
3 Antwort
Ich sag jetzt mal nein
ich könnte das ertragen es leiden zu sehen. Aber, ich denke, man sollte erst in der Situation entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
4 Antwort
.......
es kommt darauf an wie weit ich in also so bis zur 15. woche denke ih schon ... denn damit tue ich bestimmt niemanden einen gefallen oder besser gesagt dem kind..
mama87
mama87 | 15.05.2008
5 Antwort
Ja, ich würde sie bekommen.
ich würde sie bekommen, auch wenn sie mir jetzt sagen würden, dass sie behindert wäre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
6 Antwort
seit ich
mit behinderten Kindern arbeite, kann ich es nicht mehr so leicht beantworten... früher wär immer bekommen die Antwort gewesen... aber in der Arbeit erlebe ich soviel Leid und Verzweiflung der Eltern, auch in Hinsicht auf das spätere Leben... es ist eine sooo schwierige Entscheidung, aber die Art der Behinderung wär auch ein Aspekt... denkt jetzt nicht schlecht von mir, war da jetzt grad sehr ehrlich...
Mia80
Mia80 | 15.05.2008
7 Antwort
+++++++
das ist schwer zu sagen, aber ehrlichgesagt ich denke ich würde es abtreiben. kommt natürlich drauf an wie stark behindert, körperlich und geistig, aber man tut ja auch dem kind nichts gutes... und ich würde es nicht fertig bringen ein stark behindertes Kind aufzuziehen... ich habe großen respekt vor eltern die das schaffen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
8 Antwort
auch behinderte kinder sind
liebenswert. sicher ist es schwer, aber als mutter wächst man auch in diese rolle. kann es mir aber auch nur sehr schwer vorstellen.
2xmami
2xmami | 15.05.2008
9 Antwort
antwort
also ich finde es kommt drauf an wie behindert es ist wenn nur ein bein fehlt oder so dann hätte ich kein problem aber wenn es was schlimmeres ist würde ich abtreiben . es ist soviel arbeit mit ein behinderten kind das sehe ich bei mein onkel der jetzt bei meinen eltern lebt nach dem meine oma gestorben ist . ich würde mir sowas nicht antun. jessi
jessilewis
jessilewis | 15.05.2008
10 Antwort
kommt drauf an
kommt auf die art der behinderung an ... wenn feststeht das das kind als erwahsener nie fähig sein würde allein zu überleben dann würde ich es mir, der umwelt und dem kind nicht antun wollen.... wenn vtl. nen gliedmaß verkümmert wäre oder es mit der behinderung "normal" leben könnte dann würde ich es bekommen wollen .... nur würde ich es schlimmer finden das kleine lebewesen vor sich hin sichen zu lassen ....
Skassi
Skassi | 15.05.2008
11 Antwort
Ich würde
es nicht bekommen
Rosen6
Rosen6 | 15.05.2008
12 Antwort
Denke
es ist von der lebensfähigkeit abhängig. Bis zur 23ssw hätte ich es wegmachen lassen. Der onkel von meinem mann war behindert und es ist auch immer abhängig vom schweregrad und leider auch eine geld fragen... Untersuchungen, ein heimplatz, ... das kostet!
Carline
Carline | 15.05.2008
13 Antwort
..............
also ich würde es acuh von dem Schweregrad anhängig machen. Kinder die das Down-Syndrom haben zum beispiel haben eine bessere Lebensqualität als Kinder die am Rollstuhl geffesselt sind und nicht sprechen und laufen könne.
madde
madde | 15.05.2008
14 Antwort
Ich denke ich würde einen...
Abbruch vornehmen lassen.Eine schwere Behinderung..was für ein Leben. Aber ich weiß nicht wie ich denken würde, wenn ich in der Situation wäre.
Kamuffel25
Kamuffel25 | 15.05.2008
15 Antwort
Behinderung
Erschlagt mich ruhig, aber ich würd es nicht bekommen. Da kann man mich ruhig egoistisch bezeichnen, aber das ist eine Belastung, die ich mir und meiner Familie nicht zumuten mag, da die lebenslang ist. Da gibt es kein "aus dem Gröbsten raus", das heißt meist dauerhafter verzicht auch für die Geschwister, je nach Schwere der Behinderung. Nein, ich denke, dass ich diese Verantwortung niemandem aufbürden mag, wenn mir die Entscheidung obliegt.
rossini99
rossini99 | 15.05.2008
16 Antwort
jedes kind
hat eine chance verdient....meine meinung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
17 Antwort
+ +++++
ich könnte es net behalten hätte kein nerv für sowas aber nicht im negativen sinn gemeint... aber ich kann das nicht...wüßte zwar auch nicht recht wie ich reagieren würde aber wenn es die möglichkeit gebe und die chance besteht es wegmachen zu lassen dann würde ich es bestimmt weg machen lassen...es ist dem kind ja net geholfen wenn es dann zur adoption frei gegeben wird...bitte net falsch über meine meinung denken
claudinchen6
claudinchen6 | 15.05.2008
18 Antwort
ohhhhhhhhhhhh
das ist eine Gewissensfrage lebensfähig-ist nicht gleich lebensqualität für dich und das kind wenn es ganz schlimm wäre dann würde ich es nicht haben wollen eine Arbeitskollegin hatte so entschieden und ist heut froh darüber, denn das kleine Würmchen hätte das 1Lebensjahr nicht überlebt
caro03
caro03 | 15.05.2008
19 Antwort
Ich denke,
die schon mal mit behinderten Menschen gearbeitet haben urteilen zu 90% anders als die, die es noch nicht gemacht haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2008
20 Antwort
grundsätzlich
bin ich aber der Meinung, dass behinderte Kinder nicht "leiden"... in den Rahmen, in dem sie leben, sind auch sie glücklich... das erleb ich jeden Tag...
Mia80
Mia80 | 15.05.2008

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Was soll ich nur tun
17.08.2016 | 152 Antworten
Fötus abgegangen?
20.06.2016 | 5 Antworten
entscheidung für oder gegen ein kind?
13.05.2015 | 85 Antworten
Schwangerschaftsabbruch in der 22.Woche
27.05.2013 | 69 Antworten
schwangerschaftsabbruch im 4 monat
16.04.2012 | 20 Antworten
Rechte nach Schwangerschaftsabbruch?
20.03.2011 | 11 Antworten
Sex nach Schwangerschaftsabbruch
12.11.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading